Schlagwort: 3D-Druck

23.08.2021 - 10:38

Sakuu: Pilotlinie zur Herstellung von Feststoffbatterien

Die Sakuu Corporation hat mit der Errichtung einer Pilotlinie zur Herstellung von Festkörperbatterien mit einer Jahreskapazität von 2,5 MWh begonnen. Im Mai hatte das Unternehmen einen 3D-Industriedrucker angekündigt, der eine schnelle Massenfertigung von Feststoff-Traktionsbatterien ermöglichen soll.

Weiterlesen
17.05.2021 - 11:23

Sakuu stellt 3D-Drucker für Feststoffbatterien vor

Die Sakuu Corporation (ehemals KeraCel Inc.) hat einen 3D-Industriedruckers zur Herstellung von Fahrzeug-Traktionsbatterien angekündigt. Der mit Unterstützung des japanischen Automobilzulieferers Musashi Seimitsu entwickelte 3D-Drucker soll eine schnelle Massenfertigung von Feststoffbatterien ermöglichen.

Weiterlesen

– ANZEIGE –

Mennekes ativo

17.03.2018 - 10:34

TU Chemnitz stellt E-Motor im 3D-Drucker her

Forschern der TU Chemnitz ist es erstmals gelungen, einen Elektromotor komplett aus dem 3D-Drucker herzustellen. Sie haben per Multimaterialdruck die Werkstoffe Eisen, Kupfer und Keramik miteinander verbunden. Den aktuellen Stand ihrer Forschung werden die Wissenschaftler auf der Hannover Messe präsentieren. 

Weiterlesen

– ANZEIGE –

INSYS

27.02.2017 - 09:27

Etran Group: E-Roller aus 3D-Druck im Taxi-Einsatz

Die Etran Group will im September in Bangkok einen Taxi-Service mit 10.000 E-Scootern starten und hierfür ein Netzwerk an Akku-Tauschstationen errichten. Zum Einsatz kommt der 3D-gedruckte Elektroroller Etran Prom. Eine Expansion des Services über Thailand hinaus ist ab 2019 geplant.
nationmultimedia.com

02.09.2016 - 08:06

UQM, 3D-Druck, QinetiQ, Wissensaustausch.

E-Antriebe für NFZ gefragt: UQM bringt im Herbst sein neues Antriebsystem PowerPhaseDT für elektrische Nutzfahrzeuge und Busse auf den Markt (wir berichteten). Die NFZ-Branche zeigt sich interessiert, mit Hybrid Kinetic Group, Wuzhoulong Motors und ITL aus China sowie ADOMANI aus den USA wollen gleich mehrere Hersteller auf die Besteller-Liste.
greencarcongress.com

Batterien aus dem 3D-Drucker: Forschern aus Taiwan ist es gelungen, innerhalb von Minuten eine Magnesium-Batterie per 3D-Drucker zu produzieren. Dank des synthetischen Magnesiumpulvers für die Anode konnte die Kapazität den Forschern zufolge auf 600mAh/g gesteigert werden. Mit demselben Prozess ließe sich offenbar auch die Kapazität von Lithium-Batterien auf 200mAh/g erhöhen.
3ders.org

— Textanzeige —
SAENA_FachtagungDie Fachtagung Intelligente Lösungen für effiziente Mobilität zeigt sächsische Kompetenzen bei Intelligenten Verkehrssystemen und bei der Entwicklung eines digitalen urbanen Testfeldes. Die SAENA lädt Sie ein mit Vertretern von IAV, Preh Car Connect, DB, FSD, Fraunhofer IVI, 5G Lab u.v.m. ins Gespräch zu kommen. Wann: 15.09.2016, 10 Uhr. Wo: Dresden. Programm und Anmeldung hier!

Nabenantriebe fürs Militär? Die US Defense Advanced Research Projects Agency (DARPA) investiert 2,7 Mio Dollar in den britischen Entwickler QinetiQ und seine elektrischen Radnabenantriebe. Für den Einsatz in Militärfahrzeugen besteht offenbar großes Potenzial. Die Finanzspritze den Sprung von der Konzept- zur Test- und Prototyp-Phase ermöglichen.
greencarcongress.com

Südkorea und Iran haben in Teheran ein gemeinsames Zentrum zum technologischen Wissensaustausch eröffnet. Die beiden Länder wollen künftig in verschiedenen Bereichen zusammenarbeiten, auch auf dem Gebiet der Elektrofahrzeuge.
tehrantimes.com

16.09.2014 - 08:11

E-Auto aus dem 3D-Drucker, Stromspeicher in der Energiewende.

Video-Tipp: Local Motors hat auf der IMTS in Chicago jetzt wie angekündigt innerhalb von zwei Tagen das erste E-Auto aus dem 3D-Drucker erschaffen. Die Herstellungskosten für den 800 Kilo leichten „Strati“, der aus gerade mal 50 Einzelteilen besteht, sollen bei maximal 30.000 Dollar liegen.
handelsblatt.com

Studien-Tipp: Die von der RWTH Aachen, der TU Dortmund und der OTH Regensburg im Auftrag von Agora Energiewende erstellte Studie „Stromspeicher in der Energiewende“ bescheinigt E-Autos einen Zusatznutzen für Stromnetze. Ihre Batterien könnten kostengünstig für Flexibilität sorgen.
agora-energiewende.de

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/10/11/blackstone-erreicht-naechstes-zwischenziel-fuer-lfp-zellen-aus-dem-3d-drucker/
11.10.2021 10:28