24.07.2019 - 12:03

Aberdeen bestellt 15 weitere Brennstoffzellen-Busse

wrightbus-streetdeck-brennstoffzellenbus-fuel-cell-bus-2019-aberdeen-min

Die schottische Stadt Aberdeen beschafft 15 weitere Brennstoffzellen-Busse. Sie wurden jetzt beim nordirischen Hersteller Wrightbus bestellt, die Brennstoffzellen-Technik steuert Ballard Power Systems bei.

++ Dieser Beitrag wurde aktualisiert. Sie finden die neuen Infos ganz unten. ++

Aberdeen hat bereits zehn H2-Busse von Van Hool im Einsatz. Die 15 neuen Busse – allesamt Doppeldecker – werden im Rahmen des EU-Projekts JIVE kofinanziert und sollen noch in diesem Jahr in Betrieb gehen. Die Fahrzeuge können bis zu 64 Fahrgäste transportieren.

In der Basis-Version liegt ihre Reichweite des 10,9 Meter langen Doppeldeckers bei rund 320 km. Wrightbus hatte das Modell namens StreetDeck FCEV erst Anfang November auf der jüngsten Euro Bus Expo vorgestellt. Im StreetDeck FCEV kommen das BZ-System FCVelocity von Ballard und ein Antriebsstrang von Siemens zum Einsatz. Der BZ-Bus wurde im Rahmen des von der EU geförderten JIVE-Projekts entwickelt.

Das Volumen des Auftrags soll bei 7,5 Millionen Pfund liegen, also 500.000 Pfund pro Fahrzeug – umgerechnet 560.000 Euro. „Wir freuen uns sehr, einen Beitrag zu der Finanzierung zu leisten, die diese aufregende nächste Phase der Wasserstoffreise von Aberdeen ermöglicht hat“, sagte der schottische Energieminister Paul Wheelhouse zu der Anschaffung. „Diese wichtige Investition wird der Stadt dabei helfen, ihre Ziele in Bezug auf die Dekarbonisierung zu erreichen und ihren Ruf für Innovation und Technologie weiter zu festigen.“

Für Wrightbus ist es nicht der erste Großauftrag: Vor zwei Monaten hat der Londoner ÖPNV-Betreiber Transport for London 20 Brennstoffzellen-Doppeldecker im Wert von 12 Millionen Pfund bei dem Unternehmen aus Ballymena bestellt.

Update 09.03.2020: Nach der zwischenzeitlichen Insolvenz von Wrightbus gibt es nun ein Update zur Lieferung der 15 H2-Busse. Die 2019 bestellten Fahrzeuge werden mit etwas Verspätung im Frühjahr 2020 ausgeliefert und sollen nach einer Testphase ab dem Sommer in den Regelbetrieb gehen, hauptsächlich auf den Linien 19 und X27. Ursprünglich sollten die neuen H2-Busse für Aberdeen noch 2019 ausgeliefert werden, doch dann meldete der Hersteller Wrightbus Insolvenz an. Kurze Zeit später hatte die Bamford Bus Company den Geschäftsbetrieb und Vermögenswerte von Wrightbus übernommen.
energylivenews.combelfasttelegraph.co.ukaberdeencity.gov.uk, intelligenttransport.com (Update), aberdeencity.gov.uk (Update)

– ANZEIGE –



Stellenanzeigen

Referentin/Referenten (m/w/d) (Master) (20200836_9346)

Zum Angebot

Senior HR Business Partner (m/w/d) Geschäftsbereich Elektromobilität

Zum Angebot

Sales Development Manager (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/07/24/aberdeen-bestellt-15-weitere-brennstoffzellen-busse/
24.07.2019 12:10