27.04.2020 - 09:38

Baut VW bereits die ersten ID. Roomzz in China?

VW hat Medienberichten zufolge in China mit der Produktion der ersten Prototypen des im vergangenen Jahr als Studie namens ID. Roomzz vorgestellten Elektro-SUVs begonnen. Der Siebensitzer soll ab 2021 zuerst auf den chinesischen Markt kommen – mutmaßlich als VW ID.6.

Volkswagen selbst hatte bereits im November 2019 bestätigt, dass in dem Werk im chinesischen Anting die erste Phase der Vorproduktion „mit einem speziell auf den chinesischen Markt ausgerichteten ID. Modell der Marke Volkswagen“ gestartet sei. Anting, gemeinsam mit Joint-Venture-Partner SAIC betrieben, ist das erste ganz auf die Elektromobilität ausgerichtete Werk der Wolfsburger in China. Den damaligen Informationen zufolge sollte die Serienproduktion im Oktober 2020 anlaufen.

Es wurde aber nicht genannt, für welches Modell die Vorserienproduktion gestartet ist. Nun berichtet unter anderem das Portal „Wheelsjoint“, dass es sich bei dem ersten China-Modell auf Basis des MEB um die Serienversion des ID. Roomzz handeln soll, das Konzernchef Herbert Diess im April 2019 vorgestellt hatte. Auf einem veröffentlichten Foto aus dem Werk sind mehrere Arbeiter, eine Rohkarosse und ein Schild mit dem Schriftzug „Lounge SUV“ zu sehen. Genau das sollte der ID. Roomzz sein – ein großes SUV mit drei Sitzreihen, variablen Sitzanordnungen und viel Platz für die Passagiere.

Als Verkaufsbezeichnung wird in den Berichten über den Namen ID.6 spekuliert. Mit seinem geräumigen Innenraum soll sich der ID.6 von dem Tiguan-artigen ID.4 deutlich abheben. Zumindest die Studie ID. Roomzz war in der Fünf-Meter-Klasse unterwegs. Preislich soll der ID.6 wohl in den Regionen des Tesla Model Y liegen. Obwohl er beinahe so groß ist wie ein VW Touareg, soll er deutlich günstiger als das Verbrenner-Flaggschiff werden – wohl auch wegen einer im Vergleich zum Touareg einfacheren und mehr auf Volumen ausgelegten Innenausstattung. „WheelsJoint“ zieht daher eine Parallele zu dem in den USA verkauften SUV Atlas, das ebenfalls so groß wie ein Touareg ist, aber einige Preisklassen darunter rangiert.

– ANZEIGE –

Sie möchten Ihren Fuhrpark auf E-Mobilität umrüsten? Wir beraten Sie gerne und bieten Ihnen als Entscheidungsgrundlage eine umfassende Fuhrpark Analyse an! Jetzt informieren >>

Bei dem Antrieb dürfte sich der ID.6 am oberen Ende der MEB-Möglichkeiten ansiedeln. Angeblich soll das Modell anfangs nur mit Allradantrieb erhältlich sein, die Leistungsstufen liegen bei 225 und 300 kW. Als Batterieoptionen werden die 77 kWh (die größte im ID.3 verfügbare Option) und die Maximal-Ausstattung mit 111 kWh genannt. Damit sollen Reichweiten von 450 bzw. 600 Kilometer möglich sein. Beim ID. Roomzz sprach VW noch von autonomen Fahrfunktionen nach Level 4, zudem hatte die Studie gegenläufig öffnende Türen – in beiden Fällen ist unklar, ob auch das Serienmodell über diese Merkmale verfügen wird.

Offen ist auch, wann der ID.6 vorgestellt wird oder gar auf den Markt kommen könnte. Beim ID.3 waren bzw. sind diese Zeitspannen ja sehr lang. „WheelsJoint“ geht davon aus, dass das Modell 2021 vorgestellt wird. Der Verkaufsstart in China könne noch im selben Jahr erfolgen, 2022 könnte der ID.6 dann auch in Europa und den USA erhältlich sein.
wheelsjoint.com, drivetribe.com, cnbeta.com (auf Chinesisch)

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Senior / Junior Produktmanager e-Charging (m/w/d)

Zum Angebot

B2B Sales Consultant (m/w/d)

Zum Angebot

Projektmanager (m/w/d) Innovation für Landesprojekte für die Berliner Agentur für Elektromobilität eMO

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/04/27/baut-vw-bereits-die-ersten-id-roomzz-in-china/
27.04.2020 09:10