Schlagwort: Changan

19.01.2023 - 10:14

Avatr soll noch 2023 zweites E-Modell herausbringen

Die chinesische Elektroauto-Marke Avatr von Changan, Nio und CATL hat kürzlich mit der Produktion und den Auslieferungen ihres ersten Modells Avatr 11 begonnen. Auf das Coupé-artige SUV soll in diesem Jahr als zweites Modell eine große Limousine folgen, die unter dem Codenamen E12 entwickelt wird.

Weiterlesen
10.08.2022 - 10:13

Avatr startet Verkauf seines ersten Modells ab 50.700 Euro

Die chinesische Elektroauto-Marke Avatr von Changan, Nio und CATL hat ihr erstes Modell auf dem heimischen Markt eingeführt. Das Coupé-artige Elektro-SUV Avatr 11 basiert auf einer 750-Volt-Plattform und ist in drei regulären Versionen zu Preisen ab 349.900 Yuan erhältlich.

Weiterlesen
27.06.2022 - 10:21

Avatr und Huawei entwickeln vier E-Autos

Die chinesische Elektroauto-Marke Avatr von Changan, Nio und CATL entwickelt zusammen mit Huawei bis zum Jahr 2025 vier neue Modelle, die auf einer neuen Plattform namens CHN basieren – inklusive Cell-to-Pack-Akku von CATL.

Weiterlesen

- ANZEIGE -

02.05.2022 - 11:34

Avatr zeigt E-Kleinstwagen als Wuling-Konkurrenz

Die im vergangenen Jahr vorgestellte E-Auto-Marke Avatr von Changan und CATL hat mit dem Lumin Corn einen vollelektrischen Kleinstwagen vorgestellt, welcher der Dominanz des Wuling Mini EV in diesem Segment in China etwas entgegensetzen soll.

Weiterlesen

- ANZEIGE -

Ja! zum Volksentscheid

14.04.2021 - 09:50

Huawei bestätigt Elektroauto-Pläne

Das Gerücht, wonach Huawei plant, in das Geschäft mit Elektroautos einzusteigen, wurde jetzt von offizieller Seite bestätigt. Wie Huawei-Chef Eric Xu gegenüber Analysten erklärte, will Huawei eine Milliarde US-Dollar in die Erforschung von Technologien für automatisierte Elektroautos investieren.

Weiterlesen
28.01.2021 - 10:18

Ford will Mach-E für China vor Ort bei Changan bauen

Ford will seinen Mustang Mach-E noch in diesem Jahr auch in China auf den Markt bringen und obendrein dort produzieren. Die lokale Fertigung des Elektro-SUV wird das Joint Venture Changan übernehmen. Zum geplanten Produktionsvolumen für den Mustang Mach-E in China macht Ford noch keine Angaben.

Weiterlesen
05.12.2019 - 10:40

Neue Investoren bei EV-Tochter von Changan

Changan New Energy Automobile, der Ableger für elektrifizierte Fahrzeuge des chinesischen Herstellers Changan Automobile, hat von vier strategischen Investoren eine Finanzspritze in Höhe von insgesamt 2,84 Milliarden Yuan erhalten – umgerechnet ungefähr 364 Millionen Euro.

Weiterlesen
05.08.2019 - 10:26

Aiways erhält in China eine Produktionslizenz

Das chinesische Elektroauto-Startup Aiways hat sich eine Produktionslizenz in China gesichert: Aiways steigt mit einer Milliarde Yuan bei der Jiangling Motors Holding ein, dem bisher zu jeweils 50 Prozent von den chinesischen Fahrzeugherstellern Jiangling Motors und Changan gehaltenen Joint Venture.

Weiterlesen
04.04.2019 - 13:15

Fords erstes Elektroauto für China wird ein Kompakt-SUV

Kurz nach Bekanntgabe seiner Elektrifizierungsstrategie für Europa hat Ford die Pläne für China nachgereicht. Innerhalb der kommenden drei Jahre sollen demnach 30 Modelle der Marken Ford und Lincoln auf den größten Automarkt der Welt kommen; nur zehn davon sind allerdings Elektroautos und Plug-in-Hybride. 

Weiterlesen
11.01.2019 - 12:47

Über 300 Mrd Dollar investieren Autobauer in E-Mobilität

Mehr als 300 Milliarden Dollar wollen Autohersteller in den nächsten fünf bis zehn Jahren in die Elektromobilität investieren. Das geht aus einer Reuters-Analyse hervor, die auf öffentlichen Unternehmensdaten basiert. Etwa 45 Prozent der Investitionspläne entfallen auf China.

Weiterlesen
09.11.2018 - 12:37

Mazda will mit Changan mehrere E-Autos in China anbieten

Mazda will offenbar ab 2020 zusammen mit JV-Partner Changan eine Reihe von Elektroautos in China anbieten. Es soll sich dabei um Kompakt-SUVs handeln, für die Changan die E-Motoren, Batterien und andere Komponenten liefern wird, während Mazda die Karosserien beisteuert. 

Weiterlesen
16.07.2018 - 16:38

China: Changan, Dongfeng & FAW gründen Mitfahrdienst

Die chinesischen Hersteller Changan, Dongfeng und FAW haben den Fahrdienstvermittler T3 Mobile Travel Services gegründet, um Didi Chuxing Konkurrenz zu machen. Im Dezember hatte das Trio bereits eine strategische Allianz u.a. für elektrifizierte Fahrzeuge beschlossen.

Weiterlesen
07.07.2018 - 15:15

BYD & Changan gründen Joint Venture zur Batterieproduktion

BYD und Changan Automobile verkünden eine strategische Kooperation zur gemeinsamen Produktion von Batterien für E-Fahrzeuge. Das Joint Venture plant in der ersten Ausbaustufe eine Produktionskapazität von fünf bis sechs GWh und in der zweiten Ausbaustufe noch einmal vier bis fünf GWh.

Weiterlesen
07.02.2018 - 12:42

Uber-Rivale Didi Chuxing plant großen Carsharing-Wurf

Der chinesische Fahrdienstvermittler Didi Chuxing baut eine E-Carsharing-Plattform auf und kooperiert dabei mit nicht weniger als zwölf Autoherstellern – konkret: BAIC BJEV, BYD, Changan, Chery, Dongfeng, FAW, Geely, Hawtai, JAC, Kia, Renault-Nissan-Mitsubishi und Zotye.

Weiterlesen
31.01.2018 - 10:09

Die erfolgreichsten Elektroauto-Hersteller Chinas

Mit Blick auf das Verkaufsjahr 2017 machen in der Volksrepublik drei bekannte Gesichter die ersten drei Plätze unter sich aus: BYD führt die Tabelle der 10 erfolgreichsten Elektroauto-Hersteller an, gefolgt von BAIC BJEV und SAIC.

Weiterlesen
14.12.2017 - 10:40

Honda beteiligt sich an chinesischem E-Carsharing

Der japanische Autobauer letztendlich investiert umgerechnet rund 9 Mio Dollar in die chinesische Carsharing-Plattform Reachda und sichert sich damit zehn Prozent der Anteile. Reachda setzt bisher vor allem auf E-Autos von Changan. 

Weiterlesen
05.12.2017 - 22:04

China-Allianz zwischen FAW, Dongfeng und Changan

Mit FAW, Dongfeng und Changan haben drei der größten chinesischen Autobauer eine strategische Allianz u.a. für elektrifizierte Fahrzeuge beschlossen. So wollen die Hersteller gemeinsam Fahrzeug-Plattformen und Antriebsstränge entwickeln.

Weiterlesen
20.10.2017 - 10:01

Komplett-Elektrifizierung bei Changan ab 2025

Changan macht Schluss mit dem Verbrenner: Der chinesische Autobauer kündigt an, ab dem Jahr 2025 nur noch Autos mit E-Motoren zu bauen. Dafür will Changan drei Plattformen für New Energy Vehicles, also Elektroautos und Plug-in-Hybride, aufbauen. Insgesamt werden 100 Mrd Yuan (rund 12 Mrd Euro) in die Elektrifizierung gepumpt. Die chinesische E-Quote lässt grüßen!
gasgoo.comreuters.com

19.04.2017 - 11:25

Nio ES8 – Elektro-SUV mit Tausch-Akku präsentiert

Die junge Elektroauto-Marke Nio hat auf der Auto Shanghai ihr siebensitziges Elektro-SUV ES8 präsentiert, welches über ein austauschbares Akku-Paket und zwei E-Motoren verfügt. Dabei teilen sich die beiden Motoren jeweils auf Vorder- und Hinterachse auf, was dem SUV zu einem Allradantrieb verhilft. 

Weiterlesen
07.04.2017 - 11:18

Startup Nio gründet ein Joint Venture mit Changan

Das Startup Nio (ehemals NextEV) gründet ein Joint Venture mit Changan zur Produktion von E-Autos in China. Die Gemeinschaftsfirma mit dem sperrigen Namen ‘Yangtze River Automobile New Energy Industry Development’ plant den Bau einer Entwicklungs- und Produktionsstätte in Wuhan. 

Weiterlesen
06.04.2017 - 15:19

Ford nennt Elektrifizierungspläne für China

Bis zum Jahr 2025 will Ford in China für 70 Prozent seiner Modelle auch eine Hybrid- oder Elektro-Variante anbieten. Anfang 2018 soll der China-Start des Mondeo Plug-in-Hybrid erfolgen, der zusammen mit Joint Venture-Partner Changan vor Ort gefertigt wird. 

Weiterlesen
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2023/01/19/avatr-soll-noch-2023-zweites-e-modell-herausbringen/
19.01.2023 10:27