25.07.2019 - 14:13

Hyundai Mobis baut neues Werk für E-Auto-Komponenten

hyundai-ioniq-phev-genf-2017-05

Der zur Hyundai Motor Group gehörende südkoreanische Automobilzulieferer Hyundai Mobis investiert umgerechnet rund 322 Millionen Dollar in den Bau eines neuen Werks für Elektroauto-Komponenten.

Das Unternehmen betreibt bereits ein solches Werk in Chungju, 150 Kilometer südlich von Seoul. Das zweite Werk wird in der Nähe der Stadt Ulsan gebaut, in der Hyundai sein Hauptwerk betreibt. Dort wird zum Beispiel der Hyundai Kona Electric gefertigt und in alle Welt exportiert. Es gibt jedoch offenbar Pläne, den Kona Electric künftig auch in dem Europa-Werk im tschechischen Nosovice zu montieren.

Die Erweiterung sei Teil des umfassenden Plans der Hyundai Motor Group, 40.000 Brennstoffzellen-Fahrzeuge bis zum Jahr 2022 und deren 500.000 bis zum Jahr 2030 zu produzieren. Das bestätigte ein Unternehmenssprecher gegenüber der „Yonhap News Agency“.

Welche Komponenten in dem neuen Werk in Ulsan hergestellt werden sollen, gaben weder die Hyundai Motor Group noch Hyundai Mobis bekannt. Somit ist nicht klar, ob es sich auch um Bauteile für Batterie-elektrische Fahrzeuge handeln wird oder vor allem um Brennstoffzellenautos – der Kommentar des Sprechers bestätigt nichts, zeigt aber auf, in welche Richtung der koreanische Autobauer offenbar plant.
yna.co.kr

– ANZEIGE –

EcoG

Stellenanzeigen

Procurement Specialist (m/f/d)

Zum Angebot

Leitung Technik Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Sales Application Manager eMobility (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/07/25/hyundai-mobis-baut-neues-werk-fuer-e-auto-komponenten/
25.07.2019 14:51