19.01.2022 - 16:21

Nobina bestellt 21 elektrische Doppelgelenk-Busse bei Van Hool

Der belgische Hersteller Van Hool hat vom skandinavischen ÖPNV-Betreiber Nobina einen Auftrag über die Lieferung von 21 Batterie-elektrischen Doppelgelenk-Trambussen des Typs Exqui.City in der 24-Meter-Version geschlossen. Sie sollen ab Mitte 2022 im öffentlichen Personennahverkehr der schwedischen Stadt Malmö zum Einsatz kommen.

Bei den bestellten Trambussen handelt es sich um Plug-in-Fahrzeuge, die per Kabel im Nobina-Depot in Malmö geladen werden. Neben der Batterie-elektrischen Version bietet Van Hool den Trambus auch mit Brennstoffzelle und Oberleitung an. Neben der von Nobina bestellten 24-Meter-Version gibt es noch eine 18-Meter-Version des Exqui.City. Das längere Fahrzeug bietet 61 Sitzplätze. Den Radstand gibt das Unternehmen mit 6.600/6.710/6.710 mm an. Das Design beschreibt Van Hool als futuristisch.

„Diese Bestellung untermauert das Vertrauen, das Nobina in Van Hool hat“, sagt Filip Van Hool, CEO Van Hool. Nobina sei eine neue und wichtige Referenz für das Unternehmen aus Koningshooikt.

Van Hool stellt sich bei der Elektrifizierung seines Portfolios grundsätzlich breit auf. Die Belgier haben hybride und vollelektrische Nutzfahrzeuge ebenso im Programm wie Oberleitungs- und Wasserstoff-Fahrzeuge. Nach eigenen Angaben hat das Unternehmen bislang mehr als 1.200 E-Fahrzeuge dieser verschiedenen Antriebstypen gefertigt. Bereits mehr als 300 Trambusse verkehren in 17 Städten, hauptsächlich in Europa. Allein in Malmö sind seit 2014 15 Doppelgelenk-Hybridtrambusse im Einsatz.

– ANZEIGE –

Im Sommer des vergangenen Jahres schloss das Unternehmen einen Batterie-Rahmenvertrag mit dem Darmstädter Batteriesystem-Hersteller Akasol. Die Brennstoffzellen-Module zum Einbau in seine Wasserstoff-Fahrzeuge bezieht der Hersteller wie berichtet von Ballard Power Systems.

In Malmö werden die Van-Hool-Fahrzeuge bei weitem nicht die ersten elektrischen Busse werden. Nobina hat in den vergangenen Jahren bereits zahlreiche Bestellungen aufgegeben, die erste im Jahr 2017 über damals 13 E-Busse von Volvo.

Anfang 2020 hat Nobina 60 E-Gelenkbusse bei dem schwedischen Hersteller nachbestellt, 2021 wurde eine Order über 122 E-Busse – eine Mischung als 12-Meter-Solobussen und Gelenkbussen – bei Volvo platziert, die Fahrzeuge sollen 2022 und 2023 ausgeliefert werden. Zudem sind im Auftrag von Nobina auch einige Elektrobusse in Malmö unterwegs, die nicht von Volvo kommen: 22 E-Busse hat MAN geliefert.
vanhool.be, vanhool.be (Technische Daten)

– ANZEIGE –


Stellenanzeigen

Completions Engineer (m/f/d)

Zum Angebot

Billing-Manager:in E-Mobilität/ Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

Technischer Vertriebsmitarbeiter im Außendienst (m/w/d) eMobility Region Niedersachsen

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/01/19/nobina-bestellt-21-elektrische-doppelgelenk-busse-bei-van-hool/
19.01.2022 16:35