Schlagwort: Airbus

18.01.2017 - 17:28

Erstflug mit Airbus-Flugtaxi Vahana noch 2017

Airbus-Chef Tom Enders bestätigt, dass erste Testflüge mit einem Prototyp des autonomen und elektrisch angetriebenen Flugtaxis Vahana (wir berichteten) noch in diesem Jahr starten sollen. Neben dem Ein-Personen-Flugtaxi will Airbus auch ein Lieferdrohnen-Netz namens Skyways errichten und später auch autonome Lufttaxis für mehrere Personen (CityAirbus) einführen, die ebenfalls elektrisch angetrieben werden.
futurezone.at, wired.de

16.01.2017 - 13:13

LION Smart erhält Fördermittel für Hybrid-Luftfahrt

Lion E-Mobility gibt bekannt, dass ihre deutsche Tochter Lion Smart Bewilligung für Fördermittel der Bayerischen Regierung im Rahmen des von Airbus geführten Verbundvorhabens BatSys “Batteriesysteme für hybrid-elektrische Luftfahrtantriebe” erhalten hat. Das Teilprojekt von Lion Smart zielt dabei auf das Design und die Konstruktion eines Batteriemanagementsystems für diese hybrid-elektrischen Luftfahrtantriebe ab.
wallstreet-online.de, lionemobility.de

23.11.2016 - 08:59

Airbus, Tesla, Supercaps, BASF.

Neues vom E-Flugtaxi Vahana: Offenbar ist Airbus eine Testpartnerschaft mit den Technik- und Konzeptentwicklern SOAR sowie MTSI in Oregon eingegangen. Mit diesen soll das autonome Flugtaxi (wir berichteten) Wirklichkeit werden, ab 2017 könnten erste Prototypen in Oregon abheben und für 2020 ist dann schon der Marktsstart geplant.
dailymail.co.uk

Tesla-Produktion in Kärnten? Die Kalifornier sind bekanntlich auf der Suche nach einem Produktionsstandort in Europa. Das südösterreichische Bundesland Kärnten bringt sich dafür nun in Stellung. Die Stadt Villach schickt ein 40 Hektar großes Industriegelände ins Rennen.
kaernten.orf.at

— Textanzeige —
Onlinebefragung zum “Schaufenster Elektromobilität”: Im Rahmen der Programmevaluation “Schaufenster Elektromobilität” im Auftrag der Bundesministerien BMWi, BMVI, BMBF und BMUB befragt das Wuppertal Institut ExpertInnen in der Forschung, Herstellung und/oder Dienstleistung im Bereich Elektromobilität. Die Teilnahme ist bis zum 30.11.2016 möglich.
Hier geht’s zur 10-minütigen Onlinebefragung >>

Flexible Supercaps fürs Auto? Wissenschaftler der University of Central Florida haben ein neues Verfahren für flexible Superkondensatoren mit hoher Energiedichte entwickelt, die zudem mehr als 30.000 mal ohne Leistungsverluste aufgeladen werden können.
sciencedaily.com

Preise für Batterieforscher: Die Arbeit von William Chueh aus Stanford habe das Wissen um Leistungs- und Lebensdauer-hemmende Speichereigenschaften auf eine neue Stufe gebracht. Martin Ebner von der ETH Zürich habe neue Batterie-Anoden für ein schnelleres Aufladen und weniger Alterungsprobleme entwickelt. Dafür erhielten beide nun den Wissenschaftspreis von VW und BASF.
chemie.de, basf.com, volkswagenag.com

– ANZEIGE –

Zulieferertag e-mobil BW

25.10.2016 - 07:53

Airbus, Ford, Infinieon, TU Graz.

Airbus zeigt autonomes E-Flugzeug: Mit dem Vahana hat der Konzern nun seine Idee eines kleinen pilotlosen Elektrofliegers als City-Taxi vorgestellt. Geplant sind eine einsitzige Kabine und zwei Tragflächen mit zusammen acht Rotoren. Da diese nach unten abknickbar sind, kann der Vahana senkrecht starten und landen. Schon im kommenden Jahr soll ein erster Prototyp abheben.
carscoops.com, dailymail.co.uk

Grüne Welle im Mondeo Hybrid: Ford forscht aktuell im Projekt “UK Autodrive” an einem System zum gleichmäßigen Fahren ohne Stopps in Städten. In den Tests erhalten mehrere Mondeo Hybrid einen Algorithmus, der eine Geschwindigkeit ermittelt, mit der möglichst wenig rote Ampel erwischt werden.
elektroniknet.de

has to be_beENERGISED_var1_DE_v2

E-Technik für E-Autos: Die neuen Aurix-Mikrocontroller TC3xx von Infineon wurden speziell für elektrische und automatisierte Fahrzeuge samt deren steigenden Cyber-Sicherheitsanforderungen entwickelt. Die Chips sind besonders leistungsstark und tief ins System integriert, um möglichst viele Funktionen rund um die Steuerung von Elektroantrieben oder Batterien zu übernehmen.
smarterworld.de, elektrojournal.at

Hightech-Prüfung von Brennstoffzellen: Die TU Graz will sich als starker Forschungsstandort für das Thema Brennstoffzellen positionieren und hat dafür nun einen hochmodernen Systemprüfstand in Betrieb genommen. Der 2,3 Mio Euro teure HIFAI-RSA prüft die Aggregate in einem virtuellen Gesamtsystem unter realen Bedingungen für stationäre und mobile Einsätze.
apa.at

22.08.2016 - 08:03

Asko, Airbus, Südkorea, BMZ.

Brennstoffzellen im Logistiktest: Der größte norwegische Lebensmittelgroßhändler Asko wird zusammen mit Scania drei Brennstoffzellen-Lkw im Verteilverkehr über Entfernungen von rund 500 km testen. Lokaler Solarstrom produziert den Wasserstoff, die norwegische Regierung kofinanziert das Projekt. Wenn es gut läuft, ist Potenzial da: Asko hat rund 600 Laster im Einsatz.
automotiveworld.com, greencarcongress.com

Autonome E-Flugtaxis: Airbus will zwar im Projekt Vahana 2017 auch schon selbstfliegende Flugeräte testen, etwas realistischer ist da jedoch das Projekt City Airbus: Eine Art Multikopter soll angetrieben von E-Rotoren als Sammeltaxi in der Stadt fungieren. Per App wird es gerufen und der Pilot kommt dann vorbei. Langfristig gesehen soll’s aber auch ohne Flugpersonal gehen.
golem.de, airbusgroup.com

Mennekes_CHARGE UP YOUR DAY!

Vorbereitung für FCEV-Teileproduktion: Südkorea errichtet in der Provinz Süd-Chungcheong in zwei Phasen Standorte für automobile Brennstoffzellen-Komponenten. Bis 2021 fließen 65 Mio Dollar in das Projekt. Zunächst sollen entsprechende Technologien erforscht und entwickelt werden, ehe dann die Produktionsinfrastruktur aufgebaut wird.
koreabizwire.com

Kaltes, langes Akkuleben: BMZ hat sich ganz auf die Lebensdauer von Pedelec-Batterien fokussiert und den 3Tron-Akku entwickelt. Dabei sollen zwei zentrale Faktoren die verlängerte Lebensdauer von bis zu 12 Jahren ermöglichen: Deutlich weniger Wärmeproduktion und bis zu 60 Prozent mehr Kapazität, um weniger Ladezyklen durchzulaufen.
pedelec-elektro-fahrrad.de

06.06.2016 - 08:01

Adaptive City Mobility, elektrischer Flieger, Airbus, SnikkyBikes.

E-Taxi der Zukunft: Adaptive City Mobility hat das finale Design des Leichtbau-Elektrofahrzeugs CITY eTAXI vorgestellt, das über ein vom BMZ entwickeltes modulares Akkuwechselsystem verfügt. Mit nur 550 Kilo fährt das Leichtgewicht bis zu 90 km/h schnell. Im Laufe des kommenden Jahres sollen in München Praxistests mit dem E-Taxi der Zukunft starten. Besucher der Fachkonferenz der Bundesregierung können das Designkonzept heute und morgen in Berlin begutachten.
sueddeutsche.de, adaptive-city-mobility.de, pressebox.de (BMZ)

Forschung für E-Luftfahrt: Das DLR, die Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren, Airbus und Siemens haben eine enge Zusammenarbeit im Bereich des elektrischen Fliegens vereinbart. Ziel sei es, die Kooperation zwischen den Forschungseinrichtungen der Helmholtz-Initiative DLR@Uni Electric Flight und den Industriepartnern zu strukturieren und einen rechtlichen Rahmen vorzubereiten.
aerosieger.de, dlr.de

— Stellenanzeige —
KienbaumKienbaum sucht für ein Automobilunternehmen im Raum Stuttgart eine/n Entwicklungsingenieur/in Leistungselektronik zur Unterstützung der Entwicklung für die E-Mobilität. In dieser Position übernehmen Sie die Auslegung elektrischer Hochvolt-Leistungselektronik und Betreuung von Steuergeräten sowie peripheren Hochvolt-Komponenten und/oder Funktionen.
Alle Infos unter: kienbaum.com

E-Flieger zum Ausdrucken: Airbus hat derweil das im 3D-Druck entstandene Fluggerät Thor vorgestellt. Der unbemannte und ferngesteuerte Flieger hat eine Größe von rund vier mal vier Meter und wird elektrisch angetrieben. Elektronik, Steuerung und Antrieb stammen aber nicht aus dem Drucker.
3druck.com, flugrevue.de, handelsblatt.com

Interessanter E-Roller: Ein recht ungewöhnlicher Elektro-Roller wird derzeit über die Crowdfunding-Plattform Kickstarter finanziert. Die Macher des SnikkyBikes setzen bei ihrem Gefährt auf ein kleines Antriebsrad hinten und ein großes 28-Zoll-Vorderrad. Gefahren wird das SnikkyBike im Stehen.
trendsderzukunft.de, gizmag.com, kickstarter.com

– ANZEIGE –



08.04.2016 - 08:02

Airbus, WiTricity, Volvo, Pacific Northwest National Laboratory.

Hybrid-Turbinen in Planung: Airbus und Siemens haben heute eine Entwicklungkooperation für hybrid-elektrische Flugzeugantriebe unterzeichnet. Bis zum Jahr 2020 wollen die Partner die technische Machbarkeit verschiedener Antriebssysteme nachweisen. Zudem haben sie den Baustart für das Systemhaus Elektrisches Fliegen initiiert. Airbus-Chef Tom Enders ist überzeugt, dass bis 2030 Hybridantriebe für mittlere Maschinengrößen bereitstehen.
faz.net, heise.de, airliners.de (Systemhaus)

Technik für Induktionsladung: WiTricity hat eine weitere Lizenzvereinbarung unterzeichnet. Die japanische Firma Daihen hat ein induktives Ladesystem für elektrische Gabelstapler und fahrerlose Transportfahrzeuge entwickelt und nutzt dafür die Magnetresonanz-Technologie von WiTricity.
electriccarsreport.com

— Textanzeige —
Auktora_LogoRadnabenmotoren als Sonderlösung! Der Radnabenmotor ist ein technologisches Nischenprodukt, bietet allerdings als Direktantrieb in verschiedenen Branchenbereichen erhebliche Vorteile in Bezug auf Effizienz, Fahrzeugdesign und Packaging. AUKTORA ist Ihr Partner für Radnabenmotoren!
www.auktora.de

Strom aus der Generatorstraße: Einen dicht befahrenen US-Highway hat Volvo testweise mit einer kurzen Strecke eines speziellen Hydraulikgenerator-Untergrunds ausgestattet. Jedes vorbeifahrende Auto erzeugte so Strom für den nebenan stehenden Volvo XC90 Plug-in Hybrid. Dieser bedankte sich per Videoleinwand artig bei den verdutzen Fahrern und rollte abends mit Highway-Strom von dannen.
youtube.com via mydailynews.com

Neues Elektrolyt für mehr Batteriestabilität: Forscher des Pacific Northwest National Laboratory haben herausgefunden, dass die Art des Salzes beim Elektrolyt für Lithium-Schwefel-Batterien einen großen Effekt auf die Stabilität hat. Während mit LiFSI die Anode schon nach 35 Zyklen korrodierte, blieb sie mit LiTFSI auch noch nach mehr als 200 Zyklen relativ stabil.
sciencedaily.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Donnerstag war die schräge Wurst-Streiterei mit Polizei-Einsatz bei der Daimler-Hauptversammlung. Wir schlagen zur Aktionärsversammlung 2017 einen Veggieday vor. Um lauwarmen Broccoli wird sich vermutlich nicht gezofft. Sehr zu empfehlen ist ergänzend übrigens noch die Satire von Kai Lange unter dem Titel “Was Sie zum Wurst Case bei Daimler wissen müssen”!
automobilwoche.de (Meldung), manager-magazin.de (Satire)

25.01.2016 - 08:56

BMW, Wanxiang, McKinsey, Mercedes, Airbus.

BMW steigt in Energiesektor ein: Die Bekanntmachung des Joint Ventures mit Viessmann (wir berichteten) ließ es bereits erahnen, jetzt ist es offiziell: Noch in diesem Jahr sollen erste stationäre Batterien als Eigenheimspeicher im Großhandel verkauft werden. Der neue Geschäftsbereich soll laut “WirtschaftsWoche” mal ähnliche Dimensionan annehmen wie der Motoren-Verkauf an anderer Automobil-Hersteller. Genauere Verkaufsziele nennt BMW nicht; strategische Partner werden gesucht.
wiwo.de

Wanxiang baut Produktion aus: Der chinesische Konzern will in den nächsten zehn Jahren 200 Mrd Yuan (umgerechnet 28 Mrd Euro) in die Entwicklung und Produktion von Elektroautos und -bussen, Batterien und anderen Komponenten für E-Fahrzeuge investieren. Die Zielsetzung für die nächsten drei Jahre lautet: Verdoppelung der Batterieproduktion bei einer Kostensenkung um zwei Drittel.
asia.nikkei.com

Electric Vehicle Index von McKinsey kennt nur einen Gewinner: China. Das Land hat sich beim Absatz von E-Autos um zwei Plätze auf Rang sechs verbessert, während Deutschland auf Platz zehn verharrt. Besonders günstige E-Kleinwagen und kompakte E-SUVs aus heimischer Produktion würden gut angenommen. Bei der Produktion bleibt alles beim Alten: Japan führt vor China und Deutschland.
mckinsey.de, “WirtschaftsWoche” (Ausgabe 4/2016, Seite 45)

CEP_NOW Wasserstoff

Subventionen für FF in Las Vegas offiziell: Nevada hat Faraday Future für den Bau seines Elektroauto-Werks Steuererleichterungen im Umfang von 215,9 Mio Dollar bewilligt. Der Spatenstich soll Ende Januar erfolgen, die Fertigstellung wird für die zweite Jahreshälfte 2017 erwartet.
lasvegassun.com

Daimler baut Plug-in-Hybride in Thailand: Mercedes wird die beiden Plug-in-Hybride S500e und C350e künftig auch in seinem thailändischen Werk produzieren, wie die “Bangkok Post” berichtet.
automobil-produktion.de; bangkokpost.com

Airbus-Beteiligung an Local Motors: Die Produktion von E-Fahrzeugen per 3D-Drucker hat das Interesse des größten europäischen Flugzeugbauers geweckt. Daher beteiligt sich Airbus an der jungen US-Firma. Die Höhe des Investments ist allerdings nicht überliefert.
automobil-industrie.vogel.de, welt.de

12.06.2015 - 08:54

Sumitomo Chemical, Proterra, Beegy & Tesla, Airbus.

Steigender Separatoren-Bedarf: Sumitomo Chemical will die Produktionskapazitäten für seine PERVIO-Separatoren in Japan ab dem Frühjahr 2016 mehr als verdoppeln und zudem ein neues Werk in Südkorea bauen. Sumitomo Chemical liefert seine Separatoren u.a. an Panasonic, wo sie in Batteriezellen für Tesla zum Einsatz kommen.
greencarcongress.com

Proterra arbeitet an neuem E-Bus: Der US-Hersteller hat die Testphase für seinen neuen Elektrobus Catalyst abgeschlossen, der neue Bestwerte in punkto Effizienz, Gewicht und Beschleunigung setzen soll. Der Antrieb leistet bis zu 220 kW und bietet 678 Nm Drehmoment. Angeboten werden soll der Catalyst wahlweise mit Lithium-Titanat- oder Lithium-Nickel-Mangan-Kobaltoxid-Batterien.
greencarcongress.com

— Textanzeige —

P3 Ingenieurgesellschaft, Studie, E-FahrzeugeKostenfreier Themenabend „Metropolregionen als Schlüssel für die Elektromobilität“ am 25.06.2015 im P3 Haus Wolfsburg – Fachvortrag von M. Valentine-Urbschat inkl. anschließender Podiumsdiskussion mit Elektromobilitätsexperten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. Teilnahmeanfrage an Dorothea.Winter@p3-group.com

Neuer Tesla-Partner: Nach Lichtblick verkündet nun auch der Solaranlagen-Vertreiber Beegy eine Kooperation mit Tesla und will deren stationäre Batterie Powerwall in seine Anlagen integrieren. Die Powerwall soll auch Kunden angeboten werden, die bereits Photovoltaik-Anlagen installiert haben.
wiwo.de

Stromerzeugung für Flugzeuge: Junge Wissenschaftler haben im Rahmen eines Airbus-Wettbewerbs ein Konzept entwickelt, mit dem über die Tragflächen eines Flugzeuges mit Schwingungen Strom erzeugt werden kann. Spannend ist auch ein weiteres Konzept, bei dem Flugzeuge beim Rollen am Boden über ein Induktionsfeld mit Energie versorgt werden.
trendsderzukunft.de, aerotelegraph.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Donnerstag war die Produktseite des Daimler-Heimspeichers.
schlauerspeichern.de

06.05.2015 - 07:45

Airbus, NASA, Larte Design, Kanada & Taiwan.

E-Fan geht in Serie: Airbus will in der französischen Stadt Pau ein Werk für die Serienproduktion der E-Fan 2.0 errichten und weitere 20 Mio Euro in die Entwicklung des Elektro-Flugzeugs stecken. Die Bauarbeiten sollen Mitte 2016 anlaufen und ab Ende 2017 die ersten der zunächst 100 geplanten Exemplare über das 2014 gegründete Tochterunternehmen Voltair ausgeliefert werden.
green.wiwo.de, aerosieger.de, bdli.de

Elektrischer NASA-Senkrechtstarter: Das Langley Research Center der US-Raumfahrtbehörde NASA hat jetzt sein unbemanntes Elektroflugzeug GL-10 getestet. Es wird von zehn E-Motoren angetrieben und kann dank Kippflügeln senkrecht in die Lüfte steigen und dann wie ein “normales” Flugzeug fliegen.
trendsderzukunft.de, flugrevue.de, youtube.com (Video)

— Textanzeige —
1000 EV´s in motion!1000 EV’s in motion! Be part of it… Wir laden europaweit alle eMobilfahrer zu Sternfahrten ein. Kommen Sie mit Pedelec, eRoller, eAuto oder Plugin und holen Sie sich Ihre persönliche Startnummer. Kommen Sie zur Eröffnung der eTourEurope 2015 mit eMOBIL-Ausstellung am 8. Mai 2015 bis spätestens 11.00 Uhr auf den Odeonsplatz nach München!
www.etoureurope.eu/1000-evs

Mehr Power für Tesla: Kurz nach der Premiere ihres aufgemotzten Tesla Model S Elizabeta in Monaco kündigt die Tuning-Schmiede Larte Design bereits ihren nächsten Coup an: Ein Model S mit satten 662 kW, das trotz 29 Prozent mehr Leistung dieselbe Reichweite wie das Original bieten soll.
speedheads.de, motorsport-magazin.com

Bilaterales Brennstoffzellen-Bündnis: Kanada und Taiwan haben sich auf eine Kooperation im Bereich der Entwicklung von Brennstoffzellen, u.a. für Fahrzeuge, verständigt. Eine entsprechende Absichtserklärung wurde kürzlich im Rahmen der Hydrogen Fuel Cell Conference unterzeichnet.
hydrogenfuelnews.com, focustaiwan.tw

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Dienstag war unser eMobility Dashboard Deutschland mit dem Rückblick 2014. Schande auf unser Haupt: Im Säulendiagramm der Ladepunkte pro Bundesland haben wir mit NRW doch glatt den Klassenprimus unterschlagen. Wir entschuldigen uns bei allen Nordrhein-Westfalen und haben Eure große Säule ganz links jetzt nachgetragen!
electrive.net >> (PDF-Download, 2 MB)

21.07.2014 - 08:17

Gigafactory, Audi, Japan, Airbus, Porsche, KTM.

Tesla-GigafactoryGigafactory-Deal vor Abschluss: Ein Vertrag zwischen Tesla und Panasonic über die Kooperation in Sachen Batteriefabrik soll noch in diesem Monat unterschrieben werden. Panasonic will angeblich rund 200 Mio Dollar beisteuern und Tesla 2 Mrd. Unklar ist noch, welche Investoren den Rest der insgesamt benötigten 4 bis 5 Mrd US-Dollar für die “Gigafactory” stemmen sollen.
gas2.org, electric-vehiclenews.com

Neuer Diesel-e-tron ab 2015: Audis neuer Plug-in-Hybridantrieb mit 3 Liter großem V6-Turbodiesel (wir berichteten) soll Anfang des kommenden Jahres vorgestellt und anschließend zuerst im Audi A8 angeboten werden. Auch A6 und Q7 könnten später mit dem Selbstzünder-Plug-in ausgestattet werden.
autoexpress.co.uk

Förderung für H2-Pioniere: Die japanische Regierung wird die ersten Brennstoffzellen-Serienmodelle der heimischen Autobauer mit mindestens 2 Mio Yen (rund 15.000 Euro) subventionieren. Zudem sollen mehr als 100 Wasserstoff-Tankstellen im Land aufgebaut werden.
asia.nikkei.com, greencarcongress.com

E-Fan ab 2017: Airbus hat im Rahmen einer Air Show in England erneut sein elektrisches Kleinflugzeug E-Fan demonstriert. Es soll ab 2017 als zweisitziger Trainingsflieger E-Fan 2.0 kommerzialisiert werden. Auch eine viersitzige Ausführung namens E-Fan 4.0 ist geplant.
transportevolved.com, youtube.com (Video)

Porsche investiert in Antriebe: Die Schwaben erweitern ihr Entwicklungszentrum in Weissach im Kreis Böblingen. Für eine neue Infrastruktur zur Entwicklung künftiger Antriebstechnik (darunter auch Hybridantriebe) will Porsche bis 2017 weitere 95 Mio Euro investieren.
kfz-betrieb.vogel.de, swp.de

Neue KTM-Pedelecs: Die Österreicher haben ihre 2015er Neuheiten vorgestellt, darunter neue E-Mountainbikes der Macina-Serie mit Bosch-Antrieben und das Trekking-Pedelec Ventura Vienna Di2 mit Shimano-Antrieb. Mit dem “Mini Me 24” bietet KTM zudem erstmals ein E-Bike für Kids an.
elektrobike-online.com

17.07.2014 - 08:02

Kurz vor der Hühnerstange.

Um möglichst viele Leute in seine Flugzeuge zu bekommen, hat Airbus nun ein Patent angemeldet, das Passagiere in Zukunft allen Ernstes auf einer Art Fahrradsattel unterbringen will. Spart reichlich Platz und steigert womöglich ordentlich den Gewinn. Was kommt als Nächstes? Fluggäste, die gegen Rabatt auf den Flugpreis den Strom für die Bordelektronik erstrampeln?
aerotelegraph.com

23.05.2014 - 09:05

Renault, LG Chem, Airbus, Linde, Fronius, Still, Nissan.

Akku-Deal: Renault und LG Chem haben sich auf die Weiterentwicklung von Elektroauto-Batterien verständigt. Die Partner wollen ihre Forschungs- und Entwicklungskompetenzen bündeln, um die bisherige Reichweite zu steigern. Die Rede ist von einem Zielwert von rund 300 Kilometern.
businesskorea.co.kr, industryweek.com

Luftfahrt unter Strom: Noch ist das elektrische Fliegen kleinen Maschinen vorbehalten, doch irgendwann will Airbus auch ein Linienflugzeug mit E-Antrieb in die Lüfte steigen lassen. Das soll dann bis zu 80 Passagiere fassen und von sechs elektrischen Mantelpropellern angetrieben werden. Zum Laden der Akkus ist eine Verbrennungsturbine geplant.
handelsblatt.com

Brennstoffzelle schlägt Batterie: Zumindest beim Einsatz in Staplern & Co. sind BZ-Systeme deutlich besser geeignet, haben Linde und Fronius (nicht ganz uneigennützig) analysiert. Demnach gehört der Brennstoffzelle in der Intralogistik die Zukunft – vor Hybrid- und reinem Batterieantrieb.
springerprofessional.de

Neue Elektro-Lastenesel: Still präsentiert derzeit auf der CeMAT in Hannover seine neue Baureihe von Elektroschleppern namens LTX, die für Anhängelasten von bis zu acht Tonnen geeignet ist. Still bietet auch ein Einbau-Ladegerät an, um das Zwischenladen der Akkus zu ermöglichen.
maschinenmarkt.vogel.de

Interessante Einblicke: Vor kurzem konnten wir dem Le-Mans-Renner ZEOD RC bei Crashtests zusehen, jetzt gewährt Nissan einen Blick auf dessen Innenleben. Das Komponenten-Foto zeigt sämtliche Einzelteile des futuristischen Flitzers, der eine Le-Mans-Runde rein elektrisch schaffen soll.
green-motors.de, hybridcars.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Donnerstag war das mögliche Ende der Zellproduktion von Li-Tec.
manager-magazin.de

28.04.2014 - 08:09

Airbus, Siemens, Ferrari.

Elektrisches Fliegen: Airbus will über seinen Ableger VoltAir Ende 2017 die Serienproduktion des “E-Fan” als Trainings- und Privatflugzeug starten. Außerdem plant Airbus im Rahmen des “E-Thrust”-Projekts ein elektrisches Regionalflugzeug mit sechs E-Motoren für bis zu 90 Passagiere. Dieses soll allerdings frühestens 2030 in die Lüfte steigen.
welt.de, wiwo.de, youtube.com (Testflug des E-Fan)

— Textanzeige —
E-Motive, VMDA, Fahrzeugantriebe, WolfsburgJetzt anmelden! 6. E-MOTIVE Expertenforum “Elektrische Fahrzeugantriebe”: “Zu Lande, zu Wasser und in der Luft”, unter diesem Motto treffen sich Fachleute aus Maschinen- und Anlagenbau, Zuliefer- und Automobilindustrie sowie Elektrotechnik am 15. und 16. Mai in Wolfsburg. Im Fokus steht die Elektrifizierung des Antriebsstrangs bei Fahrzeugen und mobilen Maschinen – Networking inklusive. Kommen Sie dazu!

Elektrische Schifffahrt: Siemens Marine Solutions testet derzeit auf der Elbe ein hybrides Lotsenboot. Die “Explorer” kann sowohl mit Diesel als auch rein elektrisch fahren. Siemens ist auch an der Entwicklung der weltweit ersten rein elektrisch angetriebenen Auto- und Passagierfähre beteiligt, die 2015 in Norwegen den Betrieb aufnehmen soll.
ingenieur.de, idw-online.de

Mehr Power für LaFerrari: Ab Anfang 2015 soll es eine ausschließlich für die Rennstrecke gebaute Version des Hybrid-Supersportlers geben. Der LaFerrari XX, von dem nur wenige Dutzend Exemplare geplant sind, soll noch stärker als die “Serienversion” (963 PS) werden.
auto-motor-und-sport.de (mit Erlkönig-Video und -Bildern)

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Freitag waren die Eckpunkte zum Elektromobilitätsgesetz.
handelsblatt.com

20.12.2013 - 09:26

Audi, Traktal, ZIV, Airbus, Skysense.

Laser-Licht für Le Mans: Scheibchenweise lässt Audi Infos zum neuen R18 e-tron Quattro heraus. Über den Antrieb haben wir zuletzt schon berichtet, nun enthüllen die Ingolstädter eine neuartige Laserlicht-Technik, die die LED-Hauptscheinwerfer ergänzt. Weitere Innovationen sind versprochen.
springerprofessional.de, audi-mediaservices.com

Verlässliche Reichweitenangaben: Die Firma Traktal und der Zweirad-Industrie-Verband wollen einen genormten Prüfablauf für Reichweiten-Vorhersagen bei allen Pedelec-Varianten schaffen. Gelingen soll dies mit einem speziellen Rollenprüfstand, der alle relevanten Faktoren realitätsgetreu simuliert.
bikeundbusiness.de

– Stellenanzeige –
Enginova Experts GmbH, Job, StellenanzeigeEntwicklungsingenieur Elektromobilität (m/w) gesucht! Sie sind ein kommunikationsstarker Teamplayer mit erster Erfahrung in der Entwicklung alternativer Antriebe für Elektro- und Hybridfahrzeuge? ENGINOVA Experts GmbH bietet Ihnen eine unbefristete Festanstellung in Wolfsburg mit abwechslungsreichen Projekten. Interessiert? Schauen Sie sich die komplette Stellenbeschreibung an >>

“E-Taxi” für Flugzeuge: Airbus hat mit der Firma EGTS die Weiterentwicklung und Evaluierung eines autonomen elektrischen Rollantriebs für die A320-Familie vereinbart. Das “Electric Green Taxi System” macht Flugzeuge zwischen Gate und Startbahn unabhängig von Flugzeugschleppern.
airbus.com

Stromspender für Drohnen: Das Berliner Startup Skysense entwickelt eine drahtlose Station, an der Drohnen ihre Akkus laden können. Zudem arbeiten die Tüftler an einer Software, die Menschen bei der Funkfernsteuerung von Flugrobotern überflüssig machen soll.
justpark.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Donnerstag war der Video-Tipp von Renault: Der Konzern hat mitten in London zwei Zoe-Modelle auf einer überdimensionalen Carrerabahn zum Rennen antreten lassen.
youtube.com

05.06.2013 - 08:06

Post-Pedelec, Mission Motors, Continental, Airbus, Emil.

– Marken + Nachrichten –

Streetscooter entwickelt neues Post-Pedelec: Gemeinsam mit der Streetscooter Research GmbH und dem Werkzeugmaschinenlabor (WZL) der RWTH Aachen will die Post ein neues E-Fahrrad für Zusteller entwickeln. Die Post hat seit dem Jahr 2000 bereits ein Drittel ihrer Fahrradflotte elektrifiziert, sieht aber Raum für Verbesserungen. Streetscooter rechnet im Herbst mit ersten Prototypen des Lasten-Pedelecs.
aachener-nachrichten.de, maschinenmarkt.vogel.de

Elektro-Superbikes mit Straßenzulassung: Mission Motors bringt sein elektrisches Renn-Motorrad Mission R in zwei Straßen-Versionen auf den Markt. Die Leistungsdaten haben es in sich: 120 kW, 181 Nm, 225 km/h und bis zu 225 km Reichweite. Der Preis auch: Das Top-Modell kostet rund 45.000 Euro.
plugincars.com, technologicvehicles.com, electric-vehiclenews.com

Niedersachsen überprüft Pedelecs auf technische Mängel: Das Land will damit auf die “alarmierenden” Ergebnisse jüngster Tests reagieren. Hersteller wie Flyer, Winora und Fischer äußern derweil weiter Unverständnis und verlangen unisono die Offenlegung der Testmethoden der Stiftung Warentest.
heise.de (Niedersachsen), bike-eu.com (Flyer), emobilserver.de (Winora), emobilserver.de (Fischer)

BMW, Karriere, Jobs, Stellenmarkt

Durchhänger beim Zoe: Renault musste in Frankreich nach dem erfolgreichen Start des Zoe im April (748 Verkäufe) einen Dämpfer hinnehmen. Im Mai wurden nur 483 Exemplare des Stromers verkauft. In Deutschland und Österreich startet der Zoe dieser Tage und es ist von einer guten Nachfrage zu hören.
motornature.com

Texas bremst Tesla-Shops: Tesla darf seine Stromer in Texas nicht wie geplant ausschließlich in Eigenregie an die Kunden verkaufen, statt über freie Händler. Die Legislative in dem US-Bundesstaat sprach sich gegen einen Alleingang aus, die nächste Chance für eine Neubewertung hat Tesla erst 2015.
hybridcars.com, autoweek.com

Toyota Auris Hybrid im Fahrbericht: Christoph M. Schwarzer hat den 2013er Toyota Auris Hybrid getestet. Er zieht – abgesehen von der Fahrwerksabstimmung – ein positives Re­sü­mee und liefert interessante Zahlen: 46 Prozent der Auris-Käufer greifen zum Hybrid, nur zehn Prozent zum Diesel.
zeit.de

– Zahl des Tages –

Das Kraftfahrt-Bundesamt meldet einen Zuwachs von 79 Prozent bei den Zulassungen von Elektroautos im Mai. Hybridautos legten demnach um 46,3 Prozent zu, obwohl die Absatzzahlen insgesamt rückläufig sind. Vorläufige Einordnung: Die Alternativen wachsen, während der Gesamtmarkt schrumpft.
handelsblatt.com, tah.de (vorletzter Abs.)

– Forschung + Technologie –

Details zum Antrieb des Renault Zoe hat Continental veröffentlicht: Immerhin liefern die Deutschen den kompletten elektrische Antriebsstrang. So leistet der E-Motor auf Dauer 43 kW und in der Spitze 65 kW. Kupferspulen auf Stator und Rotor lassen ihn zugleich auch als Generator und Transformator fungieren.
car-it.com, auto-reporter.net

Wasserstoff im Luftverkehr: Airbus und Altran arbeiten an einem Hybridsystem für Flugzeuge, das Brennstoffzellen anstelle von Lithium-Akkus zur Stromversorgung nutzt. Noch ist es Theorie, doch hätte Wasserstoff mehrere Vorteile, da etwa Wasser als Nebenprodukt für die Toiletten genutzt werden könnte.
eco-way.ch

Elektrisches Air-Taxi: AirBerlin und WheelTug wollen gemeinsam die Elektrifizierung der Luftfahrt vorantreiben. So hat WheelTug bereits einen E-Antrieb entwickelt, mit dem ein Jet ohne laufende Triebwerke vom Gate zur Piste fahren kann. Das System wartet bloß noch auf die Zertifizierung.
presseportal.de

Induktions-Forschung im Emsland: Die INTIS GmbH in Lathen erprobt ein System zur Ladung von Elektrofahrzeugen über in die Straße eingelassene Induktionsspulen. Das zur Hälfte vom BMWi finanzierte System soll ab dem Jahresende erstmals an Fahrzeugen getestet werden.
noz.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Dienstag war unser wortgewaltiges Video-Interview mit Andreas Knie.
electrive.net (Video in bester Qualität), youtube.com (mobile Version)

– Zitat des Tages –

Reiner-Korthauer“Wichtiger ist, in der Technologie am Ball zu bleiben. Die Mobilität wird sich wandeln. Wir sehen schon jetzt eine verstärkte Hybridisierung bei den Fahrzeugen, und das könnte der Weg zum reinen Elektroauto sein.”

Reiner Korthauer, Geschäftsführer des Fachverbandes Transformatoren und Stromversorgungen im ZVEI, will weiter die Forschung fördern und nicht die Endprodukte. Das Millionen-Ziel bis 2020 ist ihm nicht ganz so wichtig.
welt.de

– Flotten + Infrastruktur –

Induktivladung für Linienbusse: Im Rahmen des Bundesforschungsprojekts “Emil” wurde gestern die erste induktive Ladestation für Elektrobusse im öffentlichen Raum installiert. Ende 2013 startet die Testphase und Anfang 2014 soll ein erster Elektro-Bus in Braunschweig den Linienverkehr aufnehmen. Projektpartner sind Bombardier, BS-ENERGY, TU Braunschweig und die Braunschweiger Verkehrs-AG.
newstix.de

Das Stromnetz an die Grenzen bringen will das Projekt My Electric Avenue in Großbritannien: Gesucht werden Gruppen von zehn Nachbarn, die an einem Versuch zur Massenladung teilnehmen möchten. Indem mehrere Elektroautos gleichzeitig geladen werden, soll die Netzstabilität geprüft werden.
thegreencarwebsite.co.uk

H2-Schnellinstallation in Dänemark: H2 Logic hat in Kopenhagen eine neue Wasserstoff-Tankstelle aufgebaut. Die “CAR-100” wurde speziell für eine schnelle und kostengünstige Errichtung entwickelt. Vom Beginn der Installation bis zur ersten Betankung vergingen gerade einmal 48 Stunden.
h2logic.com (mit Zeitraffer-Video)

Ladestatus-Test im CarSharing: Eine On-Board-Unit des österreichischen Unternehmens AMV Networks soll in der Lage sein, den Akku-Ladestand von Elektroautos exakt und fortwährend zu ermitteln. Das System wird in der CarSharing-Flotte der Österreichischen Bundes-Bahnen in der Praxis erprobt.
nachrichten.at

— Textanzeige —
news aktuell, PR Award 2013Machen Sie mit beim PR-Bild Award 2013! Zeigen Sie Ihre besten Fotos! Die dpa-Tochter news aktuell sucht Bilder mit Aha-Effekt, Bilder zum Schmunzeln und Bilder, die besonders kreativ informieren. Sechs Kategorien und sechs Chancen für Ihren Sieg. Unsere Sonderkategorie heißt in diesem Jahr: Tourismus & Freizeit. Einreichungen noch bis zum 14. Juni unter www.pr-bild-award.de.

– Service –

Lese-Tipp: Wohin will Audi? Das fragt sich Jürgen Pander und dokumentiert die wechselhafte Strategie beim Antrieb. Der proklamierte “Vorsprung durch Technik” sei eher ein “Vorsprung durch Rhetorik”.
spiegel.de

Klick-Tipp: Das “Handelsblatt” zeigt mögliche infrastrukturelle Lade-Lösungen in einer Galerie. Es geht um Visionen wie induktive oder solare Autobahnen, aber auch erprobte Konzepte etwa für E-Busse.
handelsblatt.com

– Rückspiegel –

Cramper-Van heißt das kleinste Wohnmobil der Welt bei den Briten scherzhaft. Krämpfe kann man dabei nicht nur von den beengten Verhältnissen bekommen, sondern auch vom Pedalieren. Das Pedal Bedzz wird nämlich wie ein Fahrrad- oder eher Tretboot angetrieben. Warum es nicht elektrisch fährt – unklar.
autobild.de, youtube.com (Video)

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2017/01/18/erstflug-mit-airbus-flugtaxi-vahana-noch-2017/
18.01.2017 17:29