03.03.2020 - 15:50

Share&Charge kündigt Open Charging Network an

seat-emii-barcelona-spanien-spain-typ-2

Share&Charge hat den Start des Open Charging Network (OCN) bekannt gegeben. Ziel ist ein Lade-Roamignetz, das die digitale Kommunikation zwischen Ladepunktbetreibern, eMobility-Dienstanbietern und anderen Marktteilnehmern einfacher, sicherer und kostengünstiger machen soll.

Das OCN basiert auf dem Open Charge Point Interface (OCPI) und anderen Tools wie der Blockchain-Technologie. Alle Kernkomponenten sind Open Source und jeder könne sich dem Netzwerk anschließen, so Share&Charge.

Share&Charge ist eine 2018 gegründete Stiftung, hinter der Partner wie EDF, EVBox, Innogy, Wallbe und Volkswagen Financial Services stehen. Derzeit finanziert sich die Stiftung auch über Beiträge, ähnlich der Stiftungen hinter Wikipedia und Linux. Sie ist aus dem einst von MotionWerk betriebenen Dienst Share&Charge hervorgegangen, der Anfang 2018 eingestellt wurde. Bereits damals wurde als Ziel genannt, den gesamten Dienst als Open-Source-Software verfügbar zu machen.

 

– ANZEIGE –



In einem auf der Unternehmens-Homepage veröffentlichten Text zieht Share&Charge Parallelen der Ladeinfrastruktur zu der Entwicklung des Internets. Im Falle des Internets hätten viele Open-Source-Projekte die Entwicklung von vielen Websites und Webdiensten ermöglicht. „Wir befürchten, dass die Akzeptanz von Elektrofahrzeugen im Massenmarkt scheitern wird, wenn wir die Erkenntnisse aus der Schaffung des Internets nicht ernst nehmen und sie auf den Aufbau der digitalen Kerninfrastruktur für die Wertschöpfungskette für das Laden von Elektrofahrzeugen anwenden“, schreibt Christopher Burgahn in dem Text.

Mit dem Open Charging Network will Share&Charge ein für die Nutzer kostenloses Roaming-Netz aufbauen. Das OCN steht somit in Konkurrenz zu Roaming-Anbietern wie Hubject, Gireve oder e-clearing.

Share&Charge gibt an, dass an das offene System des OCN weitere Zusatzlösungen angeschlossen werden könnten, etwa eine eigene Zahlungslösung. Solche Anwendungen sollen in einem speziellen „OCN Store“ gesammelt werden, eine Art B2B-Marktplatz. So sollen zum Beispiel auch Zertifikate gepflegt oder eRoaming-Verträge verwaltet werden können. Aktuell sind aber nur Apps des Anbieters Emobilify in dem Store zu finden.
shareandcharge.com

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Senior Projektmanager Ladelösungen (m/w/d)

Zum Angebot

Senior Account Manager Elektromobilität B2B (m/w/d)

Zum Angebot

Product Manager Home Charging (Hardware) (M/F/D)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/03/03/sharecharge-kuendigt-open-charging-network-an/
03.03.2020 15:21