09.09.2019 - 12:27

HyStarter: Neun Wasserstoff-Regionen stehen fest

daimler-mercedes-benz-wasserstoff-hydrogen-min

85 Projekte wurden eingereicht, nun stehen neun Gewinner-Regionen des HyStarter-Wettbewerbs fest. Sie sollen jeweils ein regionales Netz an Akteuren ausbilden und ein Konzept für die Region entwickeln.

HyStarter sind Teil des Konzepts HyLand, das allen Regionen in Deutschland die Möglichkeit bietet, Fortschritte beim Aufbau der Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie vor Ort zu erreichen. Die neun Regionen sind Kiel, Rügen-Stralsund, der Landkreis Schaumburg, die Lausitz, Weimar, der Landkreis Marburg, Neustadt an der Waldnaab, Reutlingen und das Allgäu.

Die Regionen sind nicht zufällig aus den 85 Bewerbungen ausgewählt, sondern fallen in bestimmte Kategorien, in denen unterschiedlich gelagerte Wasserstoff-Projekte erarbeitet und getestet werden sollen. Die Kategorien sind Küstenland (Windenergie, Sieger Rügen-Stralsund), Braunkohlerevier (Strukturwandel, Lausitz), Prägung durch Automobilindustrie (Arbeitsplätze, Reutlingen), Metropolregion (Mobilität, Kiel), Bildung/Wissenstransfer (Weimar und Marburg), mittelständisch geprägte Region (Investitionsbereitschaft, Allgäu und Landkreis Schaumburg) sowie Grenzregion (europäische Vernetzung, Neustadt a.d. Waldnaab).

Für die Umsetzung des HyStarter-Projekts wurde ein Konsortium aus den Unternehmen Spilett, Choice, Becker-Büttner-Held Consulting, EE Engineers und Reiner-Lemoine-Institut beauftragt. Das Projekt wird aus Mitteln des Nationalen Innovationsprogramms Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NIP) gefördert. Die NOW GmbH ist als Bundesgesellschaft Koordinatorin des Programms und verantwortet das HyStarter-Projekt.

Mit den Kategorien HyExperts und HyPerformer laufen derzeit noch zwei weitere Wettbewerbe der Fördermaßnahme „HyLand – Wasserstoffregionen in Deutschland“.
now-gmbh.de

— Anzeige —

innogy - Faires Laden für ElektromobilistenFaires Laden für Elektromobilisten: Genau wissen, wie viel man tankt – an der Zapfsäule ist das normal, an der Ladesäule noch immer nicht Standard. innogy bietet seit 2014 uneingeschränkt eichrechtskonforme Ladelösungen an. Über das White-Label-Angebot können nun Energieversorger die eichrechtskonformen Lösungen für den Aufbau und Betrieb der eigenen Ladeinfrastruktur nutzen.
Zum Artikel >>

Stellenanzeigen

Senior-Projektmanager (w/m/d) Elektromobilität

Zum Angebot

Laborleiter Elektrochemie

Zum Angebot

Elektroingenieur für den Qualitätsbereich (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/09/09/hystarter-neun-wasserstoff-regionen-stehen-fest/
09.09.2019 12:51