Schlagwort: e-clearing.net

29.09.2019 - 19:57

Plug & Charge: Wann wird das Laden endlich einfach?

Die Technologie namens Plug & Charge, die Profis auch gerne mit der entsprechenden ISO-Norm 15118 bezeichnen, soll das Laden niederschwellig, simpel und zukunftsfest machen. Doch wann wird der Traum aller Elektroautofahrer endlich Realität? Christoph M. Schwarzer hat sich auf Spurensuche begeben und Experten befragt.

Weiterlesen
21.11.2018 - 17:06

Smartlab und ElaadNL nehmen Plug&Charge in Fokus

Smartlab und ElaadNL haben auf einer Konferenz via ihre europäische Roamingplattform e-clearing.net das Laden mittels Plug&Charge über den internationale ISO-Standard 15118 demonstriert, mit dem es möglich wird, E-Autos einfach ohne Karte oder App zu laden.

Weiterlesen

– ANZEIGE –

Poppe+Potthoff eMobility Pruefstand

12.09.2018 - 19:06

Audi bietet Premium-Ladeservice für 72.000 Ladepunkte

Noch bevor Audi die Weltpremiere seines ersten Elektro-Modells in den USA feiert, geben die Ingolstädter weitere Details zum E-SUV bekannt. So wird der neue Audi e-tron Charging Service Teil eines ganzheitlichen Ladeangebots und bietet Zugang zu mehr als 72.000 Ladepunkten in 16 europäischen Ländern. 

Weiterlesen
06.02.2018 - 15:37

Smartlab startet Produktoffensive zur E-World

Auf der E-World in Essen gibt Smartlab einen ersten Einblick in seine neue Produktpalette. Im Fokus stehen Themen wie neue Autorisierungsmedien, verbesserte Abrechnung, gesteuertes Laden, Parkplatz-Sensorik oder auch kontaktloses Bezahlen.

Weiterlesen

– ANZEIGE –
Marktübersicht AC- & DC-Ladesäulen

19.09.2017 - 14:37

Smartlab und Trianel vertiefen Zusammenarbeit

Um den Aufwand beim Aufbau und im operativen Betrieb von öffentlichen Ladeinfrastrukturen für Stadtwerke so effizient und einfach wie möglich zu gestalten, vertiefen Smartlab und Trianel ihre seit 2014 bestehende Zusammenarbeit. 

Weiterlesen
22.11.2016 - 08:31

e-clearing.net, EmoTal, Innogy, Soest, Philippinen.

e-clearing.net partnert mit eViolin: Das niederländische Roaming-Netzwerk eViolin mit 140.000 Ladekarten-Nutzern und 40.000 Ladestationen soll mit der Roaming-Plattform e-clearing.net vernetzt werden. Damit soll die grenzüberschreitende Vernetzung zwischen Deutschland und den Niederlanden gelingen.
smartlab-gmbh.de

Neue E-Mobilservices: Die erste Phase des von der Uni Wuppertal geleiteten Verbundprojekts „EmoTal – Nutzerzentrierte Elektromobilität Wuppertal“ (wir berichteten) ist abgeschlossen. Dabei wurden u.a. ein Fitness-Programm für Pedelecs oder eine dynamische E-Autopolice entwickelt. Diese und weitere Innovationen werden in einem weiteren Projektjahr genauer analysiert.
wuppertaler-rundschau.de, uni-wuppertal.de

Teststart für Ladelaterne: Innogy hat im südwestfälischen Ense den ersten Laternen-Ladepunkt in Betrieb genommen und fühlt damit mal vor, „ob man das nicht großflächig ausprobieren kann“.
wdr.de

Elektro-Sightseeing in Soest: Die Altstadt kann ab April bequem und emissionsfrei aus einem E-Bus heraus begutachtet werden. Dann werden die „Soester Stadtrundfahrten“ Interessierte in 45 Minuten vollelektrisch an den Sehenswürdigkeiten vorbei chauffieren.
derwesten.de

Aus für E-Trikeprogramm der Philippinen: Eigentlich wollte die Regierung in einem 500 Mio Dollar schweren Projekt 100.000 Verbrenner-Trikes durch emissionsfreie Modelle ersetzen. Mangels interessierter Käufer und aufgrund der hohen Kosten wurde der Plan nun jedoch gestoppt. Mehr als die 1.600 bereits gebauten E-Trikes soll es nicht geben.
thestandard.com.ph

— Textanzeige —
Battery Testing Study 2016: Elektromobilität treibt die Bedeutung des Batteriemarktes in immer neue Höhen. Um so wichtiger wird die qualifizierte Prüfung von Batterien. Mit der Battery Testing Study 2016 liegt nun erstmals ein fundierter Marktüberblick über die Dienstleistungen von weltweit über 90 Batterie-Prüflaboren vor – ideal für Hersteller von Elektro-Fahrzeugen oder stationären Speichern. Die Studie bietet zudem Infos über Test-Standards, technisches Equipment und die weltweite Markt-Entwicklung.
cigno-network.com (Auszug als PDF), cigno-network.com (Bestellung), electrive.net (mehr Infos)

02.02.2016 - 08:40

e-clearing.net, Köln, Hydrogenious, START-E, Kulmbach.

Zuwachs für e-clearing.net: Der europäischen Roaming-Plattform e-clearing.net haben sich in den vergangenen drei Monaten sechs weitere Partner angeschlossen: Der Energiekonzern Vattenfall, der Ladeinfrastrukturanbieter Allego, das slowenische Energieunternehmen Petrol d.d, die Münchener Firma CIRRANTiC, das österreichische Startup has.to.be sowie Last Mile Solutions aus den Niederlanden.
smartlab-gmbh.de

KVB testet E-Busse: Die Kölner Verkehrs-Betriebe (KVB) starten in diesen Tagen die Testphase mit Elektro-Gelenkbussen des niederländischen Herstellers VDL Bus & Coach. Im Dezember soll die Kölner Linie 133 dann wie berichtet auf den Betrieb mit acht E-Bussen umgestellt werden.
rundschau-online.de, nahverkehrs-praxis.de, kvb-koeln.de

Flüssiger Wasserstoffträger: Das aus der FAU Erlangen-Nürnberg hervorgegangene fränkische Start-up Hydrogenious hat ein Verfahren entwickelt, um Wasserstoff in einer ölähnlichen Flüssigkeit zu speichern, um ihn anschließend leichter und sicherer transportieren zu können. Die erste kommerzielle Wasserstoff-Speicheranlage des Unternehmens wurde jetzt in Erlangen vorgestellt.
sueddeutsche.de, br.de, sat1bayern.de (Video)

eMobility-Wettbewerb: 27 Start-ups haben an Österreichs erster E-Mobility-Challenge START-E (wir berichteten) teilgenommen. Nun wurden die zehn innovativsten Ideen ausgewählt, die ab sofort mit Trainings zu Finanzierung, Geschäftsmodellen und Präsentationstechniken unterstützt werden.
futurezone.at, ots.at

Im Landkreis Kulmbach sollen 2016 neun neue Ladestationen für E-Autos aufgestellt werden. Die Säulen werden in Marktleugast, Neuenmarkt, Kasendorf, Marktschorgast, Stadtsteinach, Thurnau, Wirsberg, Untersteinach und Kulmbach installiert und vom Stromversorger N-Ergie mitfinanziert.
radio-plassenburg.de

07.10.2015 - 07:57

Hamburg, Autoples, Inflott, e-clearing.net, Scandlines, Göttingen.

Freies Parken für E-Autos: Die Stadt Hamburg setzt eines der zentralen Stromer-Privilegien aus dem Elektromobilitätsgesetz (EMoG) um. Plug-in-Hybride und Elektroautos parken ab 1. November in der gesamten Stadt kostenfrei. Zudem will die Hansestadt die Anzahl der Ladepunkte bis Ende 2016 auf 600 vervierfachen und sich als E-Mobilitätsregion so nach vorne bringen.
hamburg.de, heise.de

Autonom parken und laden sollte ein E-Smart im Rahmen das Projekts Autoples am Montag in Stuttgart. Die Fahrt vom Parkhauseingang bis zum Stellplatz samt Ladesäule klappte denn auch prima, der Start des Ladevorgangs blieb den 200 Gästen in der sechsten Parkhaus-Etage verwehrt. Das Partnerprojekt Inflott rüstet derweil 50 Ladesäulen mit Reservierungsfunktion und Bezahloptionen aus.
stuttgarter-zeitung.de, swr.de (Beitrag in der Landesschau), e-mobilbw.de

VW und Stromnetz Hamburg setzen auf E-Roaming: Die VW-Finanztochter und der Hamburger Stromnetzbetreiber mischen ab sofort bei der Roaming-Plattform e-clearing.net zum standardisierten Austausch von Ladeinfrastruktur-Daten mit. Hamburg stellt über das E-Roaming seine Ladesäulen der Plattform zur Verfügung und VW will seinen Kunden mehr Ladesäulen zugänglich machen.
smartlab-gmbh.de

Deutsch-dänische Elektrofähren: Die Reederei Scandlines will die wichtige Verbindung zwischen Fehmarn und dem dänischen Rodby in wenigen Jahren rein elektrisch betreiben. Bereits um 2019 herum könnten alle der im 30-Minutentakt ablegenden Fähren emissionsfrei fahren, erklärt Scandlines. Bereits heute fahren dort Hybrid-Schiffe mit je 2.700 kWh großen Batterien an Bord.
welt.de, ndr.de

Polizei auf Pedelecs: Die Ordnungshüter in der Region Göttingen haben nun sieben Diensträder mit E-Antrieb erhalten. Diese sollen in der Fahrrad-affinen Stadt u.a. für Streifenfahrten in Grünanlagen und Wohngebieten eingesetzt werden. Ein neuer E-Rad-Schnellweg wurde derweil ebenfalls eröffnet.
stadtradio-goettingen.de (Diensträder), goettinger-tageblatt.de (Rad-Schnellweg)

— Textanzeige —
textanzeige-bild-02Connected Cars und autonomes Fahren – unser Newsletter „intellicar weekly“ informiert Sie kurz und knackig. Mit www.intellicar.de sind Entscheider aus Industrie, Forschung und Politik immer auf der richtigen Spur. Mit einer Mail an abo@intellicar.de sind Sie kostenfrei dabei! Hier die aktuelle Ausgabe als Leseprobe: www.intellicar.de

29.09.2015 - 07:40

China, LeTV, e-clearing.net, Ubitricity.

China setzt auf Wasserstoff-ÖPNV: Ballard Power Systems hat zwei neue Aufträge im Gesamtwert von rund 23 Mio Dollar an Land gezogen. Der Brennstoffzellen-Spezialist soll die Technik für rund 300 H2-Busse in den chinesischen Städten Foshan und Yunfu liefern. Ein weiterer Deal beinhaltet die Entwicklung und Lieferung von Brennstoffzellen-Modulen für zehn Wasserstoff-Trams in Foshan.
greencarcongress.com (Busse), prnewswire.com (Trams)

LeTV investiert in Ladeinfrastruktur: Der chinesische Streamingdienst eifert Tesla nicht nur in Sachen Produktion von Elektroautos nach, sondern will nun offenbar ähnlich wie die Kalifornier auch selbst für Lademöglichkeiten sorgen: LeTV hat jüngst in das Startup Dianzhuang Technology investiert, das bereits fünf Niederlassungen in China sowie Ladestationen in mehr als 30 Städten aufgebaut hat.
ecns.cn

Zuwachs für e-clearing.net: E.ON schließt sich der E-Roaming-Plattform e-clearing.net an und erweitert deren Anzahl roamingfähiger Ladepunkte um etwa 800, hauptsächlich in Dänemark. Die Plattform zählt damit jetzt rund 7.300 onlinefähige Ladepunkte in Europa in ihrem Netzwerk.
smartlab-gmbh.de

Ökostrom für Ubitricity-Modellkommune: Ubitricity hat auf der IAA einen Vertrag mit dem kommunalen Energieversorger GGEW AG zur Belieferung mit Ökostrom geschlossen. Die Kooperation baut auf dem seit März laufenden Modellprojekt in Bensheim und Umgebung auf, in dessen Rahmen bis zum Jahresende 50 kostengünstige Ladepunkte installiert werden sollen (wir berichteten).
emobilitaetonline.de, ggew.de

— Textanzeige —
bild-textanzeigeKommt das Apple-Car? Was macht Google? Unser Newsletter „intellicar weekly“ hält Sie auf dem Laufenden. Mit www.intellicar.de sind Sie immer auf der richtigen Spur und erhalten die News über autonomes Fahren und Connected Cars. Mit einer Mail an abo@intellicar.de sind Sie kostenfrei dabei! Hier die aktuelle Ausgabe als Leseprobe: www.intellicar.de

25.03.2015 - 08:57

eRoaming-Koalition, British Columbia, Flensburg, Teneriffa, Ingolstadt.

Große eRoaming-Koalition: Eine Paneuropäische eRoaming-Initiative hat die Zusammenarbeit zur längst überfälligen Vernetzung der fünf wichtigsten eRoaming-Plattformen in Europa angeschoben. Im ersten Schritt wollen Hubject, e-clearing.net, Enel, GIREVE und MOBI.E die Geodaten ihrer angeschlossenen Ladestationsbetreiber konsolidieren und damit noch in diesem Jahr das Laden von E-Fahrzeugen an Stationen der fünf eRoaming-Plattformen per „Interroaming“ ermöglichen.
automobil-produktion.de, smartlab-gmbh.de, hubject.com (PDF)

Kaufprämien in B.C.: British Columbia belebt sein Subventionsprogramm aus den Jahren 2011 bis 2013 wieder. Für den Kauf von Elektroautos und Plug-in-Hybriden gibt es ab April 5.000 Dollar Zuschuss, für Brennstoffzellen-Fahrzeuge 6.000 Dollar. Wer dafür einen mehr als 15 Jahre alten Verbrenner stillegt, kann sogar mit bis zu 8.250 Dollar von der Regierung rechnen.
vancouversun.com, metronews.ca

Hybridbusse für Flensburg: Der Flensburger ÖPNV-Betreiber Aktiv Bus setzt seit dem vergangenen Wochenende zwei neue Hybrid-Gelenkbusse vom Typ Volvo 7900 LAH ein. Volvo hatte sich in einer europaweiten Ausschreibung durchgesetzt. Teil des Auftrags ist auch ein Batteriewartungsvertrag.
busplaner.de, roter-renner.de, omnibusrevue.de

Stromern auf Teneriffa: Auf der größten Kanarischen Insel können Urlauber jetzt auch Elektroautos anmieten. Eine Flotte von 20 Renault Twizy steht am Hafen der Hauptstadt Santa Cruz bereit.
azur.de, travel4news.at

Laden bei Audi: Ab sofort stehen auf dem Besucherparkplatz und in der Tiefgarage des Audi Forums Ingolstadt acht Ladesäulen für E-Autos zur Verfügung, fünf davon mit zwei Ladepunkten.
ingolstadt-today.de

— Textanzeige —
medienrot-Seminar-SchriftzugCorporate Blogging in der Unternehmenskommunikation ist das nächste Thema in der Seminarreihe von medienrot. Am 30. April 2015 gehen wir mit Ihnen als Fachkraft der internen und externe Kommunikation in Berlin dem hauseigenen Unternehmensblog auf den Grund. Organisiert von den electrive-Gründern und Profis aus der Medienbranche. Wir freuen uns auf Sie in Berlin! Weitere Infos und Anmeldung auf medienrot.de

22.10.2014 - 08:09

e-clearing.net, Charge&Pay, Movelo, eSolCar, Schweiz, South Yorkshire.

e-clearing.net geht an den Start: Die Roaming-Plattform, getragen von Smartlab aus Aachen und der niederländischen Stiftung ElaadNL, startet auf der eCarTec offiziell durch. Die „Datendreh­scheibe“ bietet ihre Dienste zum Selbstkostenpreis an, rund 4.500 Ladepunkte sind bereits angeschlossen. Es laufen auch Gespräche mit dem Konkurrenz-Produkt intercharge von Hubject, damit beide Plattformen alsbald miteinander kommunizieren können, wie Smartlab auf Nachfrage von electrive.net bestätigte.
smartlab-gmbh.de

Lade-App von Mercedes: Daimler hat eine App namens „Charge & Pay“ vorgestellt, mit der Fahrer elektrischer Mercedes- und Smart-Modelle freie Ladesäulen finden und dort per PayPal bezahlen können. Der nächste Schritt wird die Option der Reservierung von Ladepunkten sein. Die von der Bosch Software Innovations entwickelte App steht ab Dezember zum kostenlosen Download bereit.
elektroniknet.de, car-it.com, transporter-news.de, /media.daimler.com

Movelo sattelt um: Das Pedelec-Verleihsystem von Movelo stellt ab 2015 auf Pedelecs von Derby Cycle um. Statt wie zuvor Flyer, werden dann 3.500 Bikes der Marken Kalkhoff und Focus den Touristen in Deutschland, Österreich, Italien, Frankreich und Belgien zur Verfügung stehen.
ebike-news.de

— Textanzeige —
El-MotionEL-MOTION 2015 in Wien: Am 28. & 29. Januar findet der 5. österreichische Fachkongress zum Thema “Elektromotorisierungstechnologien für Personen- und Nutzfahrzeuge für Klein- und Mittelunternehmen sowie kommunale Anwender” statt. In Vorträgen und Erfahrungsberichten wird u.a. der Alltagseinsatz von E-Fahrzeugen in KMU aufgezeigt.
Hier entlang zum Programm >>

eSolCar Update: Die Uni Cottbus-Senftenberg liefert erste Erkenntnisse zum Einsatz von E-Autos als mobile Stromspeicher. Damit das netzgeführte Lademanagement funktioniert, muss die Kommunikation zwischen Stromnetz und E-Auto über den Stecker erfolgen und der Nutzer angeben, wann er ein vollgeladenes Fahrzeug braucht.
portal-21.de

Schweizer Schnellladung: An der „My Stop“-Raststätte zwischen Zürich und Luzern steht nun in jeder Fahrtrichtung ein ABB-Multilader mit CHAdeMo, CCS und Typ2 zur Verfügung. Das Laden mit bis zu 50 kW ist dort kostenlos, da die Raststätte die Kosten vorerst übernimmt.
schnellladen.ch

Britisches E-Auto Programm: South Yorkshire startet das „Inmotion Electric Vehicles Scheme“, an dem mehrere englische Bezirke teilnehmen. Firmen und Organisationen, die E-Autos oder E-Transporter leasen, bekommen einen Zuschuss von bis zu 10.500 Pfund.
fleetnews.co.uk

13.05.2014 - 08:07

A9, e-clearing.net, EcoGuru, Avacon, Baden-Baden, Lörrach.

Schnellladeachse A9: Morgen findet die Eröffnungsveranstaltung für die im Rahmen des bayerisch-sächsischen Schaufensters errichtete Schnellladeachse an der A9 statt. Acht Schnellladesäulen können künftig auf den 430 Kilometern zwischen München und Leipzig genutzt werden.
automobil-produktion.de, elektromobilitaet-verbindet.de, elektroniknet.de

Neue Partner für E-Roaming: E.ON, Vattenfall, T-Systems und Mitsubishi wollen sich im Sommer der E-Roaming-Plattform e-clearing.net von Smartlab (Deutschland), elaad (Niederlande) und Blue Corner (Belgien) anschließen. Auch die Verbund AG aus Österreich prüft angeblich eine Kooperation.
car-it.com, elektroniknet.de, smartlab-gmbh.de

Intelligente Fuhrpark-Software: Im Rahmen des Forschungsprojekts InFlott (Integriertes Flottenladen) hat das Fraunhofer IAO jetzt die Softwarelösung „EcoGuru“ vorgestellt. Sie steuert ab sofort den Einsatz des Fraunhofer-Fuhrparks vom Buchen bis zum Laden der Fahrzeuge und soll künftig auch für den e-mobilen Fuhrpark des Regierungspräsidiums Stuttgart zum Einsatz kommen.
firmenauto.de, idw-online.de

— Textanzeige —
etz in StuttgartLadeinfrastruktur sachgerecht planen, errichten und prüfen: Das entsprechende Know-how bietet das etz in Stuttgart. In unseren Kursen lernen Sie Systeme gemäß DIN VDE auszulegen, errichtete Anlagen u.a. nach VDE 0100 Teil 600 in der Praxis zu überprüfen, Analysegeräte zur Fehlersuche anzuwenden und Abnahmedokumente anzufertigen.
Kursinfos hier >>

27 reichweitenstärkere E-Autos übergab der Netzbetreiber Avacon jetzt zum dritten Geburtstag seines „E-Home“-Projekts an Teilnehmerhaushalte in den Gemeinden Weyhe und Stuhr. Etwa 30 Haushalte sind dabei und verfügen über eine PV-Anlage, einen Batteriespeicher und ein E-Auto.
weser-kurier.de

Zwei neue Hybridbusse von Volvo hat die Baden-Baden-Linie (BBL) am Wochenende in Betrieb genommen. Sie werden hauptsächlich auf der Linie 205 und im Stadtgebiet eingesetzt.
badisches-tagblatt.de

Velo-Halle eingeweiht: 600.000 Euro hat die Errichtung der neuen Fahrradanlage in Lörrach gekostet, die auch zehn verschließbare E-Bike-Ladeboxen bietet. Zudem ist eine CarSharing-Station angeschlossen. Deren zwei Renault Zoe werden ausschließlich mit Strom aus Wasserkraft geladen.
badische-zeitung.de (Velo-Halle), badische-zeitung.de (E-Autos)

18.01.2012 - 08:16

Vito E-Cell, Opel Ampera, PG Elektrus, E-Clearing, PSA.

– Marken + Namen –

Vito E-Cell mit Zwischenbilanz: 100 Fahrzeuge sind seit einem Jahr in Berlin und Stuttgart im Einsatz, nun legt Daimler eine erste Auswertung vor. Demnach eignet sich der E-Transporter ideal für den Betrieb in der Stadt. Reichweiten-Angst sei dabei kein Thema: 80 km sind auch im Winter drin; die Fahrer bewerteten die Reichweite als gut oder zumindest befriedigend.
atzonline.de

B-Klasse E-Cell Plus im April in New York: Auf der Auto Show im April am Big Apple will Daimler die fertige Serien-Version der reichweitenverlängerten B-Klasse E-Cell vorstellen. Mit Aussagen zum genauen Marktstart und zum Produktionsvolumen hält sich der deutsche Autobauer aber noch zurück.
plugincars.com

Großbritannien steht zur E-Förderung: Das entsprechende Programm laufe trotz des verhaltenen Starts definitiv bis 2015, lässt die britische Regierung mitteilen und sorgt damit bei Herstellern und Importeuren für Planungssicherheit. Auch E-Transporter werden künftig mit bis zu 8.000 Pfund gefördert.
businessgreen.com, greencarcongress.com

Tesla muss die Märkte beruhigen: Gründer und CEO Elon Musk beeilt sich zu betonen, dass der Abgang von Chefentwickler Peter Rawlinson keine Auswirkungen auf den Marktstart des Model S habe. Die Aktie von Tesla war nach Bekanntwerden der Personalie stark unter Druck geraten.
autonews.com

– Zahl des Tages –

Rund 2.000 Probefahrten mit dem Opel Ampera wurden am Wochenende beim Verkaufsauftakt in 220 Autohäusern durchgeführt, teilt Opel mit. Die Händler sind mit dem Start augenscheinlich sehr zufrieden.
autohaus.de

– Forschung + Technologie –

PG Elektrus als Tesla Roadster reloaded: Die Regensburger E-Bike-Schmiede PG hat gestern in Berlin ihren E-Sportwagen Elektrus vorgestellt. Allerdings ist der Stromer, der ähnlich wie der Tesla Roadster auf einer Lotus-Basis aufbaut, noch nicht ganz fertig, weshalb bei der Premiere Stars und Sternchen im Vordergrund standen. Gebaut werden soll der Zweisitzer mit 200 kW Motor und bis zu 350 km Reichweite in einer Kleinserie von Michael Fröhlich in Düsseldorf.
sportauto-online.de, pg-elektrus.com

Europäisches Clearinghouse für E-Mobilität: Smartlab, die Firma hinter der Stadtwerke-Kooperation ladenetz.de, entwickelt in einem Forschungsprojekt eine Art Europa-Schnittstelle. Unter e-clearing.net werden die Aktivitäten verschiedener Ladesäulen-Hersteller, -betreiber und Stromanbieter gebündelt.
smartlab-gmbh.de

Qualcomm stellt induktives Ladesystem vor: Inductive Power Transfer (IPT) heißt das kabellose System, das sich Qualcomm mit der Übernahme von Halo gesichert hat. Zwei Leistungsstufen (7 kW und 18 kW) sind verfügbar. 2014 startet in London wie berichtet ein auf zwei Jahre angelegter Feldversuch.
automotive-business-review.com (IPT), admiral.com (London)

Neuer Super-Kondensator von Ioxus: Die US-Firma hat ihren neuen Super-Kondensator Ioxus iCAP 3.000F vorgestellt und nimmt damit inbesondere den Transport-Sektor ins Visier.
greencarcongress.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Dienstag waren die Details zum Berliner E-Schaufenster. Die Beiträge zu den Bewerbung der anderen Bundesländer folgten dicht gedrängt dahinter.
tagesspiegel.de

– Zitat des Tages –

„Wichtig ist, dass die Leute erkennen: Das funktioniert ja tatsächlich.“

Heidi Hetzer, 75-jährige Opel-Autohaus-Chefin aus Berlin, glaubt nach dem erfreulichen Ampera-Start an die Elektromobilität – auch wenn die „noch etwas Zeit“ brauche.
autohaus.de

– Flotten + Vertrieb –

PSA liefert 4.000 Stromer aus: 2011 war nicht gerade das beste Jahr für PSA Peugeot Citroën. Doch immerhin hat der französische Konzern bereits 4.000 Elektroautos der Modelle Citroën C-Zero und Peugeot iOn ausgeliefert und ist mit einem Marktanteil von knapp 30 Prozent E-Marktführer in Europa.
puregreencars.com

Karabag meldet Verkaufsplus: 270 elektrische Kleinwagen und Transporter hat die Firma von Sirri Karabag im vergangenen Jahr verkauft und stellt damit nach eigenen Angaben rund ein Fünftel aller E-Fahrzeuge in Deutschland. 2010 gingen 250 Karabag-Stromer weg.
autohaus.de

— Textanzeige —
Schon gewusst? Mit einer Textanzeige bei „electrive today“ erreichen Sie für nur 200 Euro über 2.000 Fach- und Führungskräfte mit dem Fokus E-Mobilität. Wie funktioniert die Schaltung? Senden Sie einfach Ihren 350 Zeichen langen Text, den Link und Ihren Wunschtermin per Mail an post@electrive.net und schon geht’s los!
www.electrive.net/werbung (alle Möglichkeiten, Infos und Preise im Überblick)

E-Bus in den französischen Alpen: Der Busbetrieb VFD schickt seit dem Wochenende einen elektrischen Kleinbus von PVI Gepebus durch Villard de Lans. Der 22-Sitzer schafft 100 bis 120 km.
eco-way.ch

GM hat Volt-Kampagne in der Schublade: Für den Fall, dass die Feuer-Krise in den USA noch mal Fahrt aufnehmen sollte, hat General Motors eine Online-Kampagne entwickelt, die Internet-Nutzer auf eine Webseite locken soll, auf der die Sicherheit des E-Autos beschworen wird.
green.autoblog.com

– Rückspiegel –

Weltumrundung mit Mega-Kabel: Zwei Franzosen starten im Februar zur „Odyssée Electrique“. Mit einem Citroën C-Zero wollen sie die Welt umrunden und dabei nicht an Ladesäulen „tanken“, sondern bei Leuten oder Firmen, die ihre Steckdosen mit ihnen teilen. Ein 30-Meter-Kabel ist für alle Fälle an Bord.
technologicvehicles.com (mit Video)

+ + +
„electrive today“ ist das tägliche Update zur E-Mobilität. Der Newsletter für Fach- und Führungskräfte erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ schnell, flexibel und effektiv werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/09/29/plug-charge-wann-wird-das-laden-endlich-einfach/
29.09.2019 19:44