15.11.2021 - 12:02

Fastned eröffnet fünf neue Standorte in Deutschland

Fastned hat fünf neue Schnellladestandorte in Deutschland eröffnet. Die neuen Standorte in Michelstadt, Hermsdorf, Markt Kinding, Bensheim und Eching ergänzen Fastneds deutsches Schnellladenetz um insgesamt 22 Ladepunkte. Bundesweit wächst die Zahl der Fastned-Standorte nun auf 29, europaweit auf 172 an.

Mit den fünf neuen Standorten wird vor allem das Fastned-Netz im Süden Deutschlands erweitert: Zwei der neuen Ladeparks liegen in Bayern, die beiden Standorte in Bensheim und Michelstadt im südlichen Teil Hessens.

Mit Hermsdorf in Thüringen kommt jedoch auch ein weiterer Standort in Ostdeutschland hinzu – in der Nähe des Hermsdorfer Kreuzes, welches die A9 (Berlin – München) und die A4 (Hessen – Dresden) verbindet. Fastned hat dort sechs Schnellladpunkte in Betrieb genommen. Unweit von Hermsdorf in Eisenberg hat die EnBW kürzlich einen HPC-Park mit vorerst zwölf Schnellladepunkten angekündigt. Die HPC-Abdeckung zwischen Berlin und München nimmt also weiter zu.

Die Stationen in Hermsdorf und Markt Kinding (Bayern, vier Ladepunkte) sind laut der Mitteilung der Niederländer nach dem üblichen Durchfahrtprinzip konzipiert worden – die Ladesäulen befinden sich also neben den Stellplätzen, womit unter anderem das Laden für Gespanne einfacher wird. Zu der Station in Eching an der A9 nördlich von München (vier Ladepunkte) macht Fastned keine Angaben.

Bei den drei Autobahn-nahen Stationen setzt Fastned auf die inzwischen üblichen Hypercharger von Alpitronic. Diese ermöglichen das Schnellladen mit bis zu 300 kW.

– ANZEIGE –

INSYS

Die beiden neuen Standorte in Hessen sind anders ausgelegt: Sie befinden sich auf den Parkplätzen von Rewe-Filialen in Bensheim (Berliner Ring 81) und Michelstadt (Walther-Rathenau-Allee 24). Wie bei den anderen Rewe-Kooperationen kommen hier 50-kW-Lader zum Einsatz. Fastned betont, dass der Standort in Bensheim erstmals in Zusammenarbeit mit der Rewe Region Südwest entstanden ist.

„Indem wir zeitgleich fünf neue Standorte eröffnen, kommen wir unserem Ziel, europaweit 1.000 Schnellladestationen bereitzustellen, mit großen Schritten näher – die nächsten Stationen werden schon in den kommenden Monaten folgen“, sagt Michiel Langezaal, CEO von Fastned. „Dabei ist uns wichtig, dass wir unser Modell vom Schnellladen der Zukunft mit skalierbaren und attraktiven Schnellladestationen an Autobahnen, Bundesstraßen und im innerstädtischen Raum konsequent verfolgen.“

Bereits im August hatte Fastned einen Schnelllade-Standort nahe Schweinfurt eröffnet, im September kamen Stationen in Markt Goldbach (A3 bei Aschaffenburg-Ost) und Friedberg (A8 bei Augsburg) hinzu. Auch die Fastned-Station im Seed&Greet-Ladepark am Kreuz Hilden (A3/A46) nahe Düsseldorf wurde im Oktober um vier weitere Schnellladepunkte erweitert.

In der vergangenen Woche hatte Fastned eine kurzfristige Preiserhöhung vollzogen. Seit dem 11. November ist der Ad-Hoc-Preis von 0,59€/kWh auf 0,69€/kWh gestiegen, die Preise für „Gold Member“ steigen zum 1. Dezember von 0,35€/kWh auf 0,45€/kWh. Begründet wird die Preiserhöhung mit den immer höheren Energiepreisen. Bisher habe Fastned diese verkraftet, doch nun müsse man reagieren. Die Endkunden-Preise für das Laden mit anderen Anbietern an Fastned-Stationen haben sich bisher nicht geändert.
cision.com

– ANZEIGE –

Stellenanzeigen

Area Sales Manager (m/w/d) Nordrhein-Westfalen

Zum Angebot

Sales Executive - DACH Region

Zum Angebot

Produktbetreuer nationale Gebäude- & E-Ladeinfrastruktur (m/w/d)

Zum Angebot

Ein Kommentar zu “Fastned eröffnet fünf neue Standorte in Deutschland

  1. Max

    50 kW, lecker!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/11/15/fastned-eroeffnet-fuenf-neue-standorte-in-deutschland/
15.11.2021 12:48