27.04.2021 - 09:46

Daimler Truck AG gründet neues Technik-Geschäftsfeld

In Vorbereitung auf die Aufspaltung der Daimler AG hat die Lkw-Sparte eine neue Organisations-Struktur verkündet. Mit Wirkung zum 1. Juli werden alle wesentlichen Technologie- und Antriebsstrang-Aktivitäten in einem neuen Geschäftsfeld gebündelt, der Truck Technology Group (TT).

++ Dieser Beitrag wurde aktualisiert. Sie finden die neuen Infos ganz unten. ++

Die Daimler Truck AG, die wie berichtet bis Ende dieses Jahres als eigenständiges Unternehmen an die Börse gebracht werden soll, will mit diesem Schritt ihr Management und die Organisation auf die neue Eigenständigkeit vorbereiten.

Die neue TT soll dabei als globales Kompetenzzentrum für die Forschungs-, Entwicklungs- sowie Produktionsumfänge für sämtliche Zukunftstechnologien im Antriebsstrangsbereich (u.a. Batterie und Brennstoffzelle) aufgebaut werden. Die Leitung übernimmt laut der Daimler-Mitteilung Andreas Gorbach, der heute bereits als CEO das Brennstoffzellen-Joint-Venture Cellentric mit der Volvo Group leitet. Gorbach wird auch Mitglied im Vorstand der Daimler Truck AG.

In der TT sollen neben den Antrieben auch die entsprechende Software, Elektrik/Elektronik und der globale Einkauf gebündelt werden. So will Daimler Truck „nicht nur differenzierende Technologien durch eine breite Nutzung in allen Regionen wirtschaftlich skalieren, sondern auch globale Synergien heben“.

Sprich: In der TT sollen gebündelt neue Antriebsstränge entwickelt werden, auf welche die Produktentwickler dann zugreifen können. Aber auch für die Gesamtfahrzeug-Entwicklung hat die neue Struktur entscheidende Auswirkungen: Sie ist künftig nicht mehr in der zentralen Entwicklung von Daimler Trucks & Buses angesiedelt, sondern wird den Regionen zugeordnet. Die jeweiligen Marken sollen „Entscheidungskompetenz und notwendige Ressourcen“ für die Produktentwicklung erhalten. So sollen etwa Freightliner in Nordamerika, Mercedes-Benz Lkw in Europa und Lateinamerika und Fuso in Asien passende Modelle für die Kundennachfrage entwickeln können.

– ANZEIGE –



„Durch die neue Geschäftsstruktur erreicht Daimler Trucks & Buses das Beste aus zwei Welten: Höchstmaß an Kundennähe und Unternehmertum vor Ort in den Regionen und maximale, zentrale Schlagkraft bei Zukunftstechnologien“, so Martin Daum, CEO der Daimler Truck AG. Andreas Gorbach bezeichnete Daum als „perfekte Besetzung“ für die neue Vorstandsposition. „Andreas Gorbach ist eine ausgewiesene Führungspersönlichkeit mit vielfältiger Erfahrung sowohl beim konventionellen als auch beim emissionsfreien Antriebsstrang.“

Frank Reintjes, bisher Leiter des Geschäftsbereichs Global Powertrain, wird ab Juli ein halbes Jahr Daum als „Senior Executive Advisor“ beraten – danach geht er in Ruhestand.

Wie angekündigt wird auch ein neuer Bereich rund um Financial Services für die Daimler Truck AG aufgebaut. Hier wechseln im Vorfeld der Aufspaltung Mitarbeiter der Daimler Mobility AG zu der Daimler Truck AG. Die Finanzdienstleistungseinheit, geleitet von Stephan Unger, soll den Kunden „passgenaue Finanzierungs-, Leasing- und Versicherungs-Lösungen“ bieten und so die Kundenbeziehungen stärken.

Update 30.04.2021: Inzwischen ist klar, wer auf Andreas Gorbach an der Spitze von Cellcentric folgt. Mit Wirkung zum 1. Juni 2021 wechselt Matthias Jurytko von Daimler zu Cellcentric und übernimmt dort als CEO und Geschäftsführer. Jurytko ist derzeit Leiter Standort und Produktion des Mercedes-Benz Werks in Wörth.
Quelle: Webcast des Events, daimler.com
daimler.com, daimler.com (Update)

Stellenanzeigen

Produktmanager E-Mobility Concepts (m/w/d)

Zum Angebot

Mitarbeiter (m/w/d) im Sales & Business Development-Team (SaaS)

Zum Angebot

B2B Sales Manager für E-Mobility Lade-Hubs (f/m/x)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/04/27/daimler-truck-ag-gruendet-neues-technik-geschaeftsfeld/
27.04.2021 09:53