08.06.2022 - 11:43

Zweiter Förderaufruf für „klimafreundliche“ Nutzfahrzeuge startet bald

Das Förderprogramm des Bundes für Nutzfahrzeuge mit alternativen Antrieben geht in diesem Monat in seine zweite Runde. Der zweite Förderaufruf für alternativ betriebene Nutzfahrzeuge und dazugehöriger betrieblicher Tank- und Ladeinfrastruktur sowie ein zusätzlicher Sonderaufruf für Sonderfahrzeuge und Infrastruktur werden am 15. Juni veröffentlicht.

++ Dieser Beitrag wurde aktualisiert. Sie finden die neuen Infos ganz unten. ++

Die Antragsstellung ist ab dem 29. Juni möglich, wie das Bundesverkehrsministerium mitteilt. Parallel zur Bekanntmachung der neuen Förderrunde übergab das Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV) in Berlin Förderbescheide an zwölf Unternehmen. Sie sollen stellvertretend für mehr als 450 Anträge stehen, die im Rahmen der Richtlinie über die Förderung von alternativen, klimaschonenden Nutzfahrzeugen und Infrastruktur (KsNI) gestellt wurden. Insgesamt wurden 320 Projekte im Wert von rund 200 Millionen Euro bewilligt, heißt es in einer Mitteilung.

Laut BMDV umfassen die eingereichten Projekte rund 2.000 Batterie-, Brennstoffzellen- und hybridelektrische Nutzfahrzeuge, 153 Mal wurde die dazugehörige betriebliche Ladeinfrastruktur beantragt und rund 30 Anträge behandelten Machbarkeitsstudien.

„Mit unserer Förderung unterstützen wir die Unternehmen dabei, Verantwortung für den Klimaschutz zu übernehmen und Emissionen im Straßengüterverkehr zu senken“, sagt Verkehrsminister Volker Wissing. „Die Antragszahlen belegen das große Interesse der Branche, ihre Flotten auf saubere Antreibe umzustellen. Ich freue mich, dass wir mit diese Erfolgsgeschichte mit dem zweiten Förderaufruf sowie mit einem zusätzlichen Aufruf für Sonderfahrzeuge und Infrastruktur fortschreiben können.“

– ANZEIGE –

Würth

Bis zum Jahr 2024 stellt das BMDV insgesamt etwa 1,6 Milliarden Euro für die Förderung der Anschaffung klimafreundlicher Nutzfahrzeuge zur Verfügung. Zusätzlich stehen bis 2025 circa sieben Milliarden Euro für den Aufbau oder die Erweiterung von Tank- und Ladeinfrastruktur für Pkw und Nutzfahrzeuge bereit.

Der erste Förderaufruf zu Nutzfahrzeugen mit alternativen Antrieben startete im August des vergangenen Jahres und lief bis Ende September 2021. Die dem Aufruf zugrunde liegende Förderrichtlinie für Nutzfahrzeuge mit alternativen Antrieben veröffentlichte die Bundesregierung Ende Juli. Eine Bilanz dazu finden Sie hier.

Update 15.06.2022: Das Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV) hat nun wie vor einigen Tagen angekündigt den zweiten Förderaufruf im Rahmen der Richtlinie über die Förderung von Nutzfahrzeugen mit alternativen Antrieben und dazugehöriger Tank- und Ladeinfrastruktur (KsNI) veröffentlicht. Alle weiteren Infos dazu finden Sie hier.
bmvi.de

– ANZEIGE –

MennekesSolarladen für zu Hause. Die MENNEKES Wallbox AMTRON Charge Control überzeugt mit der komfortablen Bedienung über Smartphone oder Tablet und der Möglichkeit zur Anbindung an die Solaranlage. Durch die Möglichkeit, Ladestatistiken einzusehen und zu exportieren ist sie auch eine ausgezeichnete Lösung für alle Fahrer eines elektrischen Dienstwagens, die privat geladenen Strom mit ihrem Arbeitgeber abrechnen wollen.
Weitere Infos finden Sie hier.

Stellenanzeigen

Customer Support Specialist (m/w/d)

Zum Angebot

Technischer Redakteur (m/w/d)

Zum Angebot

Senior Sales Professional (w/m/d) PKW Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/06/08/zweiter-foerderaufruf-fuer-klimafreundliche-nutzfahrzeuge-startet-bald/
08.06.2022 11:17