02.10.2018 - 12:44

Car2go startet 2019 in Paris mit 400 E-Smart durch

daimler-car2go-carsharing-paris-smart-eq-fortwo-min

Daimler hat anlässlich des Pariser Autosalons angekündigt, dass auch Car2go ab Anfang des kommenden Jahres ein E-Carsharing in der französischen Hauptstadt anbieten wird. Die Elektro-Flotte in Paris wird zum Start 400 Smart EQ Fortwo umfassen.

Der deutsche Autobauer spricht von einem stationsunabhängigen Carsharing, das im Laufe des kommenden Jahres dann nochmals um einige hundert weitere Fahrzeuge erweitert werden soll. „Paris bringt ideale Voraussetzungen für unser Prinzip des Free-Floating-Carsharing mit“, äußert Car2go-Chef Olivier Reppert. „Ich freue mich besonders, dass wir dort mit dem vollelektrischen Smart fortwo an den Start gehen, der schon jetzt eines der beliebtesten Autos in Paris ist – und das nicht nur, weil er in Frankreich gebaut wird, sondern auch, weil er einfach das perfekte Auto für diese Stadt ist.“

Car2go betreibt aktuell rein elektrische Flotten in Amsterdam, Stuttgart und Madrid. Dadurch verfügt das Unternehmen nach eigener Aussage über reichlich Erfahrung und Expertise im Management großer elektrischer Fahrzeugflotten. Die Expansion nach Paris werden andere Marktteilnehmer argwöhnisch beobachten: Erst gestern hatte Renault Details zu seinem geplanten Carsharing Moov’in bekannt gegeben, das noch diesen Monat in Paris starten soll. Allerdings vorerst nur mit 120 Stromern, wobei eine rasche Aufstockung ab Anfang 2019 fest eingeplant ist. Auch PSA steht in den Startlöchern und will in der Stadt an der Seine im vierten Quartal dieses Jahres ein E-Carsharing unter der Marke Free2Move mit anfänglich 500 E-Autos von Peugeot und Citroën ins Leben rufen. Wie der Name nahelegt, soll es sich dabei genauso wie bei Daimler und Renault um eine Free-Floating-Lösung handeln.

– ANZEIGE –
Marktübersicht AC- & DC-Ladesäulen

Die Dynamik im Markt ist kein Zufall. Der Zeitpunkt ist günstig: Schließlich haben Paris und umliegende Gemeinden dem hoch verschuldeten Elektroauto-Carsharing Autolib von Bolloré im Sommer den Stecker gezogen. Neben französischen Anbietern wollen nun auch „Externe“ wie Daimler in die dadurch entstehende Angebotslücke vorstoßen.

Car2go verfügt derweil an seinen Elektro-Standorten nach eigener Aussage über mehr als 400.000 Kunden. Mit den Stromern der Flotte seien inzwischen über 79 Millionen Kilometer zurückgelegt worden – das entspreche 1.972 Erdumrundungen. Dem Unternehmen steht bekanntlich eine Fusion mit DriveNow bevor: Nachdem Daimler und BMW Ende März die Bündelung ihrer Carsharing-Ableger verkündet hatten, ist inzwischen bekannt geworden, dass ihr geplantes Gemeinschaftsunternehmen seinen Sitz in Berlin haben wird.
daimler.com

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Senior Projektleiter m/w/d Automotive

Zum Angebot

Project Manager OEM (m/w/d)

Zum Angebot

Senior Key Account Manager (m/w/d) Solution-Partners

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/10/02/car2go-startet-in-paris-mit-400-e-smart-ab-2019-durch/
02.10.2018 12:02