24.10.2019 - 12:27

Fulda plant Wasserstoff-Projekt für die Logistik-Branche

daimler-mercedes-benz-wasserstoff-hydrogen-min

Das Stadtplanungsamt der Stadt Fulda hat im Rahmen des bundesweiten Förderwettbewerbs HyLand ein Grobkonzept namens HyWheels zur Dekarbonisierung des Verkehrssektors in Osthessen eingereicht.

Mehr als 30 regionale Akteure planen einer Mitteilung zufolge, im nächsten Jahr gemeinsam ein Feinkonzept zu entwickeln, das die Möglichkeiten zum Aufbau einer zukunftsfähigen Wasserstoffwirtschaft in Osthessen auslotet. Darin wird unter anderem die Anschaffung von mindestens 1.000 Brennstoffzellen-Nutzfahrzeugen untersucht. Dazu zählen neben Lkw und Bussen auch Carsharing-Flotten und Flurförderzeuge für die Intralogistik.

Für die Betankung der Brennstoffzellen-Fahrzeuge will das Konsortium den Aufbau einer entsprechenden Infrastruktur prüfen. Wasserstofftankstellen an den Knotenpunkten der Autobahnen A4, A5, A7 und A66 wären nicht nur innerhalb der Region gut zu erreichen, sondern auch für Durchreisende attraktiv – und könnte so die Region Osthessen in der Hoffnung der Projektverantwortlichen „zu einem Umschlagpunkt für Wasserstoff in Deutschland“ machen.

„Für die Region Osthessen würde der Aufbau eines neuen, zukunftsfähigen auf Wasserstoff basierenden Wirtschaftszweigs attraktive Chancen eröffnen und könnte sowohl zur Schaffung neuer Arbeitsplätze als auch zur langfristigen Sicherung unserer Logistikstandorte beitragen“, sagt der Fuldaer Oberbürgermeister Heiko Wingenfeld. Wegen der zentralen Lage in Deutschland seien in der Region bereits eine „Vielzahl an Logistik- und Speditionsunternehmen“ angesiedelt, die sowohl nach Süd- als auch Norddeutschland liefern. Auch Heinrich Lienkamp, Vorstandsvorsitzender der Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Initiative Hessen sieht in der Brennstoffzelle in der Logistik eine große Chance, „um eine signifikante Reduktion der CO2-Emissionen im Verkehrssektor zu erreichen“.

Die Gewinner des Förderwettbewerbs HyLand sollen Ende Januar 2020 durch das BMVI bekanntgegeben werden. Der Förderwettbewerb HyStarters ist bereits abgeschlossen, hier stehen die Gewinner-Regionen für verschiedene Wasserstoff-Projekte bereits fest.
h2bz-hessen.de

Stellenanzeigen

Vertriebsmanager E-Mobilität (m/w/d) Vertrieb Flottenkunden

Zum Angebot

Service-Techniker Deutschland hypercharger (m/w/d)

Zum Angebot

Projektmanager/Consultant Automotive (m/w/d)

Zum Angebot

2 Kommentare zu “Fulda plant Wasserstoff-Projekt für die Logistik-Branche

  1. Michse

    @Redaktion
    Zitat letzter Satz im vorletzten Absatz:
    „um eine signifikante Reduktion der CO2-Reduktionen im Verkehrssektor zu erreichen“.

    Ich glaube nicht, daß die Co2-Reduktionen reduziert werden sollen.
    Vielleicht sollte es heißen: „um eine signifikante Reduktion der CO2-Emissionen im Verkehrssektor zu erreichen“.

    • Peter Schwierz

      Korrekt, danke für den Hinweis! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/10/24/fulda-plant-wasserstoff-projekt-fuer-die-logistik-branche/
24.10.2019 12:19