26.04.2018 - 10:45

China: Singulato und BJEV bündeln ihr R&D-Knowhow

singulato-motors-is6-electric-car-berv-china

Das chinesische E-Auto-Startup Singulato Motors kooperiert mit dem BAIC-Ableger Beijing Electric Vehicle (BJEV) bei der Entwicklung von E-Autos und Plug-in-Hybriden. Die Partner wollen an der Entwicklung von Fahrzeugtechnologien, Ladelösungen und Vertriebsnetzen arbeiten.

Bei Singulato handelt es sich um den Ende 2016 vorgestellten englischsprachigen Namen des chinesischen Herstellers Zhiche Auto. Die künftige Zusammenarbeit gaben die beiden Unternehmen im Rahmen der aktuell stattfindenden Auto China bekannt. Demnach wird sich Singulato Motors auch den Plänen von BAIC BJEV anschließen, ein nationales Technologie-Innovationszentrum für elektrifizierte Fahrzeuge aufzubauen.

Neu ist zudem, dass es Singulato in einer neuen Finanzierungsrunde gelungen ist, 3 Mrd Yuan (474 Mio Dollar) zu generieren. Namen von Investoren sind allerdings nicht publik. Ferner kündigt das Startup an, noch vor Jahresende sein erstes Modell iS6 auf den Markt bringen zu wollen. Dabei handelt es sich um einen E-SUV mit rund 400 km Reichweite (NEFZ), der aller Wahrscheinlichkeit nach sowohl als Fünf- als auch als Siebensitzer konzipiert wird. Als zweites Modell stellt das Unternehmen ein rein elektrisches Mehrzweckfahrzeug in Aussicht, mit dem vor allem junge Käuferschichten erschlossen werden sollen. Insgesamt will Singulatorin den nächsten Jahren sechs rein elektrische Modelle auf den Weg bringen.

2014 gegründet, verfügt Singulato über Forschungs- und Entwicklungsstandorte in China, den USA und Japan. Anfang des Monats gab der Elektroautobauer bekannt, in der Stadt Suzhou in den nächsten fünf Jahren insgesamt rund 2,4 Mrd Dollar in die Felder R&D, Fertigung und industrielles Investment im E-Mobilitätssektor pumpen zu wollen. Unter anderem ist geplant, binnen fünf Jahren 2.000 bis 3.000 Wissenschaftler anzustellen, die an zukunftsträchtigen Technologien feilen. Auch eine neue Produktionsstätte soll in Suzhou entstehen. Es würde sich dabei bereits um Singulatos zweites Werk handeln, nachdem 2016 der Entschluss fiel, eine Fabrik in Tongling im Osten Chinas zu eröffnen.

BJEV wiederum wurde 2009 von BAIC als Entwicklungsplattform für New Energy Vehicles gegründet. Das Hauptgeschäftsfeld des Unternehmens in China umfasst Forschung und Entwicklung, Produktion sowie Vertrieb und Service für New Energy Vehicles und NEV-Kernkomponenten. Mit 103.200 ausgelieferten rein elektrischen Autos im Jahr 2017 stand BJEV im fünften Jahr in Folge im chinesischen E-Auto-Markt an der Spitze. Seit März ist Daimler mit knapp 4 Prozent an dem Unternehmen beteiligt.
xinhuanet.com, chinamoneynetwork.com

– ANZEIGE –

Kostenloses Webinar: Elektroflotte „richtig“ laden. Beim Umstieg auf eine elektrische Flotte ist eine Frage entscheidend: Wie, wo und wann werden die Elektroautos geladen? Erfahren Sie im Power2Drive Europe Webinar am 14. November um 15.00 Uhr, wie Elektromobilität nicht zur Kostenfalle wird. Alle Teilnehmer erhalten das Whitepaper „Flotten laden“ von The Mobility House anschließend kostenlos zum Download.
Jetzt anmelden!

Stellenanzeigen

Mitarbeiter Batterie Assemblierung

Zum Angebot

Programm-/Projektmanager Elektromobilität (m/w/x) Datenmonitoring/Datenbanken

Zum Angebot

Manager (w/m/d) Fördermittel Elektromobilität

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/04/26/china-singulato-und-bjev-buendeln-ihr-rd-knowhow/
26.04.2018 10:37