13.11.2013 - 09:06

Berlin, DREWAG, IKEA, Air Liquide, Carnegie Mellon University.

E-Autos im sozialen Dienst: Der Verband der TÜV e.V. (VdTÜV) untersucht im Schaufensterprojekt Elektromobilität für soziale Einrichtungen in Berlin den Einsatz von E-Fahrzeugen im sozialen Dienst. Für drei Jahre werden das Albert-Schweitzer-Kinderdorf, das Nachbarschaftsheim Schöneberg sowie die Björn Schulz Stiftung insgesamt neun Renault Zoe, Nissan Leaf und Mercedes Vito E-Cell nutzen.
focus.de

DREWAG startet StromTicket: Nach einer Testphase haben die Dresdner Stadtwerke nun alle Ladesäulen auf das neue Zugangs- und Abrechnungssystem umgestellt. Bis zum neuen Jahr ist das Laden mittels Ladekarte oder StromTicket noch kostenlos, danach nur kostenpflichtig via StromTicket.
sax-mobility.de

IKEA lädt E-Autos: Der Möbelkonzern will seinen Kunden bis zum Jahresende an allen 18 britischen Filialen Lademöglichkeiten anbieten. Die Schnelllader werden in Zusammenarbeit mit Nissan und Ecotricity errichtet. Zudem testet IKEA einige Nissan Leaf für seine Unternehmensflotte.
businessgreen.com

Wasserstoff-Kooperation: Air Liquide ist dem h2-netzwerk-ruhr beigetreten und will die Versorgung des Ruhrgebiets mit H2-Tankstellen und den Einsatz von Brennstoffzellen-Fahrzeugen vorantreiben.
h2-netzwerk-ruhr.de

Parken ohne Laden: Eine Studie der Carnegie Mellon University hat die Park- und Ladeoptionen für E-Fahrzeuge in den USA untersucht und dabei einen Mangel an solchen in Wohngegenden festgestellt. Von den untersuchten Haushalten hatten nur 22 Prozent eine Steckdose in Reichweite des Stellplatzes.
greencarcongress.com

12.11.2013 - 08:19

Kalifornien, Mallorca, Kinderdörfer, Denver.

Zuschuss für neue Ladepunkte: Die kalifornische Energiekommission CEC stellt weitere sechs Millionen Dollar für den Aufbau der Ladeinfrastruktur bereit. Unter anderem werden neue Ladepunkte an Arbeitsplätzen, Seen, Stränden und Freizeitparks mit jeweils bis zu 50.000 Dollar subventioniert.
greencarcongress.com

Privilegien für E-Taxis: Die Stadtverwaltung von Palma de Mallorca will den Einsatz von Elektro-Taxis auf Mallorca fördern. So sollen Fahrer von E-Taxis künftig sowohl am Flughafen von Palma als auch im Hafen Fahrgäste aufnehmen dürfen, ohne sich in die Warteschlange einreihen zu müssen.
mallorcazeitung.es

Park-Inn-Elektroauto-Banner

Elektrisierte Kinderdörfer: Die Albert-Schweitzer-Kinderdörfer haben im Rahmen des Schaufensterprojektes “Elektromobilität für soziale Einrichtungen” drei Mercedes Vito E-Cell in Empfang genommen. Sie sollen in den nächsten drei Jahren Daten über Nutzungs- und Ladeverhalten sammeln.
02elf.net

Entschleunigung in Denver: Telefonix hat die Installation von zehn Ladesäulen in den Parkhäusern des Airports in Denver abgeschlossen. Aufgrund der durchschnittlichen Parkdauer von 1,4 Tagen entschied man sich dabei bewusst für die langsameren aber günstigeren Level-1-Charger.
earthtechling.com

11.11.2013 - 09:06

EMiS, VW, Bosch, BodenseEmobil, Schweiz, Mailand.

E-Mobiles Stauferland: Die baden-württembergischen Städte Göppingen, Salach und Schwäbisch Gmünd haben nun gemeinsam neun öffentliche, kostenlose Ladestationen. Die Infrastruktur entsteht im Rahmen des Projekts “Elektromobilität im Stauferland” (EMiS), das bald 30 Ladestellen umfassen soll.
swp.de, emobilserver.de

VW mit Bosch-Ladestationen: Volkswagen bietet Käufern des e-Up eine Wallbox plus Installation von Bosch an. Im Gegensatz zur Standardausrüstung lädt die Wallbox zum Preis von 950 Euro den elektrischen Kleinwagen innerhalb von sechs Stunden. Laut Entwicklungsvorstand Heinz-Jacob Neußer sollen zudem 100 VW-Händler mit Schnellladern ausgerüstet werden.
elektroniknet.de, auto-medienportal.net (Händler)

Meckenbeuren macht mit beim Projekt “BodenseEmobil”: Die Gemeinde installierte nun eine Ladesäule, an der ein E-Fahrzeug zum Teilen vorgehalten wird. Ab 2014 soll dieses dann auch als “RufBus” mit Fahrer für die Bürger zur Verfügung stehen.
suedkurier.de

Mennekes, das Original, die Ladestation, der Ladestecker, das Ladesystem

Nullemmissionsverkehr bis 2050: Die Schweizer Grünen haben sich auf ihrer Delegiertenversammlung das ehrgeizige Ziel gesetzt, in 37 Jahren nur noch von grünem Strom betriebene Fahrzeuge auf den Straßen der Eidgenosschenschaft zu erlauben. 103 von 139 grünen Genossen stimmten dem Voschlag zu, der einen Bonus für E-Fahrzeuge vorsieht – finanziert durch eine Erhöhung der Auto-Importsteuer.
tagesanzeiger.ch, bielertagblatt.ch

E-Carsharing in Italien: Mailand hat nun sein sogenanntes EQ-Sharing eröffnet. An 15 Stationen können (gewöhnungsbedürftige) E-Mobile ausgeliehen werden. Die Zweisitzer Freeduc von Ducati Energia haben eine Reichweite von 40 Kilometer bei einer Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h.
technologicvehicles.com

– ANZEIGE –

Mennekes

08.11.2013 - 09:13

Offenbach, Tübingen, RWE, Nordfriesland, Salzburg, Oberösterreich, Guam.

Elektromobilität in Offenbach: Das im März gestartete Projekt “eMiO” der Stadtwerke, die Elektroautos an Unternehmen vermieten, läuft offenbar gut. Die Hälfte der für 2016 avisierten 40 E-Autos befindet sich bereits im Einsatz. Die Unternehmen sollen zudem künftig selbst Ladesäulen aufstellen.
fr-online.de

Tübingen testet E-Potenzial: Das Regierungspräsidium Tübingen testet für drei Monate zwei vom Fraunhofer IAO zur Verfügung gestellte Elektroautos im Alltagsbetrieb des behördeneigenen Fuhrparks. Mitarbeiter erhalten zudem Hintergrundinformationen zur Elektromobilität.
swp.de

RWE-Ladenetz wächst: RWE Effizienz hat die inzwischen 50. Stadtwerke-Kooperation verkündet. Nach Informationen des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft stellte RWE mit seinen Partnern zur Jahresmitte 30 Prozent der öffentlichen Ladeinfrastruktur in Deutschland.
presseportal.de, motor-exclusive.de

Beschilderung für Ladesäulen: Von Verbrennern zugeparkte Ladestationen könnten in Nordfriesland bald der Vergangenheit angehören. Über einen Wettbewerb an einer Schule wurde ein Schild für Ladeplätze entworfen. Das siegreiche Design sollte eigentlich für jedermann unmissverständlich sein.
shz.de

Salzburger Solar-Pionier: Roland Haslauer von GFB & Partner in Zell am See rüstet für die eigene Unternehmensflotte zusammen mit Salzburger Firmen E-Roller und E-Smarts zum Betrieb mit Solarstrom um. Die sogenannten “Salzburg-Roller” könnten bald sogar in Serie produziert werden.
salzburg.com

Heimlade-Angebot: Die oberösterreichischen Energieversorger ENERGIE AG und LINZ AG bieten ihren Privat- und Geschäftskunden ab sofort eine Wallbox samt Installationscheck an. Schnellentschlossene sparen 300 Euro und können bereits ab 750 Euro zuschlagen.
volksblatt.at, regionalinfo24.at

Stromer-Paradies Guam: Die rund 160.000 Einwohner zählende Pazifikinsel Guam will künftig jeder Privatperson und jedem Unternehmer bei Anschaffung eines Elektroautos 7.500 Dollar zahlen. Damit wäre man in punkto direkter Subvention großzügiger als sämtliche US-Bundesstaaten.
earthtechling.com

07.11.2013 - 09:20

Hamburg, KBA, E-Wald, Norderstedt, Großbritannien.

50 Elektro-Taxis für Hamburg: 50 Taxifahrer aus der Hansestadt sollen über ein Förderprogramm des Bundes dazu bewegt werden, ein Elektroauto oder einen Plug-in-Hybrid zu leasen. Wer das bis 31. März 2014 tut, kann 50 Prozent der Leasingkosten an den Bund abtreten. Die Hamburger Projektleitstelle HySolutions will zudem einen “Taxibeirat” organisieren. Die TU Hamburg-Harburg begleitet das Projekt.
autobild.de

E-Zulassungen mit Fragezeichen: Die nach Baureihen aufgeschlüsselten KBA-Zulassungszahlen weisen für den Oktober 197 BMW i3, 125 Renault Zoe und 40 Nissan Leaf aus. Fragezeichen stehen hinter den E-Varianten von VW Up und Ford Focus, die nicht separat ausgewiesen werden. Tesla subsummiert das KBA gar noch unter “Sonstige”. Es wird Zeit für ein KBA-Update!
kba.de (PDF)

Energieautarkes Wohnen: In Norderstedt bei Hamburg wird derzeit ein Vorzeigeprojekt gestartet. 30 Häuser werden nahezu vollständig über PV-Anlagen und ein vor Ort befindliches Blockheizkraftwerk mit Energie versorgt. Als Zwischenspeicher kommt jeweils ein Nissan Leaf zum Einsatz.
energie-und-technik.de

E-Wald sucht neuen Geschäftsführer: Da Klaus Mairhöfer seinen zum Jahresende auslaufenden Vertrag aus privaten Gründen nicht verlängern wird, sucht das Modellprojekt zur Förderung der Elektromobilität im Bayerischen Wald derzeit nach einem qualifizierten, neuen Geschäftsführer.
pnp.de

Schwere Geburt für britische Stromer: Im Königreich wollen die E-Autos trotz üppiger Förderung nicht so recht ins Rollen kommen. 219 reine Elektroautos wurden im Oktober zugelassen, gerade mal 18 mehr als im Vorjahresmonat. Die Entwicklung bei den Plug-in-Hybriden ist sogar rückläufig.
smmt.co.uk

Radisson-Blu-Elektroauto-Banner

06.11.2013 - 09:15

Oberösterreich, Frankfurt, Verkehrsminister-Konferenz, Sulzfeld.

Öberösterreich fördert Stromer-Kauf: Das Bundesland weitet seine Zuschüsse für den Kauf von Elektroautos aus. Ab sofort kommen nicht mehr nur Unternehmen, sondern auch Privatpersonen in den Genuss der Förderung, die bis Ende 2014 läuft und maximal 2.500 Euro pro Elektroauto beträgt.
volksblatt.at, land-oberoesterreich.gv.at

E-Mobilität für Frankfurter Mieter: Das aus Bundesmitteln geförderte Modellprojekt “LebenImWesten”, das sich der Implementierung von Elektromobilität in randstädtische Wohnlagen verschrieben hat, ist gestartet. Zehn der insgesamt 22 E-Autos können ab sofort von Frankfurter Mietern geliehen werden.
frankfurt.de, kreisblatt.de, lebenimwesten.de

Beratung über Elektro-Privilegien: Heute startet in Suhl die Herbstkonferenz der Verkehrsminister der Länder. Ein erklärtes Ziel der Politiker ist es, die Elektromobilität zu stärken. So stehen Beratungen über einen Wegfall der Parkgebühren und spezielle Parkplätze für Elektroautos auf der Agenda.
focus.de

Sulzfeld plant Carsharing: Das badische Sulzfeld will widerlegen, dass Carsharing nur etwas für größere Städte ist und plant, ab dem Frühjahr zwei Elektroautos bereitzustellen. Sie sollen bis nachmittags von zwei Firmen eingesetzt und anschließend von jedermann gemietet werden können.
stimme.de

– ANZEIGE –

PHOENIX CONTACT CHARX

05.11.2013 - 09:07

RuhrautoE, HHLA, Zürich, Tiramizoo.

RuhrautoE startet in Dortmund: Seit dem 1. November ist das E-CarSharing der Uni Duisburg-Essen an zwei Stationen im Dortmunder Zentrum vertreten. Zur Einweihung drehten Oberbürgermeister Ullrich Sierau und BVB-Cheftrainer Jürgen Klopp eine Runde im Opel Ampera.
dortmund.de, autogazette.de

Neue Stromer für Hamburger Hafen: Die Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) verfügt nach eigenen Angaben über Hamburgs größte E-Auto-Flotte. Nun hat auch die Tochterfirma Unikai zwei Renault Zoe angeschafft, mit denen die Aufsichten zur Be- und Entladung der Schiffe fahren sollen.
hhla.de

Privates E-Carsharing in Zürich: Die Migros-Tochter M-Way hat das elektrische CarSharing “eMotion” in Zürich gestartet. Privatpersonen und Firmen stellen Interessenten ihre Elektroautos zeitweise für ein Entgelt von sechs Franken pro Stunde zur Verfügung. Forscher werten die einjährige Pilotphase aus.
20min.ch

Turbo-Auslieferung: Das Münchner Startup Tiramizoo liefert Pakete schneller aus als der Versandriese Amazon – schon zwei Stunden nach seiner Bestellung hält der Kunde seine Ware angeblich in den Händen. Künftig sollen zur “Blitzlieferung” auch Elektrofahrzeuge eingesetzt werden.
focus.de

04.11.2013 - 09:13

DriveNow, Vattenfall, Toyota, Bochum.

DriveNow wird hanseatisch: Der CarSharing-Ableger von BMW und Sixt startet in Hamburg durch. 450 konventionelle Fahrzeuge von BMW und Mini können ab sofort im Stadtgebiet angemietet werden. Bürgermeister Olaf Scholz fordert DriveNow auf, im nächsten Schritt Elektroautos einzusetzen.
welt.de, bild.de

Universal-Schnelllader in Hamburg: Vattenfall hat am Betriebssitz eine öffentlich zugängliche Schnellladestation errichtet. Sie unterstützt sowohl CCS-Schnellladung als auch CHAdeMO.
pressebox.de

Toyota erweitert Ladenetzwerk: Der japanische Hersteller baut seine Praxistests mit Ladestationen in der Heimat aus. Zusätzlich zu den 32 bestehenden Stationen sollen 40 neue Standorte in vier Städten identifiziert und benutzerfreundliche Authentifizierungsmethoden getestet werden.
greencarcongress.com, electriccarsreport.com

Friedhofs-Stromer: Trauernde, die nicht mehr gut zu Fuß sind, bekommen auf dem Bochumer Hauptfriedhof jetzt einen besonderen Service geboten. Sie werden auf Wunsch kostenfrei mit einem elektrisch betriebenen Gefährt lautlos zum Grab ihrer Angehörigen befördert.
derwesten.de

01.11.2013 - 09:14

E-Wald, FedEx, Kleve, Edinburgh, Donzdorf.

E-Wald mit neuer Leihstation: In Plattling (Landkreis Deggendorf.) wurde im Rahmen des Modellprojekts E-Mobilität im Bayerischen Wald jetzt gemeinsam mit der Deutschen Bahn die erste CarSharing-Station eröffnet. An drei Ladesäulen können die E-Fahrzeuge ausgeliehen werden.
pnp.de, db.com (Presseinformation)

Stromer für FedEx Brasilien: Der Logistik-Riese wird im Januar die ersten E-Fahrzeuge in Brasilien, genauer in Sao Paulo und Rio de Janeiro, in Betrieb nehmen. Zum Einsatz kommt dabei der Elektro-Kangoo von Renault. Für FedEx fahren weltweit bereits 161 reine Stromer und 365 Plug-in-Hybride.
oekonews.at, electriccarsreport.com

Kleve lädt solar: Auf dem Gelände der Stadtwerke Kleve (NRW) wurde eine Ladestation für E-Autos in Betrieb genommen, deren Strom von einer Photovoltaik-Anlage erzeugt wird. Die überschüssige Energie wird ins Klever Stromnetz eingespeist. Die Stadt arbeitet auch an solaren E-Bike-Ladern.
lokalkompass.de

E-Busse in Edinburgh: Der schottische Busbetreiber Lothian nimmt 20 Hybridbusse in seine Flotte auf. Die Volvo 7900 werden 2014 geliefert und sind bereits erfolgreich in Birmingham im Eisatz.
greenpacks.org

Elektrische Dienstautos für Donzdorf: Die Stadt Donzdorf im Landkreis Göppingen (BaWü) hat für ihre Angestellten zwei E-Smarts angeschafft, die diese künftig für Dienstfahrten nutzen können. Den Strom für die Ladesäule liefert ein Blockheizkraftwerk.
swp.de

– ANZEIGE –



31.10.2013 - 09:06

München, üstra, Neu-Ulm, Phoenix Contact.

München erforscht E-Flotten: Eine mögliche Elektrifizierung von Taxi- und Lieferwagen-Flotten will das Projekt “Virtuelle Elektromobilität im Taxi- und Gewerbeverkehr München” (VEM) erforschen. Hierfür sollen 100 Taxis und 30 Fahrzeuge verschiedener Gewerbebetriebe mit Smartphones ausgerüstet werden, die alle benötigten Daten sammeln, um ein E-Fahrzeug in Echtzeit mobil zu simulieren.
region-muenchen.de, abendzeitung-muenchen.de

Neue Hybridbusse für Hannover: Die Hannoverschen Verkehrsbetriebe üstra nehmen in diesem Herbst 18 neue Hybridbusse in Betrieb. Sie kommen von Solaris und sollen bis 2015 um weitere Exemplare ergänzt werden, so dass die üstra dann über 53 Busse mit Doppelherz verfügen wird.
newstix.de

Post elektrifiziert Neu-Ulm: Der Zustelldienst im Stadtteil Pfuhl wird künftig teilweise elektrisch ausliefern. Am Dienstag wurden sechs Renault Kangoo Z.E. in Betrieb genommen. Auch in der Neu-Ulmer Stadtverwaltung befinden sich bereits vier Stromer im Einsatz.
swp.de

Phoenix Contact startet durch: Das Unternehmen stellte gestern die Vorserienproduktion seiner Combo-Ladestecker vor. In Schieder-Schwalenberg (Kreis Lippe) wurden zudem die Geschäftsräume der E-Mobility-Sparte offiziell in Betrieb genommen. 2014 werden bereits 10 Mio Euro Umsatz avisiert.
lz.de, dattelner-morgenpost.de

30.10.2013 - 09:11

BVG, intercharge, Air Liquide, Toyota Tsuho, Tesla, BMZ.

Elektrifizierung der BVG mit Hürden: Die Berliner Verkehrsbetriebe bekommen ihren Elektro-Bus von Bombardier nur, wenn Zuschüsse in Höhe von 50 Prozent durch Bund und Senat fließen. Der Aufsichtsrat der BVG hat zudem beschlossen, den E-Bus auf der Linie 192 (und damit nicht breitenwirksam im Zentrum) einzusetzen, weil so auch die Internationale Gartenschau bedient wird.
tagesspiegel.de, welt.de

Länderübergreifendes Laden: BMW und CleanCharge haben in Kopenhagen demonstriert, dass man den i3 überall laden kann. Das eRoaming von Hubject (intercharge) bot die Plattform für den Ladevorgang an einer Ladestation in der dänischen Hauptstadt. Der Zugang erfolgte über den BMW-Ladeservice ChargeNow.
elektroniknet.de, auto-medienportal.net

Air Liquide und Toyota Tsuho gründen ein Gemeinschaftsunternehmen namens Toyota Tsusho Air Liquid Hydrogen Energy Corporation zur Versorgung Japans mit Wasserstoff für Brennstoffzellen-Fahrzeuge. Den Anfang von 100 geplanten Tankstellen machen zwei H2-Stationen in der Region Aichi.
fuelcelltoday.com, puregreencars.com, airliquide.com

Lade-Korridor: Entlang der Interstate 5, die von San Diego in den USA nach Vancouver in Kanada führt, hat Tesla nun genug Supercharger aufgestellt, um die Reise im Model S bewältigen zu können.
greencarreports.com

Neue Servicezentrale für E-Biker: Das Batterien-Montage-Zentrum (BMZ) hat am Montag in Karlstein (Kreis Aschaffenburg) ein rund 1.000 Quadratmeter großes Service-Center für Elektro-Fahrräder eröffnet. Dort sollen sich künftig 35 Mitarbeiter um defekte Li-Ion-Akkus kümmern.
main-netz.de

29.10.2013 - 09:07

Trier, London.

Parkhaus der Zukunft: Das City-Parkhaus in Trier wurde mit einer PV-Anlage auf dem Dach sowie einem Batteriespeicher und Ladepunkten für E-Autos und E-Bikes ausgerüstet. Das Konzept haben die Stadtwerke Trier gemeinsam mit den Hochschulen vor Ort und Partnerunternehmen aus der Industrie im Rahmen des Forschungsprojekts “E-Connect Germany” erstellt.
trier.de

BlueCars für London? Blue Solutions, eine Tochter der französischen Bolloré Gruppe, die den Autolib-Service in Paris betreibt, hat ein Angebot für den Bau mehrerer Ladestationen in London eingereicht. Der Vorschlag beinhaltet auch die Option von elektrischen Leihwagen wie in Paris.
thegreencarwebsite.co.uk

– ANZEIGE –



28.10.2013 - 09:12

Mini-E, EMiLippe, Thun, Göttingen.

Mini-E sagt Bye-Bye zum Bayerischen Wald: Seit 2011 haben 22 elektrische Mini im ländlichen Raum 240.000 Kilometer bewältigt, zunächst in der Modellregion, anschließend im Schaufenster-Projekt. Die Versuche hätten gezeigt, dass man auch in kalten und bergigen Gegenden elektrisch unterwegs sein kann. Die sechs beteiligten Landratsämter konnten 65 Prozent aller Fahrten mit den E-Minis erledigen.
pnp.de, newfleet.de, oekonews.at

Elektromobilität in Lippe: “EMiLippe” heißt ein rund vier Mio Euro schweres Verbundprojekt, das den Wirtschaftsverkehr in Ostwestfalen elektrisch organisieren will, gespeist aus regenerativen Energien. Projektpartner sind die Uni Ostwestfalen-Lippe, das Fraunhofer IOSB-INA, Phoenix Contact E-Mobility und weitere Firmen aus der Region, die auf eine gemeinsame E-Flotte zurückgreifen.
lippeblatt.de, nw-news.de, idw-online.de

Neue E-Bike-Station: Die Energie Thun AG eröffnete einen E-Bike-Port am Bahnhof Thun (Schweiz). Die solargespeisten Stationen werden gemeinsam mit der SBB betrieben, in deren Netz auch der nicht genutzte Strom fließt. Die Nachfrage wird anhand von Strommessungen zwei Jahre lang untersucht.
bernerzeitung.ch

E-Radschnellweg wird konkret: Bis zum Jahresende soll der erste Teil des Radschnellwegs für E-Bikes in Göttingen fertiggestellt werden. Eine Broschüre zeigt Details des vom Bund mit 1 Mio Euro geförderten Projekts, das als Vorreiter für weitere Radschnellwege in der Republik dienen soll.
hna.de, eradschnellweg.de (Broschüre)

25.10.2013 - 08:07

Berlin, Hannover, Detmold, DBT-CEV, London, Großbritannien.

Geschlossene E-Lieferkette: In Berlin wurde gestern das Schaufenster-Projekt KV-E-Chain gestartet. Ab Sommer 2014 wird ein großer E-LKW von Behala am Westhafen eingehende Waren schultern und in der Hauptstadt ausliefern. Auch das bekannte Kaufhaus KaDeWe ist Teil der elektrischen Lieferkette.
emobileticker.de, emobilitaetonline.de, pressebox.de

Solar-Schnelllader beim TÜV Nord: Die eSTATION auf dem Gelände der TÜV Nord-Zentrale in Hannover wird aufgerüstet. Im Rahmen des Schaufensterprojekts “e-autarke Zukunft” wird dort ein Schnellladesystem installiert, das mit den drei derzeit gängigen Steckertypen kompatibel ist.
presseportal.de

Detmold plant E-Bike-Stellplätze: Weil sich Besitzer hochwertiger Fahrräder zunehmend über Beschädigungen und Diebstahl beschweren, will die Detmolder Stadtverwaltung eine abschließbare Fahrrad-Garage am ZOB errichten. Sie soll bis zu 150 Stellplätze u.a. für E-Bikes beherbergen.
lz.de

Großauftrag für DBT-CEV: Der französische Ladeinfrastruktur-Hersteller DBT-CEV hat einen Auftrag der französischen Großkonzerne EDF und ERDF erhalten. Das Unternehmen liefert 300 Ladesäulen an die Energiekonzerne, die derzeit rund 1.700 Elektrofahrzeuge in Betrieb haben.
emobilitaetonline.de

E-Carsharing in London: Am Mittwoch fiel der Startschuss für den “E-Car Club”, das erste rein elektrische Carsharing-Programm der britischen Hauptstadt. Ab sofort können zwei Renault Zoe und Fluence Z.E. gemietet werden. Für 2014 ist eine Ausweitung auf den Südosten Englands geplant.
thegreencarwebsite.co.uk

Pedelec-Flotte für London: Der Bürgermeister der britischen Metropole, Boris Johnson, hat die Erweiterung seiner “Cycling Revolution” auf E-Bikes angekündigt. Die Miet-Pedelecs werden vorerst aber nur im hügeligen Bezirk Haringey im Nordosten Londons angeboten.
standard.co.uk

Multikulturelle Ladesäule: Die Ladeinfrastruktur-Offensive für Großbritannien und Irland will im Rapid Charge Network (wir berichteten) alle drei gängigen Stecker-Systeme anbieten, also CHAdeMO, CCS mit Typ 2 und einen Anschluss für das Chamäleon-Ladesystem des Renault Zoe.
motornature.com

Alphabet erwartet Elektro-Push: Der britische Arm der BMW-Tochter Alphabet will über das Programm AlphaElectric im nächsten Jahr 500 E-Autos vertreiben. 2013 waren es gerade mal 34. Die Hoffnung auf einen solchen Schub basiert auf dem gestiegenen Angebot an Modellen, nicht zuletzt dem BMW i3.
businesscarmanager.co.uk via beta.cars21.com

24.10.2013 - 08:14

Wien, RWE e-kWh, Ubitricity, UPS, TROLLEY.

Wien baut Ladeinfrastruktur massiv aus: Die Zahl der Ladesäulen soll bis 2014 von derzeit 150 auf dann 450 verdreifacht werden. Das Konsortium von Wien Energie, NTT und Schrack will zudem weitere 100 Ladepunkte in der Umgebung der österreichischen Hauptstadt installieren. Investiert werden 1,5 Mio Euro in einen Mix aus öffentlichen Schnellladern und normalen Stationen u.a. in Parkhäusern.
auto.oe24.at

Update für RWE-Lade-App: Mit der kommenden Version der iPhone-App e-kWh können Kunden ihren Ladevorgang nun auch mobil kontrollieren. Zudem zeigt die App Informationen zu 1.300 Ladestationen von RWE und Partnern an. Eine Android-Version wird ab Ende des Jahres verfügbar sein.
automobilwoche.de

BMW

Ubitricity nimmt Fahrt auf: Das Berliner Unternehmen wird bis Ende 2015 die Hauptstadt mit 1.000 Ladelaternen ausrüsten. Fördergelder gibt es vom Senat dafür nicht. Stattdessen investiert die Firma selbst etwa eine halbe Mio Euro in die Anschlüsse. Derzeit werden passende Laternen identifiziert.
morgenpost.de, swrmediathek.de (Video ab 3:00)

UPS liefert erfolgreich elektrisch: Statt sie auszumustern, hat UPS in Herne alte Diesel-Transporter auf E-Antrieb umgerüstet. Seit einem Jahr läuft der Test mit zwei E-Paketlieferwagen fast problemlos.
derwesten.de

EU-Projekt TROLLEY erfolgreich beendet: Drei Jahre lang wurde der Einsatz von E-Bussen mit Oberleitung getestet, maßgeblich in Salzburg. Weitere Städte waren u.a. Szeged in Ungarn sowie Leipzig und Eberswalde in Deutschland. Die Ergebnisse werden in Handbüchern veröffentlicht.
newstix.de (Infos), trolley-project.eu (Handbücher als PDFs)

– ANZEIGE –



23.10.2013 - 08:11

Großbritannien, Berlin, Allgäu, Liberty Access Technologies.

Schnelllader für UK: Großbritannien will bis Ende 2014 insgesamt 74 Schnelllade-Stationen entlang der Hauptverkehrsachsen aufstellen. Für den Aufbau ist das “Rapid Charge Network Project” verantwortlich, dem Nissan vorsteht, aber dem auch BMW, Renault und VW angehören. Das Programm wird von der EU ko-finanziert. Damit soll auch die Lücke gen Irland geschlossen werden.
newfleet.de, puregreencars.com

Segways für Hauptstadt-Polizei? Berliner Polizisten könnten bald wie ihre Kollegen im Saarland, in Baden-Württemberg und in Hamburg auf Stehrollern Streife fahren. Innensenator Frank Henkel kann sich das jedenfalls “gut vorstellen” – sofern die klamme Senatskasse eine Anschaffung zulässt.
bz-berlin.de

Elektrifiziertes Allgäu: Einen umfassenden Überblick zu den Anstrengungen der Tourismusregion, die Zukunft e-mobil zu gestalten, liefert heute das eMobility-Blog vom ADAC. Angefangen hat alles mit der “eE-Tour Allgäu” im Jahr 2009. Seit 2012 wird im Programm “eConnect Germany” weiter geforscht.
adacemobility.com

Laden ist Parken: Der Chef von Liberty Access Technologies, Forest Williams, stellt im Interview die These auf, dass Laden weniger ein Geld-, als ein Zeit- und Parkproblem ist. Seine Firma arbeitet deshalb an einfachen Bezahloptionen für Ladestationen, hält jedoch das Modell “Tankstelle” für überholt.
greencarreports.com

22.10.2013 - 08:07

Luxemburg, Paris, CVO, Australien, Manchester.

Plug-in-Busse für Luxemburg: Zwölf Plug-in-Hybridbusse von Volvo sollen zwischen 2015 und 2016 in dem Kleinstaat ausgiebig getestet werden. Die Absichtserklärung für die Testreihe sieht auch den Aufbau eines Schulungszentrums sowie die Installation von Ladeinfrastruktur vor. Volvo kooperiert bei dem Vorhaben mit zwei luxemburgischen Ministerien und der Verkehrsgesellschaft Sales-Lentz.
auto-medienportal.net, motor-traffic.de

Bald auch “Scooterlib” in Paris? Der Stadtrat prüft die Einführung eines Leihsystems für E-Roller nach dem Vorbild von Auto- und Vélolib. Der Entwurf wurde von der Linkspartei PRG eingebracht und sieht zunächst eine Machbarkeitsstudie vor. Hintergrund ist die starke Zunahme von Scootern in Paris.
emobilitaetonline.de

Fuhrpark-Barometer: Einer aktuellen Erhebung der CVO unter mehr als 3.650 Flottenbetreibern in zwölf Ländern zufolge, werden bis dato kaum E-Autos eingesetzt. Die Befragten begründen ihr Zögern mit geringer Reichweite, der langen Ladedauer und der begrenzten Anzahl an Ladestationen.
dmm.travel, 02elf.net, arval.de (Studie anfordern)

Leih-Prius in Australien: Die Autovermietung Hertz hat 40 Toyota Prius in ihre Flotte aufgenommen. Die Teilzeitstromer können ab sofort in Sydney, Melbourne, Brisbane und Canberra ausgeliehen werden.
hybridcars.com

Mehr Ladestationen für Manchester: 30 neue Ladesäulen will Transport for Greater Manchester (TfGM) im März 2014 in der zweitgrößten Stadt von Großbritannien aufstellen. Die neuen Schnelllader sind Teil eines Infrastrukturprogramms und ergänzen das bestehende Netzwerk von 250 Ladepunkten.
thegreencarwebsite.co.uk

21.10.2013 - 08:11

Österreich, Smartrics, Flinkster, Bietigheim-Bissingen, HyGear.

Bestandsaufnahme in Österreich: In Graz zieht man Bilanz und stellt fest, dass trotz umfangreicher Fördermaßnahmen erst 80 E-Fahrzeuge unterwegs sind. Als Gründe werden fehlende Infrastruktur oder der Mangel an Nutzern ausgegeben. Ähnlich geht es dem VLOTTE-Projekt: In der Modellregion Vorarlberg kommen auf 156 öffentliche Ladestationen gerade mal 19 zugelassene Elektroautos.
kleinezeitung.at (Graz), vol.at (Vorarlberg)

Siemens und Verbund: Mit ihrem Joint Venture Smartrics bauen die beiden Firmen nun weitere Stationen in Österreich auf. Eine steht bereits in Fuschl bei Salzburg, weitere sollen am Siemens-Standort in Linz errichtet werden. Smartrics-Ladesäulen nutzen 100 Prozent Energie aus Wasserkraft.
oekonews.at

Flinkster steigt in Privat-Verleih ein: Die Deutsche Bahn will ihr Carsharing-Angebot für Privat-Vermieter freigeben, berichtet die “WirtschaftsWoche”. Spätestens Anfang 2014 sollen unter “Flinkster privat” Autobesitzer ihre Wagen zur Miete anbieten können, die Bahn kassiert lediglich eine Provision.
wiwo.de

E-Bike-Station in Stuttgart: Am Bahnhof Bietigheim-Bissingen ist die erste Pedelec-Verleihstation in der Region eröffnet worden. Zehn Pedelecs werden dort zur Miete angeboten, auch 20 private Stellplätze sind vorhanden. Die Station funktioniert mit Zugang via Karte oder PIN vollautomatisch.
swp.de

Zehn Gabelstapler mit Brennstoffzellen liefert HyGear an DB Schenker in Linz. Die Installation des sogenannten “Hydrogen Generation System” ist Teil des Programms “E-log Biofleet”, an dem neben HyGear und Schenker auch Linde teilnimmt. Vorerst fahren die Stapler in Linz ein Jahr auf Probe.
fuelcelltoday.com

18.10.2013 - 08:12

Stuttgart, Schindler, Renault, ChargePoint, H2Mobility.

Regionale Förderung: Der Verband Region Stuttgart (VRS) läutet die dritte Förderrunde ein, in der sieben Projekte zur nachhaltigen Mobilität mit einer Gesamtsumme von 760.000 Euro unterstützt werden. Alle Empfänger sitzen in oder nahe Stuttgart. Gefördert werden unter anderem die elektrische Müllentsorgung, der Einsatz von E-Bussen, aber auch Leihstationen für Pedelecs.
stuttgarter-zeitung.de

Lade-Dach für Pedelecs: Der Solar-veloport von Schindler Alusystemtechnik bietet Schutz und Strom für E-Bikes und andere kleine E-Fahrzeuge. Durch Photovoltaik-Module auf dem Dach erfolgt das Laden unabhängig vom Stromnetz. Strom für den häuslichen Bedarf bleibt wohl auch noch übrig.
emobilserver.de

Twizy zum Selberbauen: Renault liefert 32 Exemplare seines elektrischen Kleinstfahrzeugs nach Brasilien. Itaipu betreibt am Parana-Fluss das weltgrößte hydroelektrische Kraftwerk und hat die Twizys für sein EV-Forschungscenter angefordert, in dem sie dann montiert werden sollen.
greencarcongress.com

Leasingangebot für US-Lader: Der Ladeinfrastruktur-Anbieter ChargePoint bietet zusammen mit Key Equipment Finance ein Leasingprogramm für seine Ladestationen an. Unternehmen können diese künftig zu Raten zwischen drei und sechs Euro pro Tag für fünf bis sieben Jahre mieten.
puregreencars.com

H2-Initiative wächst: Das britische Programm H2Mobility erhält einen wichtigen Schub. Der Beitritt der Länder Schottland und Wales soll dafür sorgen, dass auch außerhalb des Großraums London der Ausbau des Wasserstoff-Tankstellennetzes im Vereinigten Königreich vorangetrieben wird.
ukh2mobility.co.uk

17.10.2013 - 07:59

Elektro-Abfallentsorgung, Post, Walther-Werke, B.E. Green, BYD.

Elektrische Müllentsorgung: Seit gestern hat auch die Potsdamer Müllabfuhr im Rahmen des Schaufenster-Projekts “Elektro-Abfallentsorgung” in Berlin-Brandenburg ein hybrides Pressmüllfahrzeug testweise im Einsatz. Der Müllschlucker soll den Geräuschpegel von 108 auf knapp 70 Dezibel und den Dieselverbrauch um bis zu 25 Prozent senken.
morgenpost.de

Wenn der Postmann Dreirad fährt: Briefzusteller im Ruhrgebiet kommen künftig auf E-Trikes vorbei. Diese können ab November von Postboten angefordert werden, die in hügeligen Gebieten ausliefern oder nicht mehr ganz fit sind. Vorteile: Tretunterstützung und eine höhere Zuladung von bis zu 80 Kilo.
derwesten.de

Laden per Münzeinwurf: Die Walther-Werke bieten künftig an ihrer Ladesäule Voltanea die Option an, Ladestrom bar zu bezahlen. Per Tastendruck wählt der Kunde den gewünschten Stecker aus und kauft die Ladezeit. Eine Quittung gibt es gleich mit dazu und die Geldkassette ist besonders geschützt.
emobilitaetonline.de, konzept-pr.de

E-Buslinie in Paris: B.E. Green, Ableger des Busherstellers Autocars Dominique, startet im 15. Pariser Arrondissement die erste rein elektrische betriebene Buslinie der Stadt. Auf der acht Kilometer langen und 28 Stationen umfassenden Strecke wird vermutlich der 22-Sitzer “Oreos 4X” zum Einsatz kommen.
technologicvehicles.com

Taxi-Träume bei BYD: Der chinesischer Hersteller BYD setzt mit seinem Modell E6 derzeit voll auf das Taxigeschäft. Angeblich sind bereits über 800 Exemplare weltweit in Taxi-Flotten im Einsatz.
autohaus.de

16.10.2013 - 08:10

SUNMOOV, RWE, ABB, Nordhessen, Klagenfurt.

Solares Carsharing in Lyon: Mobilitätsanbieter Transdev und Toshiba bieten ab sofort einen neuen Carsharing-Service namens SUNMOOV in der französischen Stadt an. Die Fahrzeuge aus der Modell-Familie Mitsubishi i-MiEV, Citroën C-Zero und Peugeot iOn sollen ab 2014 an Schnellladestationen mit Sonnenenergie aus dem Öko-Modell-Bezirk La Confluence geladen werden können.
greencarcongress.com, electriccarsreport.com

RWE zeigt neue Lösungen: RWE Effizienz hat gestern auf der eCarTec ihre neue Firmen-Ladesäule “RWE eStation smart touch” mit Touch-Display und das “RWE eTerminal” vorgestellt. Mit diesen Lösungen stattet der Versorger fünf Daimler-Standorte im Rahmen des Projekts “charge@work” aus. Präsentiert wurde zudem eine neue Version der Smartphone-App e-kWh, die ab November nutzbar ist.
presseportal.de

Mennekes, das Original, die Ladestation, der Ladestecker, das Ladesystem

Neue Multi-Ladestation von ABB: Die Schweizer zeigen auf der eCarTec die neue Schnellladestation Terra 23. Die 20 kW-Station ist für CCS, CHAdeMO und AC-Schnellladen ausgelegt und mit einem, zwei oder drei Anschlüssen lieferbar. Terra 23 soll Stromer-Akkus in 30 bis 60 Minuten befüllen können.
greencarcongress.com

E-Mobilpunkt Nordhessen: Vier Kasseler Einrichtungen, darunter das KGV und die Städtischen Werke, haben einen nagelneuen elektromobilen Anlaufpunkt geschaffen. Zwei E-Autos, vier Pedelecs und eine Ladesäule können nun am Hotel Gude von Gästen und Bürgern gemietet werden.
hna.de

E-Taxi – Flaute statt Flotte: Das Problem sei nicht die Reichweite, sondern es “hapert an der Infrastruktur”, konstatiert Daniela Rom in ihrer Analyse zur Lage der Elektrifizierung von Taxis in Österreich. Dabei schaut sie über Wien hinaus nach Klagenfurt, wo’s mit dem Laden und Kutschieren schon besser klappt.
derstandard.at

15.10.2013 - 07:39

BMW, Sun Country Highway, Nissan.

i3-Nachfrage stimmt optimistisch: Laut BMW-Finanzchef Friedrich Eichiner liegen aktuell zwischen 8.000 und 9.000 Vorbestellungen für das erste Elektromodell der Bayern vor. Eichiner rechnet damit, dass die i3-Verkäufe bereits im kommenden Jahr den fünfstelligen Bereich erklimmen werden.
wsj.de

Stromspender für Highway: Der kanadische E-Mobility-Provider “Sun Country Highway” eröffnet neue Schnellladesäulen entlang des Highways 401. Elektromobilisten können auf ihrem Weg zwischen Detroit und Montreal künftig 17 Ladepunkte mit einem Abstand von maximal 98 Kilometern nutzen.
theglobeandmail.com, greencarreports.com

Nissan nimmt Spanien ins Visier: Der Autobauer hat einen Plan vorgestellt, wonach bis zum Jahresende 80 neue Schnellladesäulen in Spanien errichtet werden sollen. Rund ein Drittel davon würde demnach an Tankstellen der spanischen Mineralölfirma Repsol zu finden sein.
emobilitaetonline.de

14.10.2013 - 08:15

Bundesrat, Rüsselsheim, ElectroDrive, Großbritannien, Nissan, Taiwan.

Beratung über freies Parken: Der Bundesrat will zur Förderung von Elektroautos über die zeitlich befristete Befreiung von Parkgebühren beraten. Die zugrunde liegende Gesetzesinitiative der baden-württembergischen Landesregierung wurde nun in die Ausschüsse weitergeleitet.
spiegel.de, autogazette.de

Sonnenstrom in Rüsselsheim: Die Elektroautos der Wohnungsbaugesellschaft Gewobau in Rüsselheim können künftig mit sauberem Strom betrieben werden. Dazu wurden jetzt zwei Carports mit je 15 Solarmodulen installiert, die beide über eine Ladesäule für zwei E-Fahrzeuge verfügen.
gewobau-online.de via main-spitze.de

Infrastruktur-Moratorium: Weil der Markt für E-Fahrzeuge nicht in Schwung kommt, wurde ElectroDrive, eine Tochter der Innsbrucker Kommunalbetriebe (IKB), jetzt aufgelöst und deren Aufgaben in die IKB eingegliedert. Der weitere Ausbau der Ladeinfrastruktur befindet sich im “Standby”-Modus.
tt.com

— Textanzeige —
Design ist nicht alles – aber es macht einen Unterschied! Premiere morgen auf der eCarTec in München. Seien Sie neugierig! MENNEKES® – Das Original. Halle A5, Stand 402.
www.MENNEKES.de (Video-Einladung)

Britische Kaufanreize doch wirksam? Seit 2011 wird der Kauf von E-Fahrzeugen in Großbritannien mit einem Zuckerl von bis zu 5.000 Pfund versüßt. 4.553 Plug-ins und reine E-Fahrzeuge konnten so bis Juni 2013 auf die Straßen gebracht werden. Von Juli bis September kamen weitere 1.149 Stromer hinzu.
thegreencarwebsite.co.uk

Nissan fördert Ladenetz-Ausbau: US-Unternehmen erhalten zeitlich begrenzt Zuschüsse, wenn sie auf ihrem Gelände öffentlich zugängliche CHAdeMO-Schnelllader aufstellen. 15.000 Dollar zahlt Nissan für eine Installation noch in diesem Jahr, danach gibt es bis Ende März 2014 noch 10.000 Dollar.
greencarreports.com

Taiwan setzt auf BYD-Taxis: Eine taiwanesische Taxi-Organisation hat stolze 1.500 Exemplare des BYD-Stromers e6 bestellt. Die ersten Fahrzeuge sollen bereits Anfang 2014 ausgeliefert werden und anschließend zur Personenbeförderung u.a. in der Millionenstadt Taipeh eingesetzt werden.
focustaiwan.tw, green.autoblog.com

11.10.2013 - 08:13

Clever, RWE, Mobility Broker, Volvo, Fiat, Steiermark.

Clever angelt sich VW-Auftrag: Gestern haben wir über den Ausbau des dänischen Ladenetzwerks durch CLEVER an Shell-Tankstellen berichtet. Heute wird klar, warum: Volkswagen hat sich für eben diese beiden Partner entschieden, um Ladelösungen für dänische Käufer des e-Up! anzubieten.
emobilitaetonline.de

RWE bietet IT-gestützte Ladelösungen: RWE wird nächste Woche auf der eCarTec zwei neue Produkte für elektrische Unternehmensflotten vorstellen. Die eStation smart touch, an der zwei Stromer gleichzeitig laden können, sowie das eTerminal zur Steuerung einer großen Anzahl von Ladesäulen.
rwe.com

Mobility Broker in Aachen: Das Projekt hat jetzt den Förderbescheid über 2,3 Mio Euro vom BMWi erhalten. Binnen 30 Monaten soll ein Marktplatz für alle intermodalen Mobilitätsangebote in der Region Aachen entstehen. Beteiligt sind neben der ASEAG auch die RWTH Aachen, die IVU Traffic Technologies AG, regio iT und die Stadtwerke Osnabrück. Auch ein e-Car-Pool wird aufgebaut.
newstix.de

Schweden-Busse fürs Nachbarland: Das norwegische Busunternehmen Nettbuss hat 17 neue Hybridbusse vom Typ Volvo 7900 geliefert bekommen. Sie sollen ihren emissionsarmen Dienst künftig in der Hauptstadt Oslo verrichten. Die Nettbuss-Flotte wächst damit auf 43 Hybridbusse.
automotive-business-review.com

Fiat nimmt’s mit Daimler auf: Die Italiener wollen zusammen mit dem Energiekonzern Eni und der Bahngesellschaft Trenitalia ein CarSharing-Projekt in Mailand starten und die dortigen “Platzhirsche” von Car2go im Preis unterbieten. Zum Einsatz kommen ab Jahresende 650 rote Fiat 500 bzw. Fiat 500L.
motor-exclusive.de via mobilaro.de

Erster steirischer Schnelllader: In Graz wurde jetzt am Areal des E-Office der Energie Steiermark die erste Schnellladestation des Bundeslandes eröffnet. Sie kann auch von Privatpersonen genutzt werden, den Ökostrom gibt´s dort bis auf Weiteres gratis.
oekonews.at

10.10.2013 - 08:14

RuhrautoE, EnBW, Krenglbach, Alphabet, Clever, Carzonrent.

RuhrautoE kooperiert mit ÖPNV: Kunden der Bochum-Gelsenkirchener Straßenbahnen AG (Bogestra) können künftig nach ihrer Fahrt in Bus und Bahn in einen Stromer des Elektro-CarSharings der Uni Duisburg-Essen “umsteigen”. Der Zugang erfolgt bequem per Abo-Ticket der Bogestra.
derwesten.de, newstix.de

Mobiler Lade-Wegweiser: EnBW bietet neuerdings eine kostenlose App (zunächst nur für iOS), mit der sich die 300 Ladestationen des Energieversorgers in Baden-Württemberg lokalisieren lassen. Die kartenbasierte Anwendung verfügt über eine Suchfunktion und Zusatz-Infos zum jeweiligen Steckertyp.
itunes.apple.com

Ländliche Mobilitätsgarantie: Die österreichische Gemeinde Krenglbach hat ein Mobilitätsprojekt gestartet, das sich vor allem an Menschen ohne eigenes Auto richtet. Die können mit der Mobilcard nicht nur Anrufsammelbusse, sondern auch zwei E-Autos namens “el Flitzi” und “el Maxi” nutzen.
oekonews.at, mobilcard.at

Alphabet elektrisiert britische Flotten: Die BMW-Tochter wird ihre E-Komplettlösung “AlphaElectric” am 22. Oktober in London vorstellen. Durch das Engagement könne der Stromer-Absatz in Großbritannien in drei Jahren verdoppelt werden, hofft Alphabet und schielt dabei natürlich auf den i3.
fleetnews.co.uk

Shell lädt clever: Der Mineralölkonzern hat eine Kooperation mit dem dänischen eMobility-Provider CLEVER vereinbart. Im Rahmen der Zusammenarbeit sollen an 15 stark frequentierten Shell-Tankstellen in Dänemark Schnellladestationen für Elektroautos aufgestellt werden.
nordschleswiger.dk

E-CarSharing auf Indisch: In Mumbai stehen ab sofort fünf Mahindra e2o zur Kurzzeitmiete bereit. Das Angebot von “Carzonrent” soll bei Erfolg ausgeweitet werden. Mittelfristig ist der Service auch in Delhi und Bengaluru geplant – ebenso wie der Aufbau von 100 Ladepunkten.
timesofindia.com

09.10.2013 - 08:10

Daimler, Thüringen, RuhrautoE, BAE Systems, Green Park Solution.

Daimler elektrisiert Mitarbeiter: Die Schwaben stellen ab Oktober im Rahmen des Projekts charge@work 260 E-Autos für Werksangehörige bereit. Für die Stromzufuhr der 220 E-Smarts und 40 A-Klasse E-Cell stehen an fünf Stuttgarter Daimler-Standorten 170 Ladepunkte zur Verfügung.
media.daimler.com

Thüringen teilt elektrisch: Im Rahmen des Forschungsprojekts “Elektromobiles Thüringen in der Fläche” (EMOTIF) werden jetzt E-CarSharing-Stationen in Erfurt und Eisenach eröffnet, die von der Bahn-Tochter Flinkster betrieben werden. Weitere Stationen in Jena und Weimar sollen in Kürze folgen.
idw-online.de

RuhrautoE erreicht Dortmund: Als achte Stadt soll ab November auch Dortmund dem E-CarSharing-Projekt der Uni Duisburg-Essen beitreten. Schon jetzt können in der Stadt sechs schwarz-gelbe Opel Ampera getestet werden, die im Rahmen einer BVB-Aktion und seiner Sponsoren angeboten werden.
gm.com via autogazette.de

Mega-Auftrag für BAE: King County Metro Transit, die Verkehrsbetriebe von Seattle, haben 120 “Xcelsior”-Busse von New Flyer bestellt, in die der Parallel-Hybrid “HybriDrive” von BAE Systems eingebaut wird. Das Antriebssystem kommt laut BAE bereits in 4.000 Bussen weltweit zum Einsatz.
wsj.com, hybridcars.com

Einheitliche Abrechnung: Der französische Ladenetzwerk-Anbieter Green Park Solution hat weitere Kooperationen geschlossen. Er übernimmt die Zugangsverwaltung und Abrechnung aller Ladesäulen in Toulouse. Auch in Toulon und Lyon kann fortan mit einer einheitlichen Ladekarte Strom gezapft werden.
avem.fr via emobilitaetonline.de

08.10.2013 - 08:06

Tesla, E-Wald, E-MIL, Harz.

Tesla Model S mit CHAdeMO: Tesla wird im Laufe des Winters einen CHAdeMO-Adapter für sein Model S anbieten, der laut Tesla-Shop je nach Hardware-Konfiguration zwischen 1.000 und 2.900 Dollar kosten wird. Er eignet sich allerdings nur für das Model S, das in Nordamerika ausgeliefert wird.
shop.teslamotors.com via plugincars.com

E-Wald auch in Hessen: Acht Elektroautos vom Modellprojekt E-Wald werden seit Anfang Oktober in Osthessen eingesetzt. Sie stehen verschiedenen Nutzergruppen zum Test der Alltagstauglichkeit zur Verfügung. Gefördert wird das Projekt maßgeblich durch das Land Hessen.
oberhessen.de, kreis-anzeiger.de

Regionale Initiative: Die rheinland-pfälzischen Landkreise Mayen-Koblenz, Bernkastel-Wittlich, Cochem-Zell und Rhein-Hunsrück tun sich zusammen, um Einsatzmöglichkeiten für E-Fahrzeuge u.a. in den kommunalen Flotten auszuloten. Das Projekt “E-MIL” startet jetzt in seine erste Phase.
rhein-zeitung.de

Strombetriebene Spritztouren: “MMS Concept” aus Osterode im Harz will E-Motorräder bekannter machen und den Fremdenverkehr in dem Mittelgebirge ankurbeln. Dazu werden ab sofort Ausflüge mit Brammo-Bikes angeboten. Auch für Stromzufuhr ist gesorgt: 20 Ladepunkte stehen bereit.
haz.de

— Textanzeige —
Ihr Stand auf der eCarTec verdient eine Textanzeige bei electrive.net, dem Branchendienst für Elektromobilität! Laden Sie unsere über 5.600 Leser ein – schnell, direkt und günstig. Eine Textanzeige kostet nur 250 Euro, mit Logo nur 350 Euro netto. Einfach 350 Zeichen langen Text und Link (sowie ggf. Logo) an werbung@electrive.net schicken und wir platzieren Sie noch im Vorfeld der Messe!
www.electrive.net (Mediadaten als PDF)

07.10.2013 - 08:06

iZeus, Stuttgart, Ebike-Rent, McDonald’s, Bad Homburg, Usingen.

iZeus-Flottentests starten: Am Mittwoch fiel in Stuttgart der Startschuss und die ersten Teilnehmer des vom Bund geförderten Projekts haben Schlüssel und Navigations-Tablets für ihre E-Fahrzeuge erhalten. Bis Mitte 2014 soll iZEUS anhand der Flottentests mit rund 100 E-Fahrzeugen u.a. von Daimler, Toyota und Opel ein einheitliches, multimodales “Smart Traffic”-Konzept entwickeln.
springerprofessional.de, idw-online.de, izeus.de

Stuttgart bekommt Hybrid-Buslinie: Die Stuttgarter Straßenbahnen AG (SSB) will ab Anfang November die rund 22 Kilometer lange Stuttgarter Linie 43 vollständig mit Hybridbussen bedienen. Zum Einsatz kommen sollen dort auch die fünf neuen Citaro-Busse mit Plug-in-Technik von Daimler.
tagblatt.de

Neuer Pedelec-Verleih geplant: Der Elektrofahrrad-Hersteller “E Bike Advanced Technologies” möchte nach eigenen Angaben ein Netzwerk zur Kurzzeit-Miete von Pedelecs in Deutschland aufbauen. Es soll den Namen “Ebike-Rent” tragen und 2014 in mehreren Städten an den Start gehen.
finanznachrichten.de

Update bei McDonald’s: Die Ladeprobleme mit dem Renault Zoe gehören offenbar der Vergangenheit an. Wie McDonald’s gegenüber einem electrive.net-Leser erklärte, können dank eines Software-Updates nun auch Zoe-Fahrer wieder Strom zapfen. Eventuell noch vorhandene Warnhinweise seien hinfällig.
Quelle: Information per Mail

Hessische Förderungen: Die Stadt Bad Homburg erhält vom hessischen Wissenschaftsministerium bis zu 100.000 Euro für die “weitere Einführung und Erprobung der Elektromobilität in der Alltagspraxis”. In Usingen wird zudem die Anschaffung eines E-Smart mit 3.800 Euro bezuschusst.
hadamar-online.de, usinger-anzeiger.de

02.10.2013 - 08:11

Stuttgart, Braunschweig, Leipzig, Toyota, San Diego, Volvo, Recargo.

Stecker-Busse für Stuttgart: Die Stadt wird im Rahmen des E-Schaufensters fünf neue Mercedes-Busse testen. Zum Einsatz kommt eine Plug-in-Variante des Citaro G Blue Tech Hybrid, die für mehr elektrische Reichweite sorgen soll. Die Ladesteckdose wurde auf dem Busdach untergebracht.
daimler.com, transporter-news.de

Braunschweig integriert E-Busse: Die Braunschweiger Verkehrs-AG hat für ihr Forschungsprojekt vier Elektrobusse bestellt. Die 18-Meter-Gelenkbusse von Solaris, ausgestattet mit E-Antrieben von Vossloh Kiepe und induktiver Ladetechnik von Bombardier, sollen im 2014 in den Linienverkehr starten.
newstix.de

E-Mobilität in Leipzig: ENSO stellt von Oktober bis Dezember E-Autos zum Praxistest bereit. Teilnehmer sollten möglichst oft Ladesäulen im StromTicket-Verbund ansteuern und über ihre Erfahrungen berichten. Das Zugangs- und Abrechnungssystem wird derzeit an acht Stationen getestet.
sax-mobility.de (Alltagstest), sax-mobility.de (StromTicket)

Toyota erweitert E-CarSharing: Das in Toyota City laufende Projekt “Ha:mo” (wir berichteten) wird ausgebaut. Die Anzahl der “COMS”-Stromer wächst bis Mitte Oktober auf 100. Das Konzeptfahrzeug Toyota i-Road wird Anfang 2014 ebenfalls in die Flotte aufgenommen.
elektroniknet.de, auto-medienportal.net

Erster öffentlicher US-Combo-Lader: In San Diego wurde jetzt die erste öffentliche Schnellladestation für SAE-Combo eröffnet. Dort kann in Kürze der Chevy Spark EV mit Strom versorgt werden, ebenso wie der BMW i3 und künftige Modelle anderer Hersteller.
greencarcongress.com, electriccarsreport.com

Chauffeure testen Schweden-Hybrid: Der britische Chauffeur-Service Tristar Worldwide wird im Rahmen des Flotten-Förderprogramms “PIFI” drei Volvo V60 Plug-in-Hybrid in seine Flotte aufnehmen. Nach einem mehrmonatigen Testzeitraum soll der Schwede fest in den Betrieb integriert werden.
fleetnews.co.uk, thegreencarwebsite.co.uk

Lade-App vorgestellt: Die US-Firma Recargo bietet neben der Lokalisierung von Ladestationen jetzt auch die Möglichkeit an, den Ladevorgang vom Smartphone aus zu starten und dessen Status zu verfolgen. Praktischerweise kann der Strom auch gleich über die App bezahlt werden.
greencarreports.comStuttgart, Braunschweig.

01.10.2013 - 08:11

NOW, Dresden, Get E-Ready, Kalifornien, Renault, Nissan, Daimler.

H2-Ziele formuliert: Der Beirat der NOW hat ein Strategiepapier zur Weiterentwicklung des NIP vorgelegt. Als Zielvorgabe für das Jahr 2025 werden darin 500 Wasserstoff-Tankstellen, eine halbe Million Brennstoffzellen-Pkw sowie 2.000 Brennstoffzellenbusse im Linienbetrieb des ÖPNV genannt.
now-gmbh.de (Zusammenfassung), now-gmbh.de (Strategiepapier als PDF)

Dresden plant E-Parkflächen: Der Dresdner Stadtrat hat sich dafür ausgesprochen, für CarSharing-Dienste künftig eigene Stellflächen auszuweisen. Darüber hinaus sollen auf regulären Parkplätzen Areale mit Ladestationen für Elektrofahrzeuge freigehalten werden.
dnn-online.de, mobilaro.de

Start für großen Flottentest in BaWü: Im E-Schaufenster von Baden-Württemberg sollen 750 Elektro- und Hybridfahrzeuge auf die Straßen kommen. Nun steht der erste Teilnehmer für den Feldversuch “Get E-Ready” fest: Die Wala Heilmittel GmbH wird E-Fahrzeuge in den Fuhrpark aufnehmen.
innovations-report.de, idw-online.de

Kalifornien hat große Pläne: Gouverneur Jerry Brown hat ein ambitioniertes Ziel ausgegeben. Bis zum Jahr 2025 sollen im Vorzeige-Bundesstaat stolze 1,5 Mio Elektroautos unterwegs sein. Um das Ziel zu erreichen, sollen die Ladeinfrastruktur weiter ausgebaut und die Kaufanreize fortgeführt werden.
electric-vehiclenews.com (mit Video)

Renault-Nissan lädt für lau: Nissan bietet Leaf-Fahrern in Texas ab Oktober zusammen mit NRG eVgo kostenfreies Stromzapfen an. Renault macht´s in Frankreich ähnlich: Bei einigen Händlern werden Kunden umsonst laden können – hier allerdings nur während einer “Happy Hour”.
electriccarsreport.com (Texas), earthtechling.com (Frankreich)

Daimler partnert mit FlixBus: Die Entwicklung der Schwaben hin zum Anbieter einer kompletten Mobilitätskette schreitet voran. Daimler Mobility Services hat sich nun beim Fernbusunternehmen FlixBus eingekauft. Kunden sollen künftig neben dem Leihauto (Car2Go) auch den Bus nutzen können.
bizzenergytoday.com, dmm.travel

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2013/11/13/berlin-drewag-ikea-air-liquide-carnegie-mellon-university/
13.11.2013 09:04