12.12.2019 - 14:14

Volvo Buses startet weiteres Second-Life-Programm

volvo-elektrobus-electric-bus-batterie-battery-second-life-min

Volvo Buses verschafft den Batterien seiner Elektrobusse ein „zweites Leben“. Im Rahmen einer Kooperation mit Stena Property und Stena Recycling finden E-Bus-Akkus eine Weiterverwendung als stationäre Energiespeicher in der Wohnanlage Fyrklövern in Göteborg.

In der zu Stena Property gehörenden Wohnanlage sollen die als stationärer Speicher wiederverwendeten Bus-Batterien über Solarzellen aufgeladen werden, die auf den Dächern der Gebäude installiert sind. Der Strom soll etwa für die Außenbeleuchtung der Anlage verwendet werden, aber auch für Gemeinschaftsflächen wie den Waschkeller.

Sobald die Leistungsfähigkeit der Akkus für diese Aufgaben nicht mehr ausreicht, sollen sie dann bei Stena Recycling bzw. deren Tochter BatteryLoop verwertet werden. Für Volvo Buses ist das Projekt „ein erster Schritt zu einer Kreislaufwirtschaft“. Die Wiederverwendung der Batterien in unseren Bussen gibt ihnen ein zweites Leben, wodurch wir Ressourcen besser nutzen und gleichzeitig die Auswirkungen auf das Klima reduzieren können “, sagt Håkan Agnevall, Präsident von Volvo Buses. Es lohne sich, gemeinsam mit den beiden Partnern dieses neue Geschäft zu entwickeln.

Laut Agnevall schaffe man so auch einen weiteren kommerziellen Anreiz für Elektrobusse, „da der Anwendungsbereich für Busbatterien erweitert wird“. Sprich: Aus dem Weiterverkauf der Batterie kann der Bus-Besitzer am Ende der Laufzeit nochmals Umsätze generieren – oder die Batterie wird von vorne herein günstiger, weil die „Second Life“-Nutzung bereits in das Geschäftsmodell einkalkuliert ist.

Ein ähnliches Projekt hatte Volvo Buses bereits Ende 2018 ebenfalls in Göteborg gestartet. Das Projekt im Wohngebiet Viva wurde laut Volvo Buses mit einer Reihe von Preisen ausgezeichnet, darunter der schwedische Green Building Award 2019 für das Umweltgebäude des Jahres.

Über ein weiteres stationäres Einsatzgebiet für E-Auto-Akkus berichtet der niederländische Anbieter Alfen. Dieser hat vom Energieversorger Greener eine Bestellung über 30 neue mobile Batteriespeichersysteme erhalten, die eingesetzt werden, um eine Alternative für Dieselgeneratoren bei Veranstaltungen in Städten, auf Festivals, auf Baustellen und in der Schifffahrt bereitzustellen. Jedes der mobilen Speichersysteme hat eine Kapazität von 338 kWh und basiert auf BMW-i3-Akkus.
volvobuses.com, alfen.com

– ANZEIGE –

Stellenanzeigen

Vertriebsmanager E-Mobilität (m/w/d) Vertrieb Flottenkunden

Zum Angebot

Service-Techniker Deutschland hypercharger (m/w/d)

Zum Angebot

Projektmanager/Consultant Automotive (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2019/12/12/volvo-buses-startet-weiteres-second-life-programm/
12.12.2019 14:51