Schlagwort: Momentum Dynamics

25.06.2020 - 12:04

Pilotprojekt zum induktiven Laden in Oslo geht in Testphase

Das Projekt „EnergiCity“ hat die Testphase für das kontaktlose Laden von Elektro-Taxis gestartet. In der norwegischen Hauptstadt Oslo werden künftig 25 Jaguar I-Pace im Taxi-Einsatz induktiv geladen. Die Ladeleistung soll dabei weit über jene gängiger AC-Ladeleistungen hinausgehen.

Weiterlesen
28.03.2020 - 12:52

Induktive Ladetechnik für E-Shuttlebus von GreenPower

Der auf induktive Ladesysteme spezialisierte US-Entwickler Momentum Dynamics kooperiert mit dem nordamerikanischen Fahrzeughersteller GreenPower Motor. Ziel des Duos ist es, induktive Ladetechnik in den Shuttlebus EV Star von GreenPower zu integrieren.

Weiterlesen
21.03.2019 - 14:04

Oslo bekommt induktives Schnellladesystem für Taxis

Der Energieversorger Fortum will zusammen mit dem US-Spezialisten Momentum Dynamics in Oslo eine kabellose Schnelllade-Infrastruktur für Taxis aufbauen. Hintergrund ist, dass bis zum Jahr 2023 alle Taxis in der norwegischen Hauptstadt elektrisch fahren sollen.

Weiterlesen

– ANZEIGE –

Juice Technology Jobs

19.04.2018 - 14:18

Momentum Dynamics: Induktives 200-kW-Ladesystem für Busse

Der auf induktive Ladesysteme spezialisierte US-Entwickler Momentum Dynamics hat jetzt das erste kabellose Ladesystem für Elektrobusse mit einer Ladeleistung von 200 kW installiert. Es kommt beim Verkehrsverbund Link Transit in Wenatchee im US-Bundesstaat Washington zum Einsatz.

Weiterlesen
18.04.2016 - 07:53

TrottiElec, Momentum Dynamics, Hyperloop, Komatsu.

Zweiräder für die City Im Rahmen des Forschungsprojekts TrottiElec arbeiten die Hochschule Esslingen und die Hochschule für Technik Stuttgart an der Weiterentwicklung von Faltrollern und Falträdern mit E-Antrieb. Das Ziel sind praxisreife Prototypen, die sich zur Mitnahme in Bussen und S-Bahnen eignen.
emobilserver.de

200 kW kontaktlos: Momentum Dynamics, Entwickler von hochleistungsfähigen induktiven Ladesystemen aus Pennsylvania, will E-Busse noch dieses Jahr kabellos mit einer Ladeleistung von 200 kW versorgen können. Offenbar kennt diese Technologie keine Grenzen…
greencarcongress.com

— Textanzeige —
Hannover Messe_EnergyHANNOVER MESSE – Etwa ein Drittel der erzeugten Energie geht in die Mobilität: Wer die Energiewende fordert, der meint im gleichen Atemzug auch den Umbau der bisherigen Mobilität. Dabei geht es nicht nur um neue, nachhaltige und effiziente Antriebstechniken, es geht um ganz neue Mobilitätskonzepte, die in ein intelligentes Energiesystem der Zukunft integriert sein müssen. Wie das im Detail gelingen kann, präsentieren die Aussteller des Ausstellungsschwerpunktes MobiliTec im Rahmen der Energy. www.hannovermesse.de

Jobmaschine Hyperloop: Hyperloop Technologies will die Zahl seiner Ingenieure von derzeit rund 140 bis Ende 2017 verdreifachen, um die Hochgeschwindigkeits-Transportkapseln von Elon Musk zu realisieren. Projektverantwortlichen zufolge wird allein der Tunnelbau pro Meile rund 24 Mio Dollar kosten.
autoblog.com

Hybrid ausheben: Die Europa-Tochter des japanischen Baumaschinenherstellers Komatsu stellt einen 36-Tonnen-Bagger mit Hydraulik-Hybridsystem vor, der 20 Prozent Sprit sparen soll.
greencarcongress.com

13.06.2014 - 08:11

SchmiRmaL, Leclanché, Drive EO, Momentum Dynamics, Trikelet.

Schmiral-BoschLeitfähige Schmierstoffe: Deutsche Industrieforscher arbeiten auf Initiative von Bosch im Projekt „SchmiRmaL“ an innovativen Schmiermitteln für die Kugellager von Elektromotoren. Durch den Zusatz von ionischen Flüssigkeiten lasse sich der Widerstand inzwischen um das Zehnmillionenfache verringern, so die Forscher. Genug, um unerwünschte elektrische Entladungen zu vermeiden.
automobil-produktion.de, heise.de

Separator-Forschung: Der Schweizer Batteriehersteller Leclanché und der französische Konzern Saint-Gobain planen die Entwicklung eines neuen Polymer-Separators mit keramischem Füllmaterial für Li-Ion-Zellen. Saint-Gobain soll anschließend die globale Vermarktung übernehmen.
nzz.ch, emobilserver.de

Tesla Roadster beim Bergrennen: Das lettische Engineering-Unternehmen Drive EO wird beim diesjährigen Pikes-Peak-Rennen mit einem Elektro-Renner auf Basis des Tesla Roadster antreten. Der modifizierte Antrieb leistet bis zu 360 kW, das Batteriepack fasst 40 kWh Strom.
gas2.org, technologicvehicles.com, youtube.com (Video)

Neuer Induktiv-Player? Momentum Dynamics bastelt an einem induktiven Ladesystem für Elektroautos, das preislich wettbewerbsfähig zu kabelgebundenen Systemen sein soll. Nach derzeitigem Entwicklungsstand sei es möglich, bis zu 50 kW mit 90 Prozent Effizienz zu übertragen.
hybridcars.com

E-Roller für die Gepäckablage: Der 12 Kilo leichte Elektroroller Trikelet lässt sich so weit zusammenfalten, dass er sogar in die Gepäckablage der Bahn passen soll. Er schafft bis zu 20 km/h und soll zu Preisen zwischen 1.000 und 1.500 Euro angeboten werden – aber erst in rund einem Jahr.
greencarreports.com (mit Video)

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Donnerstag war das Nacktladen in einem kanadischen FKK-Naturpark.
facebook.com

– ANZEIGE –

The Mobility House Whitepaper

31.10.2013 - 09:08

Momentum Dynamics, TU Braunschweig, Bath University, WAVE IPT.

Momentum-ChargerNeuer Player für induktives Laden? Das US-Unternehmen Momentum Dynamics will 2014 sein kabelloses Ladesystem „Momentum Charger“ auf den Markt bringen. Es soll bis zu 60 kW über einen Luftspalt von 30 cm mit einer Effizienz von 90 Prozent übertragen. Und noch dazu preislich wettbewerbsfähig zu kabelgebundenen Ladesystemen sein.
justpark.de

Intelligente Fahrzeug-Software: Die TU Braunschweig will im Projekt „tubs.City“ erforschen, wie Software-Updates für Autos und Flugzeuge störungsfrei gestaltet werden können und wie sich Software künftig selbst reparieren kann. Die Technik soll im Elektro-Forschungsfahrzeug „Mobile“ erprobt werden.
tu-braunschweig.de via gifhorner-rundschau.de

Mio-Förderung für englische Uni: Das Zentrum für Antriebsstrang- und Fahrzeugentwicklung der Universität im englischen Bath wird von der britischen Regierung mit insgesamt 3,2 Mio Pfund gefördert. Ein Großteil des Geldes soll in die Entwicklung eines Zentrums für umweltfreundliche Fahrzeuge fließen.
bath.ac.uk via greencarcongress.com

Kabellose Förderwelle: WAVE IPT, eine Ausgründung der Universität Utah, bekommt weitere 1,4 Mio Dollar Risikokapital für seine induktiv ladenden Elektro-Busse zugesprochen. Damit verfügt die Firma nun über 7,8 Mio Dollar, um kabelloses Laden für Busse in zehn amerikanischen Städten anzustoßen.
venturebeat.com via justpark.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Mittwoch war der ehrliche Fahrbericht zum E-Einrad „City-Wheel“.
manager-magazin.de

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2020/06/25/pilotprojekt-zum-induktiven-laden-in-oslo-geht-in-testphase/
25.06.2020 12:53