31.01.2018 - 13:28

XCharge bringt 240-kW-Schnelllader nach Europa

Das chinesische Schnelllade-Startup XCharge kündigt nun auch offiziell seine Expansion nach Europa und speziell nach Deutschland an. Auf der E-World, die nächste Woche in Essen stattfindet, wird XCharge seine HPC-Ladesäulen und zugehörigen Cloud-Lösungen erstmals in Europa präsentieren.

Viel Aufmerksamkeit dürfte XCharge vor allem im Hinblick auf die speziell für den europäischen Markt entwickelte Schnellladesäule C6EU sicher sein. Sie bietet eine Ladeleistung von maximal 240 kW und verfügt über Anschlüsse für CCS und CHAdeMO. Tesla-Fahrer können auf einen Adapter zurückgreifen. Laut der in Hamburg ansässigen XCharge Europe GmbH ist die Ladeleistung in Schritten von 15, 20 und 30 Kilowatt konfigurierbar. Der Anschluss erfolge über das Niederspannungsnetz mit 400 Volt. Was die Abrechnung und Bezahlung angeht, haben künftige Kunden die Auswahl zwischen der App des Betreibers und konventionellen RFID-Karten. Die C6EU erfüllt nach Angaben von XCharge alle notwendigen Voraussetzungen, um auch in Tiefgaragen, Parkhäusern oder auf Supermarkt-Parkplätzen betrieben werden zu können.

Das 2015 gegründete chinesische Start-up hat bereits Erfahrung mit der Installation eines Ladeinfrastruktur-Netzes: In China – allen voran in Shenzhen – betreibt XCharge inzwischen mehr als 20.000 Säulen. In der 13 Millionen-Einwohner-Stadt erreicht der Anbieter nach eigenen Angaben eine Rate von durchschnittlich 11,3 Ladevorgängen pro Ladepunkt und Tag.

  • So sehen die Schnellladesäulen von XCharge aus.
  • Die Produktbezeichnung wird man bei Tesla genauer lesen: Smart DC Supercharger C6EU.
  • So sieht ein Ladepark von XCharge in einem chinesischen Parkhaus aus.
  • Dieser XCharge-Ladepark in Shenzhen erinnert nun wirklich 1:1 an die Supercharger von Tesla.

„Wir ermöglichen es Fahrzeugherstellern, Energieversorgern, Stadtwerken und kommunalen Playern ihren Kunden ein echtes Schnellladesystem mit stimmigen Abrechnungsmöglichkeiten unter ihrer eigenen Marke anzubieten“, wirbt Gründer und COO Hou Yifei für seine Hardware. Das Gesamtsystem einschließlich Software könne individuell gebrandet und den Anforderungen des jeweiligen Betreibers angepasst werden. Das sei auch für gewerbliche Flottenbetreiber oder E-CarSharing-Anbieter ideal. Damit positioniert sich XCharge direkt gegen den amerikanischen Anbieter ChargePoint, der ebenfalls mit seiner Hardware nach Europa drängt.

Wie electrive.net Anfang des Monats berichtet hatte, soll XCharge bereits den Gesprächsfaden mit BMW und Total aufgenommen haben. Auch für den französischen Markt sollen sich die Chinesen stark interessieren. Im Laufe des Jahres plant das Unternehmen jedenfalls eine Verdreifachung seiner Produktion – von bisher 10.000 auf 30.000 Ladesäulen.
electrive.net (PDF), xcharge.com (C6EU)

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Project & Sales Manager for Urban Charging Hubs (f/m/x)

Zum Angebot

Mitarbeiter Batterie Assemblierung

Zum Angebot

IT Specialist Business Solutions & Infrastructure (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2018/01/31/xcharge-bringt-240-kw-schnelllader-nach-europa/
31.01.2018 13:43