Schlagwort: Shenzhen

28.05.2019 - 14:07

Hubject baut sein China-Angebot aus

Hubject treibt seine Expansion in China voran und erweitert sein weltweites Roaming-Netz dank neuer Kooperationen um 35.000 Ladestationen. Mehrere Ladebetreibernetzwerke haben kürzlich Vereinbarungen mit Hubject unterzeichnet.

Weiterlesen
10.04.2019 - 13:38

Miba pumpt 100 Mio Euro in eMobility-Geschäftsausbau

Das österreichische Technologieunternehmen Miba kündigt an, bis 2025 mehr als 100 Millionen Euro in den Bereich E-Mobilität investieren zu wollen. Vor diesem Hintergrund baut Miba am Standort Vorchdorf aktuell ein eMobility-Cluster und in China zwei Produktionswerke auf.

Weiterlesen
27.03.2019 - 14:53

Xpeng eröffnet Service-Zentren in Chinas Metropolen

Das chinesische Elektroauto-Startup Xpeng Motors hat sechs neue Service-Zentren in den Städten Shanghai, Peking, Guangzhou, Shenzhen, Nanjing und Dongguan eröffnet. Bis Ende dieses Jahres plant Xpeng insgesamt 100 Verkaufs- und Service-Zentren.

Weiterlesen

– ANZEIGE –

compleo - Plug in the future

15.05.2018 - 16:49

BYD baut 500 E-Kipplaster für Firmen in Shenzhen

Shenzhen – die chinesische Vorzeigemetropole in puncto E-Mobilität schlechthin – hat jetzt bei BYD 500 elektrische Kipplaster bestellt. Die Modelle vom Typ BYD T10ZT sollen über eine Ladekapazität von 10,6 Kubikmetern und eine Reichweite von bis zu 280 Kilometern verfügen.

Weiterlesen

– ANZEIGE –

promotor - Kostenloses Online Meetup

21.02.2017 - 12:13

100 E-Autos von BYD als Taxis in Singapur

In Singapur gehen ab dem kommenden Freitag 100 Elektroautos von BYD in den Taxi-Dienst. Die eingesetzten BYD e6 werden unter anderem auch in London und Brüssel als E-Taxis genutzt – ebenso wie im chinesischen Shenzhen, wo 4.000 Stück durch die Stadt surren.
chinadaily.com.cn

07.06.2016 - 07:59

Sachsen, Wedel, Blitzzcar, St Gallen, Shenzhen.

Elektrisierte Ordnungshüter: Die sächsische Polizei hat gestern 44 neue Elektroautos erhalten. Es handelt sich um 15 Renault Zoe, 24 Mercedes B-Klasse ED und fünf Renault Kangoo Z.E., die auf die Polizeidirektionen in Dresden (12), Leipzig (11), Chemnitz (9), Zwickau (7) und Görlitz (5) verteilt werden. Eine erste Ladestation wurde bereits bei der Polizeidirektion in Dresden in Betrieb genommen. Bis Ende September sollen landesweit 43 weitere Lademöglichkeiten entstehen.
sz-online.de, dnn.de, sachsen.de

Kein Privileg für Doppelherzen: In der Stadt Wedel im Kreis Pinneberg wurde die geplante Befreiung von Parkgebühren für Autos mit E-Kennzeichen jetzt abgelehnt. Begründung: Man wolle das Privileg nur reinen E-Autos einräumen, nicht aber spritschluckenden Plug-in-Hybriden der Luxusklasse.
abendblatt.de

Blitzzcar expandiert: Das Wiener Startup, das für seinen Mobilitätsservice wie berichtet ausschließlich auf Tesla-Fahrzeuge setzt, hat im Raum Zürich/Aargau jetzt seinen ersten Schweizer Standort eröffnet. Ende 2016 will der Anbieter zudem in Bern starten, Anfang 2017 dann auch in Basel und Luzern. Bis zum Ende des Jahrzehnts soll die Blitzzcar-Flotte bereits 200 Teslas umfassen.
blick.ch

— Stellenanzeige —
KienbaumKienbaum sucht für ein Automobilunternehmen im Raum Stuttgart eine/n Fachprojektingenieur/in Gesamtfahrzeug Hochvoltkomponenten zur Unterstützung der Entwicklung für die E-Mobilität. In dieser Position übernehmen Sie die technische Betreuung von Baugruppen im Bereich Hochvoltkomponenten. Darüber hinaus überprüfen und bewerten Sie den Entwicklungsstand vom Prototypen bis zur Serienreife.
Alle Infos unter: kienbaum.com

St. Gallen plant Förderprogramm: Die Schweizer Stadt will voraussichtlich ab Herbst Zuschüsse für die Anschaffung von Elektrofahrzeugen und Plug-in-Hybriden bereitstellen. In einer ersten Phase soll mit Mitteln aus dem Energiefonds die Anschaffung von 800 Plug-ins unterstützt werden. Zudem haben die Sankt Galler Stadtwerke mit der Planung weiterer öffentlicher Ladestationen begonnen.
bulletin-online.ch, sgsw.ch

Shenzhen verschärft Zulassungen: Die chinesische Metropole ändert die Regeln für die Vergabe neuer Kennzeichen mit der Einführung eines neuen dreistufigen Systems, das reine Elektroautos, Plug-in-Hybride und Fahrzeuge mit Benzinantrieb unterscheidet. Für Benziner werden nur noch 80.000 Nummernschilder jährlich verlost, während es für Elektro- und Hybridautos keine Beschränkungen gibt.
chinadaily.com.cn

20.10.2015 - 07:56

RWE, Ikea, DriveNow, Elektromobilität im Stauferland, Shenzhen, ERDF.

Tank & Rast ordert DC-Lader: Der Betreiber Tank & Rast hat RWE mit der Lieferung von Schnellladesäulen für die ersten 49 Autobahn-Standorte beauftragt. Die Multi-Charger (CCS, CHAdeMO, Typ 2) sollen bereits in fünf Monaten bereit sein. Die Hardware stammt vom portugiesischen Hersteller Efacec. Bis 2018 sollen dann insgesamt 400 Rastanlagen aufgerüstet sein.
presseportal.de, auto-motor-sport.de, emobilserver.de

Ikea lässt mehr Kunden laden: Der Billy-Konzern hat nun das achte von insgesamt 50 deutschen Einrichtungshäusern mit Ladesäulen ausgestattet. In Sindelfingen können Kunden nun an zwei Stationen Strom tanken. Bis 2020 sollen alle Standorte mit Ladepunkten versehen sein.
presseportal.de, emobilserver.de

DriveNow elektrifiziert Köln, Düsseldorf und Wien: Der Carsharing-Anbieter hat nun die ersten 15 BMW i3 im Rheinland eingeflottet; bis Ende des Jahres sollen weitere 30 folgen. Dann soll die deutsche Flotte bereits zu 15 Prozent aus E-Autos bestehen. Die österreichische Hautpstadt Wien zieht da gleich mit: DriveNow wird dort ab Dezember 20 BMW i3 anbieten.
grüneautos.com, dmm.travel, futurezone.at (Wien)

— Textanzeige —
e-mobil BW_Imagefilm_NEUBaden-Württemberg – you can’t spell it…but you can like it! Baden-Württemberg ist ein phantastisches Bundesland. Das weiß man auch im Ausland. Nur aussprechen kann man es dort nicht: Bindestrich, Konsonantenhäufung, Umlaut – so wird ein Landesname zum Zungenbrecher. Wie schön, dass die wirtschaftlich so leistungsstarken Baden-Württemberger offen mit diesem Problem umgehen. Der Beweis: ein liebenswerter Imagefilm für die Präsentation Baden-Württembergs im Ausland. Film ab! e-mobilbw.de

Eine Ladesäule auf 2.000 Einwohner kann der Raum Göppingen/Schwäbisch Gmünd nach zwei Jahren des Projekts „Elektromobilität im Stauferland“ vorweisen. 1,9 Mio Euro Fördergelder ließen u.a. 34 Ladesäulen entstehen. Nutzer von E-Testwagen zeigten sich bis auf wenige kommunale Angestellte begeistert. Die gemachten Erfahrungen sollen nun auch anderen Kommunen helfen.
swp.de

Infrastrukturausbau in Groß: Die chinesische Millionen-Metropole Shenzhen plant laut „Gasgoo“ den Bau von 10.000 Ladepunkten. Zudem sollen finanzielle Zuschüsse für die Errichtung privater Ladestationen zum Kauf von Stromern und Plug-in-Hybriden motivieren.
gasgoo.com

Netztechniker fahren elektrisch: Der französische Stromnetz-Betreiber ERDF hat inzwischen 1.000 Renault Kangoo Z.E. im Fuhrpark. Zum Ende des kommenden Jahres sollen es bereits 2.000 sein, darunter 500 weitere Kangoo E-Vans. Weitere E-Modelle sollen ebenfalls Einzug in die Flotte halten.
insideevs.com, renault.com

06.02.2015 - 09:23

Hubject & Smartlab, RWE, Schweiz, Tesla, Shenzhen, Kalifornien, Bonn.

Hubject und Smartlab rücken zusammen: Das Industrie-Joint-Venture und die Stadtwerke-Tochter wollen (endlich) ihre Roaming-Systeme miteinander vernetzen. Das kündigten beide Unternehmen gestern auf der Abschlussveranstaltung von eConnect Germany an. Dahinter steht eine europäische Initiative vieler Unternehmen und Roaming-Netze anderer Länder zur gesamt-europäischen Vernetzung.
Quelle: electrive.net vor Ort

Optimierte Ladevorgänge: RWE Effizienz bietet Energieversorgern und Flottenbetreibern nun ein intelligentes Lastmanagement zur Anpassung von Ladevorgängen an die Netzauslastung an. Das System wird laut RWE bereits an mehreren Daimler-Standorten für mehr als 170 Ladepunkte eingesetzt.
emobilitaetonline.de, rwe.com

Schweizer E-Mobility-Bündnis: Alpiq, Siemens, Swisscom und die Zurich-Versicherung entwickeln gemeinsam das erste schweizweit einheitliche Zugangs- und Abrechnungssystem für Ladestationen. Es soll ab Mitte des Jahres erhältlich und für die meisten bestehenden Ladesäulen nachrüstbar sein.
alpiq.com

Tesla in China: Um den Absatz seiner Elektroautos in China anzukurbeln, will Tesla in diesem Jahr damit beginnen, Kunden kostenlose Home Charger anzubieten. Was die öffentliche Infrastruktur betrifft, hat Tesla bereits über 1.000 Ladepunkte und 52 Supercharger in chinesischen Städten installiert.
zdnet.com

Stromspender-Boost in Shenzhen: Die chinesische 10-Mio-Einwohner-Stadt hat angekündigt, in diesem Jahr insgesamt 5 Mrd Yuan (ca. 700 Mio Euro) in die Elektromobilität zu investieren. Nicht weniger als 1.800 neue Ladepunkte für Elektroautos sollen noch in diesem Jahr aufgestellt werden.
gasgoo.com

Neue Förderrunde in Kalifornien: Die California Energy Commission vergibt knapp 1,3 Mio Dollar für sogenannte „Zero Emission Vehicle Readiness“. Gefördert werden unter anderem Aktivitäten wie Zulassungsprozesse für Wasserstoff-Tankstellen und die Installation von Ladeinfrastruktur.
greencarcongress.com, hybridcars.com

Neuer E-Bus für Bonn: SWB Bus und Bahn setzt seine Testreihe mit Elektrobus-Modellen in Bonn fort. Seit gestern wird auf den Linien 606 und 607 ein weiterer E-Bus des Herstellers Bozankaya eingesetzt.
newstix.de

— Textanzeige —
Mediadaten_electriveFachwerbung mit electrive.net erreicht inzwischen täglich über 8.500 Macher der Elektromobilität im deutschsprachigen Raum. Profitieren Sie von diesem einzigartigen Verteiler und machen Sie Ihre Innovation, Veranstaltung, Publikation oder offene Stellen mit Textanzeigen oder Bannerwerbung bekannt. Ohne Streuverluste und zu attraktiven Preisen!
Hier Mediadaten für 2015 herunterladen >> (PDF)

05.01.2015 - 09:33

Shenzhen beschränkt Neuzulassungen.

Mindestens 20.000 Kfz-Kennzeichen werden in Shenzhen künftig jährlich für E-Autos vergeben. Die südchinesische Stadt senkt die Zahl neuer Pkw-Zulassungen auf 100.000 pro Jahr, ergo ist ein Fünftel für Stromer reserviert. Deren Zahl kann je nach Nachfrage und Luftverschmutzung auch erhöht werden.
german.china.org.cn, bloomberg.com

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/05/28/hubject-baut-sein-china-angebot-aus/
28.05.2019 14:03