22.02.2019 - 18:54

Neues JV kurbelt H2-Mobilität in der Region Paris an

toyota-mirai-01

Air Liquide, Idex, Société du Taxi Électrique Parisien (STEP) und Toyota haben zusammen ein Joint Venture namens HysetCo aus der Taufe gehoben, das sich künftig der Entwicklung der Wasserstoffmobilität in der Region um Paris widmen soll.

Die Partner bezeichnen den Schritt als Meilenstein für die H2-Mobilität im Allgemeinen und die Weiterentwicklung der weltweit ersten Flotte wasserstoffbetriebener Taxis namens Hype im Besonderen. Diese ist seit 2015 in der gesamten Region Île-de-France aktiv und kann als Energiequelle auf vier H2-Tankstellen zurückgreifen. Neben den bestehenden Standorten Paris-Orly, Les-Loges-en-Josas und Pont de l’Alma kam jüngst eine weitere H2-Zapfsäule in Roissy in der Nähe des Flughafens Charles-de-Gaulle hinzu.

Konkret verfolgt das Gemeinschaftsunternehmen HysetCo zwei Zielsetzungen: die Bereitstellung von Wasserstoff und die Entwicklung von Mobilitätsanwendungen. So soll das Joint Venture u.a. die Einführung weiterer Brennstoffzellenfahrzeuge und entsprechender Betankungsinfrastruktur forcieren, sodass bis Ende 2020 die Marke von rund 600 H2-Taxis erreicht werden kann. Zurzeit besteht die Hype-Flotte aus 100 Fahrzeugen. Für die geplante Aufstockung will Toyota weitere 500 Mirai-Modelle liefern.

Unabhängig von den Plänen für die Region Paris hat Air Liquide jetzt außerdem mit Hyundai, Nel, Nikola Motor, Shell und Toyota eine Absichtserklärung unterzeichnet, um H2-Betankungskomponenten für schwere Nutzfahrzeuge zu testen. Ziel der Kooperation ist es, die Standardisierung und somit die Markteinführung von Brennstoffzellen-Lkw zu erleichtern. Jesse Schneider, Executive Vice President von Nikola Motor, sieht durch die Vereinbarung wichtige Branchenvertreter vereint in der Aufgabe, Tank-Hardware zu evaluieren – und zwar, „um Interoperabilität zu ermöglichen, damit alle schweren BZ-Fahrzeuge an unseren Wasserstoffstationen tanken können und wir wiederum an jeder anderen – genau wie heute Diesel“. Nikola Motor plant bekanntlich drei BZ-Lkw: den Nikola One und Two für die Vereinigten Staaten und den Nikola Tre für Europa.
airliquide.com, toyota.eu, greencarcongress.com (Absichtserklärung)

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Referent (w/m/d) Ladeinfrastruktur E-Mobilität

Zum Angebot

Product Owner Hardware (m/f/x)

Zum Angebot

Salesmanager Elektromobilität (w/m/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/02/22/neues-jv-kurbelt-h2-mobilitaet-in-der-region-paris-an/
22.02.2019 18:54