10.11.2017 - 06:34

E.ON und CLEVER gewinnen EU-Call für 180 Schnelllader

eon-clever-schnellladenetz

Der Energieversorger E.ON und der dänische Ladenetz-Betreiber CLEVER haben einen CEF-Fördercall der EU gewonnen, um 180 Hochleistungsladestationen in sieben europäischen Ländern zu errichten. Die ersten Anlagen entstehen aktuell bereits in Dänemark und Deutschland.

Die Partnerschaft von CLEVER und E.ON geht bereits auf den Jahresanfang zurück – und trägt nun erste Früchte. Die 150-kW-Stationen, die über das CEF-Programm der EU-Kommission mit 10 Mio Euro gefördert werden, entstehen in Abständen von 120 bis 180 Kilometer entlang von Autobahnen. Das hat die Redaktion von electrive.net vorab aus gut unterrichteten Quellen erfahren. Die 180 Standorte sollen später auch auf eine Ladeleistung von 350 kW ausgebaut werden können, sobald entsprechende Fahrzeuge auf den Markt kommen.

CLEVER und E.ON peilen insgesamt 400 Hochleistungsladestation in Europa an. Die nun von der EU geförderten 180 Standorte sind der Anfang. Sie sollen in Schweden, Dänemark, Deutschland, Großbritannien, Italien, Frankreich und Norwegen entstehen. Hierzulande und im nördlichen Nachbarland Dänemark sind die ersten Stationen schon in der Realisierung. Denn die Zeit drängt, soll das Vorhaben doch in den nächsten drei Jahren umgesetzt werden. In Norwegen kooperieren E.ON und CLEVER dann mit der Tankstellenkette YX, um zunächst 20 Standorte mit solchen Schnellladern auszurüsten.

An den Stationen von CLEVER und E.ON sollen sich die Batterien der nächsten Elektroauto-Generation (mit Reichweiten von 400 km) in 20 bis 30 Minuten aufladen lassen. Die Partner wollen den E-Mobilisten dabei auch andere, verwandte Serviceleistungen anbieten. Was genau sich dahinter verbirgt, ist allerdings noch unklar. Getränke und WLAN dürfen wohl erwartet werden. Pro Standort wird es übrigens zwei bis sechs Ladepunkte geben – allesamt mit dem EU-Standard CCS.

Im Rahmen des CEF-Fördercalls der EU mit 18,8 Mio Euro geförderten Projekts NEXT-E wird derweil ein Netzwerk von 252 Schnelladestationen für E-Fahrzeuge in Tschechien, der Slowakei, Ungarn, Slowenien, Kroatien und Rumänien aufgebaut. Dabei soll es sich um 222 Schnellladestationen mit Ladeleistungen von 50 kW und 30 weitere Hochleistungsladestationen mit 150 bis 350 kW handeln.
eon.com

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Referentin/Referenten (m/w/d) (Master) (20200836_9346)

Zum Angebot

Senior HR Business Partner (m/w/d) Geschäftsbereich Elektromobilität

Zum Angebot

Sales Development Manager (m/w/d)

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2017/11/10/e-on-und-clever-gewinnen-eu-call-fuer-180-schnelllader/
10.11.2017 06:52