28.02.2018 - 11:10

Weltweit nur 6.475 verkaufte Brennstoffzellen-Pkw

toyota-mirai-brennstoffzelle-motor

Gerade mal 6.475 Brennstoffzellen-Fahrzeuge wurden von 2013 bis Ende 2017 weltweit abgesetzt, mehr als die Hälfte davon in Kalifornien. Das geht aus einem Bericht des Marktforschers Information Trends hervor.

Das Dokument mit dem Titel „Global Market for Hydrogen Fuel Cell Vehicles, 2018“ zeigt auf, dass sich der Absatz von H2-Fahrzeugen 2017 im Vergleich zum Vorjahr zwar mehr als verdoppelt hat, aber dass sich die absoluten Verkaufszahlen dennoch weiter auf sehr niedrigem Niveau befinden.

2013 wurden solche Fahrzeuge erstmals kommerzialisiert, Vorreiter auf diesem Feld ist Toyota mit einem Marktanteil von 76 Prozent vor Honda (13 Prozent) und Hyundai (11 Prozent).

Im Ländervergleich wurden in den vergangenen vier Jahren die meisten Brennstoffzellen-Fahrzeuge wie oben erwähnt in den USA bzw. in Kalifornien abgesetzt (53 Prozent). Zweitwichtigster Markt ist Japan mit 38 Prozent gefolgt von Europa mit 9 Prozent. Viel spricht dafür, dass Europa aufholen könnte, denn bei der Infrastruktur macht allen voran Deutschland große Fortschritte. Im vergangenen Jahr verzeichnete die Bundesrepublik den größten Zuwachs an H2-Tankstellen: Von insgesamt 64 weltweit neu in Betrieb gegangenen Wasserstoff-Tankstellen waren 24 auf deutschem Terrain. Mit einem Bestand von nunmehr 45 H2-Zapfstellen zog Deutschland an den USA (40) vorbei auf den zweiten Rang hinter Japan, das mit 91 solcher Tankstellen weiter unangefochten an der Spitze liegt.

Zuletzt haben Toyota, Honda und Nissan zusammen mit acht weiteren Unternehmen eine Vereinbarung zur Gründung eines Joint Ventures unterzeichnet. Innerhalb von vier Jahren sollen 80 neue H2-Tankstellen in Japan aufgebaut werden. Und was passiert in China beim Thema Brennstoffzelle? Dort plant die Regierung eine nationale Strategie, um die Entwicklung von Brennstoffzellen-Autos und den Bau von Wasserstoff-Tankstellen voranzutreiben.

Der Ausbau von Infrastruktur und Fahrzeug-Angebot gehen dem Bericht des Marktforschungsinstituts nach Hand in Hand: 2021 könnten bereits elf Hersteller Brennstoffzellen-Fahrzeuge anbieten, darunter neben Toyota, Honda und Hyundai auch Lexus, Kia, Daimler, BMW, Tata Motors, Pininfarina (eine Tochter von Mahindra), Riversimple und die RONN Motor Gruppe.
greencarcongress.com, prnewswire.com

— Anzeige —

innogy - Faires Laden für ElektromobilistenFaires Laden für Elektromobilisten: Genau wissen, wie viel man tankt – an der Zapfsäule ist das normal, an der Ladesäule noch immer nicht Standard. innogy bietet seit 2014 uneingeschränkt eichrechtskonforme Ladelösungen an. Über das White-Label-Angebot können nun Energieversorger die eichrechtskonformen Lösungen für den Aufbau und Betrieb der eigenen Ladeinfrastruktur nutzen.
Zum Artikel >>

Stellenanzeigen

Vertriebsmanager (m/w/d) E-Mobilität für Norddeutschland

Zum Angebot

B2B Sales Manager / Sales Specialist (m/w)

Zum Angebot

Elektroingenieur für den Qualitätsbereich (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/02/28/weltweit-nur-6-475-verkaufte-brennstoffzellen-pkw/
28.02.2018 11:03