20.07.2017 - 17:09

Continental erprobt E-Shuttle CUbE in Frankfurt

contintental-easymile-ez10-e-shuttle

Mit dem Versuchsfahrzeug CUbE (Continental Urban mobility Experience), das auf dem Elektro-Shuttle EZ10 der französischen Firma EasyMile basiert, will Continental künftig am Frankfurter Standort den fahrerlosen Personentransport erproben. Der CUbE wird auch auf der IAA demonstriert. 

Das Werksgelände beinhalte die typische Infrastruktur wie Straßenschilder, Querverkehr, Fußgängerüberwege und Bordsteine, so dass optimale Voraussetzungen für einen wirklichkeitsnahen Streckenverlauf gegeben sein sollen. Die im Fahrzeug verwendete Technik basiere auf bereits in Serienfahrzeugen verbauten Komponenten. Es kommen aber auch neue Technologien wie ein Laser-Sensor zum Einsatz.

  • continental-cube-easymile-ez10-e-shuttle-01
  • continental-cube-easymile-ez10-e-shuttle-02

Der Automobilzulieferer hatte vor kurzem eine Minderheitsbeteiligung an EasyMile erworben. Das Geschäft mit elektrischen Mini-Bussen entdecken immer mehr Firmen für sich: Zuletzt hatte der Conti-Wettbewerber ZF ein Joint Venture mit e.GO Mobile gegründet, um autonome E-Kleinbusse in Aachen zu bauen.
automobilwoche.de, heise.de, continental-corporation.com

– ANZEIGE –

Poppe+Potthoff eMobility Pruefstand

Stellenanzeigen

Verkaufsleiter Elektromobilität (m/w/d) Region Bayern / BW / Hessen

Zum Angebot

Elektroingenieur für den Qualitätsbereich (m/w/d)

Zum Angebot

Vertriebsmanager (m/w/d) E-Mobilität für Norddeutschland

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2017/07/20/continental-erprobt-e-shuttle-cube-in-frankfurt/
20.07.2017 17:34