29.11.2022 - 11:04

Audi bringt 2023 neuen Ladedienst Audi Charging

Audi hat seinen neuen Ladedienst Audi Charging vorgestellt, der im neuen Jahr den bisherigen e-tron Charging Service ablösen wird. Audi Charging wird zum 1. Januar 2023 in 27 Ländern einschließlich Deutschland starten und soll im Laufe des Jahres erweitert werden.

Er bietet Zugang zu rund 400.000 Ladepunkten von mehr als 800 Betreibern, darunter auch Ionity. Der neue Ladedienst ist nicht nur ein Wechsel des Brandings, sondern auch des dahinter stehenden Anbieters. Audi arbeitet für sein neues Ladeangebot mit der Volkswagen Group Charging GmbH und deren Marke Elli zusammen. Der 2019 gestartete e-tron Charging Service wurde noch in Zusammenarbeit mit Digital Charging Solutions (einem Joint Venture von BMW, Mercedes und BP) angeboten. Die Lade-Tochter des VW-Konzerns wurde erst später gegründet, sie betreibt unter anderem die Ladedienste der Marken VW, Skoda und Seat/Cupra. Ein Wechsel von Audi zu der Volkswagen Group Charging GmbH war also früher oder später naheliegend.

Im Audi Charging werden (wie auch in den Diensten der anderen Konzernmarken) drei Tarife namens Basic, Plus und Pro angeboten. Wie auch bei den bekannten Elli-Diensten gibt es in jedem europäischen Land unterschiedliche Preise, daher konzentrieren wir uns an dieser Stelle auf Deutschland. Drei Tarife als Abstufung für die unterschiedlichen Kundenanforderungen vom Kunden mit eigener Wallbox, der kaum öffentlich lädt bis hin zu Vielfahrern, haben sich in der Branche etabliert, auch die EnBW wechselt 2023 zu drei Tarifen.

Hier die Audi-Preise in der Übersicht:

  Basic Plus Pro
monatliche Grundgebühr 0,00 € 7,99 € 14,99 € (1. Jahr gratis für BEV-Kunden)
AC 0,60 €/kWh 0,50 €/kWh 0,45 €/kWh
DC 0,81 €/kWh 0,64 €/kWh 0,58 €/kWh
Ionity 0,79 €/kWh 0,79 €/kWh 0,35 €/kWh
Audi Charging Hub 0,45 €/kWh 0,35 €/kWh 0,35 €/kWh

Abgesehen von den Eigenheiten am Audi Charging Hub und den rabattierten 35 Cent/kWh für Vielfahrer bei Ionity sind die neuen Audi-Tarife somit durch die Bank etwas teurer als die im April 2022 vereinheitlichten Ladetarife für die Volumenmarken des VW-Konzerns. Ob diese günstiger bleiben oder Anfang 2023 ebenfalls auf das Audi-Niveau angehoben werden, ist nicht bekannt.

Von den jeweils landesspezifisch festgelegten Preisen verspricht Audi seinen Kunden bereits vor Beginn einer Auslandsreise „volle Transparenz über die zu erwartenden Ladekosten“. Sie stehen zwar fest, aber weichen von den Tarifen in Deutschland ab.

Beim Neukauf eines vollelektrischen Audis übernimmt der Hersteller ein Jahr lang die Grundgebühr des Pro-Tarifs von 14,99 Euro/Monat, also sparen die Kunden 179,88 Euro. Danach können die Kunden ihren Vertrag online oder über die „myAudi“-App verwalten und „mit wenigen Klicks“ einen anderen Tarif buchen.
audi-mediacenter.com

– ANZEIGE –


Stellenanzeigen

Partner Manager:in Roaming - E-Mobility (w/m/d)

Zum Angebot

Produktmanager E-Mobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Leiter/in alternative Tank- und Ladeinfrastruktur (m/w/d)

Zum Angebot

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/11/29/audi-bringt-2023-neuen-ladedienst-audi-charging/
29.11.2022 11:08