29.08.2019 - 15:20

Verhandeln Audi und BYD über Batteriezellen-Liefervertrag?

audi-e-tron-gt-concept-car-la-auto-show-2018-08

Audi und BYD verhandeln angeblich über einen Batteriezellen-Liefervertrag für künftige Elektro-Modelle auf Basis der Premium Platform Electric (PPE), die von Audi zusammen mit Porsche entwickelt wird. 

Das berichtet Bloomberg unter Berufung auf Insider. Die Gespräche sollen sich bereits in einem fortgeschrittenen Stadium befinden. Wie weit genau, ist allerdings unklar. Zudem gibt es keine Garantie, dass eine Einigung mit Audi zustande kommt.

Audi und BYD hätten darüber hinaus auch Möglichkeiten für engere Kooperationen geprüft, darunter ein Entwicklungs-Joint-Venture oder eine Beteiligung Audis am Batteriegeschäft von BYD, das der chinesische Hersteller 2022 an die Börse bringen will.

Der Volkswagen-Konzern kündigte im ersten Quartal dieses Jahres an, in den nächsten zehn Jahren 22 Millionen E-Fahrzeuge auf unternehmenseigenen E-Plattformen zu bauen, rund sieben Millionen mehr als ursprünglich geplant. Rund die Hälfte davon sollen in China gebaut werden. Bekanntlich setzt der VW-Konzern auf eine Mehrlieferantenstrategie. So gehören u.a. Samsung SDI, LG Chem oder auch CATL zu den Auserwählten. Letzteres Unternehmen liefert beispielsweise die Batteriezellen für den in China produzierten Audi Q2L e-tron. Jetzt kommt offenbar auch BYD ins Spiel.
welt.de, bloomberg.com (Paywall)

– ANZEIGE –

Phoenix Contact

Stellenanzeigen

Project & Sales Manager for Urban Charging Hubs (f/m/x)

Zum Angebot

Project Manager OEM (m/w/d)

Zum Angebot

Einkäufer (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/08/29/verhandeln-audi-und-byd-ueber-batteriezellen-liefervertrag/
29.08.2019 15:53