07.09.2021 - 09:35

Polestar: Auslieferungsbeginn der Single-Motor-Varianten im September

Polestar hat angekündigt, dass die im Frühjahr vorgestellten Single-Motor-Varianten des Polestar 2 noch in diesem Monat erstmals ausgeliefert werden sollen. Zudem will die schwedisch-chinesische Marke global weiter expandieren.

Die Varianten des Polestar 2 mit einem Motor und kleiner bzw. großer Batterie hatte Polestar im April angekündigt. Der Polestar 2 Single Motor Long Range nutzt die aus dem Allrad-Modell bekannte 78-kWh-Batterie, verzichtet aber auf den hinteren Motor. Der E-Motor an der Vorderasche leistet 170 kW, die WLTP-Reichweite liegt bei bis zu 540 Kilometern.

Neu ist der kleinere „Standard Range“-Akku mit 64 kWh. Die Leistung des Motors (der wiederum die Vorderachse antreibt) gibt Polestar mit 165 kW an. Die WLTP-Reichweite liegt bei bis zu 420 Kilometern. Das bisher verfügbare Allrad-Modell mit 2×150 kW kommt auf bis zu 480 Kilometer Reichweite im WLTP-Test.

Mit den neuen Varianten ist im Polestar 2 auch erstmals eine Wärmepumpe optional verfügbar. Zudem wurden die Ausstattungs-Pakete angepasst – um die Produktion im Hochlauf zu vereinfachen, waren bei dem Allrad-Modell anfangs die Pakete „Plus“ und „Pilot“ enthalten, einzig das „Performance“-Paket war aufpreispflichtig. Inzwischen können die Pakete frei gewählt werden, womit auch der Basispreis sinkt – auf nun 35.930 Euro nach Abzug des Umweltbonus.

„Wir haben Polestar 2 als wahrhaft begehrenswertes, avantgardistisches Elektroauto konzipiert“, sagt Thomas Ingenlath, CEO von Polestar. „Die Kombination aus Design, unserer Materialauswahl und dem Polestar Erlebnis sind die Essenz des Polestar 2. Ich bin stolz darauf, dass das Team ein Auto geschaffen hat, das serienmäßig ein großartiges Premium-Erlebnis bietet, unabhängig davon, ob man die gut kuratierten Optionspakete hinzufügt oder nicht.“

– ANZEIGE –

ChargeHere Webinar

Auf der IAA Mobility gab Polestar zudem seine globalen Expansionspläne bekannt. Bis Ende 2022 strebt die schwedische Elektroauto-Marke an, in 30 globalen Märkten präsent zu sein. Derzeit ist Polestar in 18 Ländern aktiv. In Europa sollen etwa Luxemburg und Island hinzukommen, im Nahen Osten Kuwait und die Vereinigten Arabischen Emirate. Die jeweiligen Zeitpläne für den Markteintritt in die einzelnen Märkte sollen zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben werden.

„Ein Wachstum in dieser Größenordnung ist beispiellos und bestätigt unsere  Positionierung als globale Elektromarke“, so Ingenlath. „Unser einzigartiges Geschäftsmodell hat es uns ermöglicht, jene Produktionskapazitäten aufzubauen, die wir benötigen, um die Nachfrage nach unseren Elektrofahrzeugen zu befriedigen. Durch unseren Digital-First-Ansatz können wir neue Märkte schneller erschließen.“

In Deutschland wurde Anfang September in Berlin der siebte Polestar Space eröffnet, im Oktober soll in Leipzig ein achter Standort hinzukommen.

Auf der IAA Mobility in München hat Polestar seine Präsenz auf dem Königsplatz. Dort wird unter anderem die 2020 vorgestellte Studie Precept erstmals in Deutschland ausgestellt. Und auch ein elektrisches Zweirad: In Zusammenarbeit mit der schwedischen Marke Cake wurde eine spezielle Polestar-Version des Elektromotorrads Makka entwickelt.

Die „Special Edition“ verfügt über einige Anpassungen beim Design, etwa einen schlankeren LED-Scheinwerfer. Da es sich bei den Zweirädern von Cake um leichte und minimalistische Zweiräder handelt, soll es auch eine spezielle Transportlösung geben: Über eine Anhängerkupplung am Heck des Autos kann das Motorrad transportiert und während der Fahrt direkt am Auto aufgeladen werden. Das E-Motorrad soll dann als Pendlerfahrzeug für die letzte Meile, als allgemeine Transportlösung in der Stadt oder sogar für Abenteuer im Gelände genutzt werden. Fotos von dieser Lösung hat Polestar aber noch nicht veröffentlicht.
polestar.com (Polestar-2-Varianten), polestar.com (Expansion), polestar.com (Cake-Kooperation)

– ANZEIGE –

Zulieferertag e-mobil BW

Stellenanzeigen

Consultant New Mobility Business (w/m/d)

Zum Angebot

Technische*r Produktmanager*in Elektromobilität

Zum Angebot

Sales Professional (w/m/d) PKW Ladeinfrastruktur

Zum Angebot

2 Kommentare zu “Polestar: Auslieferungsbeginn der Single-Motor-Varianten im September

  1. notting

    Wenn ich das Polestar 2 LRSM Basismodelle konfiguriere steht da Dez.-Jan. Von wegen diesen Monat…

    notting

    • Simon Saag

      Ja, wenn Sie jetzt erst bestellen! Die wurden ja schon im April vorgestellt und sind schon eine Weile im Konfigurator. Da werden schon ein paar Menschen welche bestellt haben und die dann früher bekommen. Da steht ja nix von heute bestellen und in 2 Wochen geliefert bekommen. Erst Hirn anschalten, dann kommentieren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/09/07/polestar-auslieferungsbeginn-der-single-motor-varianten-im-september/
07.09.2021 09:34