05.08.2022 - 09:10

Tesla will weiteres Nordamerika-Werk noch in 2022 ankündigen

Elon Musk hat bei der Tesla-Hauptversammlung angekündigt, dass das Unternehmen noch in diesem Jahr den Standort für eine weitere Fabrik in Nordamerika ankündigen könnte. Zudem hat die Hauptversammlung wie erwartet einen weiteren Aktiensplit im Verhältnis drei zu eins genehmigt.

++ Dieser Beitrag wurde aktualisiert. Sie finden die neuen Infos ganz unten. ++

Dass Tesla einen weiteren Aktiensplit nach 2020 plant, hatte das Unternehmen bereits Ende März angekündigt. Bereits damals war aber klar, dass die Aktion von der für den 4. August angesetzten Hauptversammlung genehmigt werden muss – was nun geschehen ist. Der Firmenwert ändert sich durch den Aktiensplit nicht – da sich aber der Firmenwert auf deutlich mehr Aktien verteilt, verfügt jede Aktie nur über einen geringeren Anteil am Unternehmen. Damit ist die Aktie auch automatisch weniger wert.

Elon Musk erklärte bei der Veranstaltung, dass Tesla in der vergangenen Woche die Marke von drei Millionen produzierten E-Autos erreicht hat und bekräftigte das Ziel, in diesem Jahr rund 1,5 Millionen Fahrzeuge auszuliefern – 2021 war Tesla bei den Auslieferungen noch knapp sechsstellig geblieben. Die nötige Batteriekapazität für die 1,5 Millionen Fahrzeuge sei gesichert.

Auch am Ziel, im Jahr 2030 jährlich 20 Millionen Autos zu produzieren, hält Tesla fest. Hierfür werde es zehn bis zwölf Fabriken brauchen – derzeit betreibt Tesla Fahrzeugwerke in Fremont, Shanghai, Grünheide und Austin – dazu kommt die Gigafactory 1 in Nevada, wo aber Batterien und Komponenten hergestellt werden, aber keine Autos.

Die Fabrik-Offensive könnte in den USA beginnen: Der Standort für eine weitere Fabrik in Nordamerika könnte laut Musk noch in diesem Jahr bekanntgegeben werden. Andeutungen zu dem Standort machte Musk bei der Hauptversammlung nicht. Es wird aber bereits länger über ein Werk an der US-Ostküste spekuliert, womit Tesla den Westen, die Mitte und den Osten mit jeweils einer Fabrik bedienen könnte.

– ANZEIGE –

Siemens SiChargeAdvertisement

Rechnet man noch die Gigafactory 2 ein, in der vor allem die PV-Dächer der Solarsparte von Tesla gefertigt werden, wäre die weitere Nordamerika-Fabrik die siebte große Tesla-Fabrik und das fünfte Fahrzeugwerk.

Ähnlich offen wie bei der weiteren Fabrik bliebt Musk übrigens bei den Superchargern. Er kündigte zwar an, dass es dort Neuigkeiten geben werde, nannte sie aber nicht. Es wird vermutet, dass es sich dabei um die Öffnung der US-Supchercharger für andere Marken handeln wird.

Update 09.08.2022: Nachdem Elon Musk kürzlich bei der Tesla-Hauptversammlung ankündigte, dass Tesla noch in diesem Jahr den Standort für eine weitere Fabrik in Nordamerika ankündigen will, gibt es nun Hinweise, dass diese in Kanada entstehen könnte. Wie Electric Autonomy Canada unter Berufung auf entsprechende Dokumente berichtet, hat Tesla Gespräche mit der Regierung der kanadischen Provinz Ontario aufgenommen, unter anderem um Möglichkeiten für eine „fortschrittliche Produktionsstätte“ zu identifizieren. Diese Bezeichnung hatte Tesla zuvor bereits gewählt, um seine Fabrik in Texas zu beschreiben.

Die Dokumente stammen laut dem Bericht aus einer Offenlegung im Juli, als sich Tesla in ein Lobbyregister eingetragen hat. Noch geht es also wohl um die Vorarbeit und Verhandlungen. Wie weit fortgeschritten diese sind, ist nicht bekannt.

Ontario wäre mit Blick auf die bisherigen eMobility-Projekte ein vollkommen plausibler Standort: GM produziert bereits in Ingersoll E-Lieferwagen der Marke BrightDrop, auch Ford und Stellantis rüsten Fahrzeugwerke in Ontario für die Produktion von E-Fahrzeugen ab 2024 bzw. 2025 um. Stellantis baut zudem gemeinsam mit LGES eine Batteriezellfabrik in Ontario.
handelsblatt.com, wiwo.de. electricautonomy.ca (Update)

– ANZEIGE –

Nationale Konferenz Mobilitaet

Stellenanzeigen

Projektmanager/in Transformation im Bereich Automotive (w/m/d)

Zum Angebot

Sales Manager:in - E-Mobility (w/m/d)

Zum Angebot

Sales & Partner Manager (w/m/d)

Zum Angebot

Ein Kommentar zu “Tesla will weiteres Nordamerika-Werk noch in 2022 ankündigen

  1. Peter Wulf

    Aktiensplitting bei Tesla war bisher zb. 1+4= 5 sehr lohnend für Bestandsaktionäre der Werte der einzelnen Aktie hat sich innerhalb 1bis 2 Quartale verdoppelt oder vervierfacht. Viele wurden sehr reich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/08/05/tesla-will-weiteres-nordamerika-werk-noch-in-2022-ankuendigen/
05.08.2022 09:27