Schlagwort: Offenbach

01.05.2021 - 20:49

Offenbach: OVB schicken 17 weitere E-Busse in Dienst

Die Offenbacher Verkehrs-Betriebe (OVB) nehmen ab dem 3. Mai 17 weitere Elektrobusse in den Linienbetrieb. Diese ergänzen die sieben E-Busse, die seit dem Fahrplanwechsel Ende 2020 im Einsatz sind. Die neuen Busse werden im Laufe der nächsten Wochen auf den Linien 104, 105, 106, 107 und 108 ihren Dienst aufnehmen.

Weiterlesen

– ANZEIGE –



03.12.2020 - 12:38

RMV startet On-Demand-Projekt im Rhein-Main-Gebiet

Der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) hat den Startschuss für eines der größten On-Demand-Verkehrsprojekte Europas gegeben: Ab Anfang 2021 werden im Verbundgebiet in Zusammenarbeit mit zunächst neun lokalen Partnern etwa 150 Batterie-elektrische oder wasserstoffbetriebene Fahrzeuge buchbar sein.

Weiterlesen
24.06.2020 - 11:07

OVB bestellen weitere 29 E-Busse

Die Offenbacher Verkehrs-Betriebe (OVB) haben Solaris einen weiteren Auftrag über 29 Elektrobusse erteilt. Die 20 Standard- und neun Gelenkbusse sind nicht die erste Bestellung der Offenbacher bei dem polnischen Hersteller.

Weiterlesen

– ANZEIGE –



13.11.2019 - 15:45

Offenbacher Verkehrs-Betriebe bestellen E-Busse bei Solaris

Die Offenbacher Verkehrs-Betriebe (OVB) haben im Rahmen der geplanten Elektrifizierung ihrer Stadtbusflotte jetzt das Ausschreibungsverfahren zur Beschaffung der ersten sieben Elektrobusse abgeschlossen. Der Auftrag über sechs E-Niederflurbusse und eine Gelenkbus-Variante geht an Solaris Deutschland.

Weiterlesen
14.08.2019 - 12:52

Umbauarbeiten für E-Busse in Offenbach gestartet

Bei den Offenbacher Verkehrsbetrieben (OVB) haben die Arbeiten an der Umstellung der Stadtbusflotte auf Elektroantrieb begonnen. Bei laufendem Betrieb werden der Betriebshof und zwei Fahrzeughallen modernisiert und eine neue Ladeinfrastruktur geschaffen.

Weiterlesen
08.07.2019 - 13:09

Offenbach erhält Förderung für 29 Elektrobusse

Die Offenbacher Verkehrs-Betriebe (OVB) haben im Rahmen der jüngsten Förderrunde des BMU für E-Busse einen Förderbescheid über acht Millionen Euro erhalten. Das Geld ist für die Anschaffung einer zweiten Tranche von 29 Elektrobussen bestimmt.

Weiterlesen
02.07.2019 - 11:12

Umweltministerium fördert 70 weitere E-Busse

Das Bundesumweltministerium fördert in weiteren fünf Städten den Einsatz von Elektrobussen: Aachen, Bochum, Gelsenkirchen, Duisburg und Offenbach am Main erhalten Förderbescheide in Höhe von insgesamt ca. 14,3 Millionen Euro für die Anschaffung von etwa 70 E-Bussen.

Weiterlesen
30.08.2018 - 13:55

Offenbach tritt globalem eMobility-Programm bei

Als erste deutsche Stadt schließt sich Offenbach dem Global EV Pilot City Programme (PCP) des internationalen Netzwerks Electric Vehicle Initiative (EVI) an. Im Zuge des Programms verbünden sich Großstädte aus der ganzen Welt, um den Ausbau der Elektromobilität voranzutreiben.

Weiterlesen
01.03.2018 - 15:04

Offenbach sattelt ab 2019 auf Elektrobusse um

Die Offenbacher Verkehrsbetriebe (OVB) konkretisieren ihre Pläne, ihre Busse sukzessive auf Elektroantriebe umzustellen. Etwa Mitte 2019 sollen die ersten beiden E-Busse und Ende 2019 weitere fünf E-Busse auf den Linien 103, 104, 107 und 108 in Betrieb genommen werden.

Weiterlesen
15.11.2017 - 13:44

Offenbach bekommt drei weitere eMobil-Stationen

Die Stadtwerke Offenbach haben mit dem Bau von drei neuen eMobil-Stationen begonnen. Die Servicestationen zur Anmietung von E-Autos und Pedelecs entstehen im Neubaugebiet an den Eichen, am Rumpenheimer Kurhessenplatz sowie im Stadtteil Tempelsee. 

Weiterlesen
06.09.2017 - 13:56

Hyundai tritt H2 Mobility bei

Neben BMW, Honda, Toyota, Volkswagen und Daimler beteiligt sich seit dem 1. September als sechster Automobilkonzern auch Hyundai an der Partnergesellschaft H2 Mobility. 

Weiterlesen
09.08.2017 - 16:03

60 neue Ladestationen im Landkreis Offenbach

Im Landkreis Offenbach soll im Rahmen der Initiative „Wir fördern die Elektromobilität“ von Maingau Energie in Kooperation mit Kreiskommunen und Stadtwerken die Ladeinfrastruktur bis März 2018 deutlich ausgebaut werden. 

Weiterlesen
20.06.2017 - 15:31

Zwei neue eMobil-Stationen in Offenbach

In der hessischen Stadt Offenbach wurden jetzt zwei neue eMobil-Stationen eröffnet. Am Nordring und am Ostendplatz in Bieber stehen jeweils fünf Pedelecs und ein E-Auto zum Ausleihen bereit. 

Weiterlesen
30.05.2017 - 13:22

Honda weiht 940-Volt-Ladestation in Offenbach ein

Am Entwicklungszentrum von Honda R&D Europe in Offenbach wurde jetzt eine neue öffentliche 940-Hochvolt-Ladestation eingeweiht. Vier Fahrzeuge mit unterschiedlichen Steckertypen können dort gleichzeitig schnell laden, darunter womöglich bald auch ein Stromer von Honda für den europäischen Markt.

Weiterlesen
13.02.2017 - 11:36

Elektromobilität in Offenbach: eMobil-Stationen entstehen

In Offenbach startet in dieser Woche der Bau einer eMobil-Station, die mit zwei Abstellflächen für E-Carsharing samt Ladepunkten ausgerüstet sein wird. Ein VW e-up! steht dort künftig zur Ausleihe bereit. Hinzu kommen fünf Abstell- und Ladeboxen für Pedelecs. Innerhalb der nächsten zwei Jahre sind fünf solcher Stationen geplant.
op-online.de

31.08.2016 - 08:19

Südkorea, NuTonomy, Offenbach, Konstanz, Berlin, FutureDriving.

Laden während der Fahrt: Südkorea will bis 2018 alle großen Autobahn-Raststätten mit Ladesäulen ausstatten. Zwei Jahre später soll es zudem ein Netzwerk von “intelligenten” Autobahnen für autonome und elektrisch angetriebene Fahrzeuge geben. Dieses soll auch Straßenabschnitte beinhalten, auf denen E-Autos während der Fahrt geladen werden können.
koreatimes.co.kr

Selbstfahrende E-Shuttle erobern die Welt: Das US-Startup NuTonomy sorgt mit seinen hochautomatisierten E-Shuttles in Singapur aktuell mit Realtests für Furore (wir berichteten). Schon Anfang 2017 sollen sie in drei weiteren Standorten Asiens an den Start gehen, ehe dann bis 2020 ganze zehn Teststädte geplant sind, auch in den USA und in Europa.
pri.org

E-Autos parken gratis in Offenbach: Die Stadt befreit Autos mit E-Kennzeichen jetzt von den Parkgebühren. 90 Fahrzeuge sind derzeit in Offenbach zugelassen, die diese Vergünstigungen in Anspruch nehmen können – 70 reine Elektrofahrzeuge und 20 Plug-in-Hybride.
offenbach.de

Stadtwerke Konstanz nun Ladenetz-Partner: Der Versorger bringt seine neun lokalen Ladepunkt in das Roaming-Netzwerk der Stadtwerke-Initiative ladenetz.de ein. Kaufen Kunden ein neues E-Auto, können sie mit der ein Jahr lang kostenlosen Ladekarte dann an über 650 Partner-Ladesäulen gratis Strom zapfen.
konstanz.de

— Stellenanzeige —
EBG-Compleo-LogoEBG compleo GmbH sucht Verstärkung! Als ein führender deutscher Anbieter von Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge mit Sitz in Lünen suchen wir ab sofort für unser Team: (Team-)Leiter Entwicklung Elektrotechnik (m/w), Software-Entwickler (C++, Linux, hardwareorientiert) (m/w), Elektrischer Konstrukteur (m/w), Mechanischer Konstrukteur (m/w) und Servicetechniker (m/w). Alle Infos zu den Stellen hier!

Anktionswochen “Neue Mobilität Berlin”: Das gleichnamige Forschungsprojekt der TU Berlin führt noch bis zum 10. September auf der Mierendorff-Insel und im Klausenerplatz-Kiez Themenwochen zur urbanen Mobilität durch. Die E-Mobilität ist mit diversen Infoangeboten vertreten und Anwohner haben ihre Fahrzeuge zugunsten von Freifläche fortgeschafft und können stattdessen CarSharing-Fahrzeuge nutzen.
idw-online.de, neue-mobilitaet.berlin

Miet-Leasing-Zwitterkonzept für E-Autos: FutureDriving will die zeitlichen Grenzen bestehender E-Auto-Anbieter aufbrechen und vermietet österreichweit Elektromodelle von einem Tag bis zu mehreren Jahren. Die Kunden sollen so nicht mehr zwischen Mietwagen oder Leasing-Fahrzeug entscheiden müssen.
oekonews.at

19.05.2016 - 07:53

Hubject, Österreich, Offenbach, e-Bürgerbus, Ontario, Madrid.

Spannende News von Hubject: Das Berliner Joint Venture stellte im Rahmen der intercharge network conference (Live-Blog hier) die erste betreiberübergreifende Reservierungsfunktion vor, mit der E-Auto-Fahrer künftig Ladestationen unterschiedlicher Anbieter in Europa über ihr Smartphone buchen können. Zudem wurde bekannt, dass BMW seinen japanischen Kunden mithilfe der Hubject-Plattform künftig auch das Laden an mehr als 7.000 Ladepunkten des Netzwerks JCN ermöglichen wird.
hubject.com

Förderung für Firmen-Stromer: Das Umweltministerium Österreichs stellt 7,5 Mio Euro für ein zweites Förderpaket für betriebliche Elektrofahrzeuge und Ladeinfrastruktur im Jahr 2016 zur Verfügung. Reine Elektro-Pkw für Unternehmen werden mit bis zu 3.000 Euro, E-Pkw “im öffentlichen Interesse” wie Taxis und Carsharing-Stromer mit bis zu 4.500 Euro und Ladestationen mit bis zu 10.000 Euro gefördert.
ots.at

Offenbach erweitert Stromer-Ausleihe: In der hessischen Stadt werden bis zum Jahr 2018 fünf weitere E-Mobil-Stationen errichtet, an denen E-Autos und Pedelecs ausgeliehen werden können. Die ersten der neuen Stationen sollen noch in diesem Jahr in Betrieb gehen.
op-online.de, fr-online.de

E-Bürgerbusse im Ländle: Für das Projekt “e-Bürgerbus”, das vom Land Baden-Württemberg im Rahmen des Programms Namoreg (Nachhaltig mobile Region Stuttgart) gefördert wird, wurde jetzt der erste elektrische Bürgerbus übergeben. Es handelt sich um einen umgerüsteten Mercedes Sprinter.
swp.de, baden-wuerttemberg.de

Ontario plant Energiewende: “The Globe and Mail” veröffentlicht vorab erste Eckpunkte des Klima-Aktionsplans der kanadischen Provinz Ontario, in dessen Umsetzung in den kommenden vier Jahren stolze 7 Mrd kanadische Dollar fließen sollen. 285 Mio Dollar sind demnach für Kaufzuschüsse von bis zu 14.000 Kanada-Dollar pro E-Fahrzeug und für Ladeinfrastruktur vorgesehen. Das Ziel: 2020 sollen fünf Prozent aller Neufahrzeuge in Ontario elektrisch fahren, fünf Jahre später schon zwölf Prozent.
theglobeandmail.com

110 E-Taxis für Madrid: Das Taxiunternehmen La Ciudad del Taxi aus der spanischen Hauptstadt hat nicht weniger als 110 Nissan Leaf mit 30-kWh-Akku bestellt. Es handelt sich dabei um den bisher weltweit größten Vertrag über die Lieferung von Elektrotaxis, den Nissan je erhalten hat.
nissan-europe.com, electriccarsreport.com

24.02.2016 - 08:29

Advenir in Frankreich, Belib in Paris, Offenbach, Hannover, Oldenburg.

Französische Lade-Offensive 1: Die Regierung Frankreichs hat ein neues Förderprogramm namens Advenir gestartet, mit dem bis Ende 2018 die Installation von 12.000 weiteren Ladepunkten ermöglicht werden soll. Förderfähig sind Ladestationen für E-Fahrzeuge auf Firmenparkplätzen und auf Parkflächen von Wohngebäuden, die öffentlich zugänglich gemacht werden. Gut so!
avere-france.org, developpement-durable.gouv.fr (auf Französisch)

Französische Lade-Offensive 2: In Paris wurde ein neues Ladestationen-Netzwerk namens Belib installiert, das aus 60 Multichargern mit 22 kW Anschlüssen für CHAdeMO, CCS und Typ 2 besteht. Um zu verhindern, dass Stromer die Ladeplätze länger als nötig belegen, steigen die Preise ab der ersten Stunde deutlich an. Zudem erkennt ein Radarsystem nicht ladende Blockierer und informiert die Polizei. Bitte in deutschen Städten dringend mit 50 kW nachmachen, danke!
insideevs.com, chademo.com (PDF)

eMiO-Ziel erreicht: Die Stadt Offenbach hat eine positive Bilanz ihres Projektes eMiO (Elektromobilität in Offenbach) gezogen. Innerhalb von knapp drei Jahren sei es gelungen, wie geplant 40 Elektroautos an Offenbacher Unternehmen zu vermieten.
op-online.de, rtl-hessen.de (Video)

eMobility-Servicestelle in Hannover: Das Autohaus Ahrens hat ein Kompetenzzentrum für E-Mobilität eingerichtet, das markenunabhängig als Anlaufstelle für alle dienen soll, die sich für Elektrofahrzeuge interessieren. Ein Mitarbeiter wurde speziell geschult und eine kostenlos nutzbare Ladestation errichtet, darüber hinaus stehen diverse E-Fahrzeuge für Probefahrten bereit.
haz.de, hwk-hannover.de

Der Kreis Oldenburg will noch in diesem Jahr in jeder ihm angehörenden Kommune eine Ladestation für E-Fahrzeuge installieren lassen. Die Einrichtung wird ausgeschrieben. Insgesamt 61.000 Euro sind für das Projekt eingeplant.
weser-kurier.de

22.05.2015 - 07:50

Wien, Hessen, München, Österreich, FC Ingolstadt 04, Offenbach.

Stromtaxi-Offensive in Wien: Die Wiener Stadtwerke starten gemeinsam mit Taxizentralen und Forschungseinrichtungen der Stadt ein Elektrotaxi-Projekt. Das Ziel: Ab 2016 sollen 120 E-Taxis auf den Straßen surren, 2017 schon bis zu 250. In Kürze wollen die Projektpartner mit attraktiven Konditionen erste Taxiunternehmer für die Umsetzung gewinnen: Ihnen winkt eine üppige Förderung von bis zu 8.000 Euro pro Fahrzeug sowie ein Jahr Gratis-Strom an den Schnellladern von Wien Energie.
wien.orf.at, vienna.at, ots.at

Test-Stromer für hessische Unternehmen: Die Initiative “eFlotte – elektromobil unterwegs in Hessen” bietet Unternehmen ab dem 10. Juli die Möglichkeit, zwei Wochen lang kostenlos Elektrofahrzeuge im Betriebsalltag zu testen. Die Bewerbungsphase beginnt heute und endet am 16. Juni. Es werden voraussichtlich mehr als 30 E-Fahrzeuge diverser Hersteller zur Verfügung stehen.
autoflotte.de, fuhrpark.de, eflotte-hessen.de (mit Link zur Bewerbung)

Münchener eMobility-Förderungen fix? Laut einer ersten Reaktion der Handwerkskammer hat der Münchener Stadtrat nun die angekündigten Maßnahmen zur Förderung der Elektromobilität in der Landeshauptstadt beschlossen. Eine offizielle Mitteilung steht allerdings noch aus.
pressebox.de

Steuervorteile für E-Autos in Österreich in Sicht: Im Steuerreformgesetz, das sich bis zum 5. Juni in Begutachtung befindet und im Juli vom Parlament beschlossen werden soll, sind deutliche Erleichterungen für E-Fahrzeuge vorgesehen: Ein Vorsteuerabzug für Unternehmen und eine Sachbezugsbefreiung für Mitarbeiter.
Quelle: Info per E-Mail; parlament.gv.at (Gesetzestext)

Der FC Ingolstadt 04 ist derzeit nicht nur wegen des frisch eingetüteten Aufstiegs in die 1. Bundesliga elektrisiert: Am Audi Sportpark sind jetzt die Ladesäulen Nummer fünf und sechs in Betrieb gegangen, die Teil des ladenetz.de-Verbundes sind. Zudem wird der Verein künftig zwei Teilzeitstromer als Dienstfahrzeuge nutzen – natürlich zwei Audi A3 e-tron.
ingolstadt-today.de

Offenbach legt nach: Die Stadt will fünf weitere E-Mobil-Stationen errichten – eine Bewilligung der Förderung durch den Bund vorausgesetzt. Zudem sollen der Rück- und Ausgabepunkt der Elektrofahrzeuge an den Stationen künftig frei wählbar sein.
offenbach.de

04.11.2014 - 09:06

Esslingen, Dormagen, Offenbach, Schweiz, Kanada, Toyota.

Akku-O-Busse für Esslingen: Die Städtischen Verkehrsbetriebe Esslingen bekommen vier neue Elektrobusse, deren Batterien geladen werden, während sie an der Oberleitung hängen. Danach fahren sie per Akku-Strom weiter. Anfang 2016 könnten die ersten beiden Busse in Betrieb gehen.
stadtanzeiger-im-netz.de, esslingen.de

Neuer Bahnhof in Dormagen: Die Stadt hat ihren 5 Mio Euro teuren Bahnhofsumbau abgeschlossen. Bürger können sich u.a. über eine Fahrradstation mit 360 Stellplätzen, eine Doppel-Ladesäule für E-Autos und einen Stromspender für E-Bikes mit 24 Akku-Ladefächern freuen.
rp-online.de

Update zu eMiO: Das Projekt Elektromobilität in Offenbach (eMiO) macht Forschritte. Knapp drei Viertel der 40 Elektrofahrzeuge, die neu auf die Straße gebracht werden sollen, wurden bereits vermittelt. Jüngst hat die Apotheke “Zum Löwen” einen Mitsubishi EV (früher i-MiEV) in Empfang genommen.
offenbach.de

Neue Schnelllader in der Schweiz: Die Elektrizitätswerke des Kantons Zürich haben zwei neue Schnellladestationen an der A4 zwischen dem Großraum Zürich und Zug/Luzern installiert. Auch Tesla legt nach: In Maienfeld an der A13 und Beckenried an der A2 stehen jetzt weitere Supercharger.
ekz.ch (EKZ), presseportal.de (Tesla)

Kanada legt nach: Der kanadische E-Mobility-Provider Sun Country Highway, der bereits zahlreiche Ladestationen im Land aufgebaut hat, lässt mit einer neuen Ankündigung aufhorchen. Man plane nicht weniger als 1.000 neue Ladepunkte in ganz Kanada. Ein konkreter Zeitplan wurde aber nicht genannt.
evnewsreport.com, insideevs.com

Toyota baut Ladenetz aus: Der Autobauer weitet seine Tests mit Ladeinfrastruktur in der japanischen Präfektur Aichi aus und ergänzt die bisherigen 104 Ladestationen um weitere 43. Ziel des Feldversuchs ist es u.a., die idealen Standorte für die Lader zu identifizieren.
greencarcongress.com, electriccarsreport.com

Gefunden bei electrive.net
https://www.electrive.net/2021/05/04/mercedes-liefert-74-evito-tourer-fuer-on-demand-plattform-des-rmv/
04.05.2021 12:35