20.12.2017 - 17:35

BVG und Daimler planen Ridesharing in Berlin

bvg-daimler-viavan-berlin-ridesharing-01

Die Berliner Verkehrsbetriebe und ViaVan, ein Joint Venture von Mercedes-Benz Vans und der US-Firma Via, bieten ab dem Frühjahr 2018 als ÖPNV-Ergänzung einen gemeinsamen Ridesharing-Service in Berlin an. 

Fahrgäste können sich dann per App kurzfristig ein Fahrzeug zu einem Zustiegspunkt rufen. Ein Großteil der BVG-Haltestellen sowie viele weitere virtuelle Haltepunkte, zum Beispiel an Kreuzungen, werden in das virtuelle Haltestellennetz des neuen On-Demand Shuttle-Service integriert.

Der speziell für dieses Angebot entwickelte, digitale Tarif besteht aus einem Grundpreis sowie einem entfernungsbasierten Zuschlag und liegt preislich zwischen dem klassischen ÖPNV- und dem Taxitpreis.

  • bvg-daimler-viavan-berlin-ridesharing-02
  • bvg-daimler-viavan-berlin-ridesharing-04
  • mercedes-benz-evito-e-transporter-2017-03
    Konnektivitätslösungen für Ladezustand, Batteriereichweite und optimale Routenplanung in Echtzeit sind im Angebot.
  • mercedes-benz-evito-e-transporter-2017-05
    Daimler bietet auch ein Trainingsprogramm für Fahrer künftiger Elektro-Flotten.
  • bvg-daimler-viavan-berlin-ridesharing-03

Los geht’s mit 50 Fahrzeugen im östlichen Berliner Innenstadtgebiet, später soll die Flotte je nach Projektverlauf auf bis zu 300 Fahrzeuge erweitert werden. Zum Einsatz kommt zunächst neben dem Vito und der V-Klasse auch die elektrische B-Klasse. Im Sommer soll auch der neue eVito sein Debüt bei dem Ridesharing-Angebot in der Hauptstadt feiern.

Im Rahmen der vorerst auf rund zwei Jahre angelegten Zusammenarbeit ist die Ergänzung um ein Angebot mit barrierefreien Fahrzeugen vorgesehen. Die BVG hat einen Antrag zur Genehmigung des neuen Verkehrsangebots im Rahmen der Experimentierklausel des Personenbeförderungsgesetzes (PBefG) eingereicht.
automobilwoche.de, daimler.com

– ANZEIGE –

MennekesSolarladen für zu Hause. Die MENNEKES Wallbox AMTRON Charge Control überzeugt mit der komfortablen Bedienung über Smartphone oder Tablet und der Möglichkeit zur Anbindung an die Solaranlage. Durch die Möglichkeit, Ladestatistiken einzusehen und zu exportieren ist sie auch eine ausgezeichnete Lösung für alle Fahrer eines elektrischen Dienstwagens, die privat geladenen Strom mit ihrem Arbeitgeber abrechnen wollen.
Weitere Infos finden Sie hier.

Stellenanzeigen

Customer Support Specialist (m/w/d)

Zum Angebot

Technischer Redakteur (m/w/d)

Zum Angebot

Senior Sales Professional (w/m/d) PKW Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2017/12/20/bvg-und-daimler-planen-ridesharing-in-berlin/
20.12.2017 17:04