01.03.2022 - 09:34

Nio plant Vertrieb bis 2025 in 25 Ländern

Der chinesische Elektroauto-Hersteller Nio hat seine Expansionspläne in Europa konkretisiert – und auch darüber hinaus. Bis zum Jahr 2025 plant Nio, seine Präsenz auf über 25 Länder und Regionen weltweit zu erweitern.

Das Ziel für 2025 hatte Nio bereits im Dezember beim „Nio Day 2021“ kurz erwähnt. Damals stand aber die Premiere der E-Limousine ET5 im Fokus. Nun hat der Hersteller das Expansionsziel in einem Tweet und kurzen Blog-Eintrag bekräftigt.

Nach dem Markteintritt in Norwegen im vergangenen Jahr will Nio 2022 auch in Deutschland, den Niederlanden, Schweden und Dänemark an den Start gehen. Dass in diesem Jahr der Vertrieb in Deutschland starten soll, war bereits bekannt: Im Umfeld der IAA Mobility im September wurde die Limousine ET7 erstmals in Deutschland gezeigt. Damals wurde bestätigt, dass hierzulande im vierten Quartal 2022 die ersten ET7 ausgeliefert werden sollen – und nicht wie in Norwegen das E-SUV ES8 als erstes Modell auf den Markt kommen wird. Später soll die kleinere Limousine ET5 als Volumenmodell folgen.

Anfang des Jahres wurde bekannt, dass Nio den Volvo-Manager Ralph Kranz als General Manager Germany verpflichtet hat. Kranz ist damit für den deutschen Markt bei Nio verantwortlich und soll den Aufbau der Vertriebs-Strukturen hierzulande leiten. Auch für den Start in Norwegen hatte Nio einen General Manager verpflichtet, der über Erfahrung bei Importmarken in dem Land verfügte: Marius Hayler war unter anderem zuvor bei Jaguar Land Rover Norge und Volvo Car Norge aktiv.

„Im Jahr 2022 werden wir unsere Produktpalette weiter verdoppeln und technologische Entwicklung, den Ausbau unseres Servicenetzwerks beschleunigen und weltweit in mehr Märkte eintreten“, sagt Nio-CEO William Li laut der kurzen Mitteilung. „Wir sind zuversichtlich, was die Zukunft angeht.“
twitter.com, nio.com

– ANZEIGE –

MennekesSolarladen für zu Hause. Die MENNEKES Wallbox AMTRON Charge Control überzeugt mit der komfortablen Bedienung über Smartphone oder Tablet und der Möglichkeit zur Anbindung an die Solaranlage. Durch die Möglichkeit, Ladestatistiken einzusehen und zu exportieren ist sie auch eine ausgezeichnete Lösung für alle Fahrer eines elektrischen Dienstwagens, die privat geladenen Strom mit ihrem Arbeitgeber abrechnen wollen.
Weitere Infos finden Sie hier.

Stellenanzeigen

Customer Support Specialist (m/w/d)

Zum Angebot

Technischer Redakteur (m/w/d)

Zum Angebot

Senior Sales Professional (w/m/d) PKW Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/03/01/nio-plant-vertrieb-bis-2025-in-25-laendern/
01.03.2022 09:56