16.10.2020 - 09:51

Auch Batterie-Probleme beim Chevrolet Bolt?

chevrolet-bolt-electric-car-elektroauto-01

Die Serie von Batterieproblemen bei Elektroautos und Plug-in-Hybriden reißt nicht ab. Die NHTSA hat in Reaktion auf Beschwerden im Zusammenhang mit in Brand geratenen E-Autos des Typs Chevrolet Bolt eine Untersuchung eingeleitet. Auch hier liegt offenbar ein Problem mit den Batterien vor. Einen offiziellen Rückruf gibt es diesem Fall aber bislang nicht.

Offen ist auch, ob der baugleiche und im selben Werk montierte Opel Ampera-e ebenfalls betroffen ist. Den US-Berichten sind die Bolt ab 2017 betroffen – in diesem Zeitraum wurde der Ampera-e noch in größeren Stückzahlen gebaut.

Der Bolt reiht sich damit aber in eine Serie von Batterieproblemen ein, die in den vergangenen Wochen bekannt wurden: Hyundai arbeitet offenbar an einem weltweiten Rückruf des Kona Electric, wobei der Batterielieferant LG Chem eine Verantwortung von sich weißt. BMW ruft erneut Plug-in-Hybride zurück, dieses Mal wegen Unreinheiten in der Batterie. Und die Auslieferungen des Ford Kuga PHEV sind immer noch unterbrochen, da Ford das Problem mit der überhitzenden Batterie offenbar noch nicht gelöst hat – deshalb ist hier auch noch kein Rückruf angelaufen.
reuters.com, insideevs.com

– ANZEIGE –

GP Joule Live

Stellenanzeigen

Procurement Specialist (m/f/d)

Zum Angebot

Leitung Technik Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Sales Application Manager eMobility (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/10/16/auch-batterie-probleme-beim-chevrolet-bolt/
16.10.2020 09:23