04.04.2022 - 14:59

Hertz kauft 65.000 Elektroautos bei Polestar

Der Autovermieter Hertz und der Elektroauto-Hersteller Polestar sind eine globale Kooperation eingegangen. Hertz wird bis zu 65.000 Elektroautos der Marke Polestar innerhalb eines Zeitraums von fünf Jahren beziehen.

++ Dieser Beitrag wurde aktualisiert. Sie finden die neuen Infos ganz unten. ++

In Europa werden die ersten Fahrzeuge voraussichtlich im Frühjahr 2022 ausgeliefert, in Nordamerika sowie Australien Ende 2022, wie Polestar mitteilt. Der finanzielle Umfang der Vereinbarung wird von dem Hersteller nicht genau beziffert.

Das ist zum aktuellen Zeitpunkt wohl auch schwer möglich: Es geht nur allgemein um 65.000 Fahrzeuge der Marke Polestar, nicht um konkrete Modelle. Derzeit hat die schwedische Geely-Marke mit dem Polestar 2 eine Elektro-Limousine der Mittelklasse im Programm, in den kommenden Jahren werden die Modelle Polestar 3, Polestar 4 und Polestar 5 folgen. Da die genaue Verteilung der 65.000 Fahrzeuge auf die Baureihen und auch die Preise für die kommenden Modelle noch nicht feststehen, lässt sich der genaue Umfang derzeit kaum beziffern. Klar ist nur, dass Hertz „zunächst“ den Polestar 2 bestellen wird.

Stattdessen heißt es eher allgemein, dass die Partnerschaft für Hertz Teil des kontinuierlichen Engagements sei, „die Bereiche Elektrifizierung Shared Mobility sowie die Digitalisierung des Kundenerlebnisses auszubauen“. Hertz hatte im Oktober 2021 bei Tesla 100.000 Elektroautos bestellt.

Ähnlich wie bei dem Tesla-Deal, wo bis zu 50.000 Model 3 für Uber-Fahrer zur Verfügung gestellt werden sollen, wird der Vermieter auch bei Polestar „Angebot auf die Mitfahrdienste“ ausweiten, wie die Schweden mitteilen. Konkrete Mitfahrdienste oder der Anteil an den 65.000 Fahrzeugen werden aber nicht genannt.

– ANZEIGE –

Juice World Charging Day

„Die Kooperation unterstreicht unser Bestreben, ein führender Akteur im modernen Mobilitäts-Ökosystem zu werden und uns als zukunftsweisendes, umweltbewusstes Unternehmen zu positionieren“, sagt Stephen Scherr, CEO von Hertz. „Durch die Zusammenarbeit mit Elektroauto-Branchenführern wie Polestar können wir dazu beitragen, die Einführung der Elektrifizierung zu beschleunigen und gleichzeitig Mietern, Firmenkunden und Carsharing-Partnern mit den Premium Elektrofahrzeugen der Marke ein außergewöhnliches Erlebnis und einen geringeren CO2-Fußabdruck bieten.“

Polestar-CEO Thomas Ingenlath ergänzt: „Wir freuen uns, dass sich Hertz für Polestar als strategischen Partner auf dem Weg zur Elektrifizierung entschieden hat. Dank der Kooperation mit einem globalen Pionier wie Hertz wird die faszinierende Erfahrung, ein Elektroauto zu fahren, für ein breites Publikum zugänglich. So können viele kurz- und langfristige Mobilitätsbedürfnisse unserer gemeinsamen Kunden befriedigt werden. Für viele Konsumenten ist es vermutlich sogar das erste Mal, dass sie ein Elektroauto fahren – und es wird ein Polestar sein.“

Update 13.06.2022: Polestar hat mit der Auslieferung der 65.000 Elektroautos an Hertz begonnen, die der Autovermieter im April bestellt hatte. Hertz erhält zunächst den Polestar 2. Die Vereinbarung umfasst auch künftige Polestar-Modelle wie den vollelektrischen SUV Polestar 3, der im Oktober 2022 seine Weltpremiere feiern wird.

Wie viele Polestar 2 zunächst übergeben wurden, gibt der Autobauer nicht an. Der Beginn der Auslieferungen unterstreiche „die operationellen Kapazitäten von Polestar als gereifte Marke in einem Bereich, der stark von Start-ups in der Anfangsphase geprägt ist“, so die Schweden.

„Wir freuen uns, die erste Lieferung von Polestar-Modellen in unsere Flotte aufzunehmen, um Hertz-Kundinnen und -Kunden das elektrische Fahrgefühl näher zu bringen“, sagt Darren Arrington, Executive Vice President, Revenue Management and Fleet Acquisition bei Hertz. Polestar-CEO Thomas Ingenlath ergänzt: „Unsere Partnerschaft mit Hertz ist ein aufregender Meilenstein, der einer beträchtlichen Anzahl potenzieller Neukundinnen und Neukunden die Möglichkeit gibt, zum ersten Mal ein Elektroauto zu erleben – und das wird in einem Polestar sein. Mit mehr als 55.000 Polestar Fahrzeugen, die bereits in unseren 25 Märkten auf der Straße sind, besteht kein Zweifel daran, dass unsere Marke in einem unglaublichen Tempo wächst.“

Neben dem Polestar 2 und dem kommenden Polestar 3 hat Hertz noch ein weiteres Modell des schwedisch-chinesischen Herstellers aufgenommen: Laut Polestar wird eine nicht näher genannte Anzahl an Polestar 1 in die „Dream Fleet“ des Vermieters aufgenommen. Der Polestar 1 ist bekanntlich noch ein Plug-in-Hybrid.
polestar.com, polestar.com (Update)

– ANZEIGE –

electrive.net live

Stellenanzeigen

Manager (m/w/d) Kommunikation

Zum Angebot

Projekt Koordinator (m/w/d) Ladeinfrastruktur Elektromobilität

Zum Angebot

Systemtechniker Mercedes Benz 80 - 100% für E-LKW’s (m,w,d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/04/04/hertz-kauft-65-000-elektroautos-bei-polestar/
04.04.2022 14:58