07.07.2022 - 11:35

Nio stellt Schnellladesäule mit bis zu 500 kW vor

Der chinesische Elektroauto-Hersteller Nio hat im Rahmen seines zweiten Power Days angekündigt, noch in diesem Jahr in China und Europa mit der Installation einer neuen 500-kW-Schnellladesäule zu beginnen. Auch zur dritten Generation der Batteriewechselstation gibt es Neuigkeiten.

Es war der erst zweite Power Day des chinesischen Unternehmens, in dessen Rahmen Neuigkeiten für die eigene Lade- und Batterietausch-Netzwerke mitgeteilt wurden. Die größte Überraschung war sicherlich die Präsentation des neuen High Power Chargers.

Die Vorstellung der neuen 500-kW-Schnellladesäule von Nio kann durchaus als Antwort auf die 480-kW-Schnellladesäule von GAC Aion verstanden werden, die bereits vergangenes Jahr auf den Markt kam. Ursprünglich hatte GAC Aion einen 600-kW-Schnelllader versprochen, doch der ist bislang noch nicht in Sicht. Und auch Xpeng will erst im vierten Quartal dieses Jahres mit dem Rollout einer Ladesäule beginnen, die auf 480 kW kommt.

Mit den 500 kW und einer Stromstärke von bis zu 650 Ampere legt Nio also noch einmal eine Schippe drauf. Beim Power Day wurde allerdings nicht mitgeteilt, wo die ersten neuen Schnelllader aufgestellt werden sollen.

Nach dem Launch seiner Akkutausch-Station der zweiten Generation im vergangenen Jahr hat Nio nun beim Power Day einen ersten Ausblick auf die dritte Generation der Technik gegeben.

Diese soll noch einmal eine größere Kapazität und ein flexibleres Layout bieten. Nios Batteriewechselstation der dritten Generation nähert sich dem Ende der Entwicklung und wird derzeit noch getestet. Nähere Details will Nio allerdings erst Ende dieses oder Anfang nächsten Jahres verraten.

Für sein geplantes Netz an Akkutausch-Stationen in Europa wird Nio eine Fabrik in Ungarn eröffnen. Dort sollen auch Ladesäulen hergestellt werden, um wie bei den Wechselstationen den Bedarf in Europa zu decken. Wann das Werk eröffnen soll und welche Produktionskapazität geplant ist, geht aus dem Bericht nicht hervor. Bereits im Juli 2021 hatte Nio die TÜV-Zertifizierungen erhalten, um seine Batterietausch-Stationen und Ladegeräte in allen EU-Mitgliedsstaaten verkaufen und betreiben zu können.
cnevpost.com, electrek.co

– ANZEIGE –


Stellenanzeigen

Projektleiter Ladeinfrastruktur E-Mobilität (m/w/d)

Zum Angebot
Smatrics

Head Of Operations (m/w/d)

Zum Angebot

Technischer Support (w/m/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/07/07/nio-stellt-schnellladesaeule-mit-bis-zu-500-kw-vor/
07.07.2022 11:29