18.10.2021 - 09:36

VW-Konzern liefert im Q3 122.100 E-Autos aus

Der Volkswagen-Konzern hat im dritten Quartal 2021 insgesamt 122.100 BEV an Kunden übergeben, mehr als doppelt so viele im Vergleich zum Vorjahresquartal. Insbesondere in China beschleunigte sich der Markthochlauf in Q3 deutlich.

In China wurden konkret 28.900 Batterie-elektrische Autos zwischen Anfang Juli und Ende September ausgeliefert, nachdem im gesamten ersten Halbjahr nur 18.300 E-Fahrzeuge an die Kunden gingen. Nach Marken spezifiziert der VW-Konzern die BEV-Auslieferungen für China nicht – es liegt aber nahe, dass ein Großteil der Zulassungen auf die vor Ort gebauten MEB-Modelle entfällt. In Europa wurden im Q3 81.700 BEV des Konzerns ausgeliefert, in den USA 8.800 Fahrzeuge.

Der BEV-Anteil an den globalen Auslieferungen des Konzerns stieg im dritten Quartal auf mehr als sechs Prozent. Im laufenden Jahr hat der Konzern 293.100 BEV ausgeliefert, was im Vergleich zum Vorjahreszeitraum einem Plus von 138 Prozent entspricht – wie Volkswagen betont trotz der Halbleiter-Knappheit. Zu den 293.100 BEV kamen noch 246.000 PHEV-Auslieferungen (+133 Prozent).

Nach Regionen liegt im laufenden Jahr Europa vorne: Hier wurden 209.800 BEV oder 72 Prozent aller BEV-Auslieferungen des Konzerns getätigt. Neun Prozent oder 27.300 Einheiten wurden in den USA ausgeliefert, auf China entfielen 16 Prozent der BEV-Auslieferungen des Konzerns – konkret 47.200 E-Fahrzeuge. „Wir haben im dritten Quartal in China wie geplant den BEV-Markthochlauf deutlich beschleunigt und liegen dort im Plan für unser Jahresziel von 80.000 bis 100.000 Fahrzeugen der ID.-Modellfamilie“, sagt Christian Dahlheim, Leiter Konzern Vertrieb. Auf den Rest der Welt entfallen 8.800 E-Autos.

– ANZEIGE –

INSYS

Aufgeschlüsselt nach Marken liegt die Kernmarke Volkswagen mit 167.800 BEV vorne – mehr als die Hälfte der Konzern-Auslieferungen bei den reinen Elektroautos. Es folgt Audi mit 52.800 Fahrzeugen (Anteil: 18 Prozent) vor Skoda mit 32.100 BEV (11 Prozent), Porsche (28.600 Elektroautos, 10 Prozent) und Seat mit 8.800 Fahrzeugen (3 Prozent).

Bei den Modellen liegt wenig überraschend das als Weltauto konzipierte MEB-SUV ID.4 vorne. 72.700 Exemplare wurden in Europa, den USA und China bisher in 2021 zugelassen. Es folgt der derzeit rein auf Europa beschränkte ID.3 mit 52.700 Einheiten vor dem in Brüssel gebauten Audi e-tron quattro (inkl. Sportback) mit 36.100 Fahrzeugen. Die 28.600 E-Zulassungen der Marke Porsche entfallen natürlich alle auf den Taycan bzw. das Derivat Cross Turismo. In der VW-internen Modell-Rangliste kommt der Skoda Enyaq iV auf Platz 5, mit 28.200 Einheiten liegt das in Tschechien gebaute MEB-Modell knapp hinter dem Taycan.
volkswagen-newsroom.com

– ANZEIGE –

Stellenanzeigen

Area Sales Manager (m/w/d) Nordrhein-Westfalen

Zum Angebot

Sales Executive - DACH Region

Zum Angebot

Produktbetreuer nationale Gebäude- & E-Ladeinfrastruktur (m/w/d)

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/10/18/vw-konzern-liefert-im-q3-122-100-e-autos-aus/
18.10.2021 09:46