Schlagwort: New York

21.03.2016 - 08:10

Japan, Bayern, Stuttgart, New York, Jejudo.

H2-Autoziele in Japan: Die Regierung will 40.000 mit Brennstoffzellen-Autos bis 2020 auf den Straßen haben. Bis 2030 sollen es schon 20-mal so viele, also 800.000 sein. Parallel sind bis zum nächsten Jahrzehnt 160 Wasserstoff-Tankstellen geplant, 2025 sollen dann 320 Standorte das Gas anbieten.
japantimes.co.jp

E-Feldtest auf dem Land: Das Projekt „E-Mobilität im ländlichen Raum“ soll unterschiedliche Einsatzszenarien für E-Fahrzeuge in dünn besiedelten Gebieten untersuchen. Zwölf Unternehmen sowie die Hochschule Hof sind daran beteiligt. Geplant sind u.a. Auslieferungen von Paketen und Patiententransporte mit E-Transportern. Der Freistaat Bayern fördert das Projekt mit knapp 250.000 €.
br.de, bayrvr.de

Pedelecs für Stuttgart: Der Ausbau von E-Bike-Stationen in der Region Stuttgart (vergangene Woche hatten wir Nummer acht und neun vermeldet) geht zügig voran: Nun sind schon dreizehn Anlagen in Betrieb. Zuletzt wurden zwei Standorte in Schorndorf eröffnet.
baden-wuerttemberg.de

— Textanzeige —
SiemensElectromobility powered by Siemens – Siemens präsentiert Lösungen für den Antriebsstrang von Hybrid- und Elektrofahrzeugen auf der „Fahrzeugschau Elektromobilität“ in Bad Neustadt a.d.S. am 16. und 17. April auf dem Festplatz der Modellstadt für Elektromobilität. Besuchen Sie uns und überzeugen Sie sich von den neuesten Innovationen.
www.siemens.de/electriccarAdvertisement

Quartier-Lader in New York? Laut einem neuen Gesetzentwurf eines Stadtrats in Queens sollen alle fünf Stadtteile New Yorks öffentliche Ladesäulen errichten. Jeweils bis zu sieben EV-Ladestationen auf öffentlichen Parkplätzen, also insgesamt bis zu 35, sind vorgesehen.
mydailynews.com

E-Automiete inkl. Strom: SK Rent-a-car hat eine „all-inclusive“-Langzeitvermietung für Elektroautos auf der südkoreanischen Insel Jejudo gestartet. Kunden können ein E-Auto bis zu fünf Jahre lang zu einem monatlichen Fixpreis mieten, in dem alles inbegriffen ist – auch Strom und Batterie-Garantie.
koreaherald.com

01.02.2016 - 08:23

Kalifornien, New York, eMobilityCity, Osnabrück, Hamburg.

3.500 Lader für Kaliforniens Küste: Der Energieversorger San Diego Gas & Electric hat jetzt die Genehmigung erhalten, an 350 Standorten insgesamt 3.500 Ladestationen für Elektrofahrzeuge zu installieren. Die Autostrom-Preise sollen dabei variabel sein und sich nach dem aktuellen Angebot an erneuerbar erzeugtem Strom richten.
timesofsandiego.com, greencarcongress.com, cbs8.com

Mehr Stromtankstellen in New York: Die US-Ostküstenmetropole hat das Ziel von 3.000 EV-Ladestationen bis 2018 (wir berichteten) um 800 erweitert. Derweil wurden die ersten vier Schnellladestation mit einer Leistung von bis zu 50 kW installiert.
ngtnews.com, nypa.gov

E-Autotests für Thüringens Bürger: Im Rahmen der ePendler-Initiative von eMobilityCity geben sieben Erfurter Autohäuser insgesamt 100 Thüringern die Möglichkeit, ein Elektroauto zu testen. Die Probefahrten sollen über jeweils zwei Tage laufen und die ersten Stromertests sollen ab dem 1. März starten.
thueringer-allgemeine.de, tlz.de, emobilitycity.de

13 E-Busse für Osnabrück: Das Land Niedersachsen unterstützt die Stadtwerke Osnabrück mit über drei Millionen Euro beim Kauf von Elektrobussen. Mit dem Geld wollen die Stadtwerke 13 E-Busse anschaffen.
noz.de, frankhenning.info, osradio.de

Stromer für Hamburger Hafencity: Die Stadt öffet ab Juli den großen Lohsepark im Hafengebiet. Das anliegende Wohnquartier Baakenhafen soll im Zuge der Neugestaltung dann auch „grüner“ werden, indem die Anwohner weitgehend auf eigene Autos verzichten und lieber ein lokales Carsharing-Angebot nutzen. 30 Prozent des Fuhrparks soll elektrisch sein.
ndr.de

03.12.2015 - 08:46

München, New York, Paris, CHIC, Tesla.

Münchener eMobility-Förderprogramm für Gewerbetreibende steht und wird im zweiten Quartal 2016 starten. Vierrädrige E-Fahrzeuge werden mit 4.000 Euro gefördert, hinzu kommen 1.000 Euro, wenn nachgewiesen wird, dass ein Verbrenner ersetzt wird. Weitere 500 Euro sind drin, wenn das Fahrzeug vertraglich mit Ökostrom aufgeladen wird. Bei zwei- bis dreirädrigen E-Fahrzeugen werden 25 Prozent der Netto-Anschaffungskosten bis zu einer Fördersumme von 1.000 Euro für Lasten-Pedelecs bzw. 500 Euro für Pedelecs und E-Roller übernommen.
abendzeitung-muenchen.de, muenchen.de (offizielle Info als PDF, Seite 7)

New York unter Strom: New Yorks Bürgermeister Bill de Blasio hat das Programm „NYC Clean Fleet“ angekündigt, das der Metropole zur größten Elektroauto-Flotte der USA verhelfen soll. Dazu sollen in den kommenden zehn Jahren rund 2.000 städtische Fahrzeuge durch Elektroautos ersetzt werden. Etwa 50 bis 80 Mio Dollar müssten in diesem Zeitraum investiert werden, da auch zusätzliche Ladestationen geschaffen werden.
zeit.de, nytimes.com

Paris wird Hauptstadt der H2-Taxis: Die Société du Taxi Electrique Parisien (STEP) will schon in den kommenden Tagen die ersten fünf Hyundai ix35 Fuel Cell in Betrieb nehmen, Air Liquide hat hierfür bereits die erste Wasserstoff-Tankstelle in Paris eröffnet. Innerhalb eines Jahres soll die Flotte bereits rund 70 H2-Taxis umfassen und innerhalb der nächsten fünf Jahre auf mehrere Hundert anwachsen.
gasworld.com, businesswire.com

Clean Hydrogen in European Cities oder kurz CHIC hat bisher 56 Brennstoffzellen-Busse in acht Städten zum Einsatz gebracht. Das von der EU geförderte Projekt war bereits 2010 gestartet und läuft bis Ende 2016. Die H2-Busse in Aarau, Bozen, Mailand, London, Oslo, Köln, Hamburg und im kanadischen Whistler haben bereits 4 Mio Liter Diesel und 6.000 Tonnen an Treibhausgasen eingespart.
chic-project.eu (PDF)

Tesla auf der Kö: Die Kalifornier haben nun auch auf der Königsallee in Düsseldorf einen Laden eröffnet – wie in Berlin direkt neben einem großen Apple-Store. Der Showroom soll zur Markteinführung des Model X im kommenden Jahr noch umfassend erweitert werden.
autohaus.de, newfleet.de

– ANZEIGE –

Sie möchten Ihren Fuhrpark auf E-Mobilität umrüsten? Wir beraten Sie gerne und bieten Ihnen als Entscheidungsgrundlage eine umfassende Fuhrpark Analyse an! Jetzt informieren >>

03.12.2015 - 08:44

Hier kommt Aladin.

Auf seinem „fliegenden Teppich“ hat ein Nachwuchs-Aladin Passanten in New York verblüfft. In Wahrheit steckte nur ein Skateboard unterm Läufer. Aber immerhin ein elektrisches.
youtube.com (Video mit Fun-Faktor!)

20.07.2015 - 08:09

Solar-Mülleimer als Hot Spots.

Bei den „BigBelly“-Abfallbehältern in New York handelt es sich um die wohl fortschrittlichsten Müllsammler unserer Zeit. Sie verfügen über eine von Solarzellen gespeiste integrierte Presse, die den Inhalt regelmäßig verdichtet, so dass die Mülleimer seltener geleert werden müssen. Das ist aber noch nicht alles: Künftig soll der „dicke Bauch“ auch als WLAN-Hotspot dienen.
trendsderzukunft.de

21.05.2015 - 08:00

Ungewöhnliche Stromer-Flotten.

Elektroautos eignen sich wirklich für jeden erdenklichen Einsatzzweck. Beispiele gefällig? In New York kommen 20 BMW i3 zum Einsatz, um die Bäume der Metropole zu zählen. Und in Seoul werden mit einer Flotte des Renault Twizy knusprige Hähnchenteile ausgeliefert.
electriccarsreport.com (New York), koreatimes.co.kr (Seoul)

– ANZEIGE –



23.02.2015 - 09:05

Wasserstoff-Pläne im Nordosten der USA

10.800 H2-Autos, 640 H2-Busse und 110 H2-Tankstellen sollen bis 2025 in acht Bundesstaaten im Nordosten der USA zum Einsatz kommen. So sehen es die Entwicklungspläne für Connecticut, Maine, Massachusetts, New Hampshire, New Jersey, New York, Rhode Island und Vermont vor.
greencarcongress.com

11.02.2015 - 09:03

Haltet den Akku-Dieb!

Batterien aus Hybridautos zu klauen und zu verhökern, scheint für Kriminelle ein lukratives Geschäft zu sein. 14 solcher Fälle wurden der Polizei in New York seit November gemeldet, alle betreffen den Toyota Camry Hybrid – bei dem geht der Ausbau offenbar besonders schnell.
newyork.cbslocal.com

11.06.2014 - 08:19

New York, Schottland, DriveNow, Via Motors, BMW.

New York rüstet auf: EV Connect wurde von der New York Power Authority (NYPA) beauftragt, mehr als 100 Ladestationen an 37 Standorten im Bundesstaat zu installieren. Der Auftrag hat einen Wert von rund 1,5 Mio Dollar und ist Teil des Plans von New York, 3.000 Ladepunkte zu errichten.
evconnect.com via chargedevs.com

Schottland investiert: Die schottische Regierung stellt 3 Mio Pfund für die Elektromobilität im Land bereit. 2 Mio werden für die Errichtung von Schnellladestationen ausgegeben und eine weitere Million, um bis zu 30 neue Elektrofahrzeuge für die Autoclubs anzuschaffen.
fleetworld.co.uk

Beliebte BMW-Stromer: Die 60 von DriveNow in Berlin und München eingesetzten BMW ActiveE wurden schon von mehr als 40.000 Kunden gefahren. Die E-Autos werden laut Anbieter im Schnitt 8.000-mal pro Monat angemietet. Künftig soll auch der BMW i3 im CarSharing angeboten werden.
car-it.com

Elektro-Shuttle vorgestellt: Via Motors hat auf einer Konferenz in Las Vegas einen für Shuttledienste von Hotels und Flughäfen entwickelten Elektro-Van vorgestellt. Der „eREV Shuttle“ wird während kurzer Fahrpausen über die „Opportunity Charging“-Ladelösung von ClipperCreek mit Strom versorgt.
hybridcars.com

Günstiger laden: BMW hat in den USA eine App vorgestellt, die Kunden anzeigt, wann der Strom am billigsten ist. Die „Smart Charging App“ aus dem Elektronauten-Programm soll ab 2015 allen Besitzern des i3 und i8 zur Verfügung stehen und bis zu 400 Dollar im Jahr an Stromkosten sparen.
greencarreports.com, green.autoblog.com

Werbebanner_electriveCom_300x250

07.03.2014 - 09:12

Magna Steyr, Renault, New York, QUANT e, Tesla, ISO/IEC 15118.

Magna-Mila-BlueErdgas-Hybrid im Rampenlicht: Magna Steyr zeigt in Genf jetzt sein mit einem CNG-Hybridantrieb ausgestattetes Konzeptauto. Es ist dank des Einsatzes innovativer Leichtbaumodule rund 300 Kilogramm leichter als vergleichbare Modelle und stößt mit Biogas-Einsatz nur 36 g CO2/km aus.
springerprofessional.de, kleinezeitung.at

Mehr Strom für den Zoe? Renault kann sich vorstellen, Bestandskunden ein Batterie-Upgrade für mehr Reichweite anzubieten. Technisch wäre das durchaus möglich, sagte Z.E.-Chefin Beatrice Foucher – wenn auch nicht ganz umkompliziert. Letztlich sei es eine Kostenfrage.
whatcar.com via transportevolved.com

Energiespeicher-Forschung: Mit 622.000 Dollar unterstützt der Bundesstaat New York sechs Institutionen für ihre Entwicklungen an effizienteren Energiespeicher-Systemen, u.a. das Rensselaer Polytechnic Institute für die Forschung an besseren Kathodenmaterialien für Lithium-Schwefel-Akkus.
hybridcars.com

Infos satt zum QUANT e: Was es mit der Flusszellen-Energiespeichertechnik der E-Sportlimousine genau auf sich hat, fasst das „Handelsblatt“ anschaulich zusammen. Und der YouTube-Kanal von NanoFlowcell liefert optische Eindrücke und Erklärungen von Entwicklungschef Nunzio La Vecchia.
handelsblatt.com, youtube.com

Wie viel Lithium wird Tesla wohl benötigen, wenn die „Gigafactory“ erst mal mit den geplanten Kapazitäten in Betrieb ist? Die Bank of America schätzt den Bedarf auf 9.000 Tonnen Lithiumcarbonat pro Jahr. Bei Goldman Sachs geht man sogar von bis zu 25.000 Tonnen jährlich aus.
bloomberg.com

Smart-Grid-Kommunikation: Am Mittwoch wurde der offizielle Komitee-Entwurf für die Standardisierung ISO/IEC 15118-4 verabschiedet. Marc Mültin vom KIT klärt über den Stand der Dinge auf und liefert einen Überblick zur Dokumentenstruktur der gesamten Norm ISO/IEC 15118.
smart-v2g.info

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Donnerstag waren die Details zum geplanten Tesla Model E.
gas2.org

20.01.2014 - 09:08

Zwickau, E-Wald, New York, Breda, Düsseldorf.

Stromer-Verleih in Zwickau geplant: Die WHZ Zwickau will im Rahmen des Projektes „Elektromobilität vor Ort aus einer Hand in der Zukunft“ (ZemO) 20 mietbare E-Autos für die Zwickauer bereitstellen. Projektpartner sind die Sächsische Energieagentur, TÜV Rheinland und Autoservice Demmler.
fh-zwickau.de

Weitere E-Wald-Gemeinde: Die am Nationalpark Bayerischer Wald gelegene Gemeinde Hohenau hat eine Ladestation mit drei Stellplätzen errichtet und bietet ihren Bürgern nun ein Elektrauto zur Miete an. Es wurde vom Projekt E-Wald zur Verfügung gestellt, das neuerdings von Otto Loserth geleitet wird.
pnp.de (Hohenau), e-wald.eu (neuer Geschäftsführer)

E-Taxis in New York: Vor einem Jahr hatte Ex-Bürgermeister Bloomberg das Ziel ausgegeben, bis 2020 ein Drittel der New Yorker Taxiflotte zu elektrifizieren. Die Electric Taxi Task Force hat nun die Voraussetzungen hierfür geprüft und u.a. festgestellt, dass 350 Schnellladepunkte benötigt werden.
greencarreports.com, news.discovery.com

Rein elektrisch ab 2015: Weil die absolvierten Testfahrten so erfolgreich verliefen, will die niederländische Stadt Breda ihren Linienbusverkehr komplett auf E-Antriebe umstellen – und das bereits im kommenden Jahr. 34 Elektrobusse sollen künftig zum Einsatz kommen; welche genau – unklar.
eltis.org via emobilitaetonline.de

Radler-Luxustempel: In Düsseldorf soll das schönste und modernste Fahrrad-Parkhaus Deutschlands entstehen, das auch als „adäquate Unterbringungsmöglichkeit“ für die steigende Zahl an E-Bikes dienen soll. Auch für deren Fahrer wird gesorgt: Sie sollen sich vor Ort duschen und umziehen können.
derwesten.de

14.01.2014 - 09:06

Würzburg, Österreich, Schweiz, New York.

Elektrisch zur Hochschule: Studenten aus Würzburg haben ein CarSharing-Konzept entwickelt und dieses mit kostengünstigen Übernachtungsmöglichkeiten in der Stadt gepaart. Ziel war es, den Pendelverkehr von und nach Würzburg zu reduzieren. Ein Pilotprojekt, bei dem sich 13 Teilnehmer drei Wochen lang drei Elektroautos und ein E-Bike geteit haben, lief vielversprechend.
mainpost.de

Typ 2-Mangel in Österreich? Ein Test der „Oberösterreichischen Nachrichten“ förderte zutage, dass für Elektroauto-Fahrer in OÖ offenbar nur wenige Typ-2-Steckdosen zur Verfügung stehen. Suboptimal finden die Tester auch die unterschiedlichen Registrierungsmodelle von Linz AG und Energie AG.
nachrichten.at

3in1-Lader in der Schweiz: An der Autobahn A1 zwischen Wil und St. Gallen haben die Technischen Betriebe Wil und die Betreiberin der Raststätte Thurau einen EVite-Schnelllader mit Combo 2, CHAdeMO und Typ2 durch die Alpiq E-Mobility AG installieren lassen.
alpiq-intec.ch

Kabellose Kanal-Lader: Die Idee des US-Startups HEVO, induktive Ladepunkte in Kanaldeckel zu integrieren, kommt an. Das Department of Public Safety der New York University beauftragte HEVO jetzt mit zwei der induktiven Ladestationen. Auch das Verteidigungsministerium zeigt Interesse.
govtech.com

10.01.2014 - 09:10

RuhrautoE, Milton Keynes, New York, Sri Lanka, Schweiz.

RuhrautoE scheitert in Bottrop: Die Firma Drive Car Sharing GmbH hat die drei in Bottrop stationierten Elektroautos des CarSharing-Angebots von Ferdinand Dudenhöffer mangels Kunden-Nachfrage abgezogen. Nun wird ein zweiter Anlauf geprüft – womöglich mit Unterstützung der Stadt.
derwesten.de

Kabellos in Milton Keynes: Die englische Stadt startet in diesem Monat einen Feldversuch mit acht Elektrobussen des nordirischen Herstellers Wrightbus. Sie sollen beinahe rund um die Uhr eingesetzt werden und können während kurzer Zwischenstopps induktiv geladen werden.
thegreencarwebsite.co.uk, bbc.co.uk

New York bewertet E-Bus: Zwei Monate lang wurde ein 12-Meter-Elektrobus von BYD in Manhattan auf Herz und Nieren erprobt. Die Betreiber zeigen sich nun sehr zufrieden mit den Tests. Der Bus habe es im Schnitt auf über 225 km Reichweite und 30 Stunden Betriebsdauer pro Akkuladung gebracht.
electriccarsreport.com

Sri Lanka setzt auf E-Autos: Der Inselstaat im Indischen Ozean hat beschlossen, den Import von Elektroautos zu erleichtern. Die bisher zu hinterlegende „Barmarge“ in Höhe von 100 Prozent (!) wurde jetzt abgeschafft, zudem will Sri Lanka sein Netzwerk an Ladestationen ausbauen.
evworld.com

Keine Pflicht zum Licht: Pkw, Lkw und Motorräder müssen seit dem Jahresbeginn in der Schweiz auch tagsüber mit Licht fahren. Gleiches stand aufgrund hoher Unfallzahlen auch für E-Bikes zur Diskussion, doch das Bundesamt für Straßen (ASTRA) bewertete dies nun als unverhältnismäßig.
bazonline.ch

07.01.2014 - 09:05

Kilowatt statt Pferdestärken.

Kilowatt statt Pferdestärken: New Yorks neuer Bürgermeister Bill de Blasio hält es für nicht mehr zeitgemäß, Touristen in Pferdekutschen rund um den Central Park zu fahren. Die Kutscher sollen zwar ihre Jobs behalten, aber künftig auf alternative Vehikel umsatteln. Im Gespräch sind antike Elektroautos.
nydailynews.com, greencarreports.com

12.12.2013 - 09:06

Audi, GM, New York, Bad Neustadt, Nissan, iO-Scooter.

Neuer Audi Quattro ohne Hybrid: Laut Audi-Chef Rupert Stadler soll der Ur-Quattro 2015 wiederbelebt werden, dann auf Basis einer verkürzten A6-Plattform. Anders als das zur IAA gezeigte Quattro-Konzept soll die Serienversion allerdings nicht mit einem Hybridantrieb ausgestattet werden.
auto-motor-und-sport.de

GM untersucht Model S: Die Profis von General Motors haben den Tesla „auseinandergenommen“ und der Vertriebs- und Verkaufsstrategie eine „Tiefenanalyse“ unterzogen. Besonderes Interesse gilt natürlich der Batterie – und deren Preis. Auch deutsche Hersteller sind diesen Details auf der Spur.
„Handelsblatt“ vom 12.12.2013 Seiten 24/25

New York macht sich bereit: Ein neues Gesetz sieht vor, dass mindestens 20 Prozent aller in den nächsten zehn Jahren neu gebauten Parkplätze außerhalb von Straßen (z.B. Parkhäuser und Tiefgaragen) im Big Apple eine Ladeoption vorsehen müssen. Die Maßnahme soll etwa 10.000 neue Stationen schaffen, die Hälfte davon bereits in den nächsten sieben Jahren.
greencarreports.com

— Textanzeige —
BMW, Elektromobilität, Flotten, AlphabetElektromobilität für Flotten: AlphaElectric bringt eMobility im Full-Service-Leasing ins Unternehmen. Im Rahmen der Lösung bietet Alphabet passende Fahrzeuge, Ladelösungen und modulare Services für jeden Bedarf. Basis dafür sind eine genaue Analyse des Fuhrparks sowie eine umfassende Beratung zu Einsatzmöglichkeiten.
Erfahren Sie mehr >>

E-Mobilität schafft Arbeitsplätze: In Bad Neustadt an der Saale sind 130 Arbeitsplätze entstanden, die der E-Mobilität zu verdanken sind. Die Stadt in Unterfranken ist seit 2010 Modellstadt für Elektromobilität mit elf geförderten Projekten, die nun greifbare Ergebnisse liefern.
mainpost.de, m-e-nes.de (Projektseite)

Leaf für den Landgang: Nissan startet mit der französischen Vereinigung von Yachthäfen (FFPP) das Projekt Odyssea. Ab dem nächsten Jahr sollen an 15 Häfen Leafs bereit stehen, mit denen die Skipper als potente Zielgruppe das Landesinnere erkunden können. Das Projekt soll bis 2020 laufen.
emobilitaetonline.de, leblogauto.com (frz.)

E-Scooter für Touris: Der iO-Scoobie der österreichischen Firma iO-Scooter ist eine elektrische Kreuzung aus Roller und Fahrrad mit 600-Watt-Motor und soll im Frühjahr 2014 auf den Markt kommen. Angetrieben wird er entweder mittels Pedalerie oder E-Motor. Er ist vor allem für Touristen gedacht.
emobilserver.de

30.10.2013 - 09:08

Fang‘ den Skater.

Die New Yorker Polizei wurde kürzlich von einer Horde „wildgewordener“, also auf den Straßen fahrender, Skateboarder fast in den Wahnsinn getrieben. Die kläglich scheiternden Eindämmungsversuche der Ordnungshüter sind besonders im Zeitraffer köstlich anzusehen.
youtube.com (Video) via kraftfuttermischwerk.de

27.09.2013 - 08:12

Köln, Österreich, E-Wald, Berlin, SUEZ Environment, New York.

Vorstoß aus der Domstadt: Geht es nach der Kölner CDU, sollen Elektroautos künftig kostenfrei parken dürfen – ohne Zeitlimit und überall in der Stadt, wo das Abstellen erlaubt ist. Möglich machen soll dies ein gesonderter Parkausweis. Eine Testphase solle „spätestens zum 1. Januar 2014“ starten.
ksta.de

Österreichische Förderung: Der Klima- und Energiefonds hat die Ausschreibung für sein neues Förderprogramm „E-Mobilität für alle: Urbane Elektromobilität“ gestartet. Mit insgesamt 6 Mio Euro werden Projekte für innovative E-Mobilitätslösungen in Ballungsräumen unterstützt.
klimafonds.gv.at (Kurzbeschreibung), klimafonds.gv.at (Ausschreibungs-Leitfaden als PDF)

Rauschen im E-Wald: Mit Arrach und Traitsching sind zwei Gemeinden im Landkreis Cham aus dem Modellprojekt für Elektromobilität im Bayerischen Wald ausgestiegen. Begründet wurde der Schritt von den Bügermeistern mit einem Vertrauensverlust und angeblich nicht eingehaltenen Zusagen.
idowa.de

Update zu Berliner E-Bussen: Ende 2014 soll der erste Elektrobus in der Hauptstadt rollen, 2015 dann die Linie 192 mit vier weiteren Bussen vollständig elektrisch bedient werden – Induktionsladung von Bombardier an den Haltestellen inklusive. Das endgültige Projekt-Go rückt offenbar näher.
welt.de

Feldversuch mit Plug-in-Lkw: Das Entsorgungsunternehmen SUEZ Environment testet ab Januar im Großraum Brüssel-Antwerpen einen MAN-Lkw mit Plug-in-Technik und Range Extender. Dabei wird u.a. der Energieverbrauch aufgezeichnet und von einem unabhängigen Institut analysiert.
eurotransport.de

Lade-Partnerschaft für NY: Der US-Ladeinfrastruktur-Anbieter ChargePoint, die Behörde für Energie-Entwicklung (NYSERDA) und der Energieversorger National Grid wollen mindestens 80 neue Ladesäulen in New York aufstellen. Die erste davon wurde bereits in Betrieb genommen.
hybridcars.com

23.09.2013 - 08:19

Opel, Schweiz, Kiew, Hong Kong, New York.

Opel elektrifiziert Leverkusen: Als Sponsor der Werkself Bayer 04 Leverkusen stellt Opel in den nächsten drei Monaten leihweise zehn Ampera zur Verfügung. Nutznießer sind neben dem Fußballclub auch der Bürgermeister, die Energieversorgung Leverkusen, die Sparkasse und die Versicherung DEVK. Die Ampera-Flotte bildet den Auftakt der Aktion „Leverkusen macht den Elektromobilitätstest“.
ksta.de, autogazette.de

E-Auto-Privilegien in der Schweiz: Die Schweizer Grünen weichen von ihrer Anti-Auto-Linie ab und fordern Sonderrechte für Stromer. Auf dem grünen Wunschzettel stehen exklusive Parkplätze mit Ladesäulen, Preiserläuterungen, die langfristge Einsparungen aufzeigen sollen, sowie eine Kaufprämie.
blick.ch

— Textanzeige —
Tuev SuedeCarTec 2013: TÜV SÜD in Halle A5, Stand-Nr. 520: Nutzen Sie das Potential der Elektromobilität. Wir zeigen Ihnen wie und unterstützen Sie mit Leistungen für Elektrofahrzeuge mit Batterie-, Brennstoffzellen- und Hybrid-Antrieb und bieten Lösungen für die dazugehörigen Infrastrukturen. www.tuev-sued.de

E-Taxis für Kiew: In der Ukraine gibt es interessante Elektro-Pläne. 200 elektrische Taxen sollen den Verkehr in der Hauptstadt Kiew bereichern. Noch sind dafür ein paar Hürden zu nehmen.
cleantechnica.com

Elektro-Busse auf dem Vormarsch: Sowohl Hong Kong als auch New York starten einen Versuch mit einem E-Bus von BYD. Kowloon Motor Bus will einen Monat lang testen, ob sich das E-Vehikel im dichten Verkehr der Metropole bewährt. Die Metropolitan Transportation Authority schickt den Stromer gleich für zwei Monate in den Stau von Manhattan.
earthtechling.com (Hong Kong), earthtechling.com (Manhattan)

04.07.2013 - 08:20

Papa-Pedelec, Hilton Innsbruck, Freie Wähler, NASCAR, New York.

Papa-Pedelec: Daimler-Chef Dieter Zetsche hat dem neuen Papst im Rahmen einer Privataudienz ein neues Papamobil übergeben – und als Beigabe noch ein E-Bike obendrauf gelegt. Um dieses auch zu benutzen, müsste Franziskus allerdings mehr Bein zeigen, als es die päpstliche Dienstkleidung zulässt.
swp.de

Parken und Laden in Innsbruck: In der Tiefgarage des Hilton-Hotels stehen ab sofort vier Ladepunkte für Elektroautos bereit. Die Innsbrucker Kommunalbetriebe stellen den Strom kostenlos zur Verfügung.
tt.com

Eine Gratis-Ladesäule je Gemeinde: Die Freien Wähler aus Bayern und Sachsen fordern, dass die Regierungen von Bund und Ländern die Einrichtungskosten für eine kostenlose Ladestation pro Gemeinde übernehmen und die Kostenfreiheit an dieser für mindestens zehn Jahre garantieren.
presseanzeiger.de

NASCAR goes electric: Der benzinverliebte Motorsportverband NASCAR hat auf dem Parkplatz des International Motorsports Center in Daytona Beach (Florida) acht Ladesäulen des Anbieters Eaton errichten lassen. Mitarbeiter und Gäste können dort ihre Elektroautos kostenfrei laden.
news-journalonline.com via evworld.com

New York auf zwei Rädern: Die New Yorker haben in nur einem Monat nach Einführung des städtischen Bike-Sharings das Angebot über eine halbe Million mal genutzt. Durchschnittlich wurde jedes der 6.000 Leihräder 88 mal gefahren und so konnten im Big Apple geschätzte 50 Mio Kalorien verbrannt werden.
mikebloomberg.com

15.02.2013 - 07:07

Tesla, Cadillac, Nissan, Snowbird, New York, E-Wald.

– Marken + Nachrichten –

Tesla versus New York Times: Elon Musk macht seine Drohung war – und veröffentlicht die Daten der vermeintlichen Pannenfahrt des Journalisten John Broder. Das Minutenprotokoll verdeutlicht Umwege und Abweichungen – und lässt die „New York Times“ ziemlich alt aussehen. Laut Elon Musk hat der Journalist dem Tesla Model S erst gar keine Chance gegeben – so wie damals schon die Macher von „Top Gear“.
teslamotors.com (Logbuch), greencarreports.com (Chronik englisch), motor-talk.de (deutsch)

Cadillac ELR kommt nach Genf: Der sportliche Elektro-Cadillac mit Range Extender feiert auf dem Autosalon seine Europa-Premiere. Damit nimmt die Zahl der ausgestellten E-Modelle weiter zu.
auto-medienportal.net

Schluss mit schmutzig: Peking hat die Nase voll vom Smog und führt strengere Emissionsgrenzwerte für Diesel und Benziner ein. Die schlimmsten Stinker dürfen ab dem 1. März nicht mehr fahren. In London lässt man sich mit allzu strengen Auflagen dagegen noch Zeit: Die geplante „Ultra-Low-Emission-Zone“, die faktisch nur noch Plug-in-Hybride oder Stromer in die City liesse, kommt wohl nicht vor 2020.
ens-newswire.com (Peking), just-auto.com (London)

Ideen für Hybrid-Fiat und Elektro-Audi: Industrie-Designer Joseph Martinez hat einen Entwurf namens Fiat Lussino entworfen. Das kleine Hybridauto mit weichen Linien sollten sich die Fiat-Manager mal anschauen! Derweil lässt Designstudent Lukas Rittwage 75 Jahre nach dem tödlichen Unfall von Bernd Rosemeyer dessen Silberpfeil als Audi Stromlinie 75 Concept wieder auferstehen – natürlich elektrisch.
earthtechling.com (Fiat Lussino), auto-motor-und-sport.de (Audi Concept)

– Zahl des Tages –

Runde 50.000 Nissan Leaf hat der Autobauer seit der Markteinführung im Dezember 2010 weltweit abgesetzt, davon 7.000 in Europa. Die E-Autos haben insgesamt bereits 260 Mio km zurückgelegt.
newfleet.de, puregreencars.com

– Forschung + Technologie –

Erstes Elektro-Schneemobil auf der Piste: Der steirische Stromversorger Energie Steiermark (Estag) hat am Rande der Ski-WM in Schladming ein vollelektrisches Schneemobil vorgestellt. Das Snowbird fährt bis zu 120 km/h schnell und wird gerade von der Bergwacht getestet. Entwickelt wurde der Schneevogel von Estag, der Fachhochschule Joanneum, dem Wirtschaftsressort des Landes Steiermark und den Planai-Bahnen. Auch die USA und Kanada haben Interesse angemeldet.
wirtschaftsblatt.at

Elektrisch über den Brenner? Eine Studie des Österreichischen Vereins für Kraftfahrzeugtechnik (ÖVK) hat die Elektrifizierung des schweren Nutzfahrzeugverkehrs am Brenner Pass untersucht. Dabei stellte sich ein rein elektrischer Schlepper mit Oberleitungsbetrieb, der den gesamten LKW-Zug sozusagen Huckepack nimmt, als beste Lösung heraus. Realistisch ist ein solches Szenario allerdings nicht.
oekonews.at

Mitsubishi holt Bremsenergie aus Zügen: Der japanische Konzern weitet seine Aktivitäten in Sachen Elektrifizierung auf den Zugverkehr aus. Bahnen mit intelligenten Bremssystem könnten demnach bis zu 5% Energie sparen, wenn die Bremsenergie voll genutzt und parallel weniger Strom eingespeist wird.
greencarcongress.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Donnerstag war die Meldung zur Präsentation der Elektro-Studie Mitsubishi Compact & Advanced MiEV mit 300 km Reichweite in Genf.
autobild.de

– Zitate des Tages –

„Toyota ist nicht nur Hybrid. Der Erste zu sein, ist nicht das Ziel, unsere Aussage ist lediglich, dass wir 2015 die serienreife Brennstoffzelle vorstellen werden.“

Toyota Deutschland-Chef Ulrich Selzer setzt weiter auf Innovationen und rechnet bei der Brennstoffzelle mit ähnlichem Erfolg wie beim Hybridantrieb.
autogazette.de

„Die Japaner hatten einen Vorsprung. Aber inzwischen haben die deutschen Hersteller aufgeholt, sie sind auf Augenhöhe.“

Professor Ulrich Seiffert, früherer VW-Vorstand und heute Sprecher des Zentrums für Verkehr der TU-Braunschweig, hält deutsche Hybridantriebe für gleichwertig mit japanischen.
braunschweiger-zeitung.de

– Flotten + Infrastruktur –

10.000 neue Ladeplätze für New York City möchte Bürgermeister Michael Bloomberg in den nächsten sieben Jahren sehen – und dazu Regeln einführen, wonach Parkhäuser von Neubauten mit Ladeplätzen für E-Autos ausgestattet werden müssen. Zudem setzt Bloomberg auf Schnellladung am Straßenrand.
transportationnation.org

18,5 Mio Euro für E-Wald: BMW, Rohde & Schwarz, die Uni Deggendorf und sechs Landkreise stehen hinter dem Projekt. Es soll beweisen, dass E-Mobilität auch im Bayerischen Wald funktioniert. Insgesamt 18,5 Mio Euro an Fördermitteln stehen bereit; das Wirtschaftsministerium will diese zügig freigeben.
elektrotechnik.vogel.de

Elektro-Taxis in Mexiko: Eine Flotte von 70 Nissan Leaf operiert seit über einem Jahr im Taxi-Betrieb in Mexiko. 20 fahren in der Hauptstadt und 50 in der Region Aguascalientes. Die Reaktionen sind angeblich durchweg positiv und machen Lust auf mehr. In einem Video zieht Nissan Bilanz.
hybridcars.com (Bericht), youtube.com (Video)

– Service –

Lese-Tipp: Kopenhagen will als erste Hauptstadt klimaneutral werden. Und zwar schon bis 2025. Wie das gehen soll, hat Benjamin Reuter zusammengetragen. Elektromobilität spielt dabei auch eine Rolle.
green.wiwo.de

Video-Tipp: Das Elektro-Konzept Visio.M der TU München hat kürzlich als Prototyp die ersten Antriebs- und Fahrwerktests erfolgreich absolviert. Nun gibt’s auch ein Video davon!
youtube.com via green.autoblog.com

Termine der kommenden Woche: Elektrobusse (18./19. Februar, Berlin) ++ Advanced E-Motor Technology (18.-20. Februar, Nürnberg) ++ Zertifizierung von Brennstoffzellensystemen (20./21. Februar, Oldenburg) ++ Sicherheitsaspekte in der Elektromobilität (20./21. Februar, Frankfurt) ++ Get Amped Model S Tour (22.-24. Februar, Kopenhagen, Dänemark).
electrive.net/terminkalender (alle Termine für 2013 im praktischen Überblick)

– Rückspiegel –

Eine fahrende Disko für den Winterurlaub haben zwei Österreicher auf die Räder, pardon Ketten, gestellt. Verbaut wurden die Karosserie eines alten VW T1, eine Pistenraupe aus den 1960er Jahren und stattliches DJ-Equipment. Heraus kam ein Pistenbulli der besonderen Art. Schönes Wochenende!
spiegel.de

17.11.2011 - 08:30

Audi, Ford, Delphi, Dream Battery, EICMA, New York.

– Marken + Namen –

Audi bis 2015 komplett unter Strom: Entwicklungsvorstand Michael Dick will bis 2015 allen Modellen eine Elektro- oder Hybridversion zur Seite stellen. Zunächst kommen A6 und A8 als Full-Hybride, 2013 der A3 als Plug-in-Hybrid und 2015 gibt’s auch Q7 und A4 mit Strom-Anschluss. Bewährt hat sich der Wankelmotor, der in der nächsten Bauphase mit 25 statt 15 kW zur Serienreife getrieben werden soll.
auto-motor-und-sport.de (E-Pläne), auto-motor-und-sport.de (Wankelmotor)

Ford Transit Connect Electric: Den E-Transporter gibt es ab 2012 auch mit zweiter Sitzreihe. Damit will der Umrüster Azure Dynamics eine weitere – aber weiterhin geschäftliche – Käuferschicht erschließen.
greencarreports.com

Leaf-Produktion in Sunderland gestartet: Mit dem Nissan Leaf wird erstmals ein E-Auto eines japanischen Herstellers in Europa gebaut. 2012 sollen bereits 50.000 Fahrzeuge von den Bändern rollen.
automobil-industrie.vogel.de

— Textanzeige —
Der „Fachingenieur Elektromobilität VDI“ ist eine vom VDI gemeinsam mit Experten aus der Branche entwickelte praxisorientierte Qualifizierung. Sie umfasst den Besuch von sieben Seminarmodulen vom Energiespeicher bis zur E-Maschine und schließt mit einer VDI-Zertifikatsprüfung sowie einem anerkannten Zertifikat ab. Damit ebnen Sie zeitlich und räumlich flexibel Ihren Weg in die Zukunft!
Alle Infos hier: www.vdi-wissensforum.de

Renault-Testzentrum für E-Antriebe: Der Standort Lardy beherbergt inzwischen zwei Gebäude mit rund 100 Prüfständen u.a. für E-Motoren und Batterien. Renault hat dort seit 2009 rund 28 Mio Euro investiert.
automotive-business-review.com, autogazette.de

Polaris schluckt weiteren E-Hersteller: Goupil Industrie SA aus Frankreich hat sich auf elektrische Kommunalgefährte spezialisiert. Damit orientiert sich Polaris noch stärker auf E-Nutzfahrzeuge.
electric-vehicles-cars-bikes.blogspot.com

Lese-Tipp: Der gestern hier als Zitat erwähnte „SZ“-Beitrag über den Start des Pariser Elektroauto-Verleihs Autolib steht jetzt auch online – inklusive Bildergalerie.
sueddeutsche.de

– Zahl des Tages –

Auf 39.900 Dollar senkt Coda den Startpreis seiner E-Limousine, die bislang 5.000 Dollar mehr kosten sollte. Zudem gewährt Coda nun zehn statt nur acht Jahre Garantie auf den Akku des Stromers.
gigaom.com, nytimes.com

– Forschung + Technologie –

Guido Woeste schraubt am BOmobil und setzt bei dem Projekt auf die Kooperation mit Opel. „Das Rad muss nicht neu erfunden werden“, sagt der Projektleiter E-Mobility Solutions von Delphi im Video-Interview mit electrive.net. 2013 sollen schon 200 bis 1.000 Exemplare des elektrischen Transporters durch den Ruhrpott rollen. Und wann baut Opel das BOmobil als Pkw in Serie? Nur so viel vorab: Möglich ist alles!
electrive.net (Video, 6 Minuten, hohe Auflösung), youtube.com (normale Auflösung)

Neue „Dream Battery“ aus den USA: Die Forscher der Northwestern University setzen auf einen Silizium-Graphit-Sandwich in der Anode. Dieser erlaube das zehnfache Ladetempo und zehn mal mehr Ladevorgänge als bei heutigen Lithium-Ionen-Batterien üblich, so die Wissenschaftler.
atzonline.de

GM will Akku-Sicherheit erhöhen: Nach dem Brand eines gecrashten Volt will GM einen Prozess entwickeln, der solche Vorfälle ausschließen soll. Dazu wird der Akku nach einem Unfall komplett entladen.
autonews.com

Transport-Helfer als Brennstoffzellen-Hybrid: DB Schenker, Fronius, Linde und weitere Partner wollen mit dem Forschungsprojekt „E-Log-Biofleet“ elektrische Flurförderzeuge mit einem Hybrid-Antrieb aus Brennstoffzelle und Batterie voranbringen – Indoor-Hallenbetankung inklusive.
maschinenmarkt.vogel.de

Breyer-Kalandersystem für Li-Ionen-Batterien: Für die Fertigung von Elektroden für Lithium-Ionen-Batterien stellt der Maschinenbauer Breyer ein neues System bereit. Die Anlage übernimmt u.a. das Abwickeln des Beschichtungssubstrats, das Kalandrieren und das Komprimieren der Elektroden.
energie-und-technik.de

Blei-Batterie vor dem Aussterben? In China werden offenbar reihenweise Fabriken geschlossen, die bislang Blei-Batterien hergestellt haben. Eine Ursache sind wohl fallende Preise bei Lithium-Ionen-Akkus.
electricvehiclesresearch.com

– Feedback –

Meistgeklickter Link am Mittwoch war die Studie der Freien Universität Berlin, die u.a. davon ausgeht, dass bei der E-Mobilität ein Oligopol der Strom- und Wasserstoff-Anbieter droht.
fu-berlin.de (PDF-Download)

– Zitat des Tages –

„Das Leben in den Bergen ist nicht mehr so, wie es früher einmal war. Unbekümmerte Nordlichter erobern nun die Reservate der gestandenen Alpinisten: eine nicht zu unterschätzende Nebenwirkung des überall grassierenden E-Bike-Booms.“

Der Journalist und Berg-Freund Georg Weindl in einem amüsantem Beitrag über das Berchtesgadener Land.
„Frankfurter Allgemeine Zeitung“ vom 17.11.2011, Seite R2

– Marketing + Vertrieb –

EICMA voll unter Strom: Die Milan International Motorcycle Show legt nahe, dass dem E-Motorrad eine große Zukunft blüht. Die Kollegen von „Autoblog Green“ fassen die wichtigsten Premieren in Wort, Bild und Video zusammen – darunter auch die Energica von CRP Racing und die KTM Freeride E.
green.autoblog.com

New York will E-Trucks fördern und legt ein 10 Mio Dollar schweres Subventionsprogramm auf. Pro Elektro-Lkw könnten Käufer dadurch bis zu 20.000 Dollar ergattern, heißt es. Damit erlangt die gestern vermeldete Ansiedlung von Smith Electric Vehicles in New York eine ganz neue Bedeutung.
nydailynews.com

Honda Fit EV nur im Leasing: Honda will den Stromer im Sommer 2012 zunächst in den US-Bundesstaaten Kalifornien und Oregon einführen – allerdings ausschließlich gegen eine Leasing-Pauschale von 399 Euro pro Monat. Daraus ergibt sich theoretisch ein Verkaufspreis von 36.625 Dollar.
plugincars.com

RWE schenkt Marl sieben E-Bikes: Außerdem kann sich die NRW-Stadt über eine Ladestation freuen. Vor allem die Mitarbeiter des kommunalen Ordnungsdienstes sollen die Pedelecs künftig nutzen.
dattelner-morgenpost.de

Regionales kurz & knapp: Bad Homburg (Hessen) testet im Kampf gegen die Feinstaubbelastung im Kurbezirk einen Hybridbus. ++ Das Lüttfeld-Berufskolleg in Lemgo (NRW) baut einen Smart zum E-Auto um. ++ Stadtwerke Kaarst stellen eine Ladesäule vor das örtliche Rathaus.
faz.net (Bad Homburg), lz.de (Lemgo), ngz-online.de (NRW)

– Rückspiegel –

Knutschende Politiker gibt’s seit dem Mauerfall nicht mehr. Doch jetzt erweckt die Bekleidungsmarke Benetton die vergessene Mode zu neuem Leben und zeigt in Fotomontagen u.a. Nicolas Sarkozy beim Traumkuss mit Angela Merkel. Die Darsteller finden an der Liebelei allerdings wenig Freude.
spiegel.de

+ + +
„electrive today“ ist das tägliche Update zur E-Mobilität. Der Newsletter für Fach- und Führungskräfte erscheint immer werktags gegen 8 Uhr pünktlich zum Frühstückskaffee im Büro. Für ein kostenloses E-Mail-Abo senden Sie eine Mail an abo@electrive.net oder besuchen Sie uns unter www.electrive.net. Sie wollen bei „electrive today“ schnell, flexibel und effektiv werben? Alle Infos dazu finden Sie hier!
+ + +

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2016/03/21/japan-bayern-stuttgart-new-york-jejudo/
21.03.2016 08:11