14.05.2020 - 13:08

EU: BEV & PHEV erreichen Marktanteil von 6,8 Prozent in Q1/2020

Insgesamt 91.756 BEV-Pkw und 75.376 PHEV-Pkw wurden laut dem europäischen Branchenverband ACEA im ersten Quartal 2020 in der EU neu zugelassen. Dies entspricht einem Marktanteil von 6,8 Prozent unter allen EU-Neuzulassungen in den ersten drei Monaten.

Gegenüber dem Vorjahreszeitraum konnten die rein Batterie-elektrischen Pkw einen Zuwachs von 68,4 Prozent und die Plug-in-Hybride sogar einen Zuwachs von 161,7 Prozent verzeichnen.

Die extern ladbaren Pkw profitierten von einem deutlichen Rückgang der Zulassungen reiner Diesel- und Benzin-Pkw, die in der EU von Januar bis März jeweils um rund ein Drittel sanken.

Zum Vergleich: Im ersten Quartal 2019 kamen die reinen Elektroautos auf insgesamt 54.478 Neuzulassungen und die Plug-in-Hybride auf 28.803 Neuzulassungen. Der Marktanteil lag in diesem Zeitraum bei 2,5 Prozent

Mit Blick auf die absoluten Zahlen für das erste Quartal 2020 führt Deutschland mit 26.030 Neuzulassungen die Tabelle bei den reinen Elektroautos an. Knapp dahinter folgt Frankreich mit 25.690 Neuzulassungen. Innerhalb der EU landete mit deutlichem Abstand die Niederlande auf dem dritten Rang (8.699). Norwegen – als EFTA-Staat – kam im gleichen Zeitraum auf 16.347 Neuzulassungen. Im Vorjahreszeitraum waren es noch 18.655 neue Elektroautos. Eine Überraschung gibt es bei Großbritannien: Im ersten Quartal 2020 wurden insgesamt 18.256 E-Autos neu zugelassen. Im Vorjahreszeitraum waren es noch 5.997 Exemplare.

  • TOTAL ELECTRIC CHARGEABLE VEHICLES (ECV)¹
  • BATTERY ELECTRIC VEHICLES (BEV)¹
  • PLUG-IN HYBRID ELECTRIC VEHICLES (PHEV)¹

Bei den Neuzulassungen der Plug-in-Hybride befindet sich mit 26.419 neuen Exemplaren im ersten Quartal 2020 ebenfalls Deutschland an der Spitze. Im Vorjahreszeitraum waren es noch 7.382 Neuzulassungen. An zweiter Stelle folgt mit deutlichem Abstand Schweden (12.835). Im ersten Quartal 2019 wurden nur 5.746 PHEV neu zugelassen. Frankreich befindet sich mit 9.423 Neuzulassungen im ersten Quartal 2020 auf dem dritten Rang. Mit Blick auf die EFTA-Staaten führt auch hier Norwegen mit insgesamt 6.221 Neuzulassungen. Großbritannien kam im gleichen Zeitraum auf 13.662 neue Plug-in-Hybride.

Derweil hat zudem das Center of Automotive Management (CAM) im „Electromobility Report 2020“ die neuesten Auswertungen der E-Zulassungen in Europa veröffentlicht. Demnach haben sich die E-Mobilitätsmärkte im internationalen Vergleich seit Jahresbeginn uneinheitlich entwickelt. Alle Zahlen finden Sie in diesem Artikel.
acea.be, acea.be (PDF), automobilwoche.de

– ANZEIGE –

electrive.net LIVE – die Online-Konferenz für Elektromobilität: Die Elektrifizierung von Nutzfahrzeugen nimmt Fahrt auf. Daher widmet sich unsere Online-Konferenz elektrischen Nutzfahrzeugen – ganz konkret elektrischen Stadtbussen. Seien Sie am 22.09.2020 von 10 bis 14 Uhr dabei. Die Teilnahme ist kostenlos, die Teilnehmerzahl begrenzt. Jetzt anmelden >>

Stellenanzeigen

Senior Produktmanager (m/w/d) - Bereich Ladelösungen

Zum Angebot

Leitung Technik Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Key Account Manager (m/w/d) Elektromobilität

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/05/14/eu-bev-phev-erreichen-marktanteil-von-68-prozent-in-q1-2020/
14.05.2020 13:46