17.11.2022 - 13:12

Autonomes Fahren: Zeekr launcht SEA-M-Plattform / BEV für Waymo

Die zur Geely-Gruppe gehörende Premium-Elektromarke Zeekr hat ihre Plattform SEA-M für autonome Elektrofahrzeuge vogestellt. Die SEA-M ist eine Weiterentwicklung der Sustainable Experience Architecture (SEA) von Geely für autonome Fahrzeuge. Erster Repräsentant des neuen SEA-M-Fahrzeugtyps ist der Zeekr M-Vision.

Die SEA-M soll nach Unternehmensangaben eine solide und flexible Grundlage für die Entwicklung globaler autonomer Fahrtechnologien schaffen. Als erster Kunde eines SEA-M-Modells wird Waymo genannt, bekanntlich ein Tochterunternehmen der Google-Dachgesellschaft Alphabet.

Wenig überraschend, denn Zeekr und Waymo haben Anfang des Jahres publik gemacht, gemeinsam an einem rein elektrischen und vollautonomen Ride-Hailing-Fahrzeug zu arbeiten. Schon seinerzeit hieß es, Zeekr werde das Fahrzeug „auf einer neuen proprietären und Open-Source-Mobilitätsarchitektur entwerfen und entwickeln“. Nun wissen wir: Es handelt sich nicht um die SEA, auf der u.a. der Zeekr 001 basiert, sondern um eine Weiterentwicklung dieser Plattform.

Der heute als Konzeptfahrzeug in Los Angeles enthüllte Zeekr M-Vision soll 2024 reif für die Serienfertigung sein. Das Modell wird exklusiv in der amerikanischen Waymo-Flotte zum Einsatz kommen, allerdings nicht nur in der unbemannten, sondern auch in einer Fahrer-gesteuerten Version. Mit technischen Daten hält sich Zeekr noch zurück, nennt aber einige interessante Eckpunkte. So soll der Radstand zwischen 2.700 und 3.300 mm variabel sein, die B-Säule entfallen und die Tür auf 1,4 Meter zu öffnen sein. Das Fahrzeug selbst verfügt über einen „kapselartige Passagierkabine“ und unterstützt flexible Sitzlayouts. Und: Die E/E-Architektur erlaubt „multifunktionale Bildschirme“ an Bord.

Die SEA-M-Architektur kann nach Angaben von Zeekr auf intelligente Fahrsysteme „der L4-Ebene und höher zugreifen“ und soll mit einer Vielzahl von Technologielösungen für unbemanntes Fahren kompatibel sein. Der M-Vision wird den Entwicklern zufolge auf durchschnittlich mehr als 16 Stunden Dauerbetrieb pro Tag ausgelegt sein und soll laut einer angekündigten Garantie mindestens fünf Jahre bzw. 500.000 Kilometer durchhalten können.

Für den Einsatz in der Waymo-Flotte wird der M-Vision „mit der neuesten Generation der fahrerlosen Lösung Waymo Driver mit intelligenten L4-Fahrfunktionen ausgestattet“, heißt es weiter. Das Modell werde vom Zeekr European Innovation Center (CEVT) und dem chinesischen F&E-Team zur Serienreife weiterentwickelt, wobei „sowohl Fahrer-gesteuerte als auch unbemannte Lösungen unterstützt werden sollen“.

Zeekr-CEO Andy An kommentiert die Vorstellung der Plattform wie folgt: „Die Enthüllung des SEA-M von Zeekr zeigt die technologischen Stärken und das Potenzial der Marke. Das positive Feedback von Partnern zur SEA-M stellt unsere Fähigkeit unter Beweis, die Entwicklung an die Bedürfnisse der einzelnen Nutzer anzupassen.“

Waymo ist bekanntlich dabei, eine autonome Ride-Hailing-Flotte in den Vereinigten Staaten einzuführen. Vergangenen Monat gab Waymo bekannt, seinen Dienst Waymo One auf Los Angeles ausweiten zu wollen. Bisher ist Waymo in der Region East Valley in Phoenix aktiv. Der dortige Launch erfolgte 2018.
zgh.com, zgh.com (Zeekr M-Vision)

– ANZEIGE –

electrive.net live

Stellenanzeigen

Produktmanager E-Mobilität (m/w/d)

Zum Angebot

Leiter:in (m/w/d) Elektromobilität

Zum Angebot

Manager (m/w/d) EV Charging Strategy and Business Development

Zum Angebot

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2022/11/17/autonomes-fahren-zeekr-launcht-sea-m-plattform-bev-fuer-waymo/
17.11.2022 13:53