23.01.2023 - 11:41

RVK stellt Busbetrieb in Wesseling komplett auf H2-Busse um

In Wesseling bei Köln betreibt der Regionalverkehr Köln (RVK) die Stadtbuslinien jetzt vollständig mit Brennstoffzellen-Bussen. Zum Einsatz kommen fünf 12-Meter-Busse von Solaris, die ab sofort in Wesseling die Dieselbusse ersetzen.

Der RVK hatte im Mai 2022 eine Bestellung von bis zu 100 H2-Bussen ausgelöst. Die damals 20 fix bestellten Urbino 12 hydrogen von Solaris sollten bis Jahresende geliefert werden – und fünf davon sind nun in Wesseling unterwegs. Die Anschaffung wurde vom BMDV gefördert.

Beschlossen wurde die Umstellung des Busbetriebs in Wesseling auf Wasserstoff als Energieträger im März 2022, also zwei Monate vor der Fahrzeugbestellung. „Wir beginnen gerade nicht nur ein neues Jahr, wir beginnen auch eine neue Ära. Als Teil eines mit viel Industrie angereicherten Ballungsraums stehen wir in der großen Verantwortung, Veränderungen zugunsten des Klimas und eines Strukturwandels anzustoßen und umzusetzen. Und genau das tun wir heute“, sagte Wesselings Bürgermeister Ralph Manzke bei der Inbetriebnahme der Fahrzeuge.

„Insbesondere Stadtverkehre, wie wir ihn in Wesseling haben, profitieren von alternativen Antrieben, die auf regenerative Energieträger zurückgreifen“, ergänzte Gunnar Ohrndorf, Geschäftsführer der Stadtwerke. „Jede Einsparung von fossiler Energie und den entsprechenden Emissionen ist ein wesentlicher Beitrag zur Verbesserung des lokalen Klimas. Und das verbunden mit dem Ziel, bestehende Angebote bzw. Infrastrukturen zu erhalten oder sogar ausbauen zu können.“

- ANZEIGE -

Die Brennstoffzellen-Urbino von Solaris in Wesseling sind nicht die ersten Fahrzeuge dieses Typs in der RVK-Flotte. Der Regionalverkehr Köln hatte aus einer früheren Bestellung bereits im März 2022 fünf Exemplare für den Betrieb in Hürth in Empfang genommen.

Der Urbino 12 hydrogen, der im Juni 2019 vorgestellt wurde, verfügt über eine 60 kW starke Brennstoffzelle und zusätzlich eine Batterie, die per Rekuperation, über die Brennstoffzelle oder per Kabel geladen werden kann. Sollte der Wasserstoff zur Neige gehen, kann der Urbino 12 hydrogen also auch an einer Ladestation mit neuer Energie versorgt werden. Angetrieben wird der Bus von einer Achse mit zwei integrierten Elektromotoren, die jeweils 125 kW leisten. Solaris gibt die Reichweite mit bis zu 350 Kilometern an. Die fünf Wasserstoff-Tanks können insgesamt 36,8 kg speichern.
rvk.de

- ANZEIGE -

Stellenanzeigen

Key Account Manager für Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot
bp

EV Charging Delivery Engineer (m/f/d) – Aral Pulse

Zum Angebot

Geschäftsführer (m/w/d) - Automotive Startup

Zum Angebot

5 Kommentare zu “RVK stellt Busbetrieb in Wesseling komplett auf H2-Busse um

  1. Hconny

    Was für eine Geld-Verschwendung! Mit viel BlaBla wird eine zu teure und vollkommen ineffizient Technik versucht auf die Straße zu bringen. Warum verklagen die Bürger in D diese Voll Honks nicht wegen Schaden an unserer Volkswirtschaft? Siehe Montpellier, siehe Hamburg: H2 Busse Betriebe eingestellt, wegen nachweislich zu teuer und ineffektiv. Montpellier hat nur noch neue EBusse. Funktioniert, effektiv, rechnet sich. Kann man sich da nicht vorher informieren? Wer entscheidet diesen Blödsinn? Die Verantwortlichen sollten hier verklagt werden, bevor noch mehr Schaden entsteht. Schreiben Sie an die die Stadt Wesseling, das umgehend auf Rein-E umzustellen! Warum, glauben Sie, daß in China ca. 400.000 EBusse von BYD rumfahren und keine H2 Zellen Busse? Selbst die Chinesen sind können besser rechnen als der RVK. Die Lobby hat wieder gewonnen, unsere Umwelt und unser Geldbeutel – nicht.

    • ganzjahresreichweite

      Schnappatmung ist schlecht für die Gesundheit

    • Jakob Sperling

      Wer meint, dass BEV ‚Rein-E‘ sei und FCEV nicht, hat die Sache grundsätzlich nicht verstanden.
      Bei beiden ist der Antrieb elektrisch und die Energiehaltung elektro-chemisch. Bei beiden sogar mit galvanischen Zellen. Bei der Batterie ist das Elektrolyt einfach stationär, bei der Brennstoffzelle kann es separat zugeführt werden.

  2. Stefan Stohr

    ESWE Wiesbaden hat seine Wasserstoff Busse verkauft da Ihre Tankstelle seit einem halben Jahr defekt ist wegen fehlender Erstatzteile

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2023/01/23/rvk-stellt-busbetrieb-in-wesseling-komplett-auf-h2-busse-um/
23.01.2023 11:48