Schlagwort: Mennekes

27.05.2014 - 08:14

Hamburg, Mennekes, NiVVE, Trend Tacho, Probezeit.

Zuwachs für E-Parkhaus: Das Projekt „Erfahre Hamburg“, das in der Hansestadt einen kostengünstigen Umstieg auf E-Fahrzeuge bietet (wir berichteten), bekommt Verstärkung. Neben den Pedelecs, E-Rollern und Lastenbikes können ab sofort auch vier Renault Twizy gemietet werden.
dmm.travel, emobileticker.de, abendblatt.de

Ladesteckdose mit Shutter: Mennekes bietet seine AMTRON-Wallboxen jetzt auch mit Shutter für den italienischen Markt an. Die Sauerländer sind damit nach eigenen Angaben derzeit der einzige Anbieter, der den erweiterten Berührungsschutz IP XXD gemäß IEC 62196-2 für Italien erfüllt.
emobilserver.de, mennekes.de

Kostenvergleich in Köln: Im Rahmen des Forschungsprojekts NiVVE (Nutzfahrzeuge im Vergleich Verbrennungs- versus Elektromotor) hat e-Wolf jetzt drei Pkw und drei Kleintransporter an den Regionalverkehr Köln übergeben. Zwei Fahrzeuge des jeweiligen Typs werden elektrisch, das andere per Dieselmotor betrieben. Wissenschaftlich fundierte Erkenntnisse zur Wirtschaftlichkeit sind das Ziel.
newstix.de

Steigendes Interesse an E-Autos wollen die Sachverständigenorganisation KÜS und die Fachzeitschrift „kfz-betrieb“ festgestellt haben. 28 Prozent der „Trend Tacho“-Befragten können sich demnach vorstellen, als nächstes Auto einen Stromer zu kaufen. Allerdings ist etwa die Hälfte nicht bereit, Reichweiten-Einbußen ggü. einem Verbrenner hinzunehmen. Die Lücke im Kopf klafft also noch.
kfz-betrieb.vogel.de

14 Kommunen beteiligen sich in diesem Jahr am Projekt „Probezeit“ im Landkreis Freising bei München, vier mehr als 2013. Im Rahmen der Initiative stellen Autohäuser den teilnehmenden Städten und Gemeinden eine Woche lang Elektrofahrzeuge zum Ausprobieren zur Verfügung.
merkur-online.de

Toyota

27.02.2014 - 09:20

ABB, London, Nashville, Uni Vermont, Spurwechsel, Mennekes.

Lade-Kooperation: Der kanadische Ladeinfrastruktur-Anbieter Sun Country Highway hat eine Zusammenarbeit mit ABB bekannt gegeben. 20 oder mehr Schnelllader von ABB, die sowohl SAE Combo als auch CHAdeMO untersützen, sollen noch in diesem Jahr ins Netzwerk integriert werden.
chargedevs.com

Smart-Grid-Projekt: UK Power Networks startet zusammen mit POD Point, Smarter Grid Solutions und dem Imperial College London fünfmonatige Tests zum intelligenten Laden in London. Eine neue Software soll dabei Belastungen für die Stromnetze verringern.
businessgreen.com

E-Busse für Nashville: Die Nashville Metropolitan Transit Authority hat sieben Elektrobusse bei Proterra bestellt. Sie sollen noch in diesem Jahr geliefert werden und dann auf den Straßen der Hauptstadt des US-Bundesstaates Tennessee zum Einsatz kommen.
greencarcongress.com

Strom in Paketen: Forscher der University of Vermont haben ein Lade-Konzept zum Patent angemeldet, das die steigende Zahl an intelligenten Stromzählern in Haushalten nutzt. E-Autos sollen nachts „paketweise“ versorgt und das Laden ggf. unterbrochen werden, wenn die Last zu hoch ist.
uvm.edu

E-Carsharing im Schwarzwald: Das Projekt „Spurwechsel“ (wir berichteten) kann starten. Die Gemeinden Dauchingen, Niedereschach und Deißlingen wollen je ein E-Auto anschaffen und 36 Monate lang einen gemeinsamen Fahrdienst und ein E-CarSharing-Projekt betreiben.
suedkurier.de, schwarzwaelder-bote.de

Sauberer Laden: Wie Mennekes mitteilt, können die neuen Wallboxen über das Heimnetzwerk auch mit einem Home Energy Management System z.B. zur Steuerung des Eigenverbrauchs einer Photovoltaikanlage verbunden werden.
pressebox.de

— Textanzeige —
Energy-Briefing-300Energy-Briefing.de für Energiethemen: Unser neuer Newsletter liefert Ihnen jeden Donnerstag die Innovationen der Energiezukunft ins Postfach. Windkraft, stationäre Speicher, Solarenergie, Smart-Grid-Themen und der Überblick zum Stand der Energiewende stehen im Fokus. Die nächste Ausgabe erscheint heute Mittag. Mit einer Mail an abo@energy-briefing.de sind Sie im Verteiler!
energy-briefing.de

23.01.2014 - 09:10

CarSharing-Koalition, Mennekes, LangstreckE, CaKI-Bike, Schweiz.

Große CarSharing-Koalition: Car2go und Flinkster machen ab Mitte 2014 überraschend gemeinsame Sache. Die Kunden eines Anbieters können dann ohne Extra-Anmeldung die Fahrzeuge des anderen benutzen. Die Verknüpfung von stationsbasiertem und Free Floating CarSharing schaffe ein sehr breites und flexibles Angebot für die Kunden beider Unternehmen, teilte Daimler mit.
handelsblatt.com, autohaus.de, daimler.com

Vereinfachte Wandladung: Mennekes hat seine neuen Wallboxen zur einfacheren Bedienbarkeit mit einem multifunktionalen Taster ausgestattet. Zudem verfügt die neue Produktlinie über ein integriertes System zum Management von Zugangsberechtigungen für bis zu 100 Nutzer via Whitelist.
elektroniknet.de

Testnutzer gesucht: Die 29 Berufspendler, die seit Mai 2013 im Schaufensterprojekt „LangstreckE“ 15 BMW ActiveE testen, haben bis dato schon mehr als 200.000 Kilometer zurückgelegt. Für die letzten beiden Projektphasen bis zum Herbst 2014 suchen die Projektpartner nun noch weitere Nutzer.
newfleet.de, bmwgroup.com

Familiäre Überzeugungsarbeit: Das Projekt CaKI-Bike der Schweizer Mobilitätsakademie will mehr Familien für Einkäufe oder den Kindertransport per Cargo-Elektrorad begeistern. Ausgewählte Familien in Bern können deshalb nun drei Monate lang kostenlos das „Load hybrid“ von Riese und Müller testen.
e-bike-finder.com

Ohne E-Mobilität geht´s nicht: Der Schweizer Bundesrat hat sich in einem Bericht mit den CO2-Einsparpotenzialen des Landes beschäftigt. Um das Ziel einer Reduzierung von 80 Prozent bis zum Jahr 2050 zu erreichen, müsse unter anderem die Elektromobilität stark ausgebaut werden.
aargauerzeitung.ch, blick.ch

— Textanzeige —
jobsSie suchen Experten für Elektromobilität? Da können wir helfen! Ihre Stellenanzeige erscheint mit Ihrem Logo, Kurztext und Link in unserem Newsletter, auf der Webseite und im RSS-Feed – sowie in Kurzform in unserem Twitter-Kanal. NEU: Schon ab 199 Euro netto! Alle Infos finden Sie in dieser Übersicht www.electrive.net (PDF)

– ANZEIGE –

The Mobility House Whitepaper

19.12.2013 - 09:14

Tesla Supercharger, BMW, Mennekes, Indien, London.

Supercharger-Praxistest: Wilfried Eckl-Dorna und Nils-Viktor Sorge sind gestern im Model S von Feldkirchen bei München nach Amsterdam gefahren. Das Experiment klappte, auch wenn der Dreisatz aus Fahrgeschwindigkeit, Restreichweite und spätestmöglicher Ankunftszeit immer wieder überprüft werden musste. Zur Dokumentation im sehr unterhaltsamen Liveblog führt der folgende Link.
manager-magazin.de

BMWi schließt Koop. in Spanien: Der Autobauer versorgt auch spanische Kunden mit Ökostrom und Ladegelegenheiten und partnert dazu mit dem Energieversorger Iberdrola. Per ChargeNow-Netzwerk von BMWi kann man derweil europaweit bereits auf knapp 8.000 Ladepunkte zugreifen.
electriccarsreport.com (Spanien), bmwgroup.com (ChargeNow)

Mennekes zeigt neue Ladestationen: Mennekes gibt den Blick auf seine neuen Wallboxen frei, die mit verschiedenen Stecksystemen ausgestattet werden können und mit frischem Design daherkommen.
meineladestation.de

Indien plant E-Offensive: Ab April will das 1,2-Milliarden-Einwohner-Land massiv in Elektromobilität investieren. Mit umgerechnet mehr als einer Milliarde Euro sollen Autobauer wie Mahindra, Tata Motors und Maruti Suzuki bis 2020 bei der Produktion von E-Fahrzeugen unterstützt werden.
indiatimes.com, chargedevs.com

Neue E-Busse für London: Der Betreiber Go-Ahead nimmt zwei 12-Meter-Elektrobusse von BYD in seine Flotte auf. Sie sollen auf den Linien 507 und 521 eingesetzt werden und erst nach rund 250 Kilometern wieder zum Laden ins Depot müssen.
thegreencarwebsite.co.uk

18.09.2013 - 08:10

e-mobil BW, SMA Solar Technology, Athlon, Kalifornien.

e-mobil BW macht weiter: Das Land Baden-Württemberg steckt in seine Landesagentur zur Förderung der E-Mobilität weitere 10 Mio Euro. Damit ist die Finanzierung der Aktivitäten der e-mobil BW von 2015 bis 2019 gesichert. „Die Elektromobilität ist für die Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit des Autolandes Baden-Württemberg (…) von entscheidender Bedeutung“, sagte Ministerpräsident Kretschmann.
swr.de, swp.de, schwarzwaelder-bote.de

Kooperation für häusliche Ladeinfrastruktur: Der Wechselrichter-Hersteller SMA will gemeinsam mit Belectric, Mennekes, Phoenix Contact und Schletter neue Lösungen für die Verknüpfung privater Photovoltaik-Anlagen mit E-Fahrzeugen entwickeln, um selbst erzeugten Strom besser zu verwerten.
bizzenergytoday.com, emobilserver.de

Athlon kooperiert mit Vattenfall: Der Leasing-Anbieter wird in Zukunft auf Ladeinfrastruktur des Energieversorgers zurückgreifen. Ob an dessen Ladesäulen auch das Model S lädt, wird sich zeigen. Athlon hatte sich frühzeitig 50 Exemplare für Deutschland gesichert, die aber schon kurz nach der Ankündigung vergriffen waren und angeblich noch heute bis zu fünfmal am Tag angefragt werden.
firmenauto.de (Kooperation), autoflotte.de (Tesla-Run)

Wasserstoff im Sonnenstaat: Kalifornien hat ein neues Gesetz zur Förderung der H2-Infrastruktur erlassen. „Assembly Bill 8“ (AB8) sieht 20 Mio Dollar (knapp 15 Mio Euro) Förderung jährlich vor und das bis 2024. Damit sollen mindestens 100 öffentliche Wasserstoff-Tankstellen aufgebaut werden.
greencarreports.com

03.09.2013 - 08:16

Siemens, Renault, TMH, Mennekes, Ford, Fiat, Diamant, Victoria.

Siemens-Ladestation-EndeSiemens zieht den Stecker: Der Technologie-Konzern steigt wegen der schlechten Marktentwicklung aus dem Geschäft mit Ladesäulen für Elektroautos aus, berichtet die „Berliner Morgenpost“. Ein paar Hintertürchen bleiben demnach aber offen: So wollen die Münchner weiter Wallboxen für den privaten Bereich produzieren und „Verpflichtungen aus laufenden Projekten“ erfüllen, etwa die Schnellladeachse entlang der A9. Auch „induktives Laden“ will Siemens vorantreiben.
morgenpost.de

Renault partnert mit TMH und Mennekes: Die beiden Spezialfirmen sind neue Z.E. Ready-Partner von Renault Deutschland. Mennekes liefert Kunden die passende Wallbox mit 3,7, 11 oder 22 kW Leistung. Installiert werden diese durch Elektro-Fachbetriebe aus der jeweiligen Region. The Mobility House steuert mit seiner Marke ElectroDrive das Energiepaket mit Installations-Check und Ladestation bei.
newfleet.de, greenmotorsblog.de

Ford elektrifiziert Europa: Die Ankündigung, dass die Kölner die US-Modelle C-Max Energi und Fusion Hybrid zur IAA mitbringen werden, hat gute Gründe. Nun hat Ford auch bestätigt, dass der Plug-in-Hybrid und der Hybrid 2014 wie geplant auch in Europa angeboten werden, letzterer als Mondeo Hybrid.
puregreencars.com, inautonews.com

— Textanzeige —
CMS-Hasche-SigleeMobility meets Infrastructure: Unter diesem Motto bringen CMS Hasche Sigle und der Forum Elektromobilität e. V. die Experten der Branche zusammen, um aktuelle Planungen, Projekte und Visionen für die “Stadt der Zukunft” zu beleuchten sowie im Kontext der Elektromobilität zu diskutieren. Die dritte Kooperationsveranstaltung findet am 25. September in Berlin statt. www.cms-hs.com

Elektro-Fiat beehrt die IAA: Frankfurter Messebesucher werden auch den ausschließlich für den kalifornischen Markt entwickelten Fiat 500e begutachten können. Ob Fiat mit dem in Kalifornien so erfolgreichen Stecker-Cinquecento größere Pläne hat, muss sich noch zeigen.
auto-motor-und-sport.de, fiatpress.de

Weitere E-Bike-Neuheiten: Diamant bringt mit Achat+ und Ubari+ neue Einstiegs-Pedelecs auf den Markt. Sie verfügen über ein ganzheitliches Konzept aus Motor, Akku und Controller (Ride+). Victoria startet die Serie „eManufaktur“ mit sechs E-Bikes. Alle genannten Modelle fahren mit Bosch-Antrieben.
e-bike-finder.com (Diamant), e-bike-finder.com (Victoria)

– ANZEIGE –

Sie möchten Ihren Fuhrpark auf E-Mobilität umrüsten? Wir beraten Sie gerne und bieten Ihnen als Entscheidungsgrundlage eine umfassende Fuhrpark Analyse an! Jetzt informieren >>

18.06.2013 - 22:07

Video-Umfrage: Wie entwickelt sich die Elektromobilität in 5 Jahren?

CMS Hasche SigleAbgeschrieben und doch quicklebendig – so präsentiert sich die Elektromobilität im Frühsommer 2013. Doch welchen Ausblick geben eigentlich die Profis? Wir haben gefragt: Wie entwickelt sich die Elektromobilität in den nächsten 5 Jahren? Erleben Sie als Abschluss unserer Video-Staffel von der MobiliTec im Rahmen der Hannover Messe 2013 die Interview-Partner in unserer großen Video-Umfrage. Mit dabei: Henning Kagermann (NPE), Andreas Pfeiffer (Hubject), Holger Bock (Volkswagen), Christopher Mennekes (Mennekes Elektrotechnik), Martin Wietschel (Fraunhofer ISI), Uwe Hahner (Swarco Traffic Systems), Marcus Fendt (The Mobility House), Matthias Felten (Siemens) und Andreas Knie (DB Rent). Viel Vergnügen und ein Dankeschön an die Experten fürs Mitmachen!

Weiterführende Links:

>> die Umfrage bei YouTube (mit der Möglichkeit zum Einbetten)
>> die Umfrage bei Vimeo (mit der Möglichkeit zum Einbetten)

Interviews verpasst? Alle Videos der aktuellen Staffel von der MobiliTec 2013 finden Sie auf unserer Webseite, in unserem Channel bei Vimeo oder in unserem YouTube-Kanal.

24.10.2012 - 05:54

RWE, Fiat, Mennekes, Freescale, Lapp, Bals, Dekra.

– Marken + Namen –

Der 2.000. intelligente Ladepunkt von RWE wird diese Woche in Dortmund angeschlossen; seit Jahresbeginn kamen 250 Ladepunkte in Deutschland dazu. Damit betreibt der Versorger hierzulande etwa 37 Prozent aller öffentlichen Ladestationen. Auf der eCarTec stellt der Konzern neue Lösungen vor: RWE eBox solar für Solaranlagen und RWE eBox remote für ferngesteuerten Start von Ladevorgängen.
goingelectric.de (Ladepunkte), elektromobilitaet-praxis.de (neue Produkte)

Fiat 500E feiert Premiere in LA: Auf der Los Angeles Auto Show Ende November will Fiat/Chrysler endlich eine elektrische Version des Fiat 500 mit 50 kW Antrieb präsentieren. In Deutschland ist das Modell längst als Stromer zu haben – allerdings umgebaut von Karabag.
greencarreports.com

Chancen für die Elektroindustrie: Auch Unternehmen, die bisher nicht in der Automobilbranche tätig waren, können dank der Elektromobilität nun mitmischen. Durch den technischen Wandel wird sich die Zuliefererbranche neu orientieren müssen, ergibt eine Studie des ZVEI und der Deutschen Industriebank.
ftd.de, autohaus.de

— Textanzeige —
VoltTerra: E-Mobility Plattform für Stadtwerke, EVU und Betreiber. Ein Gesamtsystem, welches unterschiedliche Ladesystem-Hersteller integriert, keine IT-Integration erfordert, Abrechnung ggü. Endkunden als Pre- / Postpaid bietet, unterschiedliche Geschäftsmodelle je Ladeendpunkt exekutiert bspw. Ladung eines Geschäftswagens Zuhause. Besuchen Sie uns: eCarTec 2012, Halle B2, Stand 700.
www.voltterra.com

ZeroTruck ist im Geschäft: Der junge US-Hersteller elektrischer Laster hat von der California Energy Commission 2,2 Mio Dollar erhalten, um ein Dutzend Elektro-Lkws als Ausbesserungsfahrzeuge auf die Straßen des US-Bundesstaates zu bringen.
green.autoblog.com

Details über den Porsche 918 Spyder verrät ein Dokument, das im Internet aufgetaucht ist. Es macht genaue Angaben zu Ausstattung und Preisen. Demnach erhält der Plug-in-Hybrid einen Schnelllader.
autoweek.com

– Zahl des Tages –

Auf einer 22.000 Quadratmeter großen Dachfläche des Zentralen Europäischen Ersatzteillagers von Ford in Köln arbeitet jetzt eine Photovoltaik-Anlage der RheinEnergie. Den dort produzierten Ökostrom können Käufer des Ford Focus Electric künftig über Ökostrom-Verträge mit der RheinEnergie tanken.
ksta.de, rheinenergie.com, youtube.com (Video)

– Forschung + Technologie –

Mennekes-Ladesteckdose mit Shutter: Auf der eCarTec hat Mennekes wie angekündigt seine neue Typ 2 Ladesteckdose mit erweitertem Kontaktschutz vorgestellt. Mit dem cleveren System im Stil einer Drehsicherung, wie man sie aus Haushalten mit Kindern kennt, raubt der deutsche Stecker-Pionier den Franzosen nun auch das letzte Argument für Typ 3. In Brüssel hat Mennekes damit offenbar schon Eindruck hinterlassen.
mennekes.de

Überwachungssensor für Batterien: Der US-Halbleiterhersteller Freescale hat einen CAN-basierten Batteriesensor vorgestellt, der Spannung, Strom und Temperatur von Blei-Säure- sowie Lithium-Ionen-Batterien exakt messen kann. Der Baustein wird in der zweiten Jahreshälfte 2013 erhältlich sein.
automobilwoche.de

Ladelösungen von Lapp und Bals auf der eCarTec: Lapp zeigt beim Klassentreffen der E-Zulieferer u.a. eine Ladeleitung mit Formgedächtnis. Diese rollt sich nach dem Gebrauch automatisch wieder auf. Bals präsentiert eine Technik namens Easy CONTACT, die das Ziehen des Steckers vereinfachen soll.
elektromobilitaet-praxis.de

Kabellose Ladetechnik von Delphi: Der Zulieferer will seine induktive Ladetechnologie für E-Autos in einem Serienfahrzeug erproben. Im Jahr 2013 soll man in Wuppertal dank Delphi kabellos laden können.
car-it.automotiveit.eu

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Dienstag war das Elektroauto namens Kiwi 2012 von Vromos aus Bulgarien.
earthtechling.com

– Flotten + Vertrieb –

Förderung von E-Dienstwagen ist offenbar beschlossene Sache: Laut Medienberichten hat die FDP ihren Widerstand nun aufgegeben, wodurch die geplanten Steuererleichterungen für Dienstwagen mit Elektroantrieb jetzt endlich kommen können.
„Handelsblatt“ vom 24.10.2012, Seite 4

Dekra bescheinigt Prius-Sicherheit: Ein Crashtest der Dekra bescheinigt der neuen Generation des Toyota Prius eine verbesserte Sicherheit. Im Vergleich zu einem Test aus dem Jahr 2008 verrutsche die Batterie nicht mehr und der Hochvolt-Stromfluss schalte sich innerhalb kürzester Zeit ab, so die Dekra.
focus.de, motorvision.de

Schweden bestellt H2-Autos: Die Regionalregierung von Skane in Südschweden hat einen Vertrag mit Hyundai geschlossen, der die Lieferung von zwei H2-Autos im Frühjahr 2013 vorsieht. Dies ist der erste Abschluss dieser Art in Schweden. Die Region Skane will bis 2020 komplett emissionsfrei werden.
fuelcelltoday.com

Mitsubishi partnert mit British Gas: Der japanische Autobauer und der britische Energieversorger haben eine Kooperation beschlossen, die Kunden günstigen Zugriff auf die Produkte des Anderen ermöglicht. Zudem bietet Mitsubishi künftig die Ladetechnik von British Gas in seinen Autohäusern an.
thegreencarwebsite.co.uk, businessgreen.com

– Service –

Siemens weist den Weg zu Parkplätzen in Braunschweig: Dafür hat sich der Konzern mit Streetline und der Braunschweiger Versorgungs AG & Co. KG im Projekt Bellis zusammengetan. Mittels Parksensoren werden Echtzeitdaten über Parkplätze in der Stadt gesammelt und in einer Smartphone-App dargestellt.
wallstreet-online.de

– Rückspiegel –

Reichweiten-Frust zur rechten Zeit: Diebe haben am Neusiedler See eine Elektro-Yacht geklaut. Vermutlich ohne zu wissen, was sie da genau entwenden. Denn das 15.000 Euro teure Boot wurde wenige Tage später herrenlos auf der Donau entdeckt. Offenbar hatten die Räuber keinen Saft mehr.
heute.at

08.05.2012 - 05:47

Mennekes, Toyota RAV4 EV, Egret One, Volpe, Multicity.

– Marken + Namen –

Volker Lazzaro, einer der führenden Gärtner der Elektromobilität, freut sich über seine Frühjahrssaat: „Es gibt eine grüne Wiese, die vollständig neu bestückt werden muss“, sagt der Geschäftsführer Technik von Mennekes im Video-Interview mit electrive.net. Neben öffentlicher Ladeinfrastruktur hat Lazzaro neuerdings auch Gewerbe und Industrie im Fokus – und will dort mit Plug&Play-Lösungen punkten. Warum sich Lazzaro bei seiner täglichen Gartenarbeit manchmal wie in einem Asterix-Comic fühlt, erklärt er Ihnen aber am besten selbst.
electrive.net (Video, 5:00 Minuten), youtube.com (mobile Version)

Toyota RAV4 EV vorgestellt: Die Japaner haben wie angekündtigt einen E-Geländewagen mit Tesla-Antrieb präsentiert. Der leistet 115 kW und fährt bis zu 160 km weit. Der Lithium-Ionen-Akku fasst 41,8 kWh Strom. Für 49.800 Dollar will Toyota in den nächsten drei Jahren 2.600 Exemplare verkaufen.
autobild.de, hybridcars.com, greencarcongress.com

Verkaufsstart für Egret One: Die Helmut Niemeyer GmbH bläst zum Verkaufsstart für den knapp 900 Euro teuren Elektro-Roller EGRET One. Die Firma aus Remscheid lässt den 15 Kilo leichten Klapproller mit 8Ah Batterie in Asien herstellen und hat als Zielgruppe u.a. Messebetreiber auf dem Radar.
egret.de

— Textanzeige —
Der Vierte Deutsche Elektro-Mobil-Kongress findet am 14.&15. Juni 2012 in Kooperation mit dem nova-Institut und der IAV erstmals im Haus der Technik in Essen statt. Schwerpunkte des Fachkongresses sind aktuelle Elektrofahrzeuge, neueste Geschäftsmodelle, Flottenmanagement, Marketing und kommunale Konzepte. Infos und Anmeldung unter www.e-mobil-kongress.de

BEM gründet Landesvertretung Norddeutschland: Als Vertreter wirken Bernd Repenning und Florian Hempel von E-COLLECTiON, die in der Hamburger Hafencity einen Laden für E-Fahrzeuge betreiben.
emobileticker.de

Finanzspritze für Coulomb Technologies: Der US-Anbieter von Ladeinfrastruktur hat in seiner vierten Finanzierungsrunde 47,5 Mio Dollar eingesammelt – u.a. von Braemar Energy Ventures und Kleiner Perkins.
ev-olution.org

Audi R18 e-tron zweiter in Spa: Der Diesel-Hybrid-Renner von Audi hätte bei seinem Debüt bei der FIA-Langstrecken-Weltmeisterschaft WEC fast gewonnen. Wegen eines Defekts an der Beleuchtung musste sich der e-tron am Ende knapp gegen einen konventionellen Audi geschlagen geben.
motorsport-total.com, eco-way.ch, nzz.ch

– Zahl des Tages –

Stolze 201,37 Meilen pro Stunde (knapp 322 km/h) fuhr das 600 PS starke Elektro-Motorrad The Rocket und knackte damit als erstes E-Fahrzeug die 200er Geschwindigkeitsmarke auf der Viertelmeile.
greencarreports.com, electric-vehiclesnews.com

– Forschung + Technologie –

Zagato bringt 2013 winziges E-Auto Volpe: Der Mini-Stromer des italienischen Herstellers ist nur 2,20 Meter lang und einen Meter breit. Die Mailänder planen mehrere Motorstärken zwischen 4 und 12 kW. Je nach Modellversion sind bis zu 150 km/h möglich. Ein mit Erd- oder Flüssiggas betriebener Range Extender soll die Reichweite von 70 auf 300 km erhöhen. Die Preise beginnen bei knapp 7.000 Euro.
auto-motor-und-sport.de, handelsblatt.com, n-tv.de

Batteriewechselstation für Zweiräder: Der Infrastruktur-Anbieter DBT CEV und der Zweirad-Hersteller Matra haben ein Batteriewechselsystem für elektrische Roller und Fahrräder vorgestellt, das mit wenigen Handgriffen zu bedienen ist. Dieses könnte vor allem für Flottenbetreiber eine spannende Lösung sein.
hybridcars.com

Schnelllader von Schneider Electric: Der multinationale Konzern hat in Los Angeles seinen EVlink™ DC Quick Charger vorgestellt. Die Ladestation kostet je nach Bedarf zwischen 20.000 und 50.000 Dollar.
ev-olution.org

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Montag war das Portrait von Deutschlands “Mister Elektroauto” Henning Kagermann, dem Chef der Nationalen Plattform Elektromobilität.
wiwo.de

– Zitat des Tages –

„Die technische Entwicklung ist gigantisch.“

Volker Lazzaro, Geschäftsführer Technik von Mennekes, berichtet im Interview von einem riesigen Innovationsfortschritt bei der E-Mobilität.
electrive.net (Video, 5:00 Minuten)

– Flotten + Vertrieb –

Citroën startet Multicity Ende Mai: Unter multicity.de wollen die Franzosen in Kürze einen komplett vernetzten Routenplaner für Reisen mit Auto, Bahn und Flugzeug bereitstellen. Zudem will Citroën eine dreistellige Zahl von E-Autos für die Ad-hoc-Ausleihe in einer deutschen Großstadt platzieren.
focus.de, welt.de

100 E-Fahrzeuge für Wuppertal: Um die E-Mobilität in Wuppertal zu forcieren, will das Netzwerk Wuppertalaktiv zusammen mit dem Initiator Jörg Heynkes bis Jahresende 100 E-Autos auf die Straßen holen – und wirbt deshalb um Unterstützer. Nebenbei soll die komplette Infrastruktur geschaffen werden.
wz-newsline.de via emobileticker.de, wuppertal-aktiv.de (Infos zur Initiative)

Jeder siebte Deutsche will umsteigen: Bis 2020 will jeder siebte Deutsche ein Elektroauto fahren. Diese Jubelmeldung verbreitet zumindest der Ökostrom-Anbieter Lichtblick und beruft sich dabei auf eine Umfrage unter 1.000 Bundesbürgern zu den „Energiespartrends 2012“.
lichtblick.de

– Service –

Klick-Tipp: Die „WirtschaftsWoche“ veranschaulicht in einer Bildergalerie, wie sich Forscher die Stromversorgung elektrischer Fahrzeuge der Zukunft vorstellen – beispielsweise via Induktion.
wiwo.de

Download-Tipp: Das Weltverkehrsforum der OECD beschreibt in seinem Transport Outlook 2012 die entscheidende Rolle des Verkehrs auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit. Der Report empfiehlt Elektrofahrzeuge u.a. für den Güterverkehr in Städten.
internationaltransportforum.org (PDF-Download) via eco-way.ch

– Rückspiegel –

Bus ohne Ende: Weil’s an der französischen Abtei Mont-Saint-Michel keinen Wendehammer gibt, hat sich der Bushersteller Contrac Cobus eine ganz besondere Lösung einfallen lassen: einen Bus mit zwei Fahrerkabinen. Der Zweirichtungsbetrieb sieht nicht nur komisch aus – er ist weltweit auch einmalig.
autobild.de

+ + +
„electrive today“ ist ein Angebot der Rabbit Publishing GmbH. Das tägliche Update zur E-Mobilität erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses Newsletter-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ treffsicher werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

21.11.2011 - 07:52

VW eT, Schaufenster, BMW, Bosch-Mennekes, Remus.

– Marken + Namen –

VW eT als elektrischer Fridolin 2.0: Eine Art „Think Tank“ der Volkswagen Konzernforschung, der Deutschen Post und der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig hat ein elektrisches Zustell-Fahrzeug entworfen, das ein wenig an das Postauto Fridolin aus den 60er- und 70er-Jahren erinnert. Kompakt wie ein Polo, aber geräumig wie ein Bulli, folgt eT dem Boten auf Wunsch automatisch. Ein 32,1 kWh großer Akku spult rund 100 km ab. Ob eT jemals in Serie gebaut wird, ist allerdings völlig offen.
spiegel.de, atz-online.de, autobild.de

Bayerisches E-Schaufenster: Die Südstaatler pumpen ihr bestehendes Modellprojekt „Elektromobilität verbindet Bayern“ für die Bewerbung zum Schaufenster deutlich auf und erweitern den Aktionsradius auf die ländlichen Gebiete im Norden, Osten und Süden des Landes. Mit dabei sind AUDI, BMW, E.ON, MAN, Siemens, N-ERGIE in Nürnberg sowie die Stadtwerke Ingolstadt und München.
krafthand.de, bayern-innovativ.de

BMW nimmt SGL Carbon an die kurze Leine: Die Münchner haben sich 15,16 Prozent der Anteile an dem Carbonfaser-Hersteller gesichert und halten damit VW auf Distanz. Nun will BMW-Großaktionärin Susanne Klatten (hält rund 29 Prozent) die SGL-Führung umbauen und den BMW-Einfluss zementieren.
handelsblatt.com, „Handelsblatt“ vom 21.11.2011, Seite 28

Es fließt kaum Strom in LA: Elektrische Innovationen sind rar bei der Los Angeles Auto Show 2011. „Autobild“-Elektriker Hauke Schrieber listet deshalb nur eine Flop-5 auf. Einzelne Lichtblicke wie den Doking aus Kroatien macht immerhin sueddeutsche.de aus. Selbst US-Beobachter sind ernüchtert.
autobild.de (Flop-5), sueddeutsche.de (Galerie der Lichtblicke), plugincars.com (US-Zusammenfassung)

E-Projekte von Nissan und Magna: Mit 15 Nissan Leaf starten die Japaner ein Pilotprojekt mit der chinesischen Stadt Wuhan. Derweil erprobt der Zulieferer Magna zusammen mit General Motors in Kanada eine Testflotte von neun Chevrolet Equinox mit E-Antrieb.
greencarcongress.com (Nissan), technologicvehicles.com (Magna)

Lese-Tipp: Die E-Pläne von Seat sind halbherzig, findet Hauke Schrieber und nimmt die Mikro-Versuche der spanischen VW-Tochter mit Fahrzeugen auf der Basis von 2008er VW-Stromern auseinander.
autobild.de

– Zahl des Tages –

Beachtliche 190 Häuser mit Solar-Dächern und Lade-Anschlüssen für E-Autos in den Garagen will die Firma City Ventures in den kalifornischen Städten Signal Hill, Santa Barbara und Brea errichten.
thegreencarwebsite.co.uk

– Forschung + Technologie –

Bosch und Mennekes kooperieren bei Ladeinfrastruktur: Bosch Software Innovations steuert sein offenes IT-System „eMobility Solution“ zur Vernetzung und Steuerung von Mehrwertdiensten bei, während Mennekes seine Stecksysteme und Ladesäulen einbringt.
automobilwoche.de, automobil-industrie.vogel.de

Intelligentes Laden nach ISO 15118 nimmt Thorsten Albers unter die Lupe und beschreibt dabei u.a. das Ladeverfahren für Gleich- oder Wechselstrom und die Kommunikation zwischen Fahrzeug, Ladesäule und Energieversorger, den Ablauf eines Ladevorgangs und das Bezahlen per Micropayment.
elektroniknet.de

Induktives Laden soll im Rahmen eines Förderprojekts bis Ende 2012 auf der Transrapid-Versuchsanlage im emsländischen Lathen erprobt werden. Die Betreibergesellschaft IABG richtet dazu mit Partnern aus Forschung und Wirtschaft zunächst eine 25 Meter lange Teststrecke ein.
noz.de

– Textanzeige –
Frische E-Meldungen zum Frühstück serviert Ihnen „electrive today“ jeden Werktag gegen Acht. Von der Ladestation bis zum Förderprojekt – von Hybrid bis Brennstoffzelle. Sind Ihre Kollegen und Geschäftspartner schon dabei? Wer auch nichts mehr verpassen soll, schickt eine formlose Mail an abo@electrive.net.
electrive.net – das tägliche Update zur E-Mobilität

Open Source Battery: Enno Wichmann erläutert, wie er mit dem Projekt Open Source Battery (OSB) die E-Mobilität nach dem Vorbild freier Software vorantreiben will. Das Ziel, eine Batterie zu entwickeln, die durch jeden hergestellt und von jedem verwendet werden darf, erscheint allerdings recht unrealistisch.
cleanthinking.de

Remus bastelt am Sound-Auspuff: Der Auspuff-Spezialist Remus will sein Geschäft in die E-Zukunft retten und in Kürze einen Auspuff vorstellen, der statt Abgasen drehzahlgesteuerten Sound ausgibt. „Sound for Safety“ soll in Elektro- und Hybridautos zum Einsatz kommen. Gott bewahre!
wirtschaftsblatt.at

Lese-Tipp: Marcel Sommer wirft einen Blick auf die E-Autos kleiner aber vielversprechender Hersteller – darunter der Doking aus Kroation, die Mia aus Essen und das ё-Auto aus Russland.
zeit.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Freitag war der elektrische Leichtbau-Roadster „Smile“ aus der Schweiz. Das 500 Kilo leichte Gefährt kommt mit verschiedenen Batterie-Größen 40, 70 oder 100 km weit.
eco-way.ch

– Zitate des Tages –

„Damit können Sie vollgas vom Garagentor zum Gartenzaun fahren, aber nicht weiter.“

Kai-Christian Möller vom Fraunhofer ISC gibt Kondensatoren und Supercaps als Alternative zur Lithium-Ionen-Batterie im E-Auto keine Chance.
maschinenmarkt.vogel.de

„Die Fortschritte bei der Batterie werden schwieriger.“

Christian Mohrdieck, Leiter Antriebsentwicklung für Elektrofahrzeuge bei Daimler, glaubt nicht an den schnellen Durchbruch bei der Akku-Entwicklung.
„Süddeutsche Zeitung“ vom 21.11.2011, Seite 34

– Marketing + Vertrieb –

Mitteldeutsches E-Schaufenster? Hannover, Braunschweig, Göttingen und Wolfsburg bemühen sich weiter um eine gemeinsame Bewerbung für ein Schaufenster-Projekt. Teil des Konzepts soll auch der Harz werden: Dort sollen elektrische Busse und Motorräder den Tourismus umweltfreundlicher machen.
harzkurier.de

Deutsche Bahn bester CarSharer im Land? Der kleine Automobilclub „Mobil in Deutschland“ hat verschiedene Anbieter von Car2go bis Flinkster verglichen. Demnach punktet das DB-Angebot mit bundesweit 2.500 Fahrzeugen und niedrigen Preisen.
automobilwoche.de

Movelo und WEMAG elektrisieren MecPomm: Der mecklenburgische Energieversorger WEMAG und der Pedelec-Vermieter Movelo haben eine landesweite Kooperation vereinbart, um weitere Regionen in Mecklenburg-Vorpommern für den Tourismus per Elektrofahrrad zu erschließen.
epower-rad.de, nordic-market.de

Mit dem E-Bike Australien umrunden will der Abenteurer und Filmemacher Maximilian Semsch. Für die 18.000 km sind sechs Monate veranschlagt. Zum Einsatz kommt das Haibike „eQ Trekking“.
modern-mobil.de

Fahrlehrer unter Strom: Peugeot Deutschland stellt dem Landesverband der Fahrlehrer Saar e.V. einen Peugeot i0n für Schulungszwecke zur Verfügung. Der kann auch von Fahrschülern getestet werden.
auto-reporter.net

– Rückspiegel –

Sex verkauft auch E-Autos: Das glauben zumindest die Macher des Pump Rebels Kalenders 2012. Darin posieren leicht bekleidete Damen vor umweltschonenden Fahrzeugen wie dem Toyota Prius oder dem E-Smart. Ob Hybrid- und Elektroautos diesen Imagewandel nötig haben – unklar.
greencarreports.com

+ + +
„electrive today“ ist das tägliche Update zur E-Mobilität. Der Newsletter für Fach- und Führungskräfte erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ schnell, flexibel und effektiv werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

18.08.2011 - 07:25

Cadillac ELR, Mitsubishi, Ener1, Wasserstoff, Mennekes.

– Marken + Namen –

Cadillac ELR wird der nächste Volt: Nun ist es raus – General Motors baut das nächste reichweitenverlängerte Elektroauto. Der Cadillac ELR basiert auf der Studie Converj Concept, die GM bereits 2009 präsentiert hat. Das Luxus-Coupé nutzt Antrieb und Plattform des Chevy Volt. Infos zum genauen Produktionsstart und zum Preis des Plug-in-Hybriden gibt es allerdings noch nicht.
techcrunch.com, autoweek.com, gigaom.com

Mitsubishi Concept PX-MiEV: Die SUV-Studie hat zwar schon zwei Jahre auf dem Buckel, doch ihr Antriebskonzept ist Mitsubishi durchaus eine Präsentation bei der IAA wert. Der Plug-in-Hybride aus Japan kombiniert zwei E-Motoren vorn und hinten mit einem Differenzialmotor an der Hinterachse.
autobild.de, focus.de

Ener1 gerät ins Straucheln: Der US-Batteriehersteller Ener1 leidet stärker unter dem gescheiterten Investment in den norwegischen E-Auto-Bauer Think als gedacht. Die Firma will ihre Abschlüsse für 2010 sowie fürs erste Quartal 2011 nach unten korrigieren. Zudem ist Ener1s Liquidität derzeit akut in Gefahr.
ft.com via green.autoblog.com

Nissan und Mitsubishi wollen an einen gemeinsamen Standard für die Rückspeisung von Strom aus Auto-Akkus in Wohnhäuser entwickeln. Beide Hersteller haben bislang an eigenen Lösungen gearbeitet.
green.autoblog.com, yomiuri.co.jp

Portland rechnet mit 10% E-Autos: 2020 könnte einer von zehn Neuwagen in der US-Metropolregion Portland ein E-Auto sein, glaubt Jim Piro, Chef des Stromversorgers Portland General Electric. Das wären in Summe 170.000 Stromer, weshalb Piro bis dahin 50 Megawatt mehr Kapazität bereitstellen will.
greencarreports.com

Mission Motors sammelt 9 Mio Dollar ein: Der US-Hersteller von Elektro-Motorrädern will mit dem Investment seinen strategischen Kurswechsel beflügeln und verstärkt Komponenten wie Akkus und Software für Elektroautos herstellen, um sich als Zulieferer zu positionieren.
greentechmedia.com

– Zahl des Tages –

Stolze 432 Mio Dollar werden Energieversorger und Hersteller von Ladetechnik im Zeitraum von 2011 bis 2015 in die Sicherheit der Ladenetzwerke investieren müssen, glaubt Pike Research. Insbesondere die Zahlungsabwicklung und die Bordsysteme der Fahrzeuge müssten vor Hacker-Angriffen geschützt werden.
infosecurity-us.com

– Forschung + Technologie –

Revolution bei der Wasserstoff-Speicherung? Forscher der Oxford University wollen binnen fünf Jahren eine Technik etablieren, die es erlaubt, mit Wasserstoff genauso umzugehen wie mit Benzin. Dabei würde das Gas dicht in kleine Perlen gepackt werden und könnte dann bei normaler Temperatur wie eine Flüssigkeit getankt werden.
produktion.de

Zulieferer wollen mit Range Extendern punkten: Kolbenschmidt Pierburg (KSPG) und Mahle stellen bei der IAA beachtenswerte Range-Extender-Studien vor. KSPG setzt dabei auf ein 30-kW-Aggregat in V-Form, Mahle dagegen auf einen leichten Zweizylinder in Reihenbauweise.
automobil-industrie.vogel.de

— Textanzeige —
Summer Special INTERNATIONAL – weltweit kommunizieren: Mit den Verbreitungsdiensten der dpa-Tochter news aktuell haben Sie den direkten Zugang zu Märkten und Medien rund um den Globus. Nutzen Sie jetzt unser internationales Summer Special. Sie sparen 15 Prozent bei kombinierter Verbreitung von Text und Bild – an internationale Medien und im Web. Mehr zu ots.International erfahren Sie auch in unserem Video.

Energieautarker Wohnwagen: Der Hersteller Knaus Tabbert hat eine neue Plattform für Wohnwagen entwickelt, die während der Fahrt über zwei Generatoren die Rotationsenergie der Räder in Strom umwandelt und diesen für die spätere Nutzung in zwei Gel-Batterien speichert. Da bleibt das Bier auch in der Pampa kalt.
spiegel.de

Mennekes zeigt neuen Kombi-Stecker bei der IAA: Der neue Anschluss in Typ 2-Steckergeometrie erlaubt sowohl das AC-Laden bis 22 kW als auch das DC-Laden bis 35 kW. Zudem präsentiert Mennekes Ladestationen mit automatischem Ladekabelaufroller und roamingfähiger Handy-Autorisierung.
automobil-industrie.vogel.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Mittwoch war unser Rückspiegel über den Campingbus Volkswagen T1 als Lego-Bausatz.
auto-medienportal.net

– Zitate des Tages –

„Ich glaube, viele in der Industrie unterschätzen derzeit noch das Tempo des Umbruchs. Je mehr der Trend in Richtung Elektromobilität geht, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass auch Branchenfremde ins Autogeschäft einsteigen.“

BMW-Vorstandschef Norbert Reithofer fürchtet offenbar einen Neuling ganz besonders, mag ihn aber nicht näher benennen. Es sei zumindest kein Elektronikkonzern, so Reithofer.
capital.de

„Das Umsatzpotenzial, das wir in einem Elektrofahrzeug haben, ist deutlich höher als in einem Auto mit Verbrennungsmotor. Deshalb macht uns der Strukturwechsel keine schlaflosen Nächte.“

Bernd Bohr, Chef der Automobilsparte von Bosch, will mit E-Komponenten noch vor 2020 Gewinne einfahren.
automobil-produktion.de

– Marketing + Vertrieb –

Aral-Umfrage macht sinkendes Interesse an E-Autos aus: Bei der Studie „Trends beim Autokauf 2011“ konnten sich nur 28 Prozent der Befragten vorstellen, ein Elektroauto zu kaufen – vor zwei Jahren waren es noch 36 Prozent. Eine Entwicklung, die den Tankstellen-Betreiber sicher nicht ärgern wird.
stern.de, aral.de

17,23 Mio E-Autos bis 2025: Eine Prognose des japanischen Marktforschers Fuji Keizai geht davon aus, das bis 2025 weltweit bis zu 17,23 Mio E-Autos verkauft werden könnten, davon 11,48 Mio Plug-in-Hybride und 5,75 Mio rein batteriebetriebene Stromer.
cars21.com

Hamburger Hochbahn nutzt Wasserstoffbusse: Vier nagelneue Mercedes-Benz Citaro FuelCELL-Hybridbusse hat die Hamburger Hochbahn angeschafft. Die Busse fahren künftig im normalen Linienbetrieb, verbrauchen 10 kg Wasserstoff pro 100 Kilometer und können Bremsenergie speichern.
omnibusrevue.de, cleanenergypartnership.de, sauberbus.de

Verbraucher weiter ahnungslos: Viele Konsumenten fühlen sich in Sachen Öko-Autos wenig bis schlecht informiert, ergibt eine Befragung der Unternehmensberatung 2hm & Associates und des Marktforschers Research Now. Vor allem junge Frauen sind beim Thema alternative Antriebe nicht fit.
horizont.net

– Rückspiegel –

Pinkelpause mit Überlänge: Satte zwei Stunden mussten die Passagiere einer Air-France-Maschine zusätzlich auf ihren Start warten, weil Gérard Depardieu seine Blase nicht im Griff hat. Der Schauspieler pinkelte in den Gang, als ihm kurz vor dem Start der Zugang zur Toilette verweigert wurde. Der Flieger kehrte um und wurde gereinigt. Die anderen Fluggäste nahmen die zuschlagfreie Verlängerung gelassen.
spiegel.de

+ + +
„electrive today“ ist der Info-Dienst für Entscheider aus der Welt der Elektromobilität. Der Newsletter erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net.
+ + +

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2014/05/27/hamburg-mennekes-nivve-trend-tacho-probezeit/
27.05.2014 08:04