05.04.2022 - 11:17

GM kündigt Produktionsstart für kanadisches Werk in Ingersoll an

General Motors wird noch in diesem Jahr die Produktion von E-Lieferwagen in seinem Werk im kanadischen Ingersoll aufnehmen. Ab Ende Dezember soll dort der Bau des elektrischen Transporters BrightDrop beginnen. Im Montagewerk Oshawa läuft zudem die Produktion von leichten E-Pickups an.

Das Werk in Ingersoll in der Provinz Ontario ist GMs erstes kanadisches Werk für Elektrofahrzeuge. Anfang des vergangenen Jahres hatte der Hersteller bekannt gegeben, das Werk in eine große Produktionsstätte für elektrische Lieferfahrzeuge umwandeln zu wollen. Vorgesehen hat das Unternehmen dafür eine Investition von rund 800 Millionen US-Dollar. In Kanada investiert GM insgesamt zwei Milliarden Dollar, um die Produktionsstätten in Ingersoll und Oshawa umzugestalten.

Unterdessen hat die GM-Marke BrightDrop ihre Elektro-Lieferwagen EV600 und EV410 umbenannt: Sie heißen jetzt Zevo 600 und Zevo 400. Die Fahrzeuge wurden speziell für den städtischen Lieferverkehr konzipiert und sollen eine Reichweite von bis zu 250 Meilen schaffen. Der Zevo 400 wurde für die Elektrifizierung kleinerer und häufigerer Lieferungen entwickelt.

Mit den Änderungen für das Werk in Oshawa schafft GM das einzige Werk des Unternehmens, das sowohl schwere als auch leichte Pickups herstellt. So will der Hersteller Flexibilität und Reaktionsfähigkeit auf dem nordamerikanischen Markt schaffen.

Mit der Einführung einer dritten Schicht hat GM seit der Wiedereröffnung des Werks mehr als 2.600 neue Arbeitsplätze geschaffen, teilt das Unternehmen mit. Die Hälfte der neu eingestellten Produktionsmitarbeiter seien Frauen. GM will dadurch mehr Diversität am Arbeitsplatz sicherstellen. In diesem Zusammenhang kündigte der Hersteller deshalb auch an, sich der Canada Diversity Challenge sowie und, in Anbetracht der Klimaziele, der Canada Net Zero Challenge anschließen zu wollen.

„In Zusammenarbeit mit unseren Regierungspartnern haben wir das GM-Werk in Oshawa wiedereröffnet, Tausende von neuen Arbeitsplätzen geschaffen und eine Rekordzahl von Frauen in der Produktion eingestellt“, erläutert Marissa West, Präsidentin und Geschäftsführerin von GM Canada. Partnerschaft mit den Regierungen von Ontario und Kanada helfe GM dabei, „eine vielfältigere, innovativere und nachhaltigere Industrie und EV-Lieferkette für die Zukunft aufzubauen.“

In den USA hat GM einem Medienbericht zufolge wie geplant die Produktion des rein elektrischen Chevrolet Bolt und dessen Ableger Bolt EUV wieder aufgenommen. Die Fertigung der Stromer war dort nach einer Rückrufaktion aufgrund von Batterieproblemen monatelang pausiert worden.
media.gm.ca, gobrightdrop.com, eu.detroitnews.com

– ANZEIGE –


Stellenanzeigen

Projektmanager/in Transformation im Bereich Automotive (w/m/d)

Zum Angebot
bp

EV Roaming Partner Manager Germany (m/f/d)

Zum Angebot

Sales & Partner Manager (w/m/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/04/05/gm-kuendigt-produktionsstart-fuer-kanadisches-werk-in-ingersoll-an/
05.04.2022 11:15