10.03.2022 - 12:19

eMobility update: Weltpremiere VW ID. Buzz, Renault bringt 2 E-Lkw, Mazda PHEV-Crossover CX-60

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hallo zu einem frischen „eMobility Update“! Das sind die Neuigkeiten aus der Welt der Elektromobilität: Renault Trucks bringt zwei neue E-Lkw ++ Mazda zeigt seinen ersten Plug-in Hybrid ++ Volkswagen ID. Buzz feiert Weltpremiere ++ DPD beschafft 150 weitere eSprinter ++ Und Dresden baut Ladeinfrastruktur schneller aus ++

#1 – Renault Trucks bringt zwei neue E-Lkw

Renault Trucks erweitert sein Elektro-Portfolio und kündigt für 2023 zwei neue Elektro-Lkw an. Die Trucks mit bis zu 44 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht sind einerseits für den regionalen Fernverkehr und für Baustellen gedacht. In Planung ist zudem ein weiterer E-Lkw für den Güterverkehr. Die neuen Modelle verfügen über zwei beziehungsweise drei Elektromotoren mit einer Gesamtleistung von bis zu 490 kW, was 666 PS entspricht.

#2 – Mazda zeigt PHEV-Crossover CX-60

Mazda bringt sein erstes Modell mit Plug-in Hybridantrieb auf den Markt. Der CX-60 e-Skyactiv PHEV soll ab Juni ausgeliefert werden, Vorbestellungen sind ab sofort möglich – zu Preisen ab 47.390 Euro. Das Antriebssystem des Crossover kombiniert einen 2,5 Liter großen Benziner mit 141 kW Leistung mit einem 100 kW starken Elektromotor. Zusammen entwickeln beide Aggregate eine Systemleistung von 241 kW.

#3 – Weltpremiere des VW ID. Buzz

Gestern Abend war es endlich soweit: Der lange erwartete VW ID. Buzz hat seine Weltpremiere gefeiert. Volkswagen hat die – Zitat – „erste rein elektrische Bus- und Transporter-Baureihe Europas“ dabei erwartungsgemäß in den höchsten Tönen gelobt. Wir schauen auf die Daten: Die Europaversionen des 4 Meter 71 langen Elektro-Vans als Fünfsitzer und Cargo-Version werden zur Markteinführung mit der 77 Kilowattstunden großen Batterie starten. Der Elektromotor an der Hinterachse leistet die aus dem Elektro-Baukasten bekannten 150 kW.

#4 – DPD beschafft 150 weitere eSprinter

Der Logistik-Dienstleister DPD hat weitere 150 eSprinter von Mercedes in seine Flotte aufgenommen. Die Fahrzeuge werden an den Depot-Standorten in Hamburg, Essen und Nürnberg zum Einsatz kommen. DPD sammelt bereits seit zwei Jahren Erfahrungen mit E-Fahrzeuge im Rahmen eines Pilotprojektes. Der eSprinter von Mercedes-Benz Vans ist inzwischen bei einer Reihe von Logistikern im Einsatz. Neben DPD nutzen etwa auch DHL Express und GLS den in Düsseldorf gebauten Elektro-Kastenwagen von Mercedes.

#5 – Dresden baut Ladeinfrastruktur schneller aus

Dresden hat seine Ladeinfrastruktur für Elektroautos schneller ausgebaut als zunächst geplant: Der Meilenstein von 400 öffentlichen Ladepunkten in der sächsischen Landeshauptstadt werde bereits Ende dieses Jahres erreicht. Ursprünglich war das erst für 2025 geplant. Das sagt Robert Franke, Leiter des Amtes für Wirtschaftsförderung der sächsischen Landeshauptstadt.

eMobility update – jetzt auch als Audio-Podcast hören

 

Sie können den Podcast abonnieren: bei Apple-iTunes >>; bei Spotify >>; bei Google Podcasts >>

– ANZEIGE –

electrive.net live

Stellenanzeigen

Produktmanager E-Mobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Leiter:in (m/w/d) Elektromobilität

Zum Angebot

Manager (m/w/d) EV Charging Strategy and Business Development

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/03/10/emobility-update-weltpremiere-vw-id-buzz-renault-bringt-2-e-lkw-mazda-phev-crossover-cx-60/
10.03.2022 12:42