19.11.2021 - 12:14

eMobility update: GM eröffnet „Factory Zero“, Fisker zeigt Ocean Seriendesign, Hyundai Seven

Willkommen zum „eMobility Update“. Mit diesen Themen aus der Welt zur Elektromobilität schicken wir Sie ins Wochenende: GM eröffnet „Factory Zero“ in Detroit ++ Fisker enthüllt Seriendesign des Ocean ++ Hyundai präsentiert SUV-Studie Seven ++ Berliner Mercedes-Werk wird elektrisch ++ Und Sono Motors gibt Börsendebüt ++

#1 – GM eröffnet „Factory Zero“ in Detroit

General Motors hat im Beisein von US-Präsident Joe Biden seine „Factory Zero“ in Detroit eröffnet. In dem Umbau der Fabrik zum reinen Elektroauto-Werk sieht der Konzern ein Modell für die Zukunft seiner Werke. In der umgerüsteten Fabrik ist bereits die Vorserienproduktion des Elektro-Pickups GMC Hummer EV angelaufen, von dem die ersten Exemplare noch in diesem Jahr an Kunden ausgeliefert werden sollen.

#2 – Fisker enthüllt Seriendesign des Ocean

Fisker hat sein Elektro-SUV Ocean in dem für die Serienproduktion vorgesehenen Design präsentiert und nennt nun auch nähere Details zur Technik – sowie zu den Preisen der einzelnen Versionen. Der Produktionsstart des Fisker Ocean bei Magna in Österreich ist für den 17. November 2022 angesetzt. Der Fisker Ocean soll in den Varianten Sport, Ultra und Extreme auf den Markt kommen. Die endgültige Optik des SUV hat Fisker nun auf der Los Angeles Auto Show vorgestellt.

#3 – Hyundai präsentiert E-SUV-Studie Seven

Hyundai hat auf der Autoshow in Los Angeles das Batterie-elektrische SUV-Konzeptfahrzeug Seven enthüllt. Mit diesem liefert der koreanische Hersteller einen Ausblick auf sein großes Elektro-SUV Ioniq 7. Das Serienmodell soll aber erst 2024 auf den Markt kommen, weshalb der Seven noch keine seriennahe Studie ist. Als technische Basis des Seven dient die Electric Global Modular Platform, die dem Seven bzw. Ioniq 7 zu einer Reichweite von mehr als 480 Kilometern und kurzen Ladezeiten verhelfen soll.

#4 – Berliner Mercedes-Werk in Transformation

Mercedes-Benz hat ein Update zur Transformation seines Berliner Werks in Marienfelde zu einem Kompetenzzentrum für die Digitalisierung und Fertigung von Elektro-Komponenten geliefert. So wird der Standort sein elektrisches Produktportfolio künftig um die Montage von High-Performance-Elektromotoren erweitern. Die Technologie stammt von dem britischen Spezialisten Yasa, den Daimler übernommen hatte. Das Portfolio des Berliner Werks umfasst bereits heute Montageumfänge bei elektrischen Antriebseinheiten.

#5 – Sono Motors mit geglücktem Börsendebüt

Das Börsendebüt des Münchner Solarauto-Entwicklers Sono Motors ist geglückt. Die an der US-Technologiebörse Nasdaq zum Preis von je 15 US-Dollar ausgegebenen Aktien schlossen am ersten Handelstag bei über 38 Dollar. Sono Motors kommt damit aktuell auf einen Börsenwert von rund 2,6 Milliarden Dollar. Die Stammaktien des Münchner Unternehmens werden seit dem 17. November am Nasdaq Global Market unter dem Symbol „SEV“ gehandelt. Das Solar-Elektroauto-Startup platzierte 10 Millionen Aktien zum Preis von je 15 US-Dollar.

eMobility update – jetzt auch als Audio-Podcast hören

 

Sie können den Podcast abonnieren: bei Apple-iTunes >>; bei Spotify >>; bei Google Podcasts >>

– ANZEIGE –

Stellenanzeigen

Area Sales Manager (m/w/d) Nordrhein-Westfalen

Zum Angebot

Sales Executive - DACH Region

Zum Angebot

Produktbetreuer nationale Gebäude- & E-Ladeinfrastruktur (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/11/19/emobility-update-gm-eroeffnet-factory-zero-fisker-zeigt-ocean-seriendesign-hyundai-seven/
19.11.2021 12:38