Schlagwort: NHTSA

18.08.2021 - 14:01

NHTSA untersucht erneut „Autopilot“ von Tesla

Die US-Verkehrsbehörde NHTSA startet erneut eine Untersuchung zu Teslas Fahrassistenzsystem „Autopilot“. Sie verweist auf elf Vorfälle zwischen Januar 2018 und Juli 2021, in denen Tesla-Modelle auf am Straßenrand parkende Notfall-Fahrzeuge auffuhren. Dabei gab es 17 Verletzte und einen Todesfall.
heise.deteslamag.de

16.10.2020 - 09:51

Chevrolet ruft Bolt wegen Batterie-Problemen zurück

Die Serie von Batterieproblemen bei Elektroautos und Plug-in-Hybriden reißt nicht ab. Die NHTSA hat in Reaktion auf Beschwerden im Zusammenhang mit in Brand geratenen E-Autos des Typs Chevrolet Bolt eine Untersuchung eingeleitet. Auch hier liegt offenbar ein Problem mit den Batterien vor. Einen offiziellen Rückruf gibt es diesem Fall aber bislang nicht.

Weiterlesen

– ANZEIGE –

Power2Drive Restart

31.03.2020 - 17:06

USA: Trump-Regierung hebt Verbrauchs-Grenzwerte an

2012 hatten die USA unter Barack Obama ein Flotten-Ziel von 4,32 Litern verabschiedet, das die Autobauer wohl nur mit hohen Elektro- und Hybridanteilen erreicht hätten. Jetzt hat die Trump-Regierung die Regelung aufgehoben – und durch deutlich weniger ambitionierte Ziele ersetzt.

Weiterlesen
22.01.2020 - 10:17

Tesla: Hinweise auf baldigen Marktstart des Model Y

Die Indizien für einen baldigen Auslieferungsstart des Tesla Model Y verdichten sich. Ein Tesla-Mitarbeiter soll erklärt haben, dass dieser bereits in zwei Wochen ansteht. Zudem hat Tesla Fahrzeug-Identifizierungsnummern (VINs) für das Model Y bei der US-Behörde NHTSA registriert.

Weiterlesen

ZF

20.01.2020 - 12:42

Einpark-Pannen bei Tesla systematisch?

Die US-Behörde für Verkehrssicherheit NHTSA wurde in einer Petition aufgefordert, Fälle zu untersuchen, in denen Tesla-Fahrzeuge ohne Zutun der Fahrer beschleunigt haben sollen, vor allem beim Einparken.

Weiterlesen
23.09.2019 - 11:49

USA: Kalifornien kämpft gerichtlich um Sonderrechte

Nach der offiziellen Ankündigung der US-Administration, Kalifornien das Recht abzuerkennen, eigene Umweltstandards für Autos festzulegen, haben Kalifornien und 22 weitere US-Bundesstaaten nun Klage gegen die Regierung von US-Präsident Donald Trump eingereicht.

Weiterlesen
19.09.2019 - 12:03

Trump will Kaliforniens Auto-Umweltstandards kassieren

US-Präsident Donald Trump will Kalifornien – dem bevölkerungsreichsten Bundesstaat der USA – das Recht aberkennen, eigene Umweltstandards für Autos festzulegen. Nachdem es bereits im Vorjahr entsprechende Berichte gab, hat Trump dies nun via Twitter selbst bekräftigt.

Weiterlesen
21.03.2018 - 12:54

Tesla kann Model-3-Produktion offenbar beschleunigen

Über 4.500 neue Fahrzeug-Identifizierungsnummern (VINs) hat Tesla für das Model 3 bisher alleine im März registriert. Und die Schlagzahl erhöht sich von Woche zu Woche. Ein mögliches Indiz dafür, dass die Produktion nun spürbar an Fahrt aufnimmt. 

Weiterlesen
21.11.2017 - 11:01

Rückrufaktion für alle BMW i3 in den USA

BMW ruft alle in den USA verkauften i3 zurück – und stoppt bis auf Weiteres den Verkauf des Modells. Betroffen sind sowohl der rein elektrische i3 als auch die Variante mit Range Extender, insgesamt rund 30.000 Exemplare. 

Weiterlesen
26.11.2015 - 09:00

BMW, Energica, NHTSA, Bulgarien, Red Automotive, Nissan.

BMW 5er-Plug-in kommt 2017: BMW bringt die Neuauflage des Oberklasse-Modells Mitte 2017 auf den Markt, berichtet “Auto Bild”. Eine Plug-in-Hybridvariante ist demnach fest eingeplant. Diese soll rund 50 km rein elektrisch fahren können. Seine Premiere feiert der Bajuvare laut “Autocar” im kommenden Jahr auf dem Pariser Autosalon.
autobild.de, autocar.co.uk

Zweites E-Motorrad von Energica: Die italienische Zweirad-Schmiede hat in Mailand ihr zweites Modell vorgestellt, die Energica Eva. Ebenso wie die Rennmaschine Ego ist die neue Streetfighter-Variante sportlicher Natur, jedoch etwas komfortabler ausgelegt. 70 kW leistet der E-Motor und die Batterieladung reicht im Eco-Modus für bis zu 200 Kilometer. Der Verkauf soll “bald” starten.
morebikes.co.uk, energicasuperbike.com

US-Stromersound kommt noch später: Die US-Verkehrssicherheitsbehörde NHTSA hat den Start einer verpflichtenden Geräuschkulisse für E-Autos im Stadtverkehr erneut verschoben. Eine Verordnung für Soundgeneratoren als Warnung vor leisen E-Autos sollte eigentlich schon 2014 kommen (wir berichteten). “Zusätzlicher Koordinationsbedarf” verzögert diese nun bis März – mindestens.
reuters.com

— Stellenanzeige —
EBG-Compleo-LogoEBG compleo GmbH sucht ab sofort einen weiteren Account Manager Elektromobilität (m/w): Die EBG compleo GmbH ist ein führender deutscher Anbieter von Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge mit Sitz in Lünen. Als Account Manager Elektromobilität (m/w) im Technischen Vertrieb akquirieren Sie Neukunden im In- und Ausland und übernehmen die Betreuung unseres bestehenden Kundenstammes. Neben einer technischen oder kaufmännischen Ausbildung und mehrjähriger Berufserfahrung setzen wir Kommunikationsstärke und verhandlungssicheres Englisch voraus. Alle Infos hier im PDF >>

Bulgarien und Ukraine fördern E-Mobilität: Das bulgarische Umweltministerium hat ein 500.000-Euro-Programm zum Kauf von E-Autos für Verwaltungsbehörden aufgelegt und hofft auf private Nachahmer. Die Ukraine gibt lieber gleich finanzielle Anreize und lässt Einfuhrzölle weg.
novinite.com (Bulgarien), kyivpost.com (Ukraine)

Offroader mit E-Power: Das australische Startup Red Automotive Technologies will ein voll geländegängiges SUV mit Elektroantrieb entwickeln. Sollte die Finanzierung zustande kommen, plant Red mit 75.000 produzierten Wagen in zehn Jahren. 5.000 könnten in den Export gehen.
motoring.com.au

Gleiten auf hohem Niveau: So fasst die “Welt” ihren Test des runderneuerten Lexus RX 450h zusammen. Das knapp 60.000 Euro teure Hybrid-SUV überzeugte mit hohem Fahrkomfort, die drei Motoren (ein V6-Benziner, zwei E-Maschinen) harmonierten “bestens miteinander”.
welt.de

02.02.2015 - 09:17

Bosch, FH Campus Wien, NHTSA, Samsung & Università di Roma.

Bosch forscht an E-Motoren: Der Zulieferer baut zur Zeit ein Entwicklungszentrums in Holzkirchen auf, dort sollen auch Elektroantriebe entwickelt werden. Aufgefallen war dem Konzern die Gemeinde durch das Startup erphi, das dort E-Auto-Prototypen konstruierte – und nun zu Bosch gehört.
merkur-online.de

Master der E-Mobilität: An der FH Campus Wien soll ab Herbst ein neues Masterstudium starten. Der “Green Mobility Master” vermittelt die Technik von Hybrid- und Elektrofahrzeugen. Hinzu kommt aber auch ökologisches, ökonomisches und juristisches Know-How sowie Input zur Infrastruktur.
diepresse.com

Künstlicher E-Sound: In den USA hat die National Highway Traffic Safety Administration die seit 2008 geforderte Regelung zu akustischen Warnzeichen für E-Autos erneut verschoben. Finale Standards sollen nun Ende des Jahres festgelegt werden und würden dann nicht vor 2018 gelten.
autoblog.com

Solid-State Elektrolyt: Samsung und die Universität Rom “La Sapienza” haben ein interessantes Festkörper-Elektrolyt identifiziert. In einer Lithium-Schwefel-Batterie eingesetzt, weist dieses eine enorm hohe Coulomb-Effizienz von fast 99 Prozent auf.
greencarcongress.com

28.07.2014 - 08:15

UK-Forschung, Intertek, NHTSA, Daimler.

UK-Forschungzentrum wird konkreter: Mittelpunkt des milliardenschweren Forschungszentrums zur Entwicklung und Kommerzialisierung emissionsarmer Antriebstechnologien in Großbritannien (wir berichteten) wird die University of Warwick sein. An der Finanzierung des Advanced Propulsion Centre sind u.a. Jaguar Land Rover, Bentley, BMW, Ford und Nissan beteiligt.
greencarcongress.com, warwick.ac.uk, smmt.co.uk

Erweiterte Batterietests: Intertek baut sein Kompetenz-Zentrum in Kaufbeuren weiter aus. Unter anderem werden erweiterte Prüfkapazitäten für Li-Ion-Batterien im Zuge der verschärften gesetzlichen Anforderungen der ab 2016 verpflichtenden Zulassungsnorm ECE-R 100 Rev. 2 geschaffen.
intertek.de

Geräuschverordnung hat Verspätung: Im Januar dieses Jahres wollte die US-Behörde NHTSA eigentlich schon Regeln für akustische Warnsysteme in E-Autos definiert haben. Da diese sich noch weiter verzögern, haben sich die beiden größten US-Lobbygruppen der OEMs jetzt an die NHTSA gewandt, um mehr Zeit für die technische Umsetzung herauszuschlagen. Und wir genießen die Ruhe…
detroitnews.com, greencarreports.com

Daimler-Forschung in China wird durch neue Forschungs- und Entwicklungszentren kräftig ausgebaut. 700 Ingenieure sollen dort mal arbeiten, 250 sind schon vor Ort. Dass es dabei auch um Elektromobilität gehen wird, ist zwar nicht bestätigt, liegt aber zumindest nahe.
derstandard.at (letztes Viertel)

29.01.2014 - 09:16

BMW, Terra Motors, Toyota, NHTSA, Daimler.

BMW i3 lockt neue Kunden: Rund 80 Prozent der i3-Käufer kommen laut Vorstand Ian Robertson entweder von anderen Marken oder hatten zuvor gar kein Auto; die Wartezeit beträgt aktuell rund sechs Monate. Die Kritik an der “Preiserhöhung” durch die “Verbannung” des zunächst serienmäßigen Navis ins Zubehörprogramm entkräftet BWM: Das sei nur ein “Schmankerl” für Frühbesteller gewesen.
wiwo.de

Terra zeigt E-Motorrad: Wie angekündigt hat Terra Motors auf der Auto Expo in Indien seine Kiwami enthüllt. Das Elektro-Motorrad soll es auf maximal 200 Kilometer Reichweite bringen, bis es zum Vollladen wieder sechs Stunden ans Netz muss. Die Kiwami kostet umgerechnet rund 21.000 Euro.
techinasia.com, indianautosblog.com

Infos zum neuen Prius: Der 2015-er Jahrgang des Hybrid-Pioniers wird auf Toyotas modularer Plattform TNGA aufgebaut und wie erwartet mit Lithium-Ionen statt Nickel-Metallhydrid-Akkus ausgerüstet. Darüber hinaus soll der neue Prius leistungsstärker, geräumiger und sparsamer werden.
hybridcars.com, greencarreports.com

— Textanzeige —
MENNEKES_Die_neuen_WallboxenErfahrung in Form gebracht – die neuen Mennekes Wallboxen.
Einleuchtend: Betriebszustandsanzeige über farbliche LEDs. Vollendete Details: Multifunktionaler Taster. Schlüsselfertig: Schlüsselschalter für Abschaltung sowie einmalige und dauerhafte Freischaltung. Lokal gelistet: Lokale Whitelist mit bis zu 100 Nutzern für RFID Autorisierung ohne übergeordnete Software.
www.MeineLadestation.de

Hybridmodell im Fokus der NHTSA: Nachdem sich 59 Besitzer über eine verzögerte Bremswirkung ihres Toyota Camry Hybrid beschwert hatten, eröffnete die NHTSA nun eine vorläufige Untersuchung. Etwa 30.000 Exemplare aus den Baujahren 2007 und 2008 könnten von dem Problem betroffen sein.
greencarcongress.com

Elektro-Daimler im Test: Als agil und geräumig beschreiben Stefan Wagner und Jürgen Wolff die B-Klasse ED in ihrem Fahrbericht. Positiv sei auch das Angebot an serienmäßigen Assistenzsystemen. Leider fehle der elektrischen B-Klasse ein ähnlich ausgeklügeltes Softwarepaket wie beim BMW i3.
motorvision.de

28.10.2013 - 09:17

VW, Tesla, NHTSA, LG Chem.

VW elektrifiziert China: Der Volkswagen-Konzern will bis 2014 einige (teil-)elektrische Modelle nach China exportieren. Neben dem VW E-Up stehen hier offenbar der Audi A3 e-tron und der Porsche Panamera S E-Hybrid im Fokus. 2016 soll die Produktion von Plug-in-Modellen in China starten.
chinacartimes.com

Tesla holt Apple-Personal: Tesla verpflichtet Doug Field, der als Vice President of Vehicle Programs die Entwicklung neuer Modelle verantworten soll. Der Manager bringt Expertise von Ford, Segway (dort war er CTO) und Apple mit, wo er als Vice President of Mac Hardware Engineering wirkte.
greencarreports.com, de.engadget.com, just-auto.com

Luxus-Problem für VW: Die Nachfrage nach dem VW XL1 übersteigt das Angebot wohl bei Weitem. Die Wolfsburger wollen ihre Mini-Serie nach einem speziellen Verfahren unter die Leute bringen.
inautonews.com via indianautosblog.com

Mennekes, das Original, die Ladestation, der Ladestecker, das Ladesystem

Das brennende Model S zieht keine offizielle Untersuchung der US-Verkehrsbehörde NHTSA nach sich, da weder ein Produktionsfehler noch ein Verstoß gegen die Sicherheitsvorschriften erkennbar sei.
autoblog.com

LG Chem startet neues Batterie-Werk: Die Anlage von LG Chem im amerikanischen Holland (Michigan) wird heute die Produktion von Li-Ion-Akkus aufnehmen. Der Start war freiwillig um einen Monat verschoben worden, da eine Umweltbehörde eine nicht registrierte Chemikalie angemahnt hatte.
hybridcars.com, puregreencars.com

23.08.2013 - 08:04

Tesla unkaputtbar.

Die NHTSA-Crashtests mit dem Model S verliefen offenbar frei nach dem Motto “Wer crasht hier eigentlich wen?” Prüfgeräte hielten den Belastungen nicht stand. Auch ließ sich der Stromer aufgrund seines niedrigen Schwerpunkts nicht mit herkömmlichen Methoden aufs Kreuz legen.
n-tv.de

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/08/18/nhtsa-untersucht-erneut-autopilot-von-tesla/
18.08.2021 14:00