Schlagwort: Samsung SDI

23.01.2017 - 13:55

China veröffentlicht Liste förderfähiger E-Autos

Die chinesische Regierung hat laut “Reuters” heute die erste Liste des neuen Jahres zu subventionsberechtigten Elektro- und Hybridmodellen veröffentlicht, die 185 Modelle umfasst. Weitere Listen mit für die Subventionen freigegeben Modellen sollen folgen. 

Weiterlesen

– ANZEIGE –

31.08.2016 - 08:22

Volkswagen, Samsung SDI, NOHMs Technologies, H2-Chevrolet.

Müller hält VW-Batteriezellproduktion für schlechten Witz: Das “Handelsblatt” berichtet, dass VW-Chef Matthias Müller sich strikt gegen eine eigene Zellproduktion des Autobauers stellt. Diese böte durch Hochautomatisierung nur wenige Arbeitsplätze und sei zudem “schweineteuer”. Es folgt der Satz: “So einen Blödsinn machen wir sicher nicht.” Die “Automobilwoche” zitiert Müller gar mit den Worten: “Das wäre ein Witz.” Mit der drastischen Wortwahl geht Müller in die offene Konfrontation mit VW-Betriebsratschef Bernd Osterloh und Marken-Vorstand Herbert Diess. Gegen die Batterie-Giganten aus Fernost ist mit der aktuellen Technologie kein Kraut mehr gewachsen, der Vorsprung ist zu groß.
handelsblatt.com (letzter Absatz), automobilwoche.de

Samsung SDI produziert in Ungarn: Der Speicher-Spezialist (freut sich gewiss über die Position von VW und) hat sich für die Zellproduktion in Ungarn entschieden. Dort entsteht für 400 Mrd Won (358 Mio Dollar) ein Werk mit einer Kapazität für 50.000 Elektroauto-Batterien jährlich. Die Produktion nahe Budapest soll in der zweiten Jahreshälfte 2018 starten – pünktlich zum Angriff deutscher Tesla-Fighter.
reuters.com, koreaherald.com

— Textanzeige —
Weiterbildung Fachkundige Person Elektromobilität (inkl. TÜV-Zertifikat) am 7. und 8.9.2016 in Bremen – Jetzt Restplätze sichern! In Zusammenarbeit mit dem TÜV Rheinland vermittelt das Fraunhofer IFAM in diesem Kurs einen fundierten Überblick zu den wichtigsten Themen der Elektromobilität.
www.ifam.fraunhofer.de

Millionen für brandsichere Elektrolyte: Die aus der Cornell University hervorgegangene Firma NOHMs Technologies hat 5 Mio Dollar eingesammelt, um ihre angeblich nicht entflammbare Elektrolyt-Technologie zu kommerzialisieren.
greencarcongress.com

H2-Pickup für die U.S. Army: GM und das US-Militär rüsten zunächst einen Chevy Colorado mit einer Brennstoffzelle für Einsätze aus. Die Army sieht insbesondere im leisen Antrieb, dem Stromgenerator-Modus und der Wasserproduktion strategische Vorteile und erwägt den breiten Einsatz. Der Prototyp des H2-Pickups soll im Oktober vorgestellt werden.
freep.com, thedetroitbureau.com

– ANZEIGE –



29.08.2016 - 07:53

Bernd Osterloh, Valerian Seither, Samsung SDI.

Bernd-Osterloh“Wenn wir irgendwann eine Million Elektro-Autos pro Jahr bei der Marke VW haben wollen, dann muss ich doch sagen, wie viele davon in China gemacht werden und wie viele in Europa. Und wie unsere Werke in Deutschland und Europa an der Wertschöpfung in der Elektromobilität profitieren.”

Betriebsratschef Bernd Osterloh sieht VW im Interesse der Beschäftigten angesichts des Konzernumbaus in der Pflicht, jetzt strategische Leitplanken für Zukunftsprodukte und Fabrikschwerpunkte in den nächsten drei bis fünf Jahren zu skizzieren.
handelsblatt.com

Valerian-Seither“Jedenfalls denken wir nicht ans Aufgeben, denn Geld ist zwar viel, aber nicht alles. Wir haben sehr viele Erfahrungen gesammelt und wissen, dass es nicht damit getan ist, Roller auf die Straße zu stellen.”

Valerian Seither, Mitgründer und Co-Chef des E-Scooter-Sharings eMio, nimmt die neue Konkurrenz von Bosch zwar ernst, geht aber davon aus, dass der Berliner Markt groß genug ist für zwei Player. eMio will seine Flotte im Frühjahr 2017 jedenfalls auf 300 Roller verdoppeln.
berliner-zeitung.de

anonym“Wir führen weiterhin Gespräche, haben uns aber noch nicht final für einen Ort entschieden.”

Der koreanische Batterieriese Samsung SDI hat einem Unternehmenssprecher zufolge noch keine endgültige Entscheidung zum Standort der geplanten Batteriefabrik in Europa getroffen. Neben Ungarn wird Deutschland als heißer Kandidat gehandelt.
koreaherald.com

15.04.2016 - 08:18

LG Chem, Samsung SDI, BAIC BJEV + TU Dresden, Adgero.

Neues zur polnischen Zellfabrik von LG Chem: Laut “Reuters” setzt sich das Puzzle um die Batteriezellen-Pläne der Koreaner in Breslau (wir berichteten) immer weiter zusammen. Einem Insider zufolge ist eine Jahreskapazität für rund 229.000 E-Fahrzeuge vorgesehen und in etwa anderthalb Jahren könnte die Produktion anlaufen.
reuters.com

Samsung investiert in Batteriezellen: Konkurrent Samsung SDI will derweil das Geschäft mit automobilen Speicherzellen ebenfalls ausbauen. In diesem Jahr soll mit 975 Mrd Won, umgerechnet 750 Mio Euro, rund 43 Prozent mehr Geld in die Steigerung der Produktion gesteckt werden. Ob dabei auch schon ein Europa-Werk in Angriff genommen wird, ist aber noch unklar.
yonhapnews.co.kr

— Textanzeige —
e-mobil-BW-MobiliTec2016Baden-Württemberg Pavillon zeigt Erfolgsfaktor E-Mobilität: Zur Hannover Messe / MobiliTec stellt der Baden-Württemberg Pavillon mit seinen 43 Ausstellern vom 25.-29. April 2016 die vielfältige E-Mobilitätslandschaft des Südwestens vor. Mit dem Leitthema “Automatisiert. Vernetzt. Elektrisch.” wird der Bogen von der Entwicklung über die Produktion bis zur Straßenerprobung teil-automatisierter E-Fahrzeuge gespannt. Besuchen Sie uns in Halle 27. www.e-mobilbw.de

Leichtbau-Koryphäen specken E-Autos ab: Der chinesische Elektroauto-Hersteller BAIC BJEV geht eine Kooperation mit der TU Dresden zur Erforschung von automobilen Leichtbau-Technologien ein. Das Themenfeld sei neben der Elektrifizierung und der Vernetzung ein Kernthema der Branche.
prnewswire.com

Kurzzeitspeicher für Lkw-KERS: Adgero will die Superkondensatoren von Skeleton Technologies in seinem KERS-System für Nutzfahrzeuge im Güterverkehr einsetzen. Das System lädt sich beim Bremsvorgang auf und hilft später beim Beschleunigen, was bis zu 25 Prozent Sprit einsparen soll.
greencarcongress.com

13.04.2016 - 07:20

Altbatterien, Midsummer, BASF, Samsung SDI.

Erklärung für schwache Altbatterien: Forscher der Fraunhofer-Gesellschaft haben offenbar die technische Ursache für die großen Leistungsverluste von gebrauchten Batterien entdeckt. Das sogenannte Lithium-Plating sowie Mikrorisse schädigen die Kathode und greifen dann immer stärker auf benachbarte Bereiche über. Verantwortlich dafür sei u.a. zu schnelles Laden. Verbesserte Konstruktionen und Materialien könnten deutliche Abhilfe schaffen.
elektromobilitaet-praxis.de

Solardach für mehr E-Reichweite: Das schwedische Solar-Unternehmen Midsummer hat von der Mistra-Stiftung Fördergelder erhalten, um Photovoltaik-Leichtmodule für E-Fahrzeugdächer zu entwickeln. Diese sollen in das Ultraleicht-Elektrofahrzeug Zbee von Clean Motion eingebaut werden. Erste Tests haben gezeigt, dass die Reichweite so um 5 km pro Tag steigt.
emobilserver.de, renewableenergymagazine.com

— Textanzeige —
SiemensElectromobility powered by Siemens – Siemens präsentiert Lösungen für den Antriebsstrang von Hybrid- und Elektrofahrzeugen auf der “Fahrzeugschau Elektromobilität” in Bad Neustadt a.d.S. am kommenden Wochenende (16. und 17. April) auf dem Festplatz der Modellstadt für Elektromobilität. Besuchen Sie uns und überzeugen Sie sich von den neuesten Innovationen.
www.siemens.de/electriccarAdvertisement

Lizenz zum Akkubauen: BASF erhält von CAM Power LLC (CAMX) die Lizenz sowie alle Schutzrechte für die CAM-7-Kathodenmaterialfamilie zur Anwendung in Li-Ion-Batterien. Der hohe Nickel-Gehalt soll besonders gute Ergebnisse bei der Energiedichte und der Leistungsfähigkeit ermöglichen, so BASF.
basf.com

Samsung SDI ohne Brennstoffzelle: Der koreanische Batteriehersteller Samsung SDI will sein bislang nicht gerade berühmtes Brennstoffzellen-Geschäft komplett abstoßen. Die Sparte gehöre zu den unprofitabelsten im Konzern und auch die “Perspektive für den Markt sei nicht gut”, so ein Sprecher.
koreatimes.co.kr

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Dienstag war die Dokumentation der Sicherungsmaßnahmen der Feuerwehr Arnsberg am einem zuvor verunfallten Tesla Model S.
feuerwehr-abensberg.de

11.04.2016 - 07:15

LG Chem, Samsung SDI, FEV, Stromspeicher, Kurt.

Zahlen-Feuerwerk aus Korea: Der Batteriehersteller LG Chem hat bisher 20 Mio Lithium-Polymer-Zellen für 289.000 Hybride-Fahrzeuge, 36 Mio Zellen für 133.000 Plug-in-Hybride und 13 Mio Zellen für 70.000 E-Fahrzeuge geliefert und sieht sich auf einem guten Weg, das Kostenziel von 100 Dollar/kWh bis 2022 zu erreichen. Konkurrent Samsung SDI rechnet derweil mit einem Anstieg des Bedarfs an Batteriezellen für elektrifizierte Fahrzeuge von 12,8 GWh im Jahr 2015 auf 61,6 GWh im Jahr 2020.
wardsauto.com

48-Volt-Update: Der Entwicklungsdienstleister FEV zeigt auf dem morgen beginnenden SAE World Congress in Detroit seine 48-Volt-Technologien. Präsentiert wird laut FEV u.a. ein Mercedes-AMG A45, in den eine 48 Volt-Elektrik sowie ein E-Charger integriert wurden.
greencarcongress.com, fev.com

— Textanzeige —
e-mobil-BW-MobiliTec2016Baden-Württemberg Pavillon zeigt Erfolgsfaktor E-Mobilität: Zur Hannover Messe / MobiliTec stellt der Baden-Württemberg Pavillon mit seinen 43 Ausstellern vom 25.-29. April 2016 die vielfältige E-Mobilitätslandschaft des Südwestens vor. Mit dem Leitthema “Automatisiert. Vernetzt. Elektrisch.” wird der Bogen von der Entwicklung über die Produktion bis zur Straßenerprobung teil-automatisierter E-Fahrzeuge gespannt. Besuchen Sie uns in Halle 27. e-mobilbw.de

Günstigere Akkus: Chinesische Forscher haben eine neuartige Batterie entwickelt. Ihr Aluminium-Graphit-Dual-Ionen-Stromspeicher soll eine höhere Energiedichte als herkömmliche Lithium-Ionen-Batterien bieten und darüber hinaus kostengünstiger herzustellen sein.
chargedevs.com

Hier kommt Kurt: Die Firma Altreonic aus Flandern präsentiert auf der IDTechEx Show Ende April in Berlin ihr von Grund auf neu entwickeltes Elektrofahrzeug-Konzept Kurt. Das modulare und skalierbare Fahrzeug ist mit Radnabenmotoren ausgestattet, der Überbau kann flexibel angepasst werden.
electricvehiclesresearch.com

12.01.2016 - 08:27

Audi, Samsung SDI, Tesla, Tevva Motors.

Audi H2-Konzept in Detroit: Die Ingolstädter haben auf der US-Automesse das Konzeptfahrzeug h-tron quattro concept vorgestellt. Das Modell nutzt den künftigen Q6 als Basis, wie auch schon beim e-tron concept. Antriebsseitig sorgt diesmal jedoch eine 110 kW Brennstoffzelle für die Stromversorgung der E-Motoren. 600 km Reichweite sollen drin sein. Eine konkrete Markt-Perspektive benennt Audi allerdings nicht.
heise.de, autobild.de, audi-mediacenter.com

600-km-Batterie ab 2020? Samsung SDI hat auf der Detroiter Autoshow neue Batteriezellen für E-Fahrzeuge vorgestellt, die Reichweiten von 600 km ermöglichen sollen. Ab 2020 sollen die im Vergleich zum heutigen Niveau bis zu 30 Prozent leistungsfähigeren Systeme in Serie produziert werden. Die Koreaner machen damit klar, dass sie im Wettrennen mit der Brennstoffzelle (siehe oben) den Takt vorgeben wollen.
koreaherald.com

— Textanzeige —
Grafik_Second Life_151203_2Jetzt anmelden: Im Rahmen der Begleitforschung Schaufenster Elektromobilität wurde die Studie “Second-Life Konzepte für Lithium-Ionen-Batterien aus Elektrofahrzeugen” erstellt. Die Studienergebnisse werden am 10.02.2016 in Berlin vorgestellt und mit Experten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik diskutiert. Die Teilnahme ist kostenfrei und auf maximal 100 Teilnehmer begrenzt. Anmeldung und Infos unter: www.vde.com

Tesla-Software V7.1 veröffentlicht: Der US-Autobauer hat eine überarbeitete Version seiner Onboard-Software herausgegeben. Wie bereits von Gründer Elon Musk angekündigt, schränkt sie den Autopilot-Modus in bestimmten Parametern ein, etwa bei der wählbaren Geschwindigkeit. Dafür gibt es nun eine automatische Ein- und Ausparkfunktion – gänzlich ohne Fahrer – sowie eine Garagen-Fernsteuerung.
autobild.de, teslamag.de, golem.de, teslamotors.com

E-Umbau für UK-Trucks: Der englische Umrüster Tevva Motors hat einen 7,5-Tonner des chinesischen LKW-Herstellers JAC elektrifiziert und mit einem Range Extender ausgestattet. Ein 120 kW starker E-Antrieb sorgt für den Vortrieb, die Reichweite soll bei 160 km liegen. Wird auch der Dieselgenerator genutzt, sind es bis zu 600 km. Die britische Regierung fördert das Projekt.
commercialfleet.org, factsmagazine.co.uk

23.10.2015 - 08:14

Samsung SDI, Saroléa, VW-Pedelec, Nissan-Akkus.

Neues Akku-Werk von Samsung: Gestern hat Samsung SDI offiziell seine neue Batteriefabrik in Xi’an, Hauptstadt der chinesischen Provinz Shaanxi, eröffnet. Sie hat bereits im September den Betrieb aufgenommen und soll jährlich Batterien für rund 40.000 E-Autos produzieren. Samsung kündigt bereits an, bis zum Ende des Jahrzehnts 600 Mio Dollar in den weiteren Ausbau der Fabrik zu investieren.
businesswire.com

Hochvolt-Ofen aus Belgien: Saroléa bringt mit der Manx 7 ein Elektro-Superbike aus Karbonfaser mit Straßenzulassung auf den Markt. Technische Details wurden leider noch nicht veröffentlicht. Bekannt ist: Die E-Maschine basiert auf der beim Isle of Man TT Zero Rennen eingesetzten SP7 (wir berichteten). Saroléa stellt weitere rein elektrische Hochleistungsmotorräder in limitierter Auflage in Aussicht.
pressebox.de, autoevolution.com

— Textanzeige —
ElektroMobilität NRW_300x72ElektroMobilität NRW pflegt mit dem Kompetenzatlas ElektroMobilität NRW die Datenbank der Elektromobilität in Nordrhein-Westfalen. Der Atlas zeigt ein umfassendes Bild der Unternehmen, Hochschulen und Institutionen, die sich in NRW im Thema Elektromobilität engagieren. Er schafft Transparenz und ermöglicht die zielgerichtete Recherche nach geeigneten Spezialisten nach den Stichworten Branche und Themenfeld sowie Produkt/Leistung.
elektromobilitaet.nrw.de

Volks-Pedelec: VW hat auf der Hausmesse “Drive” in Berlin das Konzept eines E-Bikes ausgestellt. Das kann sich nicht nur sehen lassen, sondern auch mit wegweisender Technologie wie einem selbst entwickelten Mittelmotor mit integriertem Automatik-Getriebe und einer speziellen Bremsanlage mit ABS punkten. Aussicht auf Serienfertigung? Wissen wir leider nicht, da es keine offizielle Mitteilung gibt.
e-bikeinfo.de, ebike-news.de

Britische Produktion von Nissan-Akkus vor dem Aus? Laut einem Bericht von “Eurekar” werden die Batterien für das 30-kWh-Paket des neuen Nissan Leaf für Europa nicht mehr im englischen Sunderland gefertigt. Sie stammen demnach aus Japan und werden in England nur noch montiert.
eurekar.co.uk via insideevs.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Donnerstag war die Bestätigung von BMW-Chef Harald Krüger, dass “schon bald” ein neues Elektro-Modell kommt und der i3 im kommenden Jahr ein Batterie-Upgrade erhält.
handelsblatt.com

27.08.2015 - 08:00

KIT, Skeleton Technologies, Samsung SDI, Aquametals.

Echtzeit-Telemetrie für Stromer: Das KIT stellt im Rahmen des ELISE-Projekts ein System zum verzögerungsfreien Erfassen und Austauschen wichtiger Fahrzeugdaten vor. Das Elektroniksystem misst die Parameter in Echtzeit und kommuniziert diese auf Wunsch an die Umwelt. So kann die autonome Ladeeinheit etwa mit verschiedenen Ladeinfrastrukturen die Ladeparameter abstimmen. Das Gesamt-Ökosystem zwischen Nutzer, Auto, Ladesäule und Dienstleistern soll so verfeinert werden.
idw-online.com

Rekuperation für LKWs: Skeleton Technologies und Adgero wollen Hybridtechnik nun verstärkt in den Güterverkehr bringen. Ein System aus E-Maschine, starken Kondensatoren und Regeltechnik soll Bremsenergie zwischenspeichern und zum Beschleunigen nutzen. Laut Skeleton könnte der Verbrauch um bis zu 25 Prozent sinken und das System so binnen drei Jahren amortisieren.
myinforms.com

E-Bikes mit 100 km Reichweite: Samsung SDI stellt auf der Eurobike ein 500 Wh starkes Batteriepaket für Elektrofahrräder vor. Der große Speicher soll die maximale Reichweite auf 100 km vergrößern. Zusammen mit dem Topmodell zeigen die Südkoreaner sechs modular aufgebaute Batteriepakete.
greencarcongress.com

Gigafactory zieht Batterie-Recycler an: In direkter Nähe zur Mega-Batteriefabrik von Tesla baut Aquametals eine Verwertungsanlage für alte Lithium-Ionen-Speicher. In Tahoe Reno (Nevada) entsteht das Werk für rund 30 Mio Dollar. Im kommenden Jahr soll es in Betrieb gehen. Aquametals erwähnt Tesla zwar nicht direkt, der Abnehmer für die Materialien scheint lagebedingt dennoch klar.
autoblog.com

13.05.2015 - 08:29

Samsung SDI, LG Chem, MBtech, Vacuumschmelze.

Samsung-Akkus aus der Steiermark: Samsung SDI hat nach der Übernahme des Batteriegeschäfts von Magna Steyr inklusive aller 264 Mitarbeiter und bestehenden Verträge (wir berichteten) gestern offiziell den Betrieb von Samsung SDI Battery Systems (SDIBS) in Zettling bei Graz aufgenommen.
oe24.at, greencarcongress.com

Konkurrent LG Chem will unterdessen wegen neu zu versorgender Elektro-Modelle die Kapazitäten seiner US-Batteriefabrik in Holland, Michigan, deutlich hochfahren. Noch in diesem Jahr sollen dort statt derzeit 12.000 Batteriepacks pro Jahr (nur für den Chevy Volt) deren 40.000 produziert werden.
businesskorea.co.kr

NIP-Logo-175x150— Textanzeige —
Vollversammlung des Nationalen Innovationsprogramms Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NIP) und Statusseminar Brennstoffzelle: Am 1. und 2. Juni 2015 in Berlin im Marriot Hotel am Potsdamer Platz

. Die Möglichkeit zur kostenfreien Online-Anmeldung und das Veranstaltungsprogramm finden Sie hier: www.now-gmbh.de

Neues eMobility-Kompetenzzentrum: Der zu AKKA Technologies gehörende Dienstleister MBtech bündelt sein Know-how zur E-Mobilität in einem neuen Kompetenzzentrum. Ziel ist es, die Kräfte in Sindelfingen bis Ende 2015 zusammenzuziehen und mit 80 zusätzlichen Experten zu verstärken.
Quelle: Info per E-Mail

Fehlerstromüberwachung: Der Hanauer Industriezulieferer Vacuumschmelze bietet erstmals allstromsensitive Differenzstromsensoren speziell für Ladekabel und Wallboxen an. Sie detektieren Fehlerströme entsprechend den Anforderungen der Norm IEC 62752.
elektronikpraxis.vogel.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Dienstag war der Bericht über die Pläne des kalifornischen Startups Atieva, das angeblich reihenweise Ex-Tesla-Leute anheuert und 100 Patente für E-Autos hält.
chargedevs.com

20.03.2015 - 09:04

BMW, Samsung SDI, VW, Quantum Scape, Toshiba, HyFive.

BMW bleibt Samsung treu: Laut BMW-Vorstandsmitglied Klaus Dräger ist an der jüngst von Medien kolportierten Akku-Kooperation zwischen BMW und LG Chem nichts dran. Samsung SDI bleibe der einzige Batteriezulieferer der Bayern, auch für die Plug-in-Hybrid-Varianten des neuen 3er und des X5.
koreatimes.co.kr, koreaherald.com

VW-Akkus der Zukunft: Volkswagen will laut Konzernchef Martin Winterkorn bis Juli entscheiden, ob die Feststoffbatterien des US-Startups Quantum Scape in seinen E-Modellen eingesetzt werden. VW hatte sich vor einigen Monaten mit fünf Prozent an dem Spin-off der Stanford University beteiligt.
electric-vehiclenews.com

Saubere H2-Erzeugung: Toshiba beteiligt sich mit seinem Energiemanagement-System H2 EMS an einem neuen vierjährigen Wasserstoff-Forschungsprojekt in Schottland. Im Rahmen des “Levenmouth Community Energy Project” soll Strom aus Wind- und Sonnenenergie zur Elektrolyse verwendet werden und der erzeugte Wasserstoff von Hybrid-Nutzfahrzeugen (Brennstoffzelle + Diesel) getankt werden.
greencarcongress.com

Brennstoffzellen-Pkw für Studierende: Daimler stellt der Hochschule Esslingen im Rahmen des europaweiten Forschungsprojekts “HyFive” eine B-Klasse F-Cell zur Verfügung. Sie ergänzt den Forschungsfuhrpark des dortigen Instituts für Nachhaltige Energietechnik und Mobilität (INEM).
idw-online.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Donnerstag war der Lese-Tipp zu den größten Problemen von Tesla.
manager-magazin.de

25.02.2015 - 08:57

Apple, Samsung, Ricardo, BASF Toda Battery Materials, SCE France.

Samsung ärgert Apple und verliert Batterie-Experten: Kaum ein Tag ohne neue Gerüchte zu Apples Elektroauto-Projekt. Die neuesten lauten wie folgt: Auch Apple soll sehr an Magnas Batteriesparte interessiert gewesen sein, ehe Samsung SDI den Zuschlag erhielt. Die “Korea Times” berichtet unterdessen, dass der iPhone-Konzern auch bei Samsung fleißig Mitarbeiter abwirbt, darunter auch Batterie-Experten.
faz.net, heise.de, koreatimes.co.kr

E-Motor ohne Seltene Erden: Die englische Firma Ricardo hat im Rahmen des Forschungs- und Entwicklungsprojekts RapidSR den Prototyp eines kompakten und leichten Synchronreluktanzmotors für Elektro-Fahrzeuge entwickelt. Der E-Motor leistet 85 kW und kommt ganz ohne Seltene Erden aus.
greencarcongress.com, theengineer.co.uk

— Textanzeige —
INNOVATIONS(T)RAUM ELEKTROMOBILITÄT 2015 in Stuttgart: Erfahren Sie die neuesten FuE-Ergebnisse und good practices aus dem BMWi Technologieprogramm IKT EM II und den Schaufenstern Elektromobilität. Podiumsdiskussion u.a. mit Sigmar Gabriel, Keynotes von IBM, Zukunftsinstitut, Tesla, BMW, Mitsubishi. Programm und Anmeldung: www.innovationstraum2015.de

Japan-JV für Kathodenmaterialien: Das im Oktober angekündigte Gemeinschaftsunternehmen von BASF und Toda Kogyo für Li-Ion-Kathodenmaterialien in Japan wurde jetzt gegründet. Es heißt BASF Toda Battery Materials und gehört zu 66 Prozent dem deutschen Chemie-Riesen.
greencarcongress.com, basf.com

Frankokanadische Forschung: Das kanadische Unternehmen Hydro-Québec hat einen Ableger in der französischen Region Aquitaine gestartet. Die Ausgründung namens SCE France wird sich der Entwicklung von Lithium-Eisenphosphat-Akkus und der Erforschung neuer Batteriematerialien widmen.
greencarcongress.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Dienstag war der Wüsten-Cop mit seiner deftigen “Autobahn”-Standpauke.
youtube.com

24.02.2015 - 08:39

Samsung SDI, Magna Steyr Battery, ED Design, MILA Plus, BASF.

Samsung übernimmt Magna-Batteriegeschäft: Samsung SDI gibt den Kauf der Magna Steyr Battery Systems mit Sitz im österreichischen Zettling bekannt. Die Übernahme der Magna-Sparte für Batteriesysteme soll zum 1. April 2015 erfolgen und alle 264 Mitarbeiter, die Produktions- und Entwicklungsstandorte sowie die bestehenden Verträge von Magna Steyr Battery Systems einschließen.
yonhapnews.co.kr, techcrunch.com, businesswire.com

Flache Elektro-Flunder: Die italienische Firma ED Design liefert mit einem Teaser-Bild einen ersten Ausblick auf einen zweisitzigen und rein elektrisch betriebenen Rennwagen, der auf dem Genfer Autosalon präsentiert wird. Der Torq soll gerade mal 1,10 Meter hoch sein und völlig autonom fahren können, weshalb die Italiener konsequenterweise gleich mal völlig auf eine Verglasung verzichtet haben.
auto-motor-und-sport.de, quattroruote.it (auf Italienisch)

— Stellenanzeige —
Eurabus-Logo300Die EURACOM Group GmbH ist mit der Marke EURABUS einer der erfahrensten Anbieter von 100% batterie-betriebenen Omnibussen für den ÖPNV. Zur weiteren Stärkung des Kompetenzteams EURABUS suchen wir eine(n) Manager(in) Technik. Mehr Informationen unter www.eurabus.de/gesuche oder auf Anfrage unter info@eurabus.de.

Der MILA Plus ist das neueste Konzeptfahrzeug in Leichtbauweise von Magna Steyr und soll auf dem Genfer Autosalon präsentiert werden. Der Sportwagen wird von einem Plug-in-Hybrid bestehend aus einem Dreizylinder-Benziner und zwei E-Motoren angetrieben, wiegt 1.520 Kilo und soll rein elektrisch rund 75 Kilometer weit kommen. Eine Serienreife wäre laut Magna Steyr in zwei bis drei Jahren möglich.
orf.at, derstandard.at

NiMH statt Li-Ion: Forscher von BASF setzen laut einem aktuellen Bericht von “Technology Review” große Hoffnungen in Nickel-Metallhydrid-Batterien. Sie hoffen, die speicherbare Energiemenge langfristig verzehnfachen und die Kosten auf bis zu 146 Dollar pro kWh senken zu können.
technologyreview.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Montag war unser Rückspiegel, in dem sich drei Smartphones via Google Translate und Spracherkennung miteinander unterhalten – oder es zumindest versuchen.
youtube.com

10.02.2015 - 09:07

Samsung SDI & Tesla, Kreisel Electric, US-Subventionen, Penn.

Mehr Samsung-Strom für Tesla? Wie die “Korea Times” unter Berufung auf Insider berichtet, verhandelt Samsung SDI mit Tesla über die Lieferung von deutlich mehr Batteriezellen als bisher. Hauptlieferant ist bekanntlich Panasonic. Derzeit deckt Samsung SDI rund acht Prozent des Tesla-Bedarfs ab, bis 2018 könnte der Anteil auf bis zu 40 Prozent steigen. Der mutmaßliche Deal passt zu zwei neuen Werken, die Tesla dem Bericht zufolge “bald” in Europa und Asien in Angriff nehmen will.
koreatimes.co.kr

Update zum Kreisel-Caddy: Der von Kreisel Electric zum E-Fahrzeug umgebaute VW Caddy mit einer proklamierten Alltagsreichweite von bis zu 350 Kilometern (wir berichteten) leistet 82 kW und wird ab Mitte dieses Jahres als 5- oder 7-Sitzer angeboten. Zur Wahl stehen werden zwei Akku-Pakete mit 45 bzw. 60 kWh. Netto-Basispreise: 35.000 Euro für das Umbau-Kit, 45.000 Euro für den fertigen E-Caddy.
elektroautor.com

Content-AD-Hubject_Februar_2015

Falsch investiert? Einer Studie der National Science Foundation zufolge hätten in den USA fünfmal mehr Elektroautos auf die Straße gebracht werden können, wenn die Regierung das Geld für Steuergutschriften (über 1 Mrd Dollar von 2011 bis 2013) in 60.000 Ladestationen investiert hätte.
gas2.org, taxationinfonews.com, nsf.gov

E-Bolide aus Pennsylvania: Studenten der University of Pennsylvania (Penn) haben auf der Philadelphia Auto Show einen elektrischen Rennwagen vorgestellt. Der Strom-Bolide wurde von Grund auf neu entwickelt und soll sich im Rahmen der Formula SAE Electric mit der Konkurrenz messen.
upenn.edu, youtube.com (Video)

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Montag war der neue i8-Werbespot namens “Curiosity advert”.
youtube.com

14.01.2015 - 08:57

Patente der Batteriehersteller.

Mit 757 Patenten für Elektroauto-Batterien ist LG Chem laut einer Analyse von SNE Research derzeit der innovativste aller Batteriehersteller. Auf den Plätzen zwei und drei folgen demnach Samsung SDI mit 528 und Hitachi mit 349 Patenten.
sneresearch.com

14.01.2015 - 08:54

Samsung SDI, Local Motors, University of Waterloo, Siemens.

Samsung SDI zeigt neue Batterien: Die südkoreanische Akku-Schmiede nutzt die Automesse in Detroit, um neue Stromspeicher-Lösungen für Elektro- und Hybridfahrzeuge vorzustellen. Unter den neuen Produkten findet sich u.a. eine 120-Ah-Zelle, die Reichweiten von über 300 Kilometer ermöglichen soll, sowie eine besonders kompakte Zelle für den Einsatz in Hybridfahrzeugen.
electriccarsreport.com, koreajoongangdaily.com

Local-Motors-StratiStromer-Druck in Detroit: Local Motors erschafft auf der NAIAS per 3D-Druck eine aktualisierte Version seines Elektroautos Strato. Die US-Firma kündigt zudem an, zwei “Mikro-Fabriken” in Knoxville (Tennessee) sowie nahe der Hauptstadt Washington D.C. errichten zu wollen. In letzterer soll ab dem Herbst dieses Jahres die erste “Flotte” 3D-gedruckter E-Autos produziert werden.
greencarcongress.com, autoblog.com, autoworldnews.com

Lithium-Schwefel-Forschung: Eine verdreifachte Reichweite mit dem Gewicht aktueller Lithium-Ionen-Batterien und das zu wesentlich niedrigeren Kosten – diesem ambitionierten Ziel wollen Forscher der Universität Waterloo nun einen wichtigen Schritt näher gekommen sein. Möglich machen soll’s ein neu entwickelter Lithium-Schwefel-Akku mit einer ultra-dünnen Nanobeschichtung.
batteriezukunft.de, uwaterloo.ca, nature.com

Überwachung für den eHighway: Siemens entwickelt ein automatisches Überwachungssystem für seinen eHighway, bei dem Elektro- oder Hybrid-Lkw mit Stromabnehmern per Oberleitung elektrisch versorgt werden. Das neue Überwachungssystem kontrolliert mit Kameras und Sensoren den Zustand der Stromabnehmer, um zu vermeiden, dass der Fahrdraht beschädigt wird.
idw-online.de, newstix.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Dienstag war mit Abstand das Konzept des Chevy Bolt EV.
autobild.de

20.08.2014 - 08:14

LG Chem & Audi, Samsung SDI, TU Ilmenau, ZF.

LG-Chem-CellsLG Chem beliefert Audi mit Batterien: Was haben General Motors, Renault, Ford, Hyundai, Kia und künftig auch Audi gemeinsam? In den E-Fahrzeugen dieser Hersteller stecken Lithium-Ionen-Zellen vom koreanischen Riesen LG Chem. Eine entsprechende Liefervereinbarung wurde laut dem Konzern nun auch mit Audi für “die nächste Generation von Audis Plug-in-Hybridfahrzeugen” geschlossen. Audi hat den Deal noch nicht bestätigt.
wsj.de, reuters.com

Samsung SDI setzt den Spaten an: Die Batterieschmiede hat mit dem Bau einer neuen Produktionsstätte für Elektroauto-Zellen in China begonnen. 600 Mio Dollar will Samsung SDI in die neue Fabrik investieren, die im Oktober starten und jährlich mehr als 40.000 Batterien liefern soll.
koreajoongangdaily.com, ecns.cn

Förderung für Li-Ion-Entwicklung: Die TU Ilmenau hat vom Fonds der Chemischen Industrie 10.000 Euro an Fördermitteln erhalten. Das Geld fließt in neue Geräte zur Verbesserung der Ausbildung in der Elektrochemie, insbesondere in die Entwicklung effizienter Lithium-Ionen-Akkus.
tu-ilmenau.de, insuedthueringen.de

Zulieferer unter Strom: Jens Scheiner beleuchtet die verschiedenen Lösungen, die ZF inzwischen für die Elektrifizierung des Antriebsstrangs anbietet. Sie reichen vom reinen E-Antrieb über Hybridmodule, Steuergeräte und Leistungselektronik bis hin zu plug-in-fähigen Hybridgetrieben.
automobil-industrie.vogel.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Dienstag war der BMW i8 im Fahrbericht von Jörg Reichle.
sueddeutsche.de

23.07.2014 - 08:11

TaxiBot, Samsung SDI, Akku-Deals, BRP-Powertrain & AVL.

TaxiBot-FraportHybrider TaxiBot spart Kerosin: Am Frankfurter Flughafen wurden jetzt die letzten Zertifizierungstests für den TaxiBot abgeschlossen. Dabei handelt es sich um einen 800 PS starken dieselelektrischen Schlepper, der Flugzeuge mit ausgeschalteten Triebwerken zwischen Gate und Startbahn ziehen kann. Der Antrag auf Zulassung wird laut Lufthansa derzeit von der Europäischen Luftfahrtbehörde EASA bearbeitet.
elektromobilitaet-praxis.de, faz.net, lufthansagroup.com

Koreanische Zukunftspläne: Samsung SDI, die gerade ihren Batterie-Deal mit BMW erweitert haben, zeigen auf ihrer Website, mit welchen Energiedichten künftig zu rechnen ist. Demnach wird für die Nickel-Kobalt-Mangan-Zellen, die auch im BMW i3 zum Einsatz kommen, bis 2019 eine Steigerung von 130 auf 250 Wh/kg angepeilt. Ab 2020 steht schon die Lithium-Luft-Technik auf der Timeline.
samsungsdi.com via insideevs.com

Kalifornische Akku-Deals: Das U.S. Advanced Battery Consortium von GM, Ford und Chrysler hat Envia Systems aus dem Silicon Valley einen 7,7-Mio-Dollar-Auftrag zur Entwicklung neuer Elektroauto-Batterien erteilt. Derweil schließen sich die ebenfalls kalifornischen Hersteller CALEB Technology und CalBattery zu einem Joint Venture zusammen, das neue Li-Ion-Akkus u.a. für E-Autos auf dem Plan hat.
greencarcongress.com (Envia), greencarcongress.com (CALEB/CalBattery)

Range Extender made in Austria: BRP-Powertrain und AVL arbeiten an einem einzylindrigen Reichweitenverlängerer für kleine Fahrzeuge. Die Kollegen von “Motomobil” munkeln, dass der kleine Range Extender künftig in den Hybrid-Rollern von Hero und auch in einem möglichen Hybrid-Scooter von BMW zum Einsatz kommen könnte.
motomobil.at

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Dienstag war der Vergleich zwischen BMW i8 und Porsche 911.
autobild.de

16.07.2014 - 08:27

Samsung SDI & BMW, Tesla, Audi, Mercedes, Smart, EPA.

BMW-i3-i8Milliardenschwerer Batterie-Deal: Samsung SDI wird auch künftig den i3, i8 und weitere Hybridmodelle von BMW mit Batteriezellen versorgen. Wegen des steigendes Absatzes soll Samsung mittelfristig mehr Li-Ion-Zellen liefern – und auch leistungsstärkere. Der Deal soll mehrere Milliarden Euro schwer sein. BMW-Vorstandsmitglied Klaus Draeger erklärt derweil, dass die Bayern durchaus gewillt sind, die Batterietechnologie mit anderen Hersteller zu teilen.
handelsblatt.com, automobil-produktion.de (Deal), hybridcars.com (Technologie-Sharing)

Tesla Model III: So soll jener Wagen heißen, der ab 2017 in der Liga eines 3er BMW mitspielen soll – nur eben elektrisch. Das hat Elon Musk jetzt bestätigt. Ursprünglich sollte der massenmarkttaugliche Stromer Model E heißen, doch diesen Plan hat Ford mit seinen Namensrechten vereitelt.
autoexpress.co.uk

Audi plant Dieselhybrid mit Stecker: Die Ingolstädter wollen zum Jahresende einen Plug-in-Hybridantrieb vorstellen, der V6-Diesel und E-Antrieb kombiniert. Er soll es auf 275 kW Systemleistung, 700 Nm Drehmoment und “mindestens 50 Kilometer” elektrische Reichweite bringen. Das System könnte ab 2015 zuerst im neuen Audi Q7 zum Einsatz kommen.
automobilwoche.de

Erlkönig C-Klasse Cabrio: Im Netz machen noch ziemlich verhüllte Fotos einer Cabrio-Version der Mercedes C-Klasse die Runde. Die soll Ende 2015 auf den Markt kommen und auch als Plug-in-Hybrid mit 50 Kilometer elektrischer Reichweite angeboten werden.
auto-motor-und-sport.de, mbca.org

Ausblick auf den neuen Smart: Heute Abend wird die neue Generation des Stadtflitzers in Fortwo- und Forfour-Ausführung offiziell enthüllt. Für die ganz Ungeduldigen zeigt Smart vorab schon mal ein paar Design-Zeichnungen des Zweitürers.
autoblog.com

US-Start für elektrische B-Klasse: Gestern wurde die B-Klasse Electric Drive offiziell auf dem US-Markt eingeführt. Sie startet zunächst in zehn ausgewählten Bundesstaaten und ist ab 41.450 Dollar (knapp über 30.000 Euro) erhältlich. Zum Jahresende soll sie auch in Europa starten.
insideevs.com

Autobauer unter Druck: Als Reaktion auf zahlreiche Beschwerden über unrealistische Verbrauchswerte geht die US-Behörde EPA nun in die Offensive. Sie kündigt an, Hersteller verpflichten zu wollen, ihre Verbrauchswerte künftig auf Basis von Tests auf “echten” Straßen zu ermitteln.
greencarreports.com, hybridcars.com

10.06.2014 - 08:11

Alu-Luft, ANSYS, Volvo, Ford & Samsung SDI.

OEM-Interesse an Alu-Luft: Phinergy und Alcoa verhandeln offenbar mit Renault-Nissan über einen Test-Einsatz ihrer Aluminium-Luft-Batterien in einem Elektroauto ab 2017. Die Batterie besteht aus Aluminiumplatten, die als Anode dienen und mit Sauerstoff und einem Wasser-basierten Elektrolyt reagieren. In Kombination mit einem Li-Ion-Akku sollen 1.600 Kilometer Reichweite möglich sein.
hybridcars.com (Renault-Nissan), golem.de (Batterietechnik)

Akku-Optimierung: ANSYS arbeitet mit GM und dem National Renewable Energy Laboratory (NREL) an einer Simulationssoftware für die Herstellung von Lithium-Ionen-Akkus für Elektroautos. Ziel ist es, Designzyklen zu verkürzen und Akku-Leistung, Sicherheit und Lebensdauer zu erhöhen.
automotive-business-review.com

Neue Technik für Hybridbusse: Volvo testet in Göteborg eine GPS-basierte Zonen-Technologie für Busse mit Doppelantrieb. Sie soll die Geschwindigkeit und die Antriebsart von Hybridbussen in bestimmten Teilbereichen der Fahrstrecke automatisch festlegen können.
automotive-business-review.com

Li-Ion für Start-Stopp: Ford forscht mit Samsung SDI an spritsparenden Lösungen für seine Fahrzeuge mit Start-Stopp-System und setzt dabei auf die Kombination aus Blei-Säure- und Lithium-Ionen-Batterien. Langfristig könnte Li-Ion die Blei-Säure-Batterien sogar komplett ablösen.
automotiveworld.com, thegreencarwebsite.co.uk

03.02.2014 - 09:14

Celgard, LG Chem, Samsung SDI, Hino, DENSO, Ballard, SIM-Drive.

Bewegung im Batterie-Markt: Der Separatoren-Hersteller Celgard verklagt LG Chem wegen der Verletzung eines Patents. Fast zeitgleich wurde bekannt, das Celgard künftig Samsung SDI mit Separatoren beliefern wird. Samsung wiederum investiert nun in den Graphen-Hersteller XG Sciences.
Quellen: Klage gegen LG Chem, Celgard/Samsung, Samsung/XG Sciences

Hino-Cool-HybridKühlende Hybridenergie: Hino Motors und die DENSO Corporation haben das erste elektrische Kühlsystem für Hybrid-Lkw entwickelt. Die in einem Hino Profia demonstrierte Technik nutzt die während der Fahrt erzeugte Energie der Hybrideinheit, um den Kühlschrank-Kompressor zu betreiben.
greencarcongress.com

BZ als Reichweitenverlängerer: Ballard Power Systems beliefert den polnischen Bushersteller Solaris mit zwei seiner Brennstoffzellen-Module FCvelocity-HD7. Die Brennstoffzellen dienen als Range Extender für die Batterien der E-Busse von Solaris, die in Hamburg zum Einsatz kommen sollen.
greencarcongress.com, ballard.com

Elektrischer Toyota GT 86: SIM-Drive hat auf dem Odaiba Motor Festival im Rahmen einer Demonstrationsfahrt eine elektrische und allradbetriebene Version von Toyotas Sportcoupé GT 86 gezeigt. Alle vier Räder des Modells werden von separaten Elektromotoren angetrieben.
electric-vehiclenews.com (mit Video)

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Freitag war die Straßenzulassung für das Trikke.
lr-online.de, e-speed-solar.de

28.08.2013 - 08:36

Ziesel, Tesla, Continental, Helmholtz-Zentrum Berlin, TU Delft, TAK.

Der-ZieselGestatten? Ziesel! Nein, nicht Diesel! “Der Ziesel” ist ein Elektro-Einsitzer mit Kettenantrieb für den Offroad-Einsatz, den das österreichische Unternehmen Mattro Mobility Revolutions nun in Serie fertigen will. Mit bis zu 15,4 kW Spitzenleistung und 400 Nm Drehmoment ist das Gefährt wie gemacht für den Einsatz im Alpenland.
derziesel.com, ecomento.tv (mit Video)

Neue Stromspeicher für Tesla? Angesichts der zu erwartenden deutlichen Absatzsteigerungen wird der kalifornische Autobauer bei der Akku-Technik künftig wohl nicht allein auf Panasonic setzen. Ein Deal mit Samsung SDI (liefert auch Akku für BMW i3) ist offenbar schon im fortgeschrittenen Stadium.
koreaherald.com via green.autoblog.com

Conti will E-Bikes antreiben: Ein weiterer Automobil-Zulieferer mischt bei Pedelec-Antrieben mit. ContiTech stellt ab heute auf der Eurobike ein komplettes Antriebssystem bestehend aus Mittelmotor, Display, Steuereinheit und Batterie vor. Ein eigenes Servicenetz soll Hersteller und Händler unterstützen.
e-bike-finder.com, pressebox.de

— Textanzeige —
e8energy-flex@Flex 3-in-1: die Schnellladestation für alle Elektrofahrzeuge von e8energy. Die neue, kombinierte DC/AC-Station unterstützt die DC-Schnellladestandards CHAdeMO und CCS-Combo 1/2, sowie Mode 3-AC Ladung über Typ 2 mit bis zu 32A. Mit der @flex 3-in-1 Schnellladestation können alle verfügbaren Elektrofahrzeuge geladen werden! Und je nach Konfiguration bis zu 3 Fahrzeuge gleichzeitig. Die @flex ist ab sofort lieferfähig und bestellbar! Erfahren Sie mehr unter: www.e8energy.de

Künstliche Photosynthese: Wissenschaftler vom Helmholtz-Zentrum Berlin und der TU Delft berichten über einen möglichen Durchbruch in der Energiespeicher-Forschung. Ihnen ist es gelungen, in einer einfachen Solarzelle fast fünf Prozent der Sonnenenergie direkt in Wasserstoff umzuwandeln.
spiegel.de, iwr.de

Spannende Qualifizierung: Die Akademie Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (TAK) bietet zusätzlich zu ihrer Schulung zum “Fachkundigen für Arbeiten an HV-eigensicheren Systemen” künftig auch eine Qualifizierung für Hochvolt-Arbeiten an in Kleinserie hergestellten (nicht eigensicheren) Fahrzeugen an.
kfz-betrieb.vogel.de

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Dienstag war unser Rückspiegel über das “Celebrity Cars Blog”, das Fotos prominenter Zeitgenossen mit ihren Autos bringt – neuerdings immer häufiger mit dem Tesla Model S.
spiegel.de

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2017/04/05/stromer-kompromiss-neuer-vw-e-golf-im-fahrbericht/
05.04.2017 18:40