11.02.2020 - 11:27

Akasol bestellt neue Batterie-Produktionsanlagen bei Manz

Der Batteriesysteme-Hersteller Akasol hat den Maschinenbauer Manz mit der Lieferung von Produktionsanlagen für den neuen Standort in Darmstadt beauftragt. Die Bestellung umfasst mehrere Optionen – unter anderem für den US-Standort – und kann sich auf einen zweistelligen Millionen-Betrag summieren.

Der gesamte Auftrag, dessen Volumen sich auf bis zu 20 Millionen aufsummieren kann, umfasst neben der Ausstattung des neuen Werks in Darmstadt (Akasol selbst spricht in der Mitteilung von seiner „Gigafactory 1“) unter anderem auch Fertigungslinien für den neuen US-Standort von Akasol in Hazel Park, Michigan. Die Ausschreibung weiterer Produktionsanlagen für die automatisierte Produktion von Batteriesystemen – unabhängig von der Order bei Manz – befinde sich aktuell in der finalen Phase.

Akasols „Gigafactory 1“, die am Headquarter im Südwesten Darmstadts entsteht, wird über eine Gesamtkapazität von bis zu 5 GWh verfügen und bildet laut dem Unternehmen die Grundlage für den weiteren Ausbau der Produktionskapazitäten in Nordamerika, wo Akasol ab Anfang 2022 die „Gigafactory 2“ mit nahezu identischem Produktionsequipment in Betrieb nehmen will. „Mit einer Gesamtkapazität von bis zu 5 GWh in Darmstadt ist Akasol gut aufgestellt, um die mit unserem Serienkunden vereinbarten Stückzahlen innerhalb der kommenden Jahre liefern zu können“, sagt Akasol-CEO Sven Schulz. Akasol hatte im September 2019 einen Folgeauftrag von einem bestehenden Nutzfahrzeug-Kunden erhalten, der „im hohen dreistelligen Millionen-Euro-Bereich“ liegen soll. Dabei dürfte es sich um Volvo handeln.

Der Ausbau der Produktionskapazitäten in Deutschland und die US-Pläne hatten Akasol im dritten Quartal 2019 trotz steigenden Umsatzes in die Verlustzone gebracht. Die Zahlen für das Gesamtjahr liegen noch nicht vor. In der Mitteilung zu der Bestellung bei Manz gibt Schulz an, weiter investieren zu wollen. Neben dem Aufbau neuer Produktionskapazitäten will Akasol neben der „Gigafactory 1“ in Darmstadt einen neuen Hauptsitz mit Verwaltungsgebäude und Test- und Validierungszentrum bauen. Dort sollen bis zu 500 Arbeitsplätze entstehen.
akasol.com

– ANZEIGE –

Offen für alle Back-End Systeme: Um die Elektromobilität in Fahrt zu bringen, bieten wir allen Back-End Herstellern die Möglichkeit unser kontaktloses NFC Payment inklusive digitalem Belegserver auf Ihrer Plattform nahtlos zu integrieren. Kontaktieren Sie uns noch heute. Wir freuen uns auf Sie.
Mehr erfahren >>

Stellenanzeigen

Leiter (w/m/d) Standortakquise Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

Senior Projektmanager Ladelösungen (m/w/d)

Zum Angebot

Product Manager Home Charging (Hardware) (M/F/D)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/02/11/akasol-bestellt-neue-batterie-produktionsanlagen-bei-manz/
11.02.2020 11:45