Schlagwort:

10.01.2019 - 17:29

Berlin erhält 1.600 Ladepunkte, davon 1.000 an Laternen

Ein Konsortium aus Berliner Wirtschaft, Forschung und Politik – angeführt von Ubitricity – will in Berlin bis zu 1.600 neue Ladepunkte installieren. Konkret soll die deutsche Hauptstadt ab diesem Jahr bis zu 1.000 neue Ladepunkte im öffentlichen sowie über 600 im privaten Bereich erhalten.

Weiterlesen

– ANZEIGE –



14.08.2018 - 13:24

New York sondiert Ladenetz-Kooperation mit Ubitricity

Die Berliner Firma Ubitricity ist in New York zum Gewinner des „Local Climate Action Tech Competition“ gekürt worden. Die Verwaltung von Bürgermeister Bill de Blasio wird nun eine Zusammenarbeit mit dem Unternehmen in allen fünf Stadtbezirken prüfen.

Weiterlesen
06.08.2018 - 14:35

e.GO: Wallbox und Servicepaket für Flottenbetreiber

Wenn das Start-up e.GO Mobile Ende des Jahres mit den Auslieferungen seines Debütstromers e.GO Life beginnt, soll auch das Ladeequipment bereit stehen: Reservierungen für den Heimlader namens e.GO Wallbox home können ab sofort eingereicht werden.

Weiterlesen
24.07.2018 - 20:40

EBG compleo und Ecotap jetzt eichrechtkonform

Das Speicher- und Anzeigemodul (SAM) von EBG compleo hat die begehrte Baumusterprüfbescheinigung der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB) erhalten. Zuvor erhielt bereits der niederländische Hersteller Ecotap die Freigabe der PTB. Damit werden immer mehr technische Lösungen für eichrechtkonformes AC-Laden verfügbar.

Weiterlesen

– ANZEIGE –



30.05.2018 - 12:29

Ubitricity winkt Großauftrag aus der Region Dortmund

Der Berliner Firma Ubitricity winkt ein Großauftrag aus Nordrhein-Westfalen für ihre auf mobilen Stromzählern basierende Ladetechnik. Nägel mit Köpfen werden aber erst gemacht, wenn die Städte Dortmund, Schwerte und Iserlohn eine Förderzusage des Bundes erhalten.

Weiterlesen
10.04.2018 - 16:48

BayWa bietet Kunden Set mit Ladekabel von Ubitricity

Die BayWa kooperiert mit der Berliner Firma Ubitricity und bietet ab sofort deren intelligentes Ladekabel „SmartCable“ mit integriertem Stromzähler an. Es erfasst eichrechtskonform alle Ladevorgänge und überträgt die Daten per Mobilfunknetz an ein zentrales Abrechnungssystem.

Weiterlesen
26.02.2018 - 16:39

London: Wandsworth will 700 neue Ladepunkte installieren

Der Londoner Stadtbezirk Wandsworth hat beschlossen, mehr als 700 neue Ladepunkte für E-Autos an Straßenlaternen zu installieren. Alleine 350 davon sollen auf Anfrage für Bewohner bereitgestellt werden, die bereits ein Elektroauto besitzen oder die Anschaffung planen. 

Weiterlesen
23.02.2018 - 15:31

Alphabet verleast künftig auch Ladestationen

Alphabet Deutschland verleast neben Elektroautos künftig auch Ladestationen. Kunden können der Ankündigung zufolge aus mehreren Lösungen unterschiedlicher Hersteller auswählen: Von der einfachen Wallbox über intelligente Ladekabel bis hin zum DC-Schnelllader. 

Weiterlesen
09.01.2018 - 14:43

GASAG bietet Kunden ab sofort Ubitricity-Ladelösungen an

Über eine Kooperation der beiden Berliner Unternehmen GASAG und Ubitricity kann jetzt ein intelligentes Ladekabel mit Mobilstromvertrag für E-Fahrzeuge erworben werden. Letzterer setzt sich aus einer monatlichen Grundgebühr von 9,90 Euro und einem Preis für die kWh von 30 Cent zusammen. 

Weiterlesen
14.11.2017 - 15:08

Siemens steigt bei Ubitricity ein

Siemens hat sich im Rahmen einer aktuellen Beteiligungsrunde über seine Beteiligungsgesellschaft next47 in unbekannter Höhe beim Berliner Ladeinfrastruktur-Spezialisten Ubitricity eingestiegen. Der Anbieter setzt auf intelligente Stromzähler bei Messung und Abrechnung. 

Weiterlesen
25.08.2017 - 14:12

Panasonic zeigt Straßenlaterne mit Ubitricity-Technik

Die Panasonic-Tochter VOSSLOH-Schwabe entwickelt in Kooperation mit Ubitricity eine Straßenlaterne mit Ladetechnik und weiteren technischen Besonderheiten. Auf der IFA in Berlin will Panasonic die Lösung namens Shuffle der Öffentlichkeit vorstellen. 

Weiterlesen
07.08.2017 - 11:23

Sechs neue Ladepunkte in Potsdam-Drewitz errichtet

Die Familie Katrin und Thomas Gaede hat in Drewitz, einem Ortsteil von Potsdam, sechs Ladeplätze auf dem Parkplatz ihres Geschäftsgrundstückes errichtet. Insgesamt stehen dort nun drei Ubitricity-Poller mit je zwei Typ-2-Anschlüssen (jeweils 11 kW) zur Verfügung.

Weiterlesen
22.07.2017 - 14:47

GGEW erweitert Ladeinfrastruktur in Bensheim

Vertreter der GGEW und der Stadt Bensheim haben neue Ökostrom-Ladepunkte für Elektroautos in Bensheim eingeweiht. Es handelt sich hierbei um eine Ladestation am Rinnentor in Bensheim und eine am Kronepark in Bensheim-Auerbach mit jeweils zwei Ladepunkten mit je 22 kW Ladeleistung. 

Weiterlesen
11.07.2017 - 13:08

Eichrecht? Kein Problem!

Das Eichrecht erhitzt bundesweit die Gemüter all jener, die sich mit dem Ladeinfrastruktur-Aufbau befassen. Sie schwanken zwischen Angststarre und Unwohlsein. Und jetzt bereiten die Eichbehörden auch noch eine Schwerpunktaktion vor. Grund genug für electrive.net, die Entwicklung zu analysieren. Eine Bestandsaufnahme von Christoph M. Schwarzer.

Weiterlesen
21.06.2017 - 14:28

Alphabet und Digital Energy Solutions kooperieren

Die BMW-Tochter Alphabet Deutschland kooperiert ab sofort mit Digital Energy Solutions, dem Joint Venture von BMW und Viessmann, und erweitert damit ihre eMobility-Lösung AlphaElectric. Dabei setzen die Partner u.a. auf die Lade- und Abrechnungslösungen des Berliner Unternehmens ubitricity.

Weiterlesen
13.02.2017 - 10:05

Ubitricity-Tests in London

Die auf mobilen Stromzählern basierende Ladetechnik des Berliner Anbieters Ubitricity wird nun auch in London getestet. In Kooperation mit UK Power Networks wurden in den Stadtteilen Kensington und Chelsea die ersten drei Straßenlaternen entsprechend umgerüstet.
ukpowernetworks.co.uk, newpower.info

05.10.2016 - 07:57

Fisker, Geely, Daimler, Rumänien, Audi, Ubitricity.

Henrik Fisker steht wieder unter Strom: Der Automobil-Designer wagt nach der Pleite mit dem Fisker Karma einen neuen Anlauf, diesmal mit seiner neuen Firma Fisker Inc. und endlich rein elektrisch: In der zweiten Jahreshälfte 2017 will Fisker einen Premium-Stromer präsentieren, der es dank neuer Akku-Technologie auf über 650 km Reichweite bringen soll. Danach werde ein erschwinglicheres E-Modell für unter 40.000 Dollar folgen, das ebenfalls mehr Reichweite als die Wettbewerber bieten soll.
bloomberg.com

Geely-Marke für Hybridmodelle? Der chinesische Fahrzeug-Hersteller Geely plant eine neue Marke für „erschwingliche Premium-Modelle“ mit Hybrid- und Plug-in-Hybridantrieben für die USA und Europa, berichtet „Forbes“. Die offizielle Vorstellung der Marke werde schon in den nächsten Wochen erfolgen.
forbes.com

Erweiterte Stromer-Partnerschaft? Daimler und Renault-Nissan könnten ihre Kooperation im Bereich der Elektroautos über den E-Smart hinaus erweitern, ließ Daimler-Chef Dieter Zetsche laut Reuters im Rahmen des Pariser Autosalons durchblicken. Entschieden sei zum jetzigen Zeitpunkt aber noch nichts.
reuters.com

— Textanzeige —
BINDER_Modul-TestschrankAlterungs- und Performancetests von Energiespeichern: Sie testen Zellen- oder Module von Energiespeichern? Bietet Ihr Testschrank dazu die notwendigen Schutzvorrichtungen? Für diese spezifische Anwendung liefert der BINDER Zell- und Modultestschrank unterstützende Schutzmaßnahmen, wie eine Überdruckklappe oder zusätzliche Türsicherung. Mehr über diese und weitere Lösungen erfahren Sie hier: go2binder.com/de-BINDER-INDIVIDUAL

Rumänische E-Autos für kleines Geld: Ein belgischer Investor will ab dem Frühjahr 2017 in Rumänien kleine Elektroautos bauen, die für rund 5.000 Euro verkauft werden sollen. Ein erster Prototyp wurde jetzt präsentiert. Es handelt sich dabei um ein dreirädriges E-Auto für zwei Personen, das dank Kohlefaser-Karosserie nur 150 Kilo wiegt und eine Reichweite von immerhin 100 Kilometern bieten soll.
digi24.ro (auf Rumänisch mit Video) via romania-insider.com

Audi eröffnet Werk in Mexiko: Die Ingolstädter haben ihr neues Werk für die Produktion des Q5 in Mexiko eröffnet. Dort soll auch eine Plug-in-Hybrid-Version des neuen SUVs vom Band laufen. Eine rein elektrische Variante ist entgegen früherer Gerüchte offenbar zunächst nicht geplant.
automobilwoche.de, reuters.com

Prominente Verstärkung für Ubitricity: Peter Siegert, bisher das elektromobile Gesicht von Mitsubishi in Deutschland, leitet seit gestern den Vertrieb des Berliner Ladeinfrastruktur-Dienstleisters.
autoflotte.de

29.04.2016 - 07:38

Berlin, München, Tesla, ubitricity.

E-Autos im Zweischichtbetrieb: Im Projekt „Elektromobilität für soziale Einrichtungen“ haben drei Berliner Einrichtungen in den vergangenen drei Jahren E-Fahrzeuge testweise in der Pflege, sowie in der Familien- und Kinderhilfe eingesetzt. Fazit: Vom Pkw bis zum Kleinbus erwies sich die E-Antriebstechnik als alltagstauglich und ermöglichte teilweise sogar einen Zweischichtbetrieb.
emobilserver.de, presseportal.de

Schnelllader-Premiere in München: In der bayerischen Hauptstadt wurde jetzt die erste Schnellladestation der Stadtwerke München und der Münchner Verkehrsgesellschaft in Betrieb genommen. Der Standort in der Englschalkinger Straße wurde speziell mit Blick auf das Projekt „VEM – Virtuelle Elektromobilität im Taxi- und Gewerbeverkehr München“ gewählt.
muenchen.de, mvg.de

Tesla-Vermieter geht in die Schweiz: Einen Premium-Stromer aussuchen, anmieten und diesen dann vor die Haustür gestellt bekommen: So sieht das Geschäftsmodell des österreichischen Startups Blitzzcar aus (wir berichteten). Dieses expandiert im Mai ins Nachbarland Schweiz, genauer in den Großraum Zürich. Ab Sommer soll zudem das Model X angeboten werden.
handelszeitung.ch

Intelligentes Ladekabel geschenkt: Die Stadtwerke Iserlohn stellen den ersten zehn Käufern von E-Fahrzeugen, die ihren Strom zum Laden ihres Fahrzeugs über die Stadtwerke beziehen wollen, das intelligente Ladekabel von Ubitricity kostenlos zur Verfügung.
zfk.de

29.02.2016 - 08:14

Ladesäulenverordnung, Smartlab, Ubitricity, Fortum, TEN-T.

Ladesäulenverordnung (LSV) passiert Bundesrat: Die Länderkammer hat am Freitag der Ladesäulenverordnung zugestimmt – allerdings mit einigen wichtigen Änderungen. Das Bundeskabinett muss die Maßgaben noch formal annehmen, danach kann die Verordnung voraussichtlich noch im März in Kraft treten. Neue öffentliche Wechselstrom-Ladepunkte müssen künftig Typ2 vorhalten, öffentliche DC-Schnellladesäulen (ab 22 kW) mindestens mit CCS ausgerüstet sein. Allerdings haben die Länder eine Ausnahme bei der Definition des öffentlichen Ladepunkts eingebaut: Wird das Parken vor der Säule nur bestimmten Fahrzeugen erlaubt, gilt die Regelung nicht. Heißt: Tesla muss kein CCS an neuen Superchargern anbieten. Und CHAdeMO bleibt im Markt. Alte Anlagen genießen ohnehin Bestandsschutz. Bis zum 18. November soll die Bundesregierung zudem eine LSV II vorlegen.
heise.de, solarify.eu, bmwi.de, bundesrat.de (Drucksache als PDF),

Smartlab startet 3connect: Derzeit läuft das Projekt 3connect zum Ausbau von Elektromobilitätsangeboten an. Der Aachener Smartlab und 18 weitere Partner wollen vor allem in Osnabrück, Aachen und im Allgäu die Nutzung des elektrifizierten Verkehrs verbessern. Helfen soll u.a. die multimodale App VOS Pilot. 3connect ist Teil des Programms IKT für Elektromobilität III.
noz.de

Feldtest für mobile Stromzähler wächst: In der Ubitricity-Modellkommune Bensheim (wir berichteten) geht der Ausbau von Ladepunkten voran. Der Energiedienstleister GGEW hat am eigenen und zwei weiteren Parkplätzen neue einfache Ladepunkte errichtet, die mit den Spezialkabeln von Ubitricity inklusive Stromzähler genutzt werden können.
ggew.de

Lade-Dienstleistung aus dem Norden: Fortum und Charge Amps kooperieren, um eine neue Ladelösung namens Charge & Drive @home anzubieten. Sie soll den Ladekomfort zuhause und am Arbeitsplatz verbessern und wird zuerst in Schweden und später auch in anderen nördlichen Ländern angeboten.
chargedevs.com

EU-Ladesäulentrasse wächst: Mit dem 74 Schnellladestationen umfassenden Rapid Charge Network wurde jetzt der britische und irische Teil im Rahmen des Europäischen Trans-European Transport Network (TEN-T) fertiggestellt.
evfleetworld.co.uk, carscoops.com

22.02.2016 - 08:06

ubitricity, Rimac.

Video-Tipp I: Das RBB-Magazin ‚zibb‘ erklärt in einem aktuellen Beitrag das Konzept von ubitricity mit Ladepunkten in Laternen und einfache Abrechnung mit mobilen Stromzählern. Auch kritische Töne sind zu vernehmen, da die Berliner Firma in ihrer Heimatstadt nicht die nötige Unterstützung erhält.
rbb-online.de

Video-Tipp II: Dank Radnabenmotoren lassen sich die Räder von Elektroautos gänzlich unabhängig ansteuern. Der Elektroautobauer Rimac nutzt das All Wheel Torque Vectoring, um die Dynamik seines Sportlers zu steigern. Im Video erläutern die Kroaten, wie das Konzept umgesetzt wurde.
youtube.com via electricautosport.com

17.02.2016 - 08:13

BEÖ, RWE + Uniper, Ubitricity, Österreich, Paris.

Roamingnetzwerk für Österreich: Der Bundesverband Elektromobilität Österreich (BEÖ) startet in Kooperation mit Hubject den Ö-HUB, Österreichs größte E-Roaming-Plattform für Elektromobilität. Bis zum Frühjahr 2017 soll allen E-Mobilisten einfaches Laden in ganz Österreich ermöglicht werden.
oekonews.at, ots.at

RWE & Uniper arbeiten zusammen: Die beiden Konzerne haben auf der E-World eine entsprechende Kooperation vereinbart und auch gleich den ersten Auftrag erhalten. Für die Stadtwerke Neumünster sollen die Ladesäulen von RWE mit Leviamp von Easycharge.me, einer Deckenladelösung für Tiefgaragen, kombiniert werden. Bei der Vertriebspartnerschaft ist die RWE Effizienz ggü. Uniper (früher E.ON) freilich der große Bruder.
pv-magazine.de, rwe.com, parking-net.com

Stadtwerke-Strom an allen Steckdosen: Ubitricity stellt auf der E-world seine neue Whitelabel-Mobilstromlösung für Stadtwerke vor. Dank des intelligenten Ladekabels können diese ihre Kunden ab sofort zu jeder Zeit und an jedem Ort mit ihrem eigenen Ökostrom versorgen. Nachrichten gibt es auch vom Londoner Projekt für hunderte Laternenladesäulen (wir berichteten), die nach Informationen von electrive.net von Ubitricity geliefert werden.
ubitricity.com

E-Paketroller für Wiener Post: Die österreichische Post testet in vier Bezirken der Hauptstadt (Hernals, Währing, Döbling und Wieden) derzeit neue Zustellwagen mit Elektroantrieb. Ein einfacher Gasgriff für die Radnabenmotoren hilft dem Boten bei der bis zu 80 Kilo schweren Last.
heute.at, kurier.at

E-Scooter für Paris: Der französische Hersteller Eccity Motocycles hat eine Ausschreibung der Stadt Paris zur Lieferung von 400 Elektrorollern vom Typ Artelec 670 gewonnen. Die Auslieferung der ersten Exemplare soll in Kürze starten.
avere-france.org

22.12.2015 - 08:08

Nissan + BMW, Ubitricity, San Diego, H2 Logic, Indien.

Nissan und BMW machen in den USA bekanntlich gemeinsame Sache beim Aufbau von DC-Schnellladeinfrastruktur. Bereits 120 Locations wurden in 19 Bundesstaaten mit 50-kW-Säulen ausgerüstet. CHAdeMO und CCS/Combo praktizieren dort also eine friedliche Koexistenz, während sich die Branche in Deutschland mit Ladesäulenverordnungen rumschlagen muss. Sehnsucht kommt auf…
caranddriver.com

Bottrop testet Ubitricity-Technik: Die NRW-Stadt erprobt mit einem E-Smart die Praxistauglichkeit von Elektroautos sowie mögliche Betriebs- und Abrechnungsmodelle. Dazu wird der Stromer jetzt an einer Ladestation und an einer LED-Laterne unter Einsatz der Technik von Ubitricity geladen.
bottrop.de

San Diego plant elektrisch: Die zweitgrößte Stadt Kaliforniens hat einen Klimaplan verabschiedet, der eine Halbierung der CO2-Emissionen bis zum Jahr 2035 vorsieht. Dazu sollen bis zum genannten Zeitpunkt unter anderem 90 Prozent der städtischen Flotte auf Elektrofahrzeuge umgestellt werden.
nbcsandiego.com

H2-Stationen für Dänemark: H2 Logic hat von Danish Hydrogen Fuel (DHF) die inzwischen vierte Bestellung für eine Wasserstoff-Tankstelle erhalten. DHF will ab 2016 fünf H2-Stationen in Dänemark bereitstellen, die neue Tankstelle ist für die Stadt Esbjerg bestimmt.
businesswire.com

Indische Elektro-Umrüstung: In Indien wurde der erste von Diesel- auf Elektroantrieb umgerüstete Bus des Landes vorgestellt. Im Rahmen eines Pilotprojekts sollen bis zum März des kommenden Jahres zehn weitere Dieselbusse umgerüstet werden.
indiatimes.com, netindian.in

02.10.2015 - 08:18

München, Ubitricity, eMO-Stecker, carvelo2go, H2-Paket.

Bis zu 5.500 Euro Zuschuss in München? Die Stadt prüft wegen des bisher geringen Interesses an ihrem Förderprogramm für E-Fahrzeuge eine Anhebung der Beträge. Wie die „Süddeutsche“ berichtet, soll es künftig generell 4.000 Euro pro Fahrzeug geben – egal ob Pkw, Lieferwagen oder Taxi. Unternehmer könnten zudem 1.000 Euro Abwrackprämie bei Abschaffung eines Verbrenners erhalten und weitere 500 Euro, wenn sie sich verpflichten, das neue E-Fahrzeug nur mit Ökostrom zu betreiben.
sueddeutsche.de

Iserlohn setzt auf Ubitricity: Der Berliner Ladeinfrastuktur-Dienstleister Ubitricity hat eine weitere Kommune für seine auf mobilen Stromzählern basierende Ladetechnik gewonnen. Die NRW-Stadt Iserlohn will 17 Ladepunkte installieren und E-Autos künftig auch kostenfrei parken lassen.
suedwestfalen-nachrichten.de, iserlohn.de

eMO-Stecker als Eyecatcher: In Berlin werden diese Woche sechs „Orte der Elektromobilität“ sichtbar markiert. Die Berliner Agentur für Elektromobilität eMO stellt jeweils einen überdimensionalen Stecker mit Kabel auf, der Aufmerksamkeit erregen soll und Infos rund um das Thema E-Mobilität liefert.
emo-berlin.de

Bern teilt Lasten-Pedelecs: In der Schweizer Stadt startete am Mittwoch mit carvelo2go das angeblich weltweit erste Bikesharing mit Lasten-Pedelecs. Interessierte können diese online reservieren und an mehreren Standorten im Stadtgebiet ausleihen. carvelo2go ist in die Schweizer Lastenrad-Initiative Carvelo der Mobilitätsakademie und des Förderfonds Engagement Migros eingebunden.
carvelo.ch (PDF)

Post teilt elektrisch: In Salzburg fiel gestern der Startschuss für das von der TU Wien wissenschaftlich begleitete Projekt E-Mob 2.0. Die Post teilt sich dabei ab sofort einen Nissan e-NV200 mit dem Carsharing-Angebot EMIL. An Werktagen wird der Stromer tagsüber von Post-Mitarbeitern zur Auslieferung genutzt, ab 16 Uhr sowie an Wochenenden kann er von EMIL-Kunden gebucht werden.
fahre-emil.at

H2-Paket für UK-Firmen: ITM Power, SymbioFCell und Arcola Energy schließen sich zusammen. Die Firmen wollen britischen Flottenbetreibern zusammen ein Komplettpaket aus dem Renault Kangoo Z.E. mit Brennstoffzellen-Range-Extender, Wasserstoff und diversen Dienstleistungen anbieten.
greencarcongress.com, itm-power.com

— Textanzeige —
cms-new-b-unitSmart Mobility: Unter diesem Motto bringen die Sozietät CMS Hasche Sigle und die Branchendienste electrive.net und intellicar.de Experten der Autobranche und Start-ups zusammen, um neue Geschäftsmodelle zu diskutieren und neue Handlungsfelder zu beleuchten. Die Veranstaltung findet am 07. Oktober 2015 in Berlin statt.
cms-hs.com

29.09.2015 - 07:38

China, LeTV, e-clearing.net, Ubitricity.

China setzt auf Wasserstoff-ÖPNV: Ballard Power Systems hat zwei neue Aufträge im Gesamtwert von rund 23 Mio Dollar an Land gezogen. Der Brennstoffzellen-Spezialist soll die Technik für rund 300 H2-Busse in den chinesischen Städten Foshan und Yunfu liefern. Ein weiterer Deal beinhaltet die Entwicklung und Lieferung von Brennstoffzellen-Modulen für zehn Wasserstoff-Trams in Foshan.
greencarcongress.com (Busse), prnewswire.com (Trams)

LeTV investiert in Ladeinfrastruktur: Der chinesische Streamingdienst eifert Tesla nicht nur in Sachen Produktion von Elektroautos nach, sondern will nun offenbar ähnlich wie die Kalifornier auch selbst für Lademöglichkeiten sorgen: LeTV hat jüngst in das Startup Dianzhuang Technology investiert, das bereits fünf Niederlassungen in China sowie Ladestationen in mehr als 30 Städten aufgebaut hat.
ecns.cn

Zuwachs für e-clearing.net: E.ON schließt sich der E-Roaming-Plattform e-clearing.net an und erweitert deren Anzahl roamingfähiger Ladepunkte um etwa 800, hauptsächlich in Dänemark. Die Plattform zählt damit jetzt rund 7.300 onlinefähige Ladepunkte in Europa in ihrem Netzwerk.
smartlab-gmbh.de

Ökostrom für Ubitricity-Modellkommune: Ubitricity hat auf der IAA einen Vertrag mit dem kommunalen Energieversorger GGEW AG zur Belieferung mit Ökostrom geschlossen. Die Kooperation baut auf dem seit März laufenden Modellprojekt in Bensheim und Umgebung auf, in dessen Rahmen bis zum Jahresende 50 kostengünstige Ladepunkte installiert werden sollen (wir berichteten).
emobilitaetonline.de, ggew.de

— Textanzeige —
bild-textanzeigeKommt das Apple-Car? Was macht Google? Unser Newsletter „intellicar weekly“ hält Sie auf dem Laufenden. Mit www.intellicar.de sind Sie immer auf der richtigen Spur und erhalten die News über autonomes Fahren und Connected Cars. Mit einer Mail an abo@intellicar.de sind Sie kostenfrei dabei! Hier die aktuelle Ausgabe als Leseprobe: www.intellicar.de

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2015/09/29/china-letv-e-clearing-net-ubitricity/
29.09.2015 07:38