Schlagwort:

08.12.2017 - 16:15

Nissan startet E-Carsharing e-share mobi in Japan

Der japanische Autobauer kündigt für den 15. Januar 2018 in seiner Heimat den Start des Carsharing-Angebots e-share mobi an. Zum Einsatz sollen der Nissan Leaf sowie der elektrifizierte Nissan Note e-Power mit Range Extender kommen. 

Weiterlesen
17.07.2017 - 12:26

Honda zeigt Hybridmodell im Oktober

Das von Honda geplante eigenständige Hybridmodell soll Ende Oktober auf der Tokyo Auto Show präsentiert werden und 2018 in den Handel kommen. Die Karosserieform des ersten reinen Hybrid-Modells von Honda nach dem 2014 eingestellten Insight ist noch nicht bekannt. Gebaut werden soll es in den USA.
caranddriver.comcarscoops.com

StreetScooter

20.05.2017 - 10:04

Neuer Leaf wird am 6. September vorgestellt

Nissan hat nun das Debüt des für die eigene Zukunft äußerst wichtigen E-Kompaktlers mit einem speziellen Event in Tokio festgezurrt. Das hat Nordeuropachef Pierril Pouret einem norwegischen Portal verraten.

Weiterlesen
16.05.2017 - 16:48

Toyota investiert in Flug-Stromer Skydrive

Der japanische Autohersteller will nun offenbar auch im Geschäft mit fliegenden E-Autos mitmischen und investiert 40 Mio Yen in das Skydrive-Projekt. Skydrive soll das kleinste fliegende Elektroauto der Welt werden. Ein Prototyp soll pünktlich zu den Olympischen Spielen 2020 in Tokio fertig sein.
thedrive.com, bbc.com, futurezone.at

— Textanzeige —
e-mobilbw StudieNullemissions-Nutzfahrzeuge – Vom ökologischen Hoffnungsträger zur ökonomischen Alternative: Die jüngste Studie der Landesagentur e-mobil BW gibt einen Überblick über die verschiedenen Nutzfahrzeugbereiche und analysiert die Voraussetzungen und Grenzen eines Einsatzes von alternativen Antrieben. Es wird ein Gesamtbild der Rahmenbedingungen dargestellt, die verantwortlich dafür sind, ob und wann BEV und FCEV eine ökonomische und ökologische Alternative zum Diesel werden. e-mobil BW Studie (PDF). www.e-mobilbw.de (Infos)

04.04.2017 - 10:16

Toyota-Hybridtechnik zu Wasser im Projekt PONAM-28V

Neben KI setzt Toyota natürlich auch weiter auf seine Hybridantriebe und ab Juli 2018 sollen diese auch Boote antreiben. Im Projekt PONAM-28V packt der Autogigant einen 36-kW-Elektromotor samt 11-kWh-Akku und Verbrenner in kleinere Prototypen. Diese sind testweise für entspannte Kanaltouren während der Olympischen Spiele 2020 in Tokio gedacht.
autoblog.com, cnet.com, toyota.co.jp

24.02.2017 - 12:30

H2-Busse von Toyota mit Mirai-Technik in Betrieb

Toyota hat jetzt den ersten unter der eigenen Marke verkauften Brennstoffzellen-Bus mit Technik aus dem Mirai ausgeliefert. Dieser und ein weiteres Exemplar werden ab März in Tokio in Betrieb gehen. Bis zu den Olympischen Spielen und Paralympics 2020 will Toyota rund 100 H2-Busse im Großraum Tokio zum Einsatz bringen. 

Weiterlesen
01.11.2016 - 08:49

Tokio, Bamberg, Hamminkeln, Tirol, BYD.

Tokio plant H2-Offensive: Die japanische Hauptstadt will bis zu den Olympischen Spielen im Jahr 2020 mindestens 6.000 Brennstoffzellen-Fahrzeuge auf die Straßen bringen und 35 Wasserstoff-Tankstellen aufstellen. 2025 sollen es sogar schon 100.000 H2-Fahrzeuge und 80 H2-Tankstellen sein. Dafür will die Stadt zusätzlich zu den landesweiten Subventionen 1 Mio Yen an Käufer solcher Fahrzeuge vergeben.
forbes.com

Der Landkreis Bamberg plant die Einführung eines E-CarSharings, bei dem der Kreis E-Fahrzeuge least und diese den Gemeinden überlässt. Rund die Hälfte der kreisangehörigen Kommunen soll bereits Interesse an der Umsetzung bekundet haben. Die Kommunen erhalten vom Kreis für die Installation einer Ladesäule zudem einmalig 2.500 Euro. 26 von 36 Gemeinden haben bereits welche installiert.
wiesentbote.de

Stromer-Sharing in Hamminkeln: In der NRW-Stadt gibt es Pläne für ein E-Carsharing-Projekt. Zwei alte Dienstwagen der Verwaltung sollen durch drei neue Elektrofahrzeuge ersetzt werden, die dann für Dienstfahrten genutzt und zudem nach Dienstschluss von Bürgern gemietet werden können.
derwesten.de

H2-Verleih in Tirol: Das Land Tirol fördert den Erstkontakt mit Wasserstoff-Mobilität auf besonders interessante Art. Interessierte können ein Brennstoffzellen-Auto zum Preis von 40 Euro pro Tag inklusive aller Versicherungen mieten und testen. Nachgetankt werden kann in Innsbruck.
tt.com, tirol.gv.at

BYD erobert Südafrika: Kapstadt ergänzt seinen MyCiTi-Service ab Juni 2017 im Rahmen eines Pilotprojekts um zehn E-Busse. In der Ausschreibung hat sich BYD durchgesetzt. Der chinesische Hersteller wird die Strom-Busse vor Ort montieren und auch die nötige Ladeinfrastruktur liefern.
itweb.co.za, enca.com

30.09.2015 - 07:10

TOSA, Berlin, Bayern, Fraunhofer IAO, Tokio.

Elektrisches Dutzend für Genf: Die Genfer Elektrobus-Tests mit 15-sekündiger 400-kW-Ladung an Haltestellen im Rahmen des Pilotprojekts TOSA (wir berichteten), verliefen erfolgreich. Ab 2017 sollen zwölf elektrische Gelenkbusse die Linie 23 zwischen der Stadt und dem Flughafen im Regelbetrieb bedienen. Das Schweizer Bundesamt für Energie fördert die Umsetzung mit 15 Mio Franken.
avere-france.org (auf Französisch) via insideevs.com

Akku-Probleme in Berliner E-Bussen: Zwei der vier erst seit einigen Wochen auf der Linie 204 eingesetzten Elektrobusse befinden sich laut BVG schon wieder beim Hersteller, da es Schäden an den Batterien gegeben habe. Die Ursache sei noch unklar, soll aber in zwei bis drei Wochen behoben sein.
tagesspiegel.de, rbb-online.de

Stromer im Polizeieinsatz: Die bayerische Polizei testet ab sofort in München, Nürnberg und Augsburg je einen entsprechend umgerüsteten BMW i3 auf seine Praxistauglichkeit. Sollte sich der Stromer bewähren, wird die Polizei laut Bayerns Innenminister Joachim Herrmann weitere E-Autos einsetzen.
abendzeitung-muenchen.de, bayern.de

Modell für eMobility-Dienstleistungen: Das Fraunhofer IAO hat im Projekt DELFIN ein Modell zur Dienstleistungsentwicklung für die Elektromobilität entwickelt. Es soll Unternehmen dabei unterstützen, systematisch neue Dienstleistungen und Geschäftsmodelle zu entwickeln und zu vermarkten.
car-it.com, iao.fraunhofer.de

Erweitertes E-Carsharing in Tokio: Toyota und Park24 bauen ab dem kommenden Monat ihr E-Carsharing-Projekt im Zentrum von Tokio weiter aus. Zusätzlich zur Errichtung weiterer Standorte soll neben dem Toyota i-Road dann auch der Mini-Stromer COMS zum Einsatz kommen.
greencarcongress.com, acnnewswire.com

26.02.2015 - 08:52

Rio de Janeiro, Tokio, EVTEC, Hamburg, Regensburg, KoReLation.

BYD erobert Brasilien: Rio de Janeiro will im kommenden Jahr ein Elektro-CarSharing ins Leben rufen. Den Zuschlag erhielt ein Konsortium rund um den chinesischen Hersteller BYD, der zum Start rund 300 Elektroautos liefern soll. BYD will bis 2018 insgesamt 400 Mio Dollar in Brasilien investieren und im Juli dieses Jahres eine Batteriefabrik in Campinas im Bundesstaat Sao Paulo eröffnen.
thebricspost.com, china.org.cn

i-Road-Carsharing in Tokio: Nach den bisherigen Tests in Toyota City und Grenoble geht es für den dreirädrigen Mini-Stromer Toyota i-Road im April in die japanische Hauptstadt. Dort sollen die elektrischen Cityflitzer bis Ende September in der Nähe eines beliebten Einkaufszentrums ausgeliehen und an einem von fünf zentralen Punkten in Tokio wieder zurückgegeben werden können.
elektromobilitaet-praxis.de, auto-medienportal.net

Super-Schnelllader aus der Schweiz: EVTEC stellt in Genf seine neue Ladestation „espresso&charge“ mit einer Gesamtladeleistung von bis 180 kW vor. Sie unterstützt alle DC- und AC-Standards (CHAdeMO, CCS, Typ2 Mode3) und kann bis zu vier E-Autos gleichzeitig mit Strom versorgen.
andcharge.com (PDF)

Neue E-Busse im Einsatz: Die Hamburger Hochbahn setzt seit Dienstag zwei Batteriebusse von Solaris mit Brennstoffzelle als Range-Extender im Fahrgastbetrieb auf der Innovationslinie 109 ein. Auch die Regensburger Verkehrsbetriebe testen einen E-Bus von Solaris in der Altstadt.
roter-renner.de (Hamburg), br.de (Regensburg)

Download-Tipp: Zum Projekt „KoReLation“ (Kosten – Reichweite – Ladestationen) des Schweizer Verbands e’mobile wurde jetzt ein Abschlussbericht veröffentlicht. 140 private und geschäftliche Nutzer nahmen mit insgesamt 199 Elektrofahrzeugen an der Untersuchung teil.
e-mobile.ch (Zusammenfassung der Ergebnisse), e-mobile.ch (Schlussbericht als PDF)

— Stellenanzeige —
Eurabus-Logo300Die EURACOM Group GmbH ist mit der Marke EURABUS einer der erfahrensten Anbieter von 100% batterie-betriebenen Omnibussen für den ÖPNV. Zur weiteren Stärkung des Kompetenzteams EURABUS suchen wir eine(n) Manager(in) Technik. Mehr Informationen unter www.eurabus.de/gesuche oder auf Anfrage unter info@eurabus.de.

21.01.2015 - 08:38

Stuttgart, HyTrustPlus, Leipzig, ADAC, Tokio, Shanghai.

Mit E-Taxis gegen Stuttgarter Smog: Um ein EU-Verfahren und damit verbundene Strafzahlungen zu vermeiden, soll die Feinstaubbelastung in Stuttgart durch ein Maßnahmenpaket verringert werden. Oberbürgermeister Fritz Kuhn stellt hierfür auch ein Förderprogramm für die Neuanschaffung von Taxis mit Elektro- oder Hybridantrieben in Aussicht.
swp.de, swr.de, stuttgart.de

Projekt HyTrustPlus gestartet: Im Rahmen des sozialwissenschaftlichen Begleitprojekts zum NIP wollen fünf Berliner Forschungs- und Beratungsorganisationen bis Ende 2016 Ideen, Erwartungen und Gestaltungspotentiale gesellschaftlicher Akteure aktiv in den Aufbau der Wasserstoff-Ökonomie einbeziehen. Mit ersten Zwischenergebnissen ist laut den Projektpartnern im März 2015 zu rechnen.
hytrustplus.de

Fünf Stromer für Leipzig: Der CarSharing-Anbieter teilAuto hat fünf e-Golf in seine Flotte in Leipzig aufgenommen. Sie können an vier Stationen im Stadtgebiet angemietet und aufgeladen werden. In Dresden bietet teilAuto bereits seit gut zwei Jahren zwei Citroën C-Zero zur Kurzzeitmiete an.
teilauto.net

Freistrom beim ADAC: An den 38 Ladesäulen des Autoclubs können Elektroautos auch 2015 kostenlos mit Strom versorgt werden. Das seit 2010 bestehende Angebot gilt auch für Nicht-Mitglieder.
adacemobility.wordpress.com, presseportal.de

Tokio investiert massiv in Wasserstoff: Die japanische Hauptstadt will bis zu den Olympischen Spielen 2020 insgesamt 45,2 Mrd Yen (rund 330 Mio Euro) für den Bau von Wasserstoff-Tankstellen und Subventionen für Brennstoffzellen-Fahrzeuge ausgeben. Das ambitionierte Ziel der Stadtregierung von Tokio: 6.000 H2-Autos und 35 H2-Stationen bis zum Ende des Jahrzehnts.
japanmarkt.de, bloomberg.com

Shanghai teilt elektrisch: Die chinesische Metropole überführt ihr E-Carsharing-Angebot nach erfolgreichen Tests jetzt in den Regelbetrieb. 350 Exemplare des Roewe E50 können zum Start gemietet werden, eine sukzessive Ausdehnung auf 2.000 E-Autos, u.a. auch den Zinoro 1E, ist geplant.
english.cri.cn, noodls.com

09.01.2015 - 09:39

Ladesäulenverordnung, BMW i, Kalifornien, Tokio, Aschaffenburg.

Ladesäulenverordnung: Dem „Handelsblatt“ liegt der Entwurf selbiger vor. Damit will die Bundesregierung die Spezifikationen für den Betrieb von Ladesäulen standardisieren. Zum Leidwesen von Tesla: Die Kalifornier müssten ihre deutschen Supercharger womöglich mit CCS nachrüsten. Laut Verordnung sind übrigens 7.000 Schnellladepunkte und 28.000 Normal-Ladepunkte bis 2020 das Ziel.
handelsblatt.com

BMW steigt bei Parkmobile ein: Die Bayern beteiligen sich für den BMW-i-Parkplatzservice ParkNow an der Parkmobile International Holding. Die Partnerschaft soll Nutzern ein komfortables Auswählen, Buchen und Bezahlen von rund 2,7 Mio Garagen- und Straßenstellplätzen ermöglichen. Das Angebot gilt zunächst für die USA, doch eine Ausweitung auf Europa ist laut BMW geplant.
elektroniknet.de, auto-reporter.net, bmwgroup.com

Unterstützung für Firmen-Lader: Ein kalifornisches Gesetz verhindert seit dem 1. Januar, dass Besitzer von Gewerbe-Immobilien ihren Mietern die Installation von Ladestationen verbieten können. Sie dürfen zwar Bedingungen stellen, ihre Zustimmung aber nicht „vorsätzlich verhindern oder verzögern“.
natlawreview.com

Grünes Licht für Teilzeitstromer: Kalifornien gestattet 15.000 weiteren Plug-in-Hybriden die begehrte Zufahrt auf die HOV-Fahrspuren. Ursprünglich sollten nur 40.000 „green stickers“ herausgegeben werden, mit der jetzigen (bereits zweiten) Erweiterung steigt die Zahl auf insgesamt 70.000.
carsdirect.com, autoblog.com

H2-Dorf geplant: Tokio will anlässlich der Olympischen Spiele und Paralympics im Jahr 2020 ein komplettes „Wasserstoff-Dorf“ errichten. Wohngebäude, Übungsstätten, Restaurants und auch Busse sollen vollständig mit Strom aus Wasserstoff betrieben werden.
fuelcellsworks.com, ibtimes.co.uk

Stadtwerke-Carsharing: Die Stadtwerke Aschaffenburg wollen das ÖPNV-Angebot ergänzen und vier ihrer Autos mit Elektro- und Gasantrieben zu ungenutzten Zeiten für Bus-Kunden mit Dauerkarten bereitstellen, falls diese mal ein Auto z.B. für den Möbelkauf oder für Ausflüge benötigen.
main-netz.de

04.09.2014 - 08:21

Orange, Hubject, Renault, Löhne, Italien, Tokio.

Französischer Großauftrag: Renault-Nissan hat mit dem französischen Telekommunikations-Unternehmen Orange eine Vereinbarung über die Lieferung von insgesamt 200 Renault Zoe und Kangoo Z.E. sowie Nissan Leaf und e-NV200 bis 2015 geschlossen. Orange verfügt bereits über 30 Renault Twizy und will die neuen E-Fahrzeuge hauptsächlich im betrieblichen Carsharing einsetzen.
greencarcongress.com, nissan-global.com

Schnellladeachse goes intercharge: Die acht CCS-Stationen entlang der A9 sind jetzt an die eRoaming-Plattform von Hubject angeschlossen. Fahrer von E-Autos können damit nun z.B. über ChargeNow oder PlugSurfing Zugang erhalten und abrechnen. Betreiber E.ON bietet ergänzend Bezahlung per SMS an.
automobilwoche.de, hubject.com

Renault-Stromer auf Deutschlandtour: Mit der „Z.E.Volution-Tour“ durch die vier größten Städte der Republik will Renault über die Elektromobilität informieren und Interessenten die Möglichkeit bieten, seine E-Modelle zu testen. Los geht’s am kommenden Wochenende in Hamburg.
mein-elektroauto.com, zevolution.de

Löhne plant Carsharing: Die NRW-Stadt im Kreis Herford will möglichst noch in diesem Jahr ein CarSharing-Angebot starten. Mindestens sechs Autos sollen im Stadtgebiet ausgeliehen werden können, darunter auch der städtische Renault Kangoo Z.E. sowie ein Opel Ampera.
nw-news.de

Carabinieri unter Strom: Der italienische Mitsubishi-Importeur MMAI hat von einer dem Militär zugehörigen Polizeieinheit eine Bestellung über 23 Electric Vehicle (früher i-MiEV) erhalten. Die Stromer sollen vorwiegend in kulturhistorisch wertvollen Orten eingesetzt werden.
autosieger.de, emobileticker.de

H2-Offensive in Japan: Nach dem Baustart für die erste kommerzielle Wasserstoff-Tankstelle von Toyota (wir berichteten) kündigt nun auch Iwatani eine weitere H2-Tankstelle in Japan an. Sie soll direkt am Tokyo Tower im Herzen der Hauptstadt entstehen und im März 2015 in Betrieb gehen.
japan.ahk.de

02.07.2014 - 08:03

ZAP, Tokio, ubitricity & smartlab, österreichische Post, Ludwigsburg.

Großabnehmer für ZAP in China: Der kalifornische Elektrofahrzeug-Hersteller ZAP Jonway hat eine Abnahme-Vereinbarung mit der chinesischen Xinri Electric Vehicle Company geschlossen. Letztere will über ihr Vertriebsnetz in China stolze 1.000 Exemplare des ZAP Urbee verkaufen – monatlich.
wsj.com, hybridcars.com

Gebäudekomplex unter Strom: Mitsui Fudosan und die NEC Corporation wollen ab Dezember dieses Jahres 125 Ladepunkte auf dem Gelände von Tokyo Midtown in der japanischen Hauptstadt installieren. Das Areal umfasst zahlreiche Büros, Geschäfte, Wohnungen und Hotels.
greencarcongress.com, japancorp.net

Smartlab partnert mit ubitricity: Die auf mobilen Stromzählern basierende Ladetechnik des Berliner Startups kann künftig auch von zahlreichen deutschen Stadtwerken angeboten werden. Möglich macht das die nun geschlossene Kooperation von ubitricity mit der Stadtwerke-Kooperation smartlab. Erstes konkretes Projekt wird eine zur Ladestation umfunktionierte Straßenleuchte in Osnabrück sein.
ladenetz.de

Größter E-Fuhrpark Österreichs: 1.300 E-Fahrzeuge will die österreichische Post bis 2016 betreiben (wir berichteten). Ziemlich genau die Hälfte (653) der Zustell-Stromer sind bereits im Dienst. Für deren Energieversorgung ist die Installation einer weiteren Photovoltaik-Anlage geplant.
oekonews.at, stromfahren.at

Neues Zuhause für E-Fahrzeuge: Die Stadt Ludwigsburg hat am Rathaus eine E-Mobil-Garage eröffnet. Dort sind nun die fünf Pedelecs, ein E-Roller und ein Segway der Stadt zentral zugänglich und nach außen gut sichtbar untergebracht. Ludwigsburg ist seit 2010 Modellkommune für E-Mobilität.
ludwigsburg.de

these_juli_300x250

26.11.2013 - 09:27

Model S im Test, Foto-Update von den Automessen.

Video-Tipp: „Auto Bild“-Redakteur Gerald Czajka hat sich auf eine Testfahrt im Model S begeben. Er findet viele lobende Worte, verteilt aber Abzüge für den ausbaufähigen Federungskomfort und die bisher (ohne Supercharger-Verfügbarkeit) recht lange Ladezeit.
autobild.de

Schnelles Foto-Update: Frisch von den Automessen in Guangzhou, Tokio und Los Angeles gibt es weitere Fotos von Elektro- und Hybridmodellen. Als da wären Toyotas Hybrid-Vans Voxy und Noah, die Langversion des Range Rover, der Zinoro 1E, der Ford Fusion Energi, der Acura RLX Sport Hybrid, das VW CrossBlue Coupe Concept, der Lexus CT 200h Hybrid sowie das E-Motorrad Extrigger von Suzuki.

21.11.2013 - 10:01

Zinoro, Denza, Yamaha, Honda, Nissan, StiWa, Tokio.

Zinoro-IEPremiere für Zinoro IE: Wie angekündigt haben BMW und Brilliance auf der Guangzhou Auto Show unter dem Label Zinoro ihr Elektroauto mit 150 km Reichweite für den chinesischen Markt vorgestellt. Überraschung: Der Zinoro IE auf Basis des BMW X1 wird nicht verkauft, sondern nur im Leasing und Mietgeschäft angeboten. Gerüchten zufolge will das Joint Venture BBA wegen der schlechten Infrastruktur vorerst nur 1.000 Exemplare bauen.
faz.net, autobild.de, automobil-industrie.vogel.de

Denza im Geburtskanal: Daimler und BYD bereiten die Markteinführung ihres E-Autos vor. Der Denza soll auf der Auto China im April Weltpremiere feiern und anschließend in den Verkauf gehen. Hierfür wird am Aufbau des Händlernetzes in Peking, Shanghai und Shenzhen gearbeitet.
automobilwoche.de, auto-medienportal.net

Yamaha stellt E-Auto vor: Der Motorrad-Hersteller Yamaha präsentiert in Tokio mit dem Motiv.e zur Überraschung vieler ein kleines Elektroauto für den urbanen Einsatz. Gestaltet wurde das Vehikel von Gordon Murray Design. Produktionspläne sind nicht überliefert.
telegraph.co.uk, insideevs.com

Honda zeigt Hybrid-SUV: Die Japaner bringen Ende Dezember ein weiteres Doppelherz auf den heimischen Markt. Der Mini-SUV hört auf den Namen Vezel und wird u.a. als 1,5-Liter-Benzin-Hybrid angeboten. Auch der Sprung nach Europa ist mit dem Vezel geplant, allerdings erst 2015.
autobild.de, indianautosblog.com (weitere Fotos)

— Textanzeige —
RWE Effizienz GmbHNeue RWE Smartphone-App für Ladestationen: Die App „e-kWh“ von RWE Effizienz fürs Betanken von E-Autos steht gratis für iOS und Android bereit. Mit dieser App nutzen Sie 1.300 RWE-Ladepunkte komfortabel in ganz Deutschland. Die Navigationshilfe zum nächsten freien Ladepunkte ist auch dabei. Kostenloser Download + mehr Infos >>

Leaf-Nachschub für die USA: Weil das Elektroauto seit der Preissenkung in den Staaten so gut läuft, will Nissan die Produktion in Smyrna (Tennessee) hochfahren. Ab dem Jahresende sollen die Kapazitäten „erheblich und nicht nur ein bisschen“ erhöht werden, so Vize-Verkaufsleiter Jose Munoz.
reuters.com, plugincars.com, electric-vehiclenews.com

StiWa stellt sich der Kritik: Am kommenden Montag kommt es auf der Mitgliederversammlung des Branchenverbands VSF zu einem Aufeinandertreffen der Kontrahenten im Streit um die Pedelec-Tests. Zu einer Podiumsdiskussion werden u.a. Vertreter von Biketec und der Stiftung Warentest erwartet.
faz.net

Tokio-Premieren im Bilde: Allerlei Elektro- und Hybridneuheiten der Automesse in der japanischen Hauptstadt haben wir Ihnen in den vergangenen Tagen und Wochen bereits vorgestellt. Daher servieren wir die entsprechend frischen Messe-Fotos in Kurzform – etwa vom Brennstoffzellen-Modell, dem Aqua Air und dem Taxi-Konzept von Toyota, zum VW Twin-Up, den Plug-in-Studien von Mitsubishi, dem BladeGlider und e-NV200 von Nissan, dem neuen Fit/Jazz Hybrid und Micro Commuter von Honda, dem Hybrid-Coupé von Lexus, dem Mazda3 Hybrid sowie zu den Elektro-Motorrädern von Yamaha.