09.12.2022 - 13:54

Nio stattet EnBW-Ladeparks mit Batterietausch-Stationen aus

Der chinesische Hersteller Nio will bis zu 20 EnBW-Schnellladestandorte in Deutschland mit seinen Batteriewechsel-Stationen ausstatten. Zudem soll die Zusammenarbeit in weiteren Bereichen wie u.a. beim Energiemanagement intensiviert werden.

Zunächst sollen die beiden Standorte Herleshausen (Hessen) und Großburgwedel (Niedersachsen) mit den sogenannten „Power Swap Stations“ (PSS) ausgestattet werden. Welche Standorte folgen, lassen beide Unternehmen jedoch noch offen.

„Der Ausbau des Ladeangebots ist ein wichtiger Faktor für den Umstieg in die Elektromobilität. Einzigartig und exklusiv für NIO User ist das Konzept der Power Swap Stations. Zusätzlich zu den Optionen des Ladens an der heimischen Wallbox und Schnellladens, bekommen diese dadurch maximale Flexibilität“, so Ralph Kranz, General Manager der Nio Deutschland GmbH. „Die Batteriewechsellösung von NIO ist für Autofahrer*innen ein spannender Ansatz, der unsere Schnellladelösungen vor allem auf langen Strecken optimal ergänzen kann. Unsere Großladeparks sind zentrale Ankerpunkte im Fernverkehrsnetz des EnBW HyperNetz“ ergänzt Timo Sillober, Chief Sales & Operations Officer bei der EnBW.

Bis zu 20 Ladeparks der EnBW sollen mit Batterietausch-Stationen von Nio ausgestattet werden. Die ersten beiden Standorte wurden bereits genannt. Zu den 18 anderen Standorten heißt es lediglich: „Die Partner planen, zukünftig weitere EnBW-eigene Schnellladestandorte mit NIO Power Swap Stations auszustatten. Die Zusammenarbeit soll zudem in weiteren Bereichen wie z.B. beim Energiemanagement intensiviert werden.“

In rund fünf Minuten soll ein Akku-Tausch an einer der „Power Swap Stations“ (PSS) erfolgen. Eine solche Station, die für maximal 312 Tausch-Vorgänge pro Tag ausgelegt sei, hat die Größe einer Doppelgarage. „Bis zu 13 Batterien werden mit 40 kW bis 80 kW netz- und batterieschonend geladen, ohne typische Spitzen im Stromnetz zu verursachen“, teilen beide Unternehmen mit.

- ANZEIGE -

Um die ersten deutschen Standorte handelt es sich aber nicht: Noch vor dem offiziellen Markteintritt in Deutschland im Oktober hatte der chinesische Elektroauto-Hersteller in Zusmarshausen seine erste Batterietausch-Station auf deutschem Boden eröffnet. Sie steht am Sortimo-Ladepark an der A8 zwischen München und Stuttgart. Der zweite Standort befindet sich am Seed&Greet-Ladepark in Hilden. Und auch in der Nähe der West-Berliner Einkaufsmeile Kurfürstendamm können Nio-Kunden einen Akku-Tausch vornehmen.

Bis Ende nächsten Jahres plant Nio europaweit bis zu 120 Batterietausch-Stationen. Bis zum Jahr 2025 sollen es 1.000 dieser Stationen außerhalb Chinas werden. Zur Zielerreichung soll das erst im September eröffnete Werk in Ungarn beitragen. Der Standort im ungarischen Biatorbágy ist das erste Werk Nios in Übersee und soll auch als Service-, Forschungs- und Entwicklungszentrum für Nios Lade-Produkte in Europa dienen. Neben Akkutausch-Stationen setzt der Hersteller auch auf eigene Schnellladesäulen.
enbw.com, nio.com

- ANZEIGE -

Stellenanzeigen

Junior Referent Verkehrspolitik (m/w/d)

Zum Angebot

Network Planner:in E-Mobility (m/w/d)

Zum Angebot
Powerlines

Technischer Vertriebsingenieur / -manager Elektromobilität (m/w/d)

Zum Angebot
Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/12/09/nio-stattet-enbw-ladeparks-mit-batterietausch-stationen-aus/
09.12.2022 13:08